Canyon will nach eigenen Angaben seine Spitzenposition im Bikemarkt weiter ausbauen und gibt einen neuen Investor bekannt. Unternehmensgründer Roman Arnold hat sich für die Groupe Bruxelles Lambert (GBL) als zukünftigen Partner des Direct-2-Consumer-Unternehmens ausgesprochen.

GBL steigt Canyon zufolge als neuer Mehrheitsgesellschafter bei den Koblenzern ein und löst damit TSG Consumer Partners ab – MTB-News.de berichtete. Zuvor hatte die Gerüchteküche bereits ordentlich gebrodelt – einige Firmen sollen Interesse an einer Übernahme gehabt haben. Neben GBL konnte zudem das Unternehmen Future Shape als neuer Investor gewonnen werden und soll Canyon im Thema Nachhaltigkeit unterstützen. Alle Infos gibt’s in der Pressemitteilung:

Pressemitteilung

Auf der Suche nach einem neuen Partner für den Weg in eine weiter spannende und aussichtsreiche Zukunft war Canyon erfolgreich: Nach intensiven Sondierungsgesprächen mit potenziellen Investoren hat sich Unternehmensgründer Roman Arnold für die Groupe Bruxelles Lambert (GBL) als zukünftigen Partner des weltweit führenden Direct-2-Consumer-Unternehmens der Fahrradindustrie ausgesprochen. Gemeinsam mit GBL soll Canyons Spitzenposition ausgebaut, die hohe Innovationskompetenz und Technologieführerschaft gestärkt und der Customer Service weiterentwickelt werden. Ein zusätzlicher Schwerpunkt wird auf nachhaltige Mobilitätskonzepte gelegt. GBL mit Sitz in Brüssel ist eine der größten Investmentgesellschaften in Europa. Das Unternehmen bringt Erfahrung in den Bereichen Marken, Sport und Lifestyle mit, unter anderem durch seine Beteiligung an Adidas, wo es der größte Anteilseigner ist.

Aus einer Garage heraus zu einem Unternehmen mit globaler Strahlkraft: Hinter den für ihre Innovationsführerschaft und herausragende Performance stehenden Canyon Bikes aus den Bereichen Road, Mountainbike und Gravity sowie Urban und Fitness mit allen mittlerweile integrierten E-Bike-Modellen steht eine besondere Erfolgsgeschichte. Inzwischen hat das Unternehmen eine Größenordnung erreicht, in der es für Wachstum und Innovation starke Partner braucht. In den vergangenen sieben Jahren lag das durchschnittliche Wachstum der GmbH bei 25 Prozent. Im Geschäftsjahr 2020 betrug der Umsatz erstmals über 400 Millionen Euro, angetrieben durch Canyons Technologieführerschaft und Entwicklungskompetenz sowie die Expansion in die USA.

Aus dem Fahrradhersteller von einst ist durch stetigen Erfolg ein globaler, digitaler Champion geworden. Technologie, globale Expansion und sportliche Erfolge – wir haben viel geschafft und erreicht. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um weiter in die Offensive zu gehen, alle Chancen zu nutzen – und die sind großartig. Deshalb freue ich mich sehr über die Partnerschaft mit GBL, die mein Team und mich mit ihrer Leidenschaft für unser Geschäft, der langjährigen Erfahrung und ihrer langfristigen Ausrichtung überzeugt haben.

Roman Arnold, Gründer und Beiratsvorsitzende von Canyon

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen TSG Consumer Partners, die 2020 zum vereinbarten Abschluss kam, war es die Aufgabe für Canyon und Roman Arnold, einen neuen, passenden Partner zu finden.

Canyon hat eine unglaubliche Erfolgsbilanz, ein starkes Team und ein großes Potenzial. Wir sind sehr glücklich darüber, Partner von Roman Arnold und dem Canyon Team zu werden. Gemeinsam wollen wir die Erfolgsgeschichte auf das nächste Level heben.

Ian Gallienne, CEO der Groupe Bruxelles Lambert

Neben GBL als Mehrheitsgesellschafter bleibt Roman Arnold mit 40 Prozent der Anteile größter Gesellschafter der Canyon Bicycles GmbH. Parallel zur weiterhin starken Fokussierung auf die Entwicklung weltweit führender Fahrräder und E-Bikes werden vor allem die Schwerpunkte nachhaltige Mobilität und Customer Service weiter ausgebaut. Das kürzlich vorgestellte Future Mobility Concept war ein erster Fingerzeig in diese Richtung, nun sollen weitere folgen.

Als Co-Investor an der Seite von GBL steigt zudem Tony Fadell, ehemaliger Senior Vice President der iPod Division von Apple und selbst leidenschaftlicher Radfahrer, mit der Unterstützung seines ganzen Teams bei Canyon mit ein. Mit seiner Firma und seinem Team von Future Shape, das sich besonders auf das Thema Nachhaltigkeit fokussiert, begleitet er Unternehmen dabei, innovative digitale Technologien aus dem Labor in die alltägliche Anwendung zu bringen. „Roman und sein Team haben in den vergangenen mehr als 20 Jahren ein unglaubliches Geschäft aufgebaut. Wir fühlen uns geehrt, dass wir dazu beitragen können, Canyons begeisternde Marke voranzutreiben, um dem wachsenden Interesse an Fahrrädern gerecht zu werden – vom Trail über die Rennstrecke bis hin zum Pendelverkehr, während die Autos geparkt bleiben”, so Tony Fadell.

Wir sind unglaublich dankbar für die außergewöhnliche Partnerschaft, die wir in den letzten fünf Jahren mit Roman Arnold und dem Canyon Team erleben durften. Wir sind stolz auf die vielen Errungenschaften, die wir in diesen Zeiten bedeutenden Wachstums gemeinsam erreicht haben. Canyon steht eine glänzende Zukunft bevor und wir freuen uns darauf, weiterhin mitzuverfolgen, wie Canyon seinen erfolgreichen Weg gemeinsam mit GBL weitergehen wird..

Blythe Jack, Managing Director bei TSG Consumer Partners

Canyon wurde bei der Investorensuche von der Investmentbank Robert W. Baird & Co. Inc. (Baird) beraten.
Es wird erwartet, dass die Transaktionen im Laufe des ersten Quartals 2021 abgeschlossen sein werden, sobald die erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorliegen.

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Was denkt ihr wird Canyon mit dem neuen Investor für eine Entwicklung nehmen?

 

Infos: Pressemitteilung Canyon
  1. benutzerbild

    Coolasice

    dabei seit 12/2009

    Wer ein Problem hat geht ins Netz und sucht danach / „spricht“ drüber.. wenn dein Auto jeden Tag problemlos fährt und nie irgendwelche zicken macht, gehst ja auch nicht ins Internet und erzählst das überall.

    Sehr viele Bike Hersteller haben Rahmen die brechen oder Hinterbauten die Probleme machen...
  2. benutzerbild

    LarsLangfinger

    dabei seit 06/2011

    Kann gar nicht sein, was im MTB News Forum schlecht geredet wird kann gar nicht laufen!
  3. benutzerbild

    AchseDesBoesen

    dabei seit 08/2003

    Deine Aussagen sind falsch.
    Es gibt auch im Zubehör 1-1/4 Vorbauten (allerdings nur eine kleine Auswahl).
    Mit einer Adapterhülse passen sie auch auf 1-1/8 Gabelschäfte.
    Ah, ok. Na dann ...
    Viel Spaß beim Beschaffen eines neuen Steuersatzes 8-)
  4. benutzerbild

    Diddo

    dabei seit 02/2011

    Das, was Canyon und Co. verkaufen wollen, sind Gimnics für Tesla, Ranger und California Fahrer.

    Ey nix gegen meinen California! Ich kauf trotzdem kein Canyon.
  5. benutzerbild

    hemorider

    dabei seit 03/2012

    Was denn los? Ich hatte gehofft das sich die KFZ Diskussion noch etwas ausweiten könnte. CAT Muldenkipper, Elektro SUV oder eine APE, da liegt doch Potenzial. smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!