Mit einigen Neuerungen geht das Canyon Grand Canyon ins Modelljahr 2021. Das Hardtail für Einsteiger und Tourenfahrer ist ab sofort in zahlreichen Ausführungen erhältlich – neu ist unter anderem ein Young Hero-Modell. Hier gibt’s alle Infos!

Canyon Grand Canyon 2021: Infos und Preise

Mit dem Grand Canyon bekommt das meistverkaufte Mountainbike aus dem Hause Canyon ein umfassendes Update und ist ab sofort als MY2021-Version erhältlich. Das Hardtail, das sich gleichermaßen an Einsteiger, Trail-Enthusiasten und Tourenfahrer richtet, bietet weiterhin 120 mm Federweg an der Front. Neu ist das sogenannte Young Hero-Modell des Canyon Grand Canyon, das auf 650b-Laufrädern rollt und mit einer 100 mm-Federgabel ausgestattet ist. Dieses Modell für Kinder und Jugendliche bezeichnet Canyon als den nächsten Schritt nach dem (weiterhin erhältlichen) Grand Canyon AL 24 mit 24″-Laufrädern.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 100 mm (Young Hero, Grand Canyon 5 & 6) / 120 mm (ab Grand Canyon 7)
  • Laufradgröße 27,5″ oder 29″
  • Rahmengrößen Grand Canyon XS / S / M / L / XL
  • Rahmengrößen Grand Canyon WMN 2XS / XS / S / M
  • Verfügbar ab sofort
  • www.canyon.com

Preis Canyon Grand Canyon 2021: 599–1.799 €

Das Grand Canyon ist das meistverkaufte Mountainbike aus dem Hause Canyon
# Das Grand Canyon ist das meistverkaufte Mountainbike aus dem Hause Canyon - ab sofort sind die 2021-Modelle in zahlreichen Ausführungen erhältlich.
Den Einstieg in die Grand Canyon-Welt ermöglicht das 599 € teure Grand Canyon 5 …
# Den Einstieg in die Grand Canyon-Welt ermöglicht das 599 € teure Grand Canyon 5 …
… und das Topmodell ist das 1.799 € teure Grand Canyon 9 mit SL-Rahmen.
# … und das Topmodell ist das 1.799 € teure Grand Canyon 9 mit SL-Rahmen.

Insgesamt bietet Canyon zehn verschiedene Modelle des Grand Canyon 2021 an, für die Preise zwischen 599 € und 1.799 € aufgerufen werden. Alle erhältlichen Varianten setzen zukünftig im Gegensatz zum Vorgänger auf einen reinen 1-fach-Antrieb – die Möglichkeit, einen Umwerfer zu montieren, besteht fortan nicht mehr. Bekannt hingegen ist der Laufradgrößen-Split in Abhängigkeit von der Rahmengröße: Kleinere Varianten des neuen Canyon Grand Canyon sind mit 27,5″-Laufrädern ausgestattet (bis Größe S), größere Rahmengrößen kommen hingegen serienmäßig mit 29″-Laufrädern (ab Größe M).

Die Varianten 5, 6, 7 und 8 werden als Unisex-Version und auch als frauenspezifisches Modell mit angepasster Ausstattung sowie modifizierter Geometrie angeboten
# Die Varianten 5, 6, 7 und 8 werden als Unisex-Version und auch als frauenspezifisches Modell mit angepasster Ausstattung sowie modifizierter Geometrie angeboten - je nach Rahmengröße kommen bei allen Modellen entweder 27,5"- oder 29"-Laufräder zum Einsatz.

Eine weitere Unterscheidung macht Canyon beim Rahmen selbst. Alle Varianten sind aus Aluminium gefertigt – ab dem Grand Canyon 7 wird jedoch ein leichterer Alu-Rahmen verwendet. Dies ist mit dem Kürzel SL gekennzeichnet. Außerdem spezifiziert Canyon ab diesen Modellen auch Vario-Sattelstützen. Die 1x-Antriebe kommen entweder von Shimano oder von SRAM, die Federgabeln je nach Ausführung von SR Suntour, RockShox oder Fox. Genaue Infos zur Ausstattung oder zur Geometrie liegen uns aktuell leider nicht vor.

Für Nachwuchs-Fahrer dürfte das Grand Canyon Young Hero besonders spannend sein
# Für Nachwuchs-Fahrer dürfte das Grand Canyon Young Hero besonders spannend sein - das kompakte Hardtail rollt auf 27,5"-Laufrädern und bietet 100 mm Federweg vorne.

