Was für ein Lauf: Beim Red Bull Joyride, dem Hauptevent des Crankworx Festivals, deklassiert der Kanadier Brandon Semenuk den Großteil der Konkurrenz mit einem ersten Lauf, der technisch nah an der Perfektion war. Hinter ihm wurde Brett Rheeder Zweiter und Anthony Messere komplettierte das kanadische Podium. Vor gut 20.000 Zuschauern zeigten die Fahrer, wohin die Reise beim Slopestyle geht. Die Stimmung war ausgelassen – die perfekte Show.

Red Bull Joyride – Crankworx Whistler 2014

Ergebnisse

1. Brandon Semenuk
2. Brett Rheeder
3. Anthony Messere
4. Logan Peat
5. Louis Reboul

Semenuk startet seinen Siegeslauf mit einem Flip Nac Drop zum Start, lässt darauf einen Backflip Double Tailwhip folgen und zieht einen massiven corked 720 aus dem Schlusskicker. Dazu gibt es opposite Tricks und einiges mehr – ein Lauf, den man gesehen haben muss. Hier ist der Gewinner-Run von Brandon Semenuk, unsere umfangreiche Foto-Story folgt im Laufe des Tages.

  1. benutzerbild

    DerFreddy2

    dabei seit 07/2010

    WTF ?? Man der Typ ist einfach nur genial Der Lauf ist einfach nur Perfekt!!! Ich möchte auch so fahren können
  2. benutzerbild

    Flo-mit-W

    dabei seit 07/2011

    Ich hätte auch so verdammt gern nen ganzen lauf von Godziek oder Rogatkin gesehen! Aber genau das macht die Klasse von Semenuk aus. Der packt nicht nur die dicken Dinger aus sondern fährt das ding heim... Ich meine, mit dem ersten Lauf schon der erste Derifach-gewinnner zu sein ist nicht von schlechten Eltern
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    ich denke, das macht am Ende den Unterschied aus: die dicken Dinger auch so perfekt trainieren, dass sie 100pro sitzen. Ich sehe Granieri oder Bizet sehr gerne fahren, habe aber das Gefühl dass bei den riesigen Tricks oft ein gutes Stück Glück dabei ist. Das ist bei Rheeder und Semenuk einfach nicht so
  5. benutzerbild

    Brainman

    dabei seit 10/2008

    Ich habe zwar für Rheeder auf Platz 1 gewettet aber so geht das schon OK. Auf jeden Fall stehen die richtigen auf dem Podium. Die Jungs haben Ihre Hausaufgaben gemacht
  6. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    Brainman schrieb:
    Ich habe zwar für Rheeder auf Platz 1 gewettet aber so geht das schon OK. Auf jeden Fall stehen die richtigen auf dem Podium. Die Jungs haben Ihre Hausaufgaben gemacht

    Rheeder war neben Semenuk auch der Wahnsinn. Alleine 94 und 96 Punkte bei den Top 2 das ist schon echt eine Hausnummer für die Ewigkeit.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!