Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Willkommen in der Zukunft der XC Race-Hardtails
Willkommen in der Zukunft der XC Race-Hardtails - mit dem neuen Scalpel HT präsentiert Cannondale ein sehr schnelles Hardtail, das definitiv aus der Masse heraussticht.
Das Scalpel HT ist der Nachfolger des beliebten F-Si
Das Scalpel HT ist der Nachfolger des beliebten F-Si - statt kontinuierlicher Evolution stand eine komplette Neuentwicklung auf dem Programm.
Diese Neuentwicklung verfügt über eine progressive Geometrie und eine auffällige Federgabel
Diese Neuentwicklung verfügt über eine progressive Geometrie und eine auffällige Federgabel - außerdem kann sich das Rahmengewicht mit leichten 895 Gramm durchaus sehen lassen.
Niedrig angesetzte Sitzstreben sollen in Kombination mit Kettenstreben, die einen gewissen Flex erlauben, für viel Komfort sorgen
Niedrig angesetzte Sitzstreben sollen in Kombination mit Kettenstreben, die einen gewissen Flex erlauben, für viel Komfort sorgen - kleine Unebenheiten und Vibrationen sollen effektiv herausgefiltert werden, ohne dass darunter die Effizienz des Hardtails leiden soll.
Optisch ist der Rahmen eine Augenweide
Optisch ist der Rahmen eine Augenweide - die Lefty Ocho-Federgabel, die an beiden teuersten der insgesamt vier erhältlichen Varianten verbaut ist, trägt ihren Teil zur unverwechselbaren Optik bei.
Mit einem Lenkwinkel von 66,5° mit 110 mm Federweg setzt Cannondale im Bereich der XC Race-Hardtails neue Maßstäbe
Mit einem Lenkwinkel von 66,5° mit 110 mm Federweg setzt Cannondale im Bereich der XC Race-Hardtails neue Maßstäbe - das Proportional Response Geometrie-Konzept soll außerdem dafür sorgen, dass die Gewichtsverteilung über alle Rahmengrößen hinweg ausgewogen ist.
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 - Das Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 ist das Top-Modell für 6.999 €. Es ist die einzige Version mit 110 mm Federweg vorne.
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 - Optional ist das Hi-Mod 1 auch in komplett schwarz erhältlich. Ein Antriebs-Mix aus Shimano XT und XTR ist neben der Lefty Ocho das Highlight der Ausstattung.
Cannondale Scalpel HT Carbon 2
Cannondale Scalpel HT Carbon 2 - Für 4.499 € wechselt das Cannondale Scalpel HT Carbon 2 den Besitzer.
Cannondale Scalpel HT Carbon 2
Cannondale Scalpel HT Carbon 2 - Neben der weinroten Variante gibt es auch eine sehr schicke Version mit auffälligem Farbverlauf.
Cannondale Scalpel HT Carbon 3
Cannondale Scalpel HT Carbon 3 - Das Cannondale Scalpel HT Carbon 3 kostet 3.299 €.
Cannondale Scalpel HT Carbon 3
Cannondale Scalpel HT Carbon 3 - Neben der neongelben Variante gibt es das Hardtail auch in Schwarz.
Cannondale Scalpel HT Carbon 4
Cannondale Scalpel HT Carbon 4 - Die günstigste Variante kostet faire 2.499 € und ist ebenfalls mit einem Carbon-Rahmen ausgestattet.
Cannondale Scalpel HT Carbon 4
Cannondale Scalpel HT Carbon 4 - Wer knallige Farben bevorzugt, hat auch beim Cannondale Scalpel HT Carbon 4 eine Option hierfür.
Das neue Cannondale Scalpel HT sorgt für frischen Wind im Segment der Cross Country-Hardtails
Das neue Cannondale Scalpel HT sorgt für frischen Wind im Segment der Cross Country-Hardtails - wir sind schon jetzt sehr gespannt, wie sich der progressive Ansatz in der Praxis schlagen wird.
C21 Scalpel HT Tahoe 04
C21 Scalpel HT Tahoe 04

Das Cannondale Scalpel HT 2022 ist da – und laut der US-amerikanischen Traditionsmarke soll der neue Cross Country Race-Bolide nicht weniger als das progressivste XC-Hardtail seiner Zeit sein! Wir haben alle Infos zum neuen Cannondale Scalpel HT 2022 für euch. 

