Bei naßkaltem Wetter konnten die Zuschauer, die es am Samstag Abend bis zum Ende aushielten, einen der spannendsten 4X Finalläufe aller Zeiten im Finale der Herren erleben. David Graf siegte nach mehreren Führungswechseln äußerst knapp vor Joost Wichman und Tomas Slavik.

Als klar war, dass die 4X Pro Tour nach Willingen kommen würde, hatte 4X Pro Jost Wichman Änderungen an der Strecke vorgeschlagen und mit seiner Firma thirty7even durchgeführt (vergangene Woche hatten wir euch hier ein Vorschauvideo gezeigt: Willingen 4X Preview) – die Strecke hatte dadurch u.a. eine Pro Line sowie eine Rhythm-Section – beide mit großen Sprüngen – bekommen. Da es Samstag fast den ganzen Tag geregnet hatte wurde die Strecke auch ein wenig langsamer und die Sektionen mit großen Sprüngen waren schwieriger zu springen. In der Quali ging es dann denkbar knapp zu. Die ersten 20 Fahrer lagen innerhalb von nur 2 Sekunden!

Video vom Renntag


This is… Ep.5 – 4X Pro Tour Rd.5 Willingen von metalfreak auf MTB-News.de

Herren:

Im 1/16 Finale war bereits Schluß für einige Fahrer, die während der Quali schnell unterwegs waren. Mick Hannah kämpfte mit Aiko Göhler in der ersten Kurve kam aber zu weit nach außen, wo er dann Bekanntschaft mit der Bande sowie mit Filmer Benjamin Klose aka „Metalfreak“ hier aus Forum machte, der das ganze natürlich auch filmte – im Video ist es ganz am Ende zu sehen.

Aiko Göhler und Michael Hannah in Kurve - mit dabei: Metalfreak
Aiko Göhler und Mick Hannah in Kurve

Aiko Göhler und Michael Hannah Mick Hannah

Petrik Brückner, der im letzten Rennen in Fort William noch Platz 2 hatte holen können schied auch durch einen Sturz am Ende der Startgeraden aus – er war mit Matija Stupard zusammengeraten und danach unsanft abgeflogen.

Petrik Brückner (aussen)
# Petrik Brückner (aussen)

Petrik Brückner Crash Petrik Brückner Crash Petrik Brückner Crash

In genau der selben Kurve war auch das Rennen für Guido Tschugg in der 2ten Runde nach einem Sturz beendet.


Schnell im Seeding Run: Guido Tschugg

Guido Tschugg - Sturz im 2ten Rennen
# Guido Tschugg – Sturz im 2ten Rennen

Spannend ging es weiter in den 1/8 Finalläufen, bei Michal Marossi und Nico Vink gab es sogar ein Fotofinish, Vink wurde zum Sieger erklärt. Für Klaus Beige war im 1/8 Finale ebenso Schluss, er wurde 27ter.

Aiko Göhler und Benedikt Last kamen bis in die Viertelfinale und wurden 15ter (Aiko) und 16ter (Benedikt).

Aiko Göhler, Klaus Beige, Benedikt Last
# Die schnellsten Deutschen: Aiko Göhler, Klaus Beige, Benedikt Last

Halbfinale: Joost Wichman, Lucas Mechura, Michal Prokop und Scott Beaumont starteten als erste, Joost hatte den besten Start und fuhr souverän in Führung bis ins Ziel. Mechura und Prokop kämpften bis zum Schluss um Platz 2, Prokop stürzte dabei kurz vor dem Ziel – Wichman und Mechura waren weiter.

Michal Prokop und Lukas Mechura
# Michal Prokop und Lukas Mechura

Michal Prokop und Lukas Mechura Michal Prokop (stürzt) und Lukas Mechura

Im zweiten Halbfinale standen Graf, Slavik, Derbier und Vink. Graf und Slavik konnten sich absetzen und die ersten beiden Plätze belegen.

David Graf vor Tomas Slavik

Finale der Herren
Ich kam hierhin mