Der Bontrager XR3 soll auf schnellen XC-Kursen glänzen: Die US-Amerikaner haben mit dem XR3 einen Race-Reifen mit überarbeitetem Profil für Vielseitigkeit, Schnelligkeit und konstante Traktion vorgestellt. Das neue Modell soll leicht und schnell wie ein echter XC-Rennreifen sein, dabei aber robust und traktionsstark für sicheres Kurvenverhalten in technischen Trails.

Bontrager XR3 Team: Infos und Preise

  • 29 x 2.4″: 39,99 €
  • 27.5 x 2.8″: 69,99 €
  • erhältlich über Treks weltweites Fachhändlernetz
  • www.bontrager.com

Das Profildesign ist von zwei der populärsten Reifen von Bontrager inspiriert. So hat man das leicht und schnell laufende Mittelprofil des beliebten XR2 mit den aggressiveren Seitenstollen des XR4 kombiniert und so einen Reifen kreiert, der nicht nur schnell, sondern auch vielseitig sein und Sicherheit vermitteln soll.

„Der neue XR3 ist ein renntauglicher XC-Reifen, mit dem man es auch richtig krachen lassen kann. Er ist perfekt für Kunden, die sich einen Alleskönner-MTB-Reifen wünschen.“ – Graham Wilhelm, Treks Produktdirektor für Laufräder und Reifen

Wie alle Bontrager XR Series Team Issue-Reifen ist auch der XR3 mit einer leichten Inner Strength Karkasse für erhöhten Flankenschutz ausgestattet und als Tubeless Ready-Reifen für eine Tubeless-Montage in Verbindung mit Bontrager TLR-Laufrädern und -Dichtmilch konzipiert.

Für jeden von Trek (in Nordamerika) verkauften Bontrager Mountainbike-Reifen wird 1 US-Dollar an die NICA und ihr Engagement für den MTB-Rennsport der Zukunft gespendet. Trek und Bontrager unterstützen die Mission der NICA, Kinder mit Hilfe von Radsport körperlich, geistig und charakterlich fit zu machen.

BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Primary
# BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Primary
BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Alt2
# BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Alt2
BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Alt1
# BontragerXR3TeamIssueTLR 27917 A Alt1
Info: Pressemitteilung Bontrager
  1. benutzerbild

    Gary Jr.

    dabei seit 09/2005

    Creeper666 schrieb:
    Was nur wenn sie scheiße sind?

    Ich warte auf dein Feedback!


    pech gehabt, ich behalte sie selber...

    ich erlaube mir nach 5 ausfahrten hier mal meine ersten erFAHRungen zu berichten (psi 20 bei ca. 75 kg

    montage
    wie immer absolut problemlos tubeless montiert: reifen aufziehen, milch rein, aufpumpen (1x mit kompressor, den zweiten mit standpumpe zum testen) -> plop-plop und sofort dicht.
    wobei ich auch mit conti nie wirklich probleme hatte. selbst race sport-karkassen habe ich alle dicht bekommen mit 1-2 tricks und ein bisschen geduld

    gewicht
    angabe 755 gr. / effektiv 762 und 764 -> herstellerangabe somit (knapp) eingehalten / jedoch schon etwas schwer... (als cc-reifen)

    preis
    off. vp in der chf 49.00 (also absolut konkurrenzfähig, jedoch halt nicht über (billig)onlinehändler erhältlich sondern beim trek-händler)

    breite
    er ist an der karkasse etwa 2-3 mm breiter als bontrager xr1 2.2 und conti 2.2 (rk, ck) bzw. 2-3mm schmaler als der alte bontrager xr3...
    die groben seitenstollen ragen etwas über die karkasse. vermutlich messe sie da... effektiv ist das für mich aber kein 2,4er, eher 2.3 (Karkasse)

    grip
    es war mehrheitlich trocken, trotzdem konnte ich ihn auch an einigen nassen stellen testen (inkl. noch etwas schnee ). der grip ist für das profil sehr gut. auch auf nassen steinen, wurzeln, schnee super grip.
    die bremstraktion ist gut für das feine profil, aber kein anker.
    der seitenhalt ist sehr, sehr gut! das ist die absolute paradedisziplin des reifens. hier merkt man die groben seitenstollen effektiv. der reifen geht dahin, wo ich ihn haben will. kein wegrutschen (vr und hr)

    rolleigenschaften
    strasse: rollt sehr fein ab (kein "vibrieren"), der rollwiderstand ist aber sicher nicht so gering wie ein xr1-2, ck (2.2) oder gar rk. ich habe das gefühl, dass man das (mehr-)gewicht etwas spürt (beim beschleunigen)
    trail: hier merke ich viel weniger (oder gar nichts), habe das gefühl, dass er im gelände top rollt.
    generell fühl er sich sehr geschmeidig an.

    verschleiss
    hier kann ich noch nichts wirklich sagen nach 5 ausfahrten. die mittelstollen sind nicht sehr hoch und ziemlich weich. er hat die gleiche gummimischung wie der xr2. somit gehe ich davon aus, dass der verschleiss hier höher als bei conti-black-chili (für mich hier absolut die beste mischung) ist. sollte trotzdem im normalen bereich sein (sicher besser als rocket ron).

    pannenanfälligkeit
    bisher keine pannen. gehe davon aus, dass er so gut funktioniert wie die anderen (cc)reifen von bonti. dann wäre er hier ebenfalls sehr gut (jedoch auch die conti protection sind bei mir top, die race sport hingegen flop!!!)

    fazit
    top für alle, die einen allround-reifen oder einen cc-reifen mit Reserven suchen! wenn er sich weiterhin so verhält, wird das mein neuer trainingsreifen.
  2. benutzerbild

    baloo

    dabei seit 01/2004

    Gary Jr. : Kannst du mir die absolute Breite des XR 3 2.4 miteilen?
    Schon jetzt Danke!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    olle24

    dabei seit 07/2019

    Gibt es noch weitere Testergebniss bzw. Vergleiche zwischen XR3 und Cross King? Ich überlege die werkseitig auf meinem Trek Top Fuel 8 montierten XR3 in 2,4 gegen die CK 2,3, die ich noch neuwertig habe, auszutauschen. Die XR3 performen nicht schlecht. Nachdem ich heute im Wald durch ein kleineres Schlammloch, welche nicht sehr tief war, gefahren bin, war das Profil der XR3 erstmal komplett zu. Der Dreck löste sich erst nachdem ich wieder etwas schneller und auf etwas festerem Waldweg fahren konnte. Ich frage mich, ob sich die CK auch so zugesetzt hätten und wie bei denen der Selbstreinigunseffekt ist.
  5. benutzerbild

    k_star

    dabei seit 04/2008

    montier die reifen doch, und dann fährst du morgen noch mal durch das kleine schlammloch.

    dann hast du erkenntnisse aus erster hand.
  6. benutzerbild

    pacechris

    dabei seit 07/2005

    Je nach Konsistenz des Schlamms ist jedes Profil sofort zu, und das freifahren bei höhere Geschwindigkeit ist auch normal.
    Nur das wie und wann macht den Unterschied

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!