Cannondale Scalpel HT 2022: Infos und Preise

Mit dem komplett überarbeiteten Scalpel HT bietet Cannondale für 2022 ein sehr progressives Hardtail aus Carbon an, das vorrangig auf der Cross Country-Rennstrecke heimisch sein soll. Statt einer eher vorsichtigen Evolution des beliebten F-Si hat sich Cannondale dazu entschlossen, ein von Grund auf neu entwickeltes Hardtail auf den Markt zu bringen, das nun auch namenstechnisch der kleine Bruder des Race-Fullys Scalpel (zu unserem Cannondale Scalpel Test) ist.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 100 / 110 mm (vorne)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten progressive Geometrie, Lefty Ocho-Federgabel, Proportional Response Geometrie-Konzept, Kettenstreben mit speziellen Flex Zones für erhöhten Komfort
  • Gewicht 9,68 kg (Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1, Größe M, Herstellerangabe) / 895 Gramm (Hi-Mod Rahmen Größe M, Herstellerangabe) /
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.cannondale.com

Preis Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1: 6.999 €
Preis Cannondale Scalpel HT Carbon 2: 4.499 €
Preis Cannondale Scalpel HT Carbon 3: 3.299 €
Preis Cannondale Scalpel HT Carbon 4: 2.499 €

Willkommen in der Zukunft der XC Race-Hardtails
# Willkommen in der Zukunft der XC Race-Hardtails - mit dem neuen Scalpel HT präsentiert Cannondale ein sehr schnelles Hardtail, das definitiv aus der Masse heraussticht.
Diashow: Neues Cannondale Scalpel HT 2022: Progressives XC-Hardtail für die Rennstrecke
Das Scalpel HT ist der Nachfolger des beliebten F-Si
Das neue Cannondale Scalpel HT sorgt für frischen Wind im Segment der Cross Country-Hardtails
C21 Scalpel HT Tahoe 04
Mit einem Lenkwinkel von 66,5° mit 110 mm Federweg setzt Cannondale im Bereich der XC Race-Hardtails neue Maßstäbe
Cannondale Scalpel HT Carbon 3
Diashow starten »
Das Scalpel HT ist der Nachfolger des beliebten F-Si
# Das Scalpel HT ist der Nachfolger des beliebten F-Si - statt kontinuierlicher Evolution stand eine komplette Neuentwicklung auf dem Programm.
Diese Neuentwicklung verfügt über eine progressive Geometrie und eine auffällige Federgabel
# Diese Neuentwicklung verfügt über eine progressive Geometrie und eine auffällige Federgabel - außerdem kann sich das Rahmengewicht mit leichten 895 Gramm durchaus sehen lassen.

Mit einem Lenkwinkel von 66,5° in der besonders leichten Scalpel HT Hi-Mod 1-Variante, die mit 110 mm Federweg bestückt ist, setzt Cannondale wohl neue Maßstäbe im Bereich der Cross Country-Hardtails. Zur Einordnung: Der Vorgänger, das Cannondale F-Si, hat einen Lenkwinkel von 69°, die meisten anderen Konkurrenten bewegen sich in ähnlichen Sphären. Selbst das radikale BMC Twostroke, dessen Geometrie-Konzept in unserem Test (zum Artikel: BMC Twostroke Test) voll überzeugen konnte, übertrifft das neue Cannondale Scalpel HT in diesem Bereich.

Niedrig angesetzte Sitzstreben sollen in Kombination mit Kettenstreben, die einen gewissen Flex erlauben, für viel Komfort sorgen
# Niedrig angesetzte Sitzstreben sollen in Kombination mit Kettenstreben, die einen gewissen Flex erlauben, für viel Komfort sorgen - kleine Unebenheiten und Vibrationen sollen effektiv herausgefiltert werden, ohne dass darunter die Effizienz des Hardtails leiden soll.

