Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Centurion Numinis Carbon XC Team - 9,55 kg mit 2 Flaschenhaltern
Centurion Numinis Carbon XC Team - 9,55 kg mit 2 Flaschenhaltern - Der Konstrukteur und ehemalige Marathon-Profi Hannes Genze hält sein neues Baby für das Foto
Auf eine Brücke an den Sitzstreben wird am Centurion Numinis Carbon verzichtet. Die nötige Steifigkeit wird durch eine Konusklemmung ähnlich wie bei der X12 Steckachse erreicht
Auf eine Brücke an den Sitzstreben wird am Centurion Numinis Carbon verzichtet. Die nötige Steifigkeit wird durch eine Konusklemmung ähnlich wie bei der X12 Steckachse erreicht
Flex Link: am hinteren Rahmendreieck verzichtet man – wie auch mittlerweile die Konkurrenz – auf ein Gelenk
Flex Link: am hinteren Rahmendreieck verzichtet man – wie auch mittlerweile die Konkurrenz – auf ein Gelenk
Wichtiger Punkt bei der Entwicklung: Zwei Flaschenhalter samt Flaschen müssen Platz haben
Wichtiger Punkt bei der Entwicklung: Zwei Flaschenhalter samt Flaschen müssen Platz haben
Trotz montierter SRAM-Eagle vorhanden: Montagepunkt für Umwerfer und Durchführung für Shimanos DI2
Trotz montierter SRAM-Eagle vorhanden: Montagepunkt für Umwerfer und Durchführung für Shimanos DI2 - Unscheinbares Detail: RCF - Race Carbon Fiber. Die besonders leichte und teure Version ist 100 Gramm leichter als die schon leichte Carbon-Version. Rahmengewicht: 1780 Gramm ohne Dämpfer
Der DT-Swiss Lockout-Hebel blockiert Fox-Gabel und -Dämpfer.
Der DT-Swiss Lockout-Hebel blockiert Fox-Gabel und -Dämpfer.
Centurion Numinis Carbon - die Trailbike-Interpretation des Numinis in der Farbe "Dirty White"
Centurion Numinis Carbon - die Trailbike-Interpretation des Numinis in der Farbe "Dirty White" - Unnötiges Wissen: Numinis ist der Genitiv Singular von numen - numen ist lateinisch und heisst Wink, Gottheit, Wille, Majestät <img src="/img/emoticons/smile.gif" alt="">
Kleine Änderung - große Wirkung. Mit dem gegenüber der XC-Variante geänderten Umlenkhebel wird aus dem aggressiven Racebike ein etwas komfortableres Bike für Touren und Marathoneinsätze
Kleine Änderung - große Wirkung. Mit dem gegenüber der XC-Variante geänderten Umlenkhebel wird aus dem aggressiven Racebike ein etwas komfortableres Bike für Touren und Marathoneinsätze
Centurion No Pogo Carbon
Centurion No Pogo Carbon
Am No Pogo wird weiterhin auf das Float Link System gesetzt (schwimmende Aufhängung des Dämpfers)
Am No Pogo wird weiterhin auf das Float Link System gesetzt (schwimmende Aufhängung des Dämpfers) - Die Postmount-Bremsaufnahme befindet sich neu direkt im Rahmendreieck auf der Kettenstrebe.
Markante Front am No Pogo
Markante Front am No Pogo

Centurion 2017: der Hersteller aus Magstadt hat auf den Eurobike Media Days zwei neue Bikes präsentiert. Zum einen wurde das Centurion Numinis, die Rennmaschine des Teams Centurion Vaude auf den neuesten Stand der Technik gebracht, zum anderen wird der Klassiker No Pogo jetzt auch in einer Carbon-Version angeboten.

Centurion Numinis Carbon

Das neue Centurion Numinis Carbon war uns erstmalig beim Cape Epic Rennen aufgefallen (Bericht dazu) – jetzt hat uns Konstrukteur Hannes Genze sein neues Werk vorgestellt. Auffällig: man hat sich von der bisherigen schwimmenden Aufhängung des Dämpfers verabschiedet, bei der der Dämpfer senkrecht montiert war, stattdessen wurde eine konventionelle Anordnung unter dem Unterrohr gewählt. Den Grund dafür verrät Hannes Genze: “Unser Team startet u.a. bei dem Cape Epic Rennen – dort sind die Abstände zwischen den Verpflegungsstationen teils so groß, dass man mit nur einer Trinkflasche nicht hinkommt. Weit oben in der Prioritätenliste stand daher, dass zwei Wasserflaschen in den Rahmen passen – das ging mit dem bisherigen Float Link-System nicht”.

Apropos Wasserflaschen: in Größe 43cm passen eine 650 ml und eine 750 ml Flasche in den Rahmen, bei den zwei größeren Rahmen (48cm, 53cm) sind es hingegen 2×750 ml. Der neue Rahmen fällt mit 1880 Gramm in Größe 43 cm rund 70 Gramm leichter aus als sein bisheriges Pendant. Mit dem neuen Rahmen werden zwei unterschiedliche Bikes angeboten:

Centurion Numinis XC

Eine reinrassige Rennmaschine für lange Einsätze präsentiert Centurion mit dem Numinis Carbon XC.

Centurion Numinis Carbon XC Team - 9,55 kg mit 2 Flaschenhaltern
# Centurion Numinis Carbon XC Team - 9,55 kg mit 2 Flaschenhaltern - Der Konstrukteur und ehemalige Marathon-Profi Hannes Genze hält sein neues Baby für das Foto
Auf eine Brücke an den Sitzstreben wird am Centurion Numinis Carbon verzichtet. Die nötige Steifigkeit wird durch eine Konusklemmung ähnlich wie bei der X12 Steckachse erreicht
# Auf eine Brücke an den Sitzstreben wird am Centurion Numinis Carbon verzichtet. Die nötige Steifigkeit wird durch eine Konusklemmung ähnlich wie bei der X12 Steckachse erreicht
Flex Link: am hinteren Rahmendreieck verzichtet man – wie auch mittlerweile die Konkurrenz – auf ein Gelenk
# Flex Link: am hinteren Rahmendreieck verzichtet man – wie auch mittlerweile die Konkurrenz – auf ein Gelenk
Wichtiger Punkt bei der Entwicklung: Zwei Flaschenhalter samt Flaschen müssen Platz haben
# Wichtiger Punkt bei der Entwicklung: Zwei Flaschenhalter samt Flaschen müssen Platz haben
Trotz montierter SRAM-Eagle vorhanden: Montagepunkt für Umwerfer und Durchführung für Shimanos DI2
# Trotz montierter SRAM-Eagle vorhanden: Montagepunkt für Umwerfer und Durchführung für Shimanos DI2 - Unscheinbares Detail: RCF - Race Carbon Fiber. Die besonders leichte und teure Version ist 100 Gramm leichter als die schon leichte Carbon-Version. Rahmengewicht: 1780 Gramm ohne Dämpfer
Der DT-Swiss Lockout-Hebel blockiert Fox-Gabel und -Dämpfer.
# Der DT-Swiss Lockout-Hebel blockiert Fox-Gabel und -Dämpfer.

Centurion Numinis Carbon (ohne XC)

Marathon, Tour und Traileinsatz – so stellt sich der Einsatzbereich des Centurion Numinis dar. Das Bike kommt mit Variostütze und 130 mm / 120 mm Federweg. Der Lenkwinkel liegt bei 69°.

Centurion Numinis Carbon - die Trailbike-Interpretation des Numinis in der Farbe "Dirty White"
# Centurion Numinis Carbon - die Trailbike-Interpretation des Numinis in der Farbe "Dirty White" - Unnötiges Wissen: Numinis ist der Genitiv Singular von numen - numen ist lateinisch und heisst Wink, Gottheit, Wille, Majestät
Kleine Änderung - große Wirkung. Mit dem gegenüber der XC-Variante geänderten Umlenkhebel wird aus dem aggressiven Racebike ein etwas komfortableres Bike für Touren und Marathoneinsätze
# Kleine Änderung - große Wirkung. Mit dem gegenüber der XC-Variante geänderten Umlenkhebel wird aus dem aggressiven Racebike ein etwas komfortableres Bike für Touren und Marathoneinsätze

Centurion No Pogo Carbon

1997 bis 2017: 20 Jahre No Pogo. Die diesjährige Reinkarnation des All-Mountain-Fullies kommt mit 150 Millimetern Federweg vorne, 145 Millimetern am Heck und einem Carbon-Rahmen. Gewichtsvorteil gegenüber der Alu-Version: 700 Gramm!

Centurion No Pogo Carbon
# Centurion No Pogo Carbon
Am No Pogo wird weiterhin auf das Float Link System gesetzt (schwimmende Aufhängung des Dämpfers)
# Am No Pogo wird weiterhin auf das Float Link System gesetzt (schwimmende Aufhängung des Dämpfers) - Die Postmount-Bremsaufnahme befindet sich neu direkt im Rahmendreieck auf der Kettenstrebe.
Markante Front am No Pogo
# Markante Front am No Pogo
  1. benutzerbild

    Beaumont

    dabei seit 07/2009

    Mileswalker schrieb:
    Numinis Carbon XC
    Rahmenhöhe 43, 48, 53 Radstand 1100, 1129, 1160

    Gibts den Rest der Geodaten auch irgendwo zu sehen?
  2. benutzerbild

    Mileswalker

    dabei seit 07/2004

    Beaumont schrieb:
    Gibts den Rest der Geodaten auch irgendwo zu sehen?
  3. benutzerbild

    Beaumont

    dabei seit 07/2009

    Super, danke!
    Hmm, könnte für mich funktionieren...
  4. benutzerbild

    Devilz1985

    dabei seit 07/2011

    In der aktuellen MTB ist das Numinis Carbon 1000.29 getestet worden,eher nicht so gut! Antrieb ;Dämpfer und Geometrie bissel bemängelt! Hab das Numinis Carbon 3000.29 bestellt (kommt hoffentlich im Februar) wie oben im Bild,da bin ich mal gespannt.
  5. benutzerbild

    hardflipper

    dabei seit 12/2005

    Wenn Geo bemängelt wird, dann könnte es gut für mich sein.

    Ich hasse "moderne" Geometrien mit Laufruhe...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!