Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Supreme DH 27/29 ist dafür konzipiert, um Weltcupsiege einzufahren!
Das Supreme DH 27/29 ist dafür konzipiert, um Weltcupsiege einzufahren!
Zwei Versionen des Boliden sind erhältlich
Zwei Versionen des Boliden sind erhältlich - Die Top-Variante Supreme Öhlins ED ist mit Coil-Dämpfer und Öhlins-Fahrwerk versehen und kostet 5.699 €.
Die etwas günstigere Variante des Commencal DH-Bikes
Die etwas günstigere Variante des Commencal DH-Bikes - Das Supreme Team 2021 ist mit einem RockShox-Fahrwerk ausgestattet. Das Komplettbike kostet 5.399 €.
Umlenkrolle und Position des Hauptdrehpunktes wurden etwas modifiziert
Umlenkrolle und Position des Hauptdrehpunktes wurden etwas modifiziert - Dadurch soll unter anderem mehr Agilität generiert werden.
Amaurypierron7laux30 mai 2020213331 copie
Amaurypierron7laux30 mai 2020213331 copie
Das Supreme DH 27/29 Öhlins Edition
Das Supreme DH 27/29 Öhlins Edition - Kostenpunkt: 5.699 €
Das Supreme DH 27/29 Team
Das Supreme DH 27/29 Team - Kostenpunkt: 5.399 €
Chillzonedigne26 mai 2020102129
Chillzonedigne26 mai 2020102129
Amaurypierron7laux30 mai 2020164014-3 copie
Amaurypierron7laux30 mai 2020164014-3 copie
Amaurypierron7laux31 mai 2020103335-3 copie
Amaurypierron7laux31 mai 2020103335-3 copie

Neues Commençal Supreme DH 27/29: Vorne 29“ und hinten 27,5“ – das sind die spektakulären Eckdaten des neuen Commençal Supreme Downhill-Bikes. Das Rad soll einerseits ruhiger und schneller als ein 650B-Bike sein und andererseits agiler als ein 29“-Bike. Hier gibt’s die Infos zum neu aufgelegten DH-Geschoss der Bikeschmiede aus Andorra!

Commençal Supreme DH 27/29: Infos und Preise

Die Reihe der neu vorgestellten Commençal-Bikes setzt sich fort: Nachdem schon das Meta TR 29, das Meta AM 29 und das Clash der Weltöffentlichkeit präsentiert wurden, folgt nun die überarbeitete Version des Downhill-Erfolgsbikes Supreme. Die größte und innovativste Veränderung zum Vorgängermodell (hier der Test des Commençal Supreme DH 29), sind die unterschiedlichen Laufradgrößen an Front und Heck – 29“ vorne und 27,5“ hinten!

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 200 mm (vorne) / 200 mm (hinten)
  • Hinterbau abgestützter Eingelenker
  • Laufradgröße 29“ (vorne) / 27,5“ (hinten)
  • Farben High Polished / Green / Chrome (Rahmensets)
  • Gewicht 4,7 kg (Rahmen, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab Ende Juli (Komplettbikes) / ab Ende August 2020 (Rahmensets)
  • www.commencal-store.de

Preis Commençal Supreme DH 27/29-Rahmen: 1.899 € / 1.799 € (UVP)
Preis Commençal Supreme DH 27/29 Öhlins ED 2021: 5.699 € (UVP)
Preis Commençal Supreme DH 27/29 Team 2021: 5.399 € (UVP)

Zwei Versionen des Boliden sind erhältlich
# Zwei Versionen des Boliden sind erhältlich - Die Top-Variante Supreme Öhlins ED ist mit Coil-Dämpfer und Öhlins-Fahrwerk versehen und kostet 5.699 €.
Diashow: Neues Commençal Supreme DH 29/27: Das Mullet-Supreme ist da!
Das Supreme DH 27/29 ist dafür konzipiert, um Weltcupsiege einzufahren!
Amaurypierron7laux30 mai 2020164014-3 copie
Zwei Versionen des Boliden sind erhältlich
Die etwas günstigere Variante des Commencal DH-Bikes
Chillzonedigne26 mai 2020102129
Diashow starten »

Im Hause Commençal beschäftigte man sich schon seit Jahren intensiv mit den unterschiedlichen Laufradgrößen für den DH-Bereich, schließlich sollen Amaury Pierron und Co. auch auf den schnellsten Boliden des Planeten Erfolge einheimsen können. Zunächst gab es das Supreme nur als 26“-Bike, anschließend als 650B-Variante, ehe die Franzosen 2017 die Entwicklung des 29“-Bikes forcierten. Die UCI zeigte sich seit 2018 zudem kompromissbereiter, die Regelung, dass ein Bike zwingend eine einheitliche Laufradgröße besitzen muss, für den DH-Bereich zu überdenken. Die Ingenieure von Commençal erhofften sich vom Mullet-Bike früh Vorteile für die eigenen Teamfahrer.