Das Scalpel HT soll aber mehr können, als einfach nur einen flachen Lenkwinkel zu bieten. Der verlängerte (!) Offset der hauseigenen und auffälligen Lefty Ocho-Federgabel steigert laut Cannondale die Agilität und soll damit die möglichen Nachteile, die mit einem sehr flachen Lenkwinkel einhergehen können, kompensieren. Abgesenkte Sitzstreben und Kettenstreben mit speziellen Flex Zones sollen den Komfort erhöhen, indem sie trotz ungefedertem Heck kleine Schläge und Vibrationen herausfiltern. Außerdem setzt Cannondale, wie es sich für ein XC-Bike für den Race-Einsatz gehört, auf ein geringes Gewicht: Mit einem Rahmengewicht von 895 Gramm (Größe M, Herstellerangabe) bricht Cannondale hier zwar keine Rekorde, muss sich vor der Konkurrenz aber definitiv nicht verstecken.

Optisch ist der Rahmen eine Augenweide
# Optisch ist der Rahmen eine Augenweide - die Lefty Ocho-Federgabel, die an beiden teuersten der insgesamt vier erhältlichen Varianten verbaut ist, trägt ihren Teil zur unverwechselbaren Optik bei.

Geometrie

Mit der Geometrie des Scalpel HT möchte Cannondale aus der Masse der XC-Hardtails herausstechen. Neben dem sehr flachen Lenkwinkel setzen die US-Amerikaner daher auf den bekannten Proportional Response-Ansatz: Mit jeder Rahmengröße wächst das Heck um 5 mm, sodass alle Fahrerinnen und Fahrer unterschiedlicher Größe jeweils zentral im Rad stehen sollen. Mit Reach-Werten zwischen 410 mm und 470 mm ist das Scalpel HT insgesamt modern und lang, aber nicht allzu extrem in diesem Bereich. Auffällig ist außerdem das für Hardtail-Verhältnisse recht lange Heck der großen Rahmen.

Mit einem Lenkwinkel von 66,5° mit 110 mm Federweg setzt Cannondale im Bereich der XC Race-Hardtails neue Maßstäbe
# Mit einem Lenkwinkel von 66,5° mit 110 mm Federweg setzt Cannondale im Bereich der XC Race-Hardtails neue Maßstäbe - das Proportional Response Geometrie-Konzept soll außerdem dafür sorgen, dass die Gewichtsverteilung über alle Rahmengrößen hinweg ausgewogen ist.
Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 404 mm 423 mm 444 mm 465 mm
Stack 607 mm 617 mm 629 mm 641 mm
STR 1,50 1,46 1,42 1,38
Lenkwinkel 66,5° 66,5° 66,5° 66,5°
Sitzwinkel, effektiv 74,5° 74,5° 74,5° 74,5°
Sitzwinkel, real 72,7° 73,5° 74,1° 74,6°
Oberrohr (horiz.) 572 mm 594 mm 617 mm 642 mm
Steuerrohr 99 mm 110 mm 122 mm 135 mm
Sitzrohr 390 mm 440 mm 480 mm 530 mm
Überstandshöhe 754 mm 790 mm 819 mm 855 mm
Kettenstreben 430 mm 435 mm 440 mm 445 mm
Radstand 1.123 mm 1.151 mm 1.181 mm 1.212 mm
Tretlagerabsenkung 59 mm 59 mm 59 mm 59 mm
Tretlagerhöhe 318 mm 318 mm 318 mm 318 mm
Gabel-Offset 50 mm 50 mm 50 mm 50 mm
Federweg (vorn) 110 mm 110 mm 110 mm 110 mm
Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 410 mm 430 mm 450 mm 470 mm
Stack 602 mm 612 mm 623 mm 635 mm
STR 1,47 1,42 1,38 1,35
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel, effektiv 75° 75° 75° 75°
Sitzwinkel, real 73,2° 74° 74,6° 75°
Oberrohr (horiz.) 571 mm 594 mm 617 mm 640 mm
Steuerrohr 99 mm 110 mm 122 mm 135 mm
Sitzrohr 390 mm 440 mm 480 mm 530 mm
Überstandshöhe 748 mm 785 mm 814 mm 850 mm
Kettenstreben 430 mm 435 mm 440 mm 445 mm
Radstand 1.124 mm 1.154 mm 1.183 mm 1.214 mm
Tretlagerabsenkung 62 mm 62 mm 62 mm 62 mm
Tretlagerhöhe 315 mm 315 mm 315 mm 315 mm
Gabel-Offset 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm
Federweg (vorn) 100 mm 100 mm 100 mm 100 mm

Ausstattung

Das Cannondale Scalpel HT wird in Deutschland in vier Komplettvarianten angeboten, deren Preise zwischen 2.499 € (Scalpel HT Carbon 4) und 6.999 € (Scalpel HT Hi-Mod 1) liegen. Die teuerste Version ist die einzige, bei der der besonders leichte High Modulus Carbon-Rahmen zum Einsatz kommt – bei den anderen drei Varianten, die sich denselben Rahmen teilen, liegt der Federweg außerdem bei 100 mm. Eine Lefty Ocho-Federgabel gibt es beim Scalpel HT 2 und beim Hi-Mod 1, die beiden Einstiegsvarianten setzen hingegen auf eine RockShox SID. Allen Varianten gemeinsam sind die 1x-Antriebe aus dem Hause Shimano, Schwalbe-Reifen und hauseigene Anbauteile. Wer eine Vario-Sattelstütze nutzen möchte, muss diese nachträglich einbauen. Verfügbar ist das Cannondale Scalpel HT ab sofort.

AusstattungsvarianteCannondale Scalpel HT Hi-Mod 1Cannondale Scalpel HT Carbon 2Cannondale Scalpel HT Carbon 3Cannondale Scalpel HT Carbon 4
Rahmen-MaterialHi-Modulus CarbonCarbonCarbonCarbon
FedergabelLefty Ocho 120 Carbon, 110 mm Federweg, Remote Lockout, 50 mm OffsetLefty Ocho, 100 mm Federweg, Remote Lockout, 55 mm OffsetRockShox SID SL Select+ RL, 100 mm, Remote Lockout, 44 mm OffsetRockShox SID SL, 100 mm, 44 mm Offset
KurbelHollowGram, 34THollowGram, 34TCannondale 1, 34TShimano M5121, 30T
Lenker Cannondale 1 Flat Carbon, 760 mmCannondale 1 Flat Carbon, 760 mmCannondale 2 Flat, 760 mmCannondale 2 Flat, 760 mm
Vorbau Cannondale 1Cannondale 3Cannondale 2Cannondale 2
SchalthebelShimano XTShimano XTShimano SLXShimano Deore M6100
BremsenShimano XTShimano XTShimano M6100Shimano MT501
KassetteShimano XT, 10-51TShimano XT, 10-51TShimano SLX, 10-51TShimano Deore M6100, 10-51T
SchaltwerkShimano XTRShimano XTShimano XTShimano XT
LaufradsatzHollowGram 25 Carbon / HollowgramStan's NoTubes Crest MK4, / Lefty 60 / Shimano 7110Stan's NoTubes Crest MK4 / Shimano MT410 / Shimano MT510WTB STX i23 / Shimano MT410
ReifenSchwalbe Racing Ray EVO (29 x 2.25") / Schwalbe Racing Ralph EVO (29 x 2.25") Schwalbe Racing Ray EVO (29 x 2.25") / Schwalbe Racing Ralph EVO (29 x 2.25") Schwalbe Racing Ray EVO (29 x 2.25") / Schwalbe Racing Ralph EVO (29 x 2.25") Schwalbe Racing Ray EVO (29 x 2.25") / Schwalbe Racing Ralph EVO (29 x 2.25")
SattelstützeC1 CarbonC1 CarbonC2 CarbonC3 Alloy
SattelPrologo Dimension NDRPrologo Dimension NDRFabric Scoop Shallow EliteFabric Scoop Shallow Sport
Preis (UVP)6.999 €4.499 €3.299 €2.499 €
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1
# Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 - Das Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 ist das Top-Modell für 6.999 €. Es ist die einzige Version mit 110 mm Federweg vorne.
Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1
# Cannondale Scalpel HT Hi-Mod 1 - Optional ist das Hi-Mod 1 auch in komplett schwarz erhältlich. Ein Antriebs-Mix aus Shimano XT und XTR ist neben der Lefty Ocho das Highlight der Ausstattung.
Cannondale Scalpel HT Carbon 2
# Cannondale Scalpel HT Carbon 2 - Für 4.499 € wechselt das Cannondale Scalpel HT Carbon 2 den Besitzer.
Cannondale Scalpel HT Carbon 2
# Cannondale Scalpel HT Carbon 2 - Neben der weinroten Variante gibt es auch eine sehr schicke Version mit auffälligem Farbverlauf.
Cannondale Scalpel HT Carbon 3
# Cannondale Scalpel HT Carbon 3 - Das Cannondale Scalpel HT Carbon 3 kostet 3.299 €.
Cannondale Scalpel HT Carbon 3
# Cannondale Scalpel HT Carbon 3 - Neben der neongelben Variante gibt es das Hardtail auch in Schwarz.
Cannondale Scalpel HT Carbon 4
# Cannondale Scalpel HT Carbon 4 - Die günstigste Variante kostet faire 2.499 € und ist ebenfalls mit einem Carbon-Rahmen ausgestattet.
Cannondale Scalpel HT Carbon 4
# Cannondale Scalpel HT Carbon 4 - Wer knallige Farben bevorzugt, hat auch beim Cannondale Scalpel HT Carbon 4 eine Option hierfür.

Meinung @MTB-News.de

Das neue Cannondale Scalpel HT ist ein interessantes und für die Kategorie, in der sich das schnelle Bike befindet, sehr progressives XC-Hardtail. Dass eine solch radikale Geometrie sehr gut funktionieren kann, hat BMC bereits mit dem Twostroke bewiesen, das in eine ähnliche Kerbe schlägt. Nachdem schon das vollgefederte – und ebenfalls ziemlich außergewöhnliche – Scalpel in unserem Test überzeugen konnte, sind wir nun gespannt, wie sich das neue Cannondale Scalpel HT demnächst in unserem ausgiebigen Test schlagen wird!

Das neue Cannondale Scalpel HT sorgt für frischen Wind im Segment der Cross Country-Hardtails
# Das neue Cannondale Scalpel HT sorgt für frischen Wind im Segment der Cross Country-Hardtails - wir sind schon jetzt sehr gespannt, wie sich der progressive Ansatz in der Praxis schlagen wird.
C21 Scalpel HT Tahoe 04
# C21 Scalpel HT Tahoe 04

Mit dem neuen Scalpel HT bieten die US-Amerikaner ein sehr progressives Hardtail für den XC Race-Einsatz an. Wie gefällt euch dieses Konzept?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Cannondale
  1. benutzerbild

    Hugo

    dabei seit 06/2002

    Cdale. wird seit zwei/drei Jahre von Shimano ausgestattet im Renneinsatz.
    Da hat man Verpflichtungen 🤔😉

    Happy trails ❗

    Steve
    Ne…das wird’s nicht sein. Im 2021er Lineup der Cc-Bikes gibt’s ja viel Sram. Beim Scalpel HT eben noch nicht. Würde mich doch sehr wundern, wenn das so bleiben würde, vor allem wenn sogar schon Sram-Gabeln angeboten werden.
  2. benutzerbild

    David_B

    dabei seit 06/2009

    ... und es bei F-SI zuletzt Fox gab.
  3. benutzerbild

    marathoniker

    dabei seit 04/2010

    Nicht nur der Schwarz Rote Lack ist geklaut. Auch der Diamant-Rahmen!
    #stinksauer
    Stimmt!

    38D738C8-C58C-4122-8734-D472AD330A14.png6DF6D66B-3EA3-4891-8475-F62CF1242BDC.jpeg
  4. benutzerbild

    Peter88

    dabei seit 08/2005

    Auf welcher Spur bist du? 🧐
  5. benutzerbild

    kleinerblaumann

    dabei seit 11/2014

    Das Scalpel HT hat definitiv kein Ai mehr. Habe gerade die Info von CD erhalten.
    135 am F29
    142 am Scalpel
    135 ai am Fsi
    142 ai am Scalpel
    148 ai am Fsi
    148 ai am Scalpel
    und jetzt 148 am Scalpel HT

    Das ist mir doch etwas viel durcheinander. Ich hätte es besser gefunden, wenn Cannondale schon am 2019er Fsi und beim aktuellen Scalpel auf einen normalen boost Hinterbau gegangen wäre.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!