MTB-News.de

Neues Cotic Jeht
Ein 29er für Alles!

Die britische Bike-Schmiede Cotic stellt ein neues, spannendes All-Mountain-Rad vor. Das Cotic Jeht ist ein 29″-Stahl-Fully, das dank 140 mm Federweg am Heck, 150 mm an der Gabel und einem überarbeiteten Droplink-Hinterbau das perfekte Allzweck-Gerät für Trails jeder Art sein soll. Neu ist zudem, dass es eine limitierte Stückzahl an in Großbritannien gefertigten Rahmen geben wird – hier alle Infos!

Vollständigen Artikel lesen …

Cotic Jeht: Infos und Preise

Mit dem neuen Jeht ist sich die britische Manufaktur Cotic sicher, das perfekte Rad für fast alle Trails geschaffen zu haben. Natürlich basiert es wieder auf einem Stahl-Rahmen mit dem bekannten Droplink-Hinterbau, der allerdings etwas überarbeitet wurde. Dieser stellt 140 mm Federweg zur Verfügung, die mit einer 150 mm-Federgabel kombiniert werden. Neu ist, dass bereits jetzt 30 streng limitierte Rahmen verfügbar sind, die in Großbritannien gefertigt wurden. Diese sind etwa 300 £ teurer als die Mitte Februar verfügbaren Rahmen aus Taiwan. Preise für einen Rahmen starten bei 1.799 £ für die Taiwan-Version – es werden jedoch wieder drei verschiedene Komplett-Varianten angeboten, die von jedem Kunden individuell angepasst werden können.

Preis Cotic Jeht-Rahmenset: 1.799 £ (UVP, inkl. RockShox Deluxe Select+ Dämpfer)
Preis Cotic Jeht-Rahmenset UK-Edition: 2.199 £ (UVP, inkl. Cane Creek DB Air IL-Dämpfer)
Preis Cotic Jeht Silver: 3.699 £ (UVP)
Preis Cotic Jeht Gold: 4.349 £ (UVP)
Preis Cotic Jeht Platinum: 6.199 £ (UVP)

# Das neue Cotic Jeht soll das perfekte Bike für fast alle Trails sein - das Stahl-Fully bietet 140 mm Federweg am Heck und rollt auf 29"-Laufrädern.
Diashow: Neues Cotic Jeht: Ein 29er für Alles!
Diashow starten »
# Der Rahmen besteht natürlich wieder aus Stahl.
# Das Unterrohr sogar aus Reynolds 853.

Wie von Cotic gewohnt, kommt als Rahmenmaterial beim Jeht Stahl zum Einsatz – das Unterrohr besteht aus Reynolds 853-Stahl. Der abgestützte Eingelenker-Hinterbau wurde angepasst und verfügt nun über einen etwas längeren Umlenkhebel. Dieser soll für ein konstanteres Gefühl beim Einfedern sorgen und erhöht die Einstecktiefe der Vario-Sattelstütze. So sollen nun auch kleine Fahrer mit einem kleinen Rahmen mindestens 150 mm Hub nutzen können – vorausgesetzt, sie verwenden die OneUp-Stütze.

# Jeht wird übrigens ganz normal wie Jet ausgesprochen.
# jeht 50480824543
# jeht 50481684017

Standardmäßig wird das Cotic Jeht mit zwei Volumenspacern im RockShox Deluxe oder Cane Creek-Dämpfer ausgeliefert. Das soll in beide Richtungen – mehr oder weniger Progression – ausreichend Spielraum zur persönlichen Anpassung bieten. Wer möchte, kann die 150 mm-Federgabel auch gegen ein 140 mm-Modell tauschen und landet dann bei einem immer noch flachen 65°-Lenkwinkel und einem etwas lebhafteren Fahrgefühl.

# Der Droplink-Hinterbau wurde überarbeitet - der Umlenkhebel ist nun länger und erlaubt mehr Einstecktiefe der Sattelstütze.
# Es handelt sich nach wie vor um einen abgestützten Eingelenker.

Geometrie

Wie auch schon das RocketMax Gen3 setzt das neue Cotic Jeht auf die hauseigene Longshot-Geometrie. Das bedeutet: viel Reach, lange Kettenstreben und ein 64,5° flacher Lenkwinkel. Die Reach-Werte liegen zwischen 444 mm und ganzen 515 mm, der Stack hingegen bei nicht sehr hohen 616 mm bis ordentlich 643 mm. Die Kettenstreben sind immer 447 mm lang, das Tretlager ist um 27 mm abgesenkt. Der effektive Sitzwinkel liegt mit 815 mm Auszug über dem Tretlager bei 75,5°.

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 444 mm 467 mm 490 mm 515 mm
Stack 616 mm 625 mm 634 mm 643 mm
STR 1,39 1,34 1,29 1,25
Lenkwinkel 64,5° 64,5° 64,5° 64,5°
Sitzwinkel, effektiv 75,5° 75,5° 75,5° 75,5°
Oberrohr 595 mm 621 mm 647 mm 674 mm
Steuerrohr 100 mm 110 mm 120 mm 130 mm
Sitzrohr 390 mm 425 mm 460 mm 495 mm
Kettenstreben 447 mm 447 mm 447 mm 447 mm
Radstand 1.228 mm 1.255 mm 1.283 mm 1.312 mm
Tretlagerabsenkung -27 mm -27 mm -27 mm -27 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm
# Die Geometrie ist wie gewohnt recht lang und flach - bis zu 515 mm Reach sind drin.

Ausstattung

Cotic bietet beim Jeht wieder drei verschiedene Ausstattungs-Level an, die Silver bis Platinum heißen. Interessierte Kunden können sich jedoch ihre Ausstattung im Framebuilder einfach anpassen und selbst zusammenklicken – die gelisteten Teile sind also nur ein Ausgangswert. Zum Launch kann man noch zwischen einem UK-Rahmen und ab Februar 2021 einem Taiwan-Rahmen wählen, was etwa 300 £ Preisunterschied ausmacht. Die oben gelisteten Preise sind, wenn nicht anders angegeben, mit Taiwan-Rahmen.

Die vier Silver-Builds, die etwa 3.599 £ bis 3.799 £ kosten, sind mit Shimano SLX oder SRAM GX-Schaltung sowie verschiedenen Laufrad-Optionen erhältlich. Das Fahrwerk besteht aus einer X-Fusion Trace36-Federgabel und dem Cane Creek DB Air IL-Dämpfer, gebremst wird mit Shimano Deore-Bremsen. Wer gerne etwa 4.649 £ ausgeben möchte, hat die Wahl zwischen zwei Gold-Versionen auf SRAM GX oder Shimano XT-Basis. Hier bekommt man ein Upgrade auf die Cane Creek Helm-Federgabel, Shimano XT-Bremsen sowie Hunt oder Hope-Laufräder. Das Platinum-Kit hingegen kostet etwa 6.599 £, bietet den neuen Cane Creek Kitsuma-Dämpfer, die SRAM X01 Eagle-Schaltung und edle Cane Creek eeWings-Titankurbeln.

Hier könnt ihr euch das Cotic Jeht konfigurieren!

# Cotic Jeht in Matte Teal
# Cotic Jeht in Afterburner
# Cotic Jeht in Mercury Rave
# Cotic Jeht in Matte Blue Steel
# jeht 50515423088

Was haltet ihr vom neuen Jeht und der Idee eines Stahl-Fullies?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Cotic