Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
In seinen Social Media-Clips sieht Brook Macdonald kein bisschen langsamer als im vergangenen Jahr aus!
In seinen Social Media-Clips sieht Brook Macdonald kein bisschen langsamer als im vergangenen Jahr aus!
Wir können es kaum erwarten, Brook wieder in Action zu erleben!
Wir können es kaum erwarten, Brook wieder in Action zu erleben!
Natürlich werden neben Downhill vor allem auch hochkarätige Wettkämpfe im Slopestyle, Speed & Style …
Natürlich werden neben Downhill vor allem auch hochkarätige Wettkämpfe im Slopestyle, Speed & Style …
… sowie Pumptrack und Dual Slalom ausgetragen.
… sowie Pumptrack und Dual Slalom ausgetragen.
Zuschauer soll es dieses Jahr keine geben
Zuschauer soll es dieses Jahr keine geben - stattdessen setzt man auf Live-Übertragungen auf Red Bull TV!

Nachdem das Crankworx-Team bereits mit der kanadischen Summer Series gezeigt hat, dass sie auch 2020 Events auf die Beine stellen können, geht es kommende Woche nun auch in Europa, genauer gesagt in Innsbruck rund. Einige der weltbesten Athleten und Athletinnen werden wieder in den Disziplinen Downhill, Slopestyle, Speed & Style, Dual Slalom und Pumptrack gegeneinander antreten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Rückkehr von Brook Macdonald.

Etwas über ein Jahr ist es nun her, dass Brook Macdonald seinen folgenschweren Sturz bei der Downhill Weltmeisterschaft in Mont-Saint-Anne hatte, der leider in einer gebrochenen Wirbelsäule endete. Doch der nicht unpassend „Bulldog“ genannte Mondraker-Fahrer übertraf auf dem Weg zur vollständigen Genesung alle Erwartungen und sitzt nun schon einige Zeit wieder auf dem Downhill-Bike. Nun wird er beim Crankworx in Innsbruck sein erneutes Renn-Debüt geben.

In seinen Social Media-Clips sieht Brook Macdonald kein bisschen langsamer als im vergangenen Jahr aus!
# In seinen Social Media-Clips sieht Brook Macdonald kein bisschen langsamer als im vergangenen Jahr aus!

Es ist ein unglaubliches Gefühl, wieder zurückzukommen. Ich bin seit über einem Jahr nicht mehr Rennen gefahren, also wird es das Beste sein, wieder in der Rennszene zu sein … Ich habe das Gefühl, dass dies (Crankworx) eine großartige Gelegenheit ist, mich mental wieder darauf vorzubereiten, Rennen zu fahren – und zwar auf Wettkampfniveau.

Brook Macdonald

Letztes Jahr konnte der Neuseeländer gewinnen – und auch dieses Jahr hat er den Sieg als Ziel, möchte das Rennen allerdings vor allem beenden und das Gefühl fürs Rennen fahren zurückgewinnen.

Wir können es kaum erwarten, Brook wieder in Action zu erleben!
# Wir können es kaum erwarten, Brook wieder in Action zu erleben!
Natürlich werden neben Downhill vor allem auch hochkarätige Wettkämpfe im Slopestyle, Speed & Style …
# Natürlich werden neben Downhill vor allem auch hochkarätige Wettkämpfe im Slopestyle, Speed & Style …
… sowie Pumptrack und Dual Slalom ausgetragen.
# … sowie Pumptrack und Dual Slalom ausgetragen.

Los geht es mit den Wettbewerben am 30. September, das Festival endet am 04. Oktober. Die Rennen sollen laut Veranstalter auf Red Bull-TV übertragen werden und sind nicht für Live-Zuschauer freigegeben. Alle Informationen zum Event findet ihr unter: www.crankworx.com

Zuschauer soll es dieses Jahr keine geben
# Zuschauer soll es dieses Jahr keine geben - stattdessen setzt man auf Live-Übertragungen auf Red Bull TV!

Video: Downhill-Kursvorschau mit Gabriel Wibmer

Was glaubt ihr – fährt Brook direkt wieder um den Sieg mit?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Crankworx
  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Tyrolens schrieb:

    Was Sam Hill gemacht hat, weißt du?
    In Kauf nimmst du als Deutscher, dass du entweder einen negativen PCR Test vorweisen kannst oder halt für 14 Tage in Quarantäne gehst.

    Du weißt auch wie weit Australien von den EWS Austragungsorten entfernt ist im Gegensatz Österreich / Deutschland?!

    Und einen negativen Test zu machen ist jetzt nicht das Problem und wissen alle vorher und planen das ja ein
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Immerhin hätte Sam Hill Chancen auf den Sieg, während bei den Deutschen mit einer Ausnahme "Dabei sein ist alles" gilt.
  3. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Das Format ist doch aber auch überhaupt nicht vergleichbar. Und wenn Sportler reisen sehe ich da wenig Probleme, die Touris sind die Probleme undeute die sich nicht an Bestimmungen halten
  4. benutzerbild

    Bene2

    dabei seit 09/2009

    Tyrolens schrieb:

    Was Sam Hill gemacht hat, weißt du?
    In Kauf nimmst du als Deutscher, dass du entweder einen negativen PCR Test vorweisen kannst oder halt für 14 Tage in Quarantäne gehst.


    Leogang ist noch Salzburg Land, nicht Tirol.
    Also kann da jeder Deutsche entspannt teilnehmen, ohne sich irgendwie Gedanken um Quarantäne oder PCR-Test machen zu müssen
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Bene2 schrieb:

    Leogang ist noch Salzburg Land, nicht Tirol.
    Also kann da jeder Deutsche entspannt teilnehmen, ohne sich irgendwie Gedanken um Quarantäne oder PCR-Test machen zu müssen

    Die Tests sind Pflicht für die Teilnahme an der WM! Und alle Athleten, Teams, Media bleiben für die gesamte Veranstaltung in ihrer Bubble.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!