Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die größte Änderung am neuen Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer ist mehr als offensichtlich
Die größte Änderung am neuen Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer ist mehr als offensichtlich - die Einstellknöpfe sind nun ohne Werkzeug bedienbar und leicht verständlich beschriftet. Firm oder Soft für die Druckstufe, Fast oder Slow für den Rebound.
Der Cane Creek DB Kitsuma ist wieder als Luft …
Der Cane Creek DB Kitsuma ist wieder als Luft …
… oder Stahlfeder-Variante erhältlich.
… oder Stahlfeder-Variante erhältlich.
Intern konnten laut Hersteller Verbesserungen erzielt werden
Intern konnten laut Hersteller Verbesserungen erzielt werden - außerdem ist der Dämpfer etwas schlanker geworden und soll nun besser mit verschiedenen Rahmendesigns kompatibel sein.
Kitsuma.Jeffsy.2
Kitsuma.Jeffsy.2
Kitsuma.Jeffsy
Kitsuma.Jeffsy

Der neue Cane Creek Kitsuma-Dämpfer basiert auf dem bekannten Double Barrel-Modell, soll jedoch ungleich einfacher einzustellen und intuitiver bedienbar sein. Der Dämpfer lässt sich laut Cane Creek zudem weiterhin leicht an alle gängigen Rahmen anpassen. Hier findet ihr alle Infos zum neuen Dämpfer.

Cane Creek DB Kitsuma: Infos und Preise

Im Prinzip baut der neue Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer komplett auf dem Double Barrel auf und bietet dieselben Einstellungen von High- und Lowspeed-Dämpfung für Druck- und Zugstufe sowie die Option auf einen Climbswitch mit insgesamt drei Stufen. Allerdings wurden die Einsteller selbst angefasst, um schnelle Anpassungen auf dem Trail intuitiver zu machen. Statt Klicks zu zählen, kann man sich nun an der Position der Knöpfe orientieren. Lowspeed-Einsteller bieten nun genau eine Umdrehung, Highspeed-Einsteller zwei Umdrehungen. Doch auch die Performance soll dank neuer Technologien einen Sprung nach vorne gemacht haben. Der neue Dämpfer ist als Luft- und Stahlfeder-Version erhältlich und kostet in den USA 700 beziehungsweise 670 $ – Europreise liegen aktuell noch nicht vor.

  • Versionen Luft und Coil
  • Gewicht 585 g (Luft) | 417 g (Coil ohne Feder, beides 210 mm & Herstellerangaben)
  • Einbaumaße Standard metrisch, Trunnion
  • Features je High- & Lowspeed Compression und Rebound, 3-Positionen Climb Switch
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.canecreek.com
  • Preise 699,99 $ (Luft) | 669,99 $ (Coil, beides UVP)
Die größte Änderung am neuen Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer ist mehr als offensichtlich
# Die größte Änderung am neuen Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer ist mehr als offensichtlich - die Einstellknöpfe sind nun ohne Werkzeug bedienbar und leicht verständlich beschriftet. Firm oder Soft für die Druckstufe, Fast oder Slow für den Rebound.
Diashow: Neuer Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer: Alle Einstellmöglichkeiten – und einfach zu nutzen?
Intern konnten laut Hersteller Verbesserungen erzielt werden
Kitsuma.Jeffsy
Der Cane Creek DB Kitsuma ist wieder als Luft …
Kitsuma.Jeffsy.2
Die größte Änderung am neuen Cane Creek DB Kitsuma-Dämpfer ist mehr als offensichtlich
Diashow starten »

Die Idee hinter dem DB Kitsuma war es, ein komplexes High-Tech-Bauteil zu nehmen und sehr intuitiv und einfach nutzbar für den Fahrer zu machen.

Jeff Laforge, Cane Creek Design Ingenieur

Um sein Fahrwerk möglichst perfekt auf sich einzustellen, muss man häufig einfach verschiedene Settings durchprobieren. Cane Creek zufolge kann das jedoch oft recht nervig sein, was viele Fahrer davon abhält, ihr Optimum zu finden. Mit dem DB Kitsuma-Dämpfer soll diese Hürde deutlich gesenkt worden sein. Der Dämpfer ist dem Hersteller zufolge weiterhin ohne internes Tuning für so ziemlich jedes Bike sowie jeden Fahrer und Fahrstil perfekt geeignet und einstellbar. Die neuen Drehknöpfe werden werkzeuglos bedient und sind nun eindeutiger bezeichnet. Außerdem wurde die Bandbreite der Einstellungen vergrößert – sie soll nun die größte auf dem ganzen Markt sein – und die Sprünge zwischen verschiedenen Klicks fallen größer und damit spürbarer aus.

Dadurch, dass die Knöpfe nun nur noch ein oder zwei Umdrehungen gedreht werden können, soll man auf den ersten Blick erkennen, welche Einstellung vorliegt und nicht darauf angewiesen sein, Myriaden von Klick-Zahlen im Kopf zu haben. Zusätzlich fällt die Rebound-Einstellung etwas gedämpfter aus, um besser mit den erforderlichen, straffen Federraten moderner Fahrwerke zu harmonieren.

Der Cane Creek DB Kitsuma ist wieder als Luft …
# Der Cane Creek DB Kitsuma ist wieder als Luft …
… oder Stahlfeder-Variante erhältlich.
# … oder Stahlfeder-Variante erhältlich.