Die Modelle 5 bis 8 werden parallel als Unisex- und als frauenspezifische Varianten angeboten. Die Frauen-Ausführungen werden jeweils in den Größen 2XS bis M angeboten. Die Unisex-Modelle decken mit XS bis XL ein breites Größenspektrum ab. Bei den Frauen-Modellen ist neben den Kontaktpunkten wie dem Cockpit oder dem Sattel auch die Geometrie des Rahmens selbst angepasst, um das Fahrgefühl zu optimieren. Erhältlich sind alle Canyon Grand Canyon 2021-Modelle ab sofort.

Wie gefällt euch das Canyon Grand Canyon für das Modelljahr 2021?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Canyon
  1. benutzerbild

    stemi1982

    dabei seit 05/2010

    Wobei sich die Ausrichtung des Grand Canyon ja über die Jahre stark geändert hat.

    Was früher nur eine Variante war ist jetzt halt die komplette Serie. DC btw Trail Hardtails sind halt gerade im Trend und verkaufen sich gut.

    War wegen des Gewichts auch etwas schockiert aber 2,35 Reifen, Dropper ,120mm Gabeln und der darauf ausgelegte Rahmen und breitere Felgen wiegen halt.

    Schade ist halt das es bei Canyon erst bei 1700€ mit dem Exceed mit Sportlichen Mtb losgeht.
    Leicht sind die zwar auch nicht (mein Alu Specialized wiegt weniger und war günstiger) aber für den Einstieg ist ok.
  2. benutzerbild

    Elwood_huang

    dabei seit 03/2006

    Ich warte auf den Hersteller der ein Einsteiger Rad rausbringt, wo ne vernünftige Gabel drin ist, oder gleich den Rahmen vom Einstiegsbike allein vertreibt.
  3. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 10/2007

    stemi1982 schrieb:

    Wobei sich die Ausrichtung des Grand Canyon ja über die Jahre stark geändert hat.

    Was früher nur eine Variante war ist jetzt halt die komplette Serie. DC btw Trail Hardtails sind halt gerade im Trend und verkaufen sich gut.

    War wegen des Gewichts auch etwas schockiert aber 2,35 Reifen, Dropper ,120mm Gabeln und der darauf ausgelegte Rahmen und breitere Felgen wiegen halt.

    Schade ist halt das es bei Canyon erst bei 1700€ mit dem Exceed mit Sportlichen Mtb losgeht.
    Leicht sind die zwar auch nicht (mein Alu Specialized wiegt weniger und war günstiger) aber für den Einstieg ist ok.

    Ja, leider. Der XC Sport hat sich wohl etwas verabschiedet und die ganzen Grand Canyons wurden von der Geometrie und Ausstattung her mehr auf "Downcountry" bzw. Trail getrimmt. Jetzt wiegen sie 2 kg mehr als vorher, man sitzt aufrecht und mit 1fach Antrieb muss man jetzt mit der Cadence haushalten gehen.
    Bei XC Rennen im Peloton konnte man mit 2fach immer die richtige Cadence halten, wie im Roadbike Segment.
    Canyon hat ja auch ihr hervorragendes XC Rennteam aufgelöst und Alban Lakata und den anderen Supersportler (Name entfallen) entlassen. Die beiden radeln jetzt für Bulls.
  4. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 10/2007

    MasterAss schrieb:



    Screenshot aus Katalog 2012

    Soo viel teurer ist das neue jetzt nicht. Klar, damals hatt das Grand Canyon irgendwie noch eine andere Ausrichtung. Das Gewicht ist jedenfalls eine Ansage gewesen.

    Ja, war ein gigantischer Markterfolg damals 2012 bis 2014. Super Ausstattung, super leicht, super schnell und bezahlbar. Ich liebe meins auch heute noch über alles ... 😍
  5. benutzerbild

    mw.dd

    dabei seit 07/2006

    stemi1982 schrieb:

    DC btw Trail Hardtails sind halt gerade im Trend und verkaufen sich gut.

    Das ist auch gut so; gerade im Einsteigerbereich ist diese Art Rad wesentlich sinnvoller als die immer noch gerne im Budget-Bereich verkauften XC-Bike-Imitate.
    Wer Rennen oder Ultra-Touren fahren will, ist sicher auch eher bereit viel Geld für weniger Gewicht auszugeben.

    Das ändert allerdings nichts daran, dass die hier vorgestellten Räder m.E.n. ein mieses P/L-Verhältnis haben.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!