Zwar wanderten die ersten Prototypen für die Saison 2019 wieder in den Keller, da sie internen Tests zufolge mit den 27,5“- bzw. 29“-Rädern noch nicht mithalten konnten, doch ein Jahr später ist es nun soweit: Commençal verspricht mit dem neuen Supreme DH 27/29 ein ruhigeres und sicheres Fahrverhalten als herkömmliche 650B-Bikes sowie gleichzeitig eine höhere Agilität als bei 29“-Boliden.

Zu guter Letzt wurde nach eigenen Angaben von Commençal die Steifigkeit des Rahmens im Tretlagerbereich erhöht und die Position der Umlenkrolle angepasst. Die Kinematik um den neuen Hauptdrehpunkt, der in der Position ebenfalls leicht modifiziert wurde, soll für mehr Agilität sorgen.

Die etwas günstigere Variante des Commencal DH-Bikes
# Die etwas günstigere Variante des Commencal DH-Bikes - Das Supreme Team 2021 ist mit einem RockShox-Fahrwerk ausgestattet. Das Komplettbike kostet 5.399 €.
Das Supreme DH 27/29 ist dafür konzipiert, um Weltcupsiege einzufahren!
# Das Supreme DH 27/29 ist dafür konzipiert, um Weltcupsiege einzufahren!
Umlenkrolle und Position des Hauptdrehpunktes wurden etwas modifiziert
# Umlenkrolle und Position des Hauptdrehpunktes wurden etwas modifiziert - Dadurch soll unter anderem mehr Agilität generiert werden.
Amaurypierron7laux30 mai 2020213331 copie
# Amaurypierron7laux30 mai 2020213331 copie

Geometrie

Die Geometrie des neuen Supreme DH 27/29 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell an einigen Stellen leicht verändert. Für die Bikes mit Rahmengröße S wurde zusätzlich noch die eine oder andere Eigenschaft etwas modifiziert: Der Reach fällt auch beim neuen Supreme verhältnismäßig lang aus (455 mm in M), der Stack wurde hingegen minimal erhöht und beträgt nun 620 mm. Die Kettenstreben sind im Vergleich zum Vorgänger um 26 mm angewachsen und messen nun eine Länge von 456 mm.

 SMLXL
Sitzrohr400 mm400 mm400 mm400 mm
Sitzwinkel67°67°67°67°
Lenkwinkel63,5°63,5°63,5°63,5°
Steuerrohr112 mm112 mm112 mm112 mm
Radstand1256 mm1290 mm1320 mm1345 mm
Oberrohr593 mm612 mm638 mm660 mm
Kettenstrebe448 mm456 mm456 mm456 mm
Tretlager-Offset-9 mm-4 mm-4 mm-4 mm
Federgabellänge607 mm607 mm607 mm607 mm
Reach435 mm455 mm480 mm505 mm
Stack624 mm620 mm620 mm620 mm

Ausstattung

Das Supreme DH 27/29 wird als Komplettbike in zwei unterschiedlichen Versionen auf dem Markt erscheinen. Beide basieren auf einem SRAM-Antrieb, die Federelemente stammen jedoch einmal aus dem Hause Öhlins und einmal aus dem Hause RockShox. Preislich liegen die beiden Modelle hingegen nicht sonderlich weit auseinander: Während es die Öhlins-Variante mit Coil-Dämpfer für 5.699 € zu erwerben gibt, kostet die Team-Line mit einem RockShox Superdeluxe Dämpfer 5.399 €.