Überarbeitet wurde auch der bekannte Climb Switch, der nun drei Positionen bietet: Descend, CS und neuerdings Firm. Im Descend-Mode ist der Dämpfer offen, CS soll einen guten Mix aus Grip und Treteffizienz bieten und Firm schließt den Bleed Port des Dämpfers vollständig, was perfekt für lange Treteinlagen auf Asphalt- oder Schotter-Straßen sein soll. Intern wurde zudem der Dämpfungskolben überarbeitet, der nun poliert ist und das Ansprechverhalten so laut Hersteller verbessert. Weiterhin soll ein progressiver Anschlag-Bumper Durchschläge besser abfedern und verschiedene Maßnahmen wie längere Buchsen und größere Quad-Ringe die Performance und Haltbarkeit erhöhen.

Intern konnten laut Hersteller Verbesserungen erzielt werden
# Intern konnten laut Hersteller Verbesserungen erzielt werden - außerdem ist der Dämpfer etwas schlanker geworden und soll nun besser mit verschiedenen Rahmendesigns kompatibel sein.
Kitsuma.Jeffsy.2
# Kitsuma.Jeffsy.2
Kitsuma.Jeffsy
# Kitsuma.Jeffsy

Um besser mit einer Vielzahl an aktuellen Bikes kompatibel zu sein, wurden die Luftkammer und der Valve-Körper überarbeitet. So soll das externe Reservoir nun 16 mm kürzer und der Durchmesser schmaler geworden sein. Der Cane Creek DB Kitsuma wurde nach eigenen Angaben in North Carolina/USA entwickelt, getestet und hergestellt (hier unser Cane Creek-Hausbesuch) und ist in Längen von 185 bis 250 mm erhältlich.

Wir von Cane Creek werden nur dann ein Produkt entwickeln, wenn wir glauben, dass es wirklich etwas zum Radfahren beiträgt. Mit dem DB Kitsuma wissen wir, dass wir das getan haben. Von der Tatsache, dass man nicht mehr mit Werkzeugen herumfummeln muss, um seinen Dämpfer zu tunen, über den vergrößerten Dämpfungs- und Zugstufenbereich, der mehr Bikes und mehr Fahrertypen zulässt, bis hin zu den verschiedenen kleinen Verbesserungen, die sich zu erheblichen Leistungssteigerungen summieren – all das zusammen macht unserer Meinung nach einen großen Schritt nach vorn in Sachen Mountainbike-Fahrwerke aus.

Brent Graves, Präsident und CEO von Cane Creek.

Spezifikationen des DB Kitsuma zum Ausklappen

  • maximaler Luftdruck 300 psi
  • Lowspeed-Dämpfung 11 Klicks, eine Rotation
  • Highspeed-Dämpfung 14 Klicks, zwei Rotationen
  • Schaftdurchmesser 9,5 mm
  • Dämpfungsöl Motorex 4WT
  • Längen 210, 230, 250 mm (Standard) | 185, 205, 225 mm (Trunnion)

Was haltet ihr vom neuen Cane Creek-Dämpfer und den Änderungen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Cane Creek
  1. benutzerbild

    cycophilipp

    dabei seit 08/2003

    ich weiß gar nicht was manche hier haben. Steck dir einfach nen kurzen Inbus in die Tasche und geh fahren. Fang ohne die App in der Mitte an. Anfangs den Sag einstellen. Dann drehst du halt so lange bis du an den Kickern nicht mehr rausgeschossen wirst und der Federweg ohne durchschlagen genutzt wird.

    Ist halt leider mit Nachdenken und etwas Theorie verbunden und das ist heutzutage, wo man Google mißachten kann indem man einfach das was man sucht, bei Facebook in ner Gruppe die sog."Schwarmintelligenz" anzapft, leider nicht mehr die Regel.
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Du hast ja gar keine Ahnung, wie lange ich mit der Einstellung von HSR und HSC verbracht habe. Gut, bei der HSR war's immer so ein "geht nicht doch ein wenig schneller" Ding. Bei der HSC hingegen sollte man sich nicht von der Federwegsausnutzung irritieren lassen. LSR und LSC hingegen finde ich wirklich trivial.
  3. benutzerbild

    markovicho

    dabei seit 05/2016

    Wurde der Dämpfer schon in einem deutschen Onlineshop gesichtet ?
  4. benutzerbild

    Sasse82

    dabei seit 05/2011

    markovicho schrieb:

    Wurde der Dämpfer schon in einem deutschen Onlineshop gesichtet ?


    Leider nein, habe gestern mal ne Mail an CC geschickt mit der Frage, ob sie die Verfügbarkeit in DE schon grob abschätzen können. Ich werde es hier schreiben sobald die Antwort da ist.
  5. benutzerbild

    Sasse82

    dabei seit 05/2011

    Die ersten Exemplare sollen Anfang November eintreffen, rechtzeitig vorher dürften dann auch die ganzen Shops die Modelle zum Bestellen anbieten. Es wird aber bedingt durch die Kapazitäten bei CC und Covid19 erstmal mit keinem hohen Bestand gerechnet.

    Ich habe auch mal nachgefragt ob sie derzeit auch planen die Inline Serie zu aktualisieren bzw. auch für Trunnion anzubieten, leider haben sie dergleichen aktuell aber nicht geplant, da der Markt dafür wohl noch nicht ausreichend groß sei. Schade, für die neuen Bikes mit wenig Federweg aber dennoch abfahrtslastiger Geo wäre das der ideale Dämpfer.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!