 Supreme DH 27/29 Öhlins ED 2021Supreme DH 27/29 Team 2021
Rahmen2021 SUPREME DH 27/29, 200 mm Federweg2021 SUPREME DH 27/29, 200 mm Federweg
DämpferÖHLINS TTX22 CoilROCKSHOX SuperDeluxe Ultimate DH
GabelÖHLINS DH38, 200 mmROCKSHOX Boxxer Ultimate, 200 mm
SteuersatzACROS Alloy cups ZS56/ZS56ACROS Alloy cups ZS56/ZS56
VorbauTRUVATIV Descendant DH, 35 mm, 50 mmTRUVATIV Descendant DH, 35 mm, 50 mm
LenkerTRUVATIV Descendant, 25 mm rise, 800 mm, 35 mmTRUVATIV Descendant, 25 mm rise, 800 mm, 35 mm
GriffeRIDE ALPHA, DH Grips, blackRIDE ALPHA, DH Grips, black
BremsenSHIMANO XT 4 pistons, 203 mm SRAM Code RSC, 220 mm
TriggerSRAM GX DH, 7spSRAM GX DH, 7sp
SchaltwerkSRAM GX DH, 7spSRAM GX DH, 7sp
KettenführungE13 LG1+ Bottom GuideE13 LG1+ Bottom Guide
TretlagerSRAM DUB PressfitSRAM DUB Pressfit
KurbelTRUVATIV Descendant DH, 165mm, 34tTRUVATIV Descendant DH, 165mm, 34t
KetteKMC X11, 11spKMC X11, 11sp
KassetteSRAM GX DH, 7sp, 11-25tSRAM GX DH, 7sp, 11-25t
LaufräderDT SWISS FR560 / DT 350 / DT comp spokes / Custom WheelsetDT SWISS FR560 / DT 350 / DT comp spokes / Custom Wheelset
ReifenVorne: Schwalbe Magic Mary, 29x2.4, Super DH; Hinten: Schwalbe Magic Mary, 27.5x2.4, Super DHVorne: Schwalbe Magic Mary, 29x2.4, Super DH; Hinten: Schwalbe Magic Mary, 27.5x2.4, Super DH
SattelstützeTRUVATIV DescendantTRUVATIV Descendant
SattelFIZIK Alpaca Gravita X5FIZIK Alpaca Gravita X5
Gewicht- keine Angabe -16,7 kg (Größe S, ohne Pedale, Herstellerangabe)
ZubehörDown tube protector, chainstay protector, seatstay protectorDown tube protector, chainstay protector, seatstay protector
FarbenHeritage Green / Dark GreenChrome / Pearl White
GrößenS / M / L / XLS / M / L / XL
Preis5.699 €5.399 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Das Supreme DH 27/29 Öhlins Edition
# Das Supreme DH 27/29 Öhlins Edition - Kostenpunkt: 5.699 €
Das Supreme DH 27/29 Team
# Das Supreme DH 27/29 Team - Kostenpunkt: 5.399 €
Chillzonedigne26 mai 2020102129
# Chillzonedigne26 mai 2020102129
Amaurypierron7laux30 mai 2020164014-3 copie
# Amaurypierron7laux30 mai 2020164014-3 copie


Wie gefällt euch das neue Mullet-Downhillbike von Commençal?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Commençal
  1. benutzerbild

    SKa-W

    dabei seit 09/2005

    Soo, bin nun auch schwer am überlegen und das Mullet würde mich echt interessieren. Da ich generell relativ wenig Erfahrungsberichte finde, frage ich doch einfach mal in die Runde.

    Suche ein Bike für Park und DH Strecken, hatte noch nie nen reinen Downhiller sondern war bis jetzt immer mit nem 27.5er YT Capra, vor allem in Lac Blanc, Portes du Soleil und Todtnau unterwegs. Gerne auch mit Drops und Sprüngen (bisher mehr Schlecht als Recht, aber das wird schon noch)...

    Finde ALU als DH-Bike Werkstoff sehr sympatisch und habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Commencal gemacht. Deshalb im Moment ganz oben auf der Liste...

    Beim Mullet habe ich etwas bedenken wegen der langen Kettenstreben und dem Radstand, da ich gerne übers Hinterrad fahre. Bin kein Fan von ultrakurzen KS und fahre gerne ausgewogene Bikes, habe am Enduro aktuell 445er Kettenstreben. Das passt super, ist aber aus meiner Erfahrung extrem abhängig von der restlichen Bike Geometrie.

    Eine Alternative wäre das 29er, da habe ich bei Sprüngen, etc. aber Schiss am Hinterrad hängen zu bleiben, bin 182cm gross...

    1. Merkt man die langen Kettenstreben und den langen Radstand?
    2. Wie ist das Fahrverhalten? Reines Racebike oder auch im Park mit Spass zu bewegen?
    3. Öhlins oder Fox? Habe Bedenken wegen dem Servicenetz, sonst würde ich zu Öhlins tendieren.
    4. Mullet oder 29er bei der Körpergrösse von 182cm?

    Danke für eure Rückmeldungen...

    1. Ich hab aktuell das 29" Supreme zum Aufbau im Keller hängen. bei 0% Sag hast du 430mm Kettenstreben, bei ca. 70% Federweg hast du 485mm und bei 100% Federweg ca. 510mm (Alle Werte +-10mm mit dem Meterstab gemessen). Ja, du wirst es merken. Aber wohl eher positiv.

    2. Definiere Spass im Park. Den kann ich auch mit einem Racebike haben. Allerdings ist das Supreme eher zum Racen ausgelegt, in der Commencal Facebook Gruppe wurde diese Frage auch diskutiert und da geht die Tendez wesentlich mehr zum Racebike.

    3. Öhlins sollte bei MRC problemlos funktionieren, Fox direkt bei Fox. Geschmackssache, meine Fox Produkte musste ich im schnitt 2-3 im Jahr einschicken. Mit Öhlins hab ich keine Erfahrung.

    4. Ich finde sämtliche Mullet Räder absolut abartig hässlich und völlig unstimmig und hoffe insgeheim das es wieder verschwindet, allerdings bin ich auch 1,93m groß. Von dem her würde ich dir zu Mullet raten.
  2. benutzerbild

    psycho82

    dabei seit 07/2010

    Soo, bin nun auch schwer am überlegen und das Mullet würde mich echt interessieren. Da ich generell relativ wenig Erfahrungsberichte finde, frage ich doch einfach mal in die Runde.

    Suche ein Bike für Park und DH Strecken, hatte noch nie nen reinen Downhiller sondern war bis jetzt immer mit nem 27.5er YT Capra, vor allem in Lac Blanc, Portes du Soleil und Todtnau unterwegs. Gerne auch mit Drops und Sprüngen (bisher mehr Schlecht als Recht, aber das wird schon noch)...

    Finde ALU als DH-Bike Werkstoff sehr sympatisch und habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Commencal gemacht. Deshalb im Moment ganz oben auf der Liste...

    Beim Mullet habe ich etwas bedenken wegen der langen Kettenstreben und dem Radstand, da ich gerne übers Hinterrad fahre. Bin kein Fan von ultrakurzen KS und fahre gerne ausgewogene Bikes, habe am Enduro aktuell 445er Kettenstreben. Das passt super, ist aber aus meiner Erfahrung extrem abhängig von der restlichen Bike Geometrie.

    Eine Alternative wäre das 29er, da habe ich bei Sprüngen, etc. aber Schiss am Hinterrad hängen zu bleiben, bin 182cm gross...

    1. Merkt man die langen Kettenstreben und den langen Radstand?
    2. Wie ist das Fahrverhalten? Reines Racebike oder auch im Park mit Spass zu bewegen?
    3. Öhlins oder Fox? Habe Bedenken wegen dem Servicenetz, sonst würde ich zu Öhlins tendieren.
    4. Mullet oder 29er bei der Körpergrösse von 182cm?

    Danke für eure Rückmeldungen...

    @Dshengis

    Ich fahre das aktuelle Supreme Mullet und ein 2019er Furious und auch das aktuelle 29er Supreme bin ich in Valnord schon gefahren.....

    Du schreibst du suchst ein Bike für Park und DH also hier mal die Unterschiede der Bikes

    Supreme Mullet = absolutes Racebike:
    - absolute Race- und Ballermaschine - Strecken, können nicht steil genug sein und am liebsten alles über Wurzel und Steinfelder in Straightline.... Im engen Abschnitten braucht das Bike schon ein wenig arbeit, im Ruppigen in Freefall-Linie über alles drüber ist mehr sein Ding... auf der verspielten Seite ist das Bike nicht, dafür vermittelt es einfach nur pure Sicherheit, verlangt nach Speed und bügelt alles weg...Wenn die Rennen fahren willst 1A oder dein Fokus nur auf DH-Strecken liegt ein absolut mega Radl... durch die lange Geo muss man aber seinen Fahrstil anpassen - zentraler im Bike stehen, dann ist es geschwindigkeitstechnisch der Wahnsinn... noch nie so sicher auf einem Bike gefühlt wie auf dem Mullet - für meinen Einsatzzweck ein mega Bike!!!

    Commencal Furious 2019 = Parkbike, was auch auf DH-Strecken Spass macht:
    Für ein Doppelbrückenmonster sehr verspielt und mit popp, macht neben der DH-Strecke auch auf Jumplines mächtig Spaß. Ist kein plüschiges DH-Bike wird auf ruppigen Strecken nervöser als ein Racebike, trotzdem kommst überall gut runter.... - Ist quasi die Doppelbrücken Universalwaffe für alles im Park, wird aber wie gesagt bei hohem Speed auf den DH Strecken etwas unruhiger als reine Racer - fahrtechnisch musst dich bei dem Radl kaum umstellen



    Supreme 29 = Racebike mit mehr Spieltrieb als beim Mullet - Kettenstreben sind 2,6cm kürzer beim 29 in Größe L:
    Das Supreme 29 hat kürzere Kettenstreben wie das Mullet und man fährt es daher eher "normaler (zentrale Fahrhaltung ist trotzdem von Vorteil)" von der Körperhaltung, es bügelt alles weg hat aber auch mehr Spieltrieb als das Mullet - die Speedgrenzen im Groben sind auch abartig hoch...Mit dem 29er Hinterrad hatte ich in Andorra absolut keine Probleme (bei 181) und dort ist es sehr ruppig und sehr steil..... - ebenfalls sehr geiles Bike mit viel Sicherheitsreserven, aber durch die kürzeren Streben etwas normaler zu fahren - für ein 29er ist auch noch Spieltrieb im gewissen Masse vorhanden....


    Fox ist mit persönlich zu anfällig - kannst mehrmals die Saison einschicken, wenn du Pech hast.
    Öhlins ist Service kein Problem, aber die Gabeln und Dämpfer sind auch einfach viel gehypt - Die Gabeln gefallen mir bei fahren überhaupt nicht... bin sie allerdings auch nur in Setups von meinen Kumpels gefahren...
    Daher hast da freie Auswahl - bei Federungskomponenten hat jeder seine Ansprüche und Vorlieben- ich fahre alles mit RS und Klausmanntuning, der andere mag lieber Fox, der nächste wieder Öhlins..... - da hat jeder seine eigenen Vorlieben
  3. benutzerbild

    Dshengis

    dabei seit 11/2011

    @psycho82
    Danke für die geniale Übersicht deiner Erfahrungen, genau sowas habe ich gesucht. smilie

    Limitiert Dich der Freerider beim Tempo im ruppigen Gelände? Willst Du da schneller sein? Verspielter wird ein DH bestmmt nicht.
    Denke der Freerider limitiert mich vor allem auf den DH-Strecken wenns grob wird. Liegt sicher eher an meinem Fahkönnen als am Bike, aber das Capra ist mir zu nah am Enduro. Hätte halt gerne mehr Reserven und Sicherheit im groben Geläuf... Bin mal ein YT Tues Probe gefahren und war beeindruckt von dem "Bügelfeeling". Aber ein YT kommt mir nicht mehr ins Haus...

    Ziel war es, das 180mm Capra mit einem etwas alltagstauglicheren Enduro zu ersetzen und zusätzlich nen DH Boliden zu ordern. Nachdem mein Megatower nun genau das ist was ich gesucht habe und ich mein Capra wahrscheinlich verkauft kriege, ist jetzt der Downhiller oben auf der Liste angekommen.

    Habe bisher auch jedes FOX Produkt einschicken müssen, von demher nicht abgeneigt mal was neues zu versuchen. Darum bin ich auf Öhlins gekommen, aber vielleicht reicht ja der Rockshox Build aus. Da wären sogar noch die SRAM Code Bremsen dabei anstelle der XT, mir persönlich lieber, dann müsste ich noch nen Stahlfederdämpfer separat ordern...

    Also jetzt erstmal weitere Infos sammeln und das Capra verkaufen, dann gehts weiter...

    Ich danke euch smilie
  4. benutzerbild

    hasardeur

    dabei seit 04/2012

    Fahr das Supreme auf jeden Fall mal zur Probe. Wenn es sich mit den längenden Kettenstreben ähnlich verhält, wie mein Supreme SX, musst Du das Bike sehr stark über das VR fahren. Ich finde es gut, weil es das geradezu fordert. Fährst Du das Bike zu hecklastig, hängst Du sofort hinten drin, bekommst schnell Untersteuern und wirst zum Passagier.
  5. benutzerbild

    Dshengis

    dabei seit 11/2011

    Habe mal im Furious Thread wegen der Grösse gefragt, eventuell reicht das ja doch für meine Verhältnisse. Ist wahrscheinlich ein guter Allrounder für alles....

    Habe das Furoius RockShox Build ins Auge gefasst, gibts grad für 4000€, mit ziemlich geilen Komponenten, bin nur noch unsicher wegen der Grösse...

    Die Vorstellung Rennen zu fahren reizt mich zwar irgendwie schon, aber da fehlt noch ein bisschen Übung und bis Ende nächstes Jahr liegt das zeitlich eh nicht drin. Das Bike kann man ja sonst immer noch wechseln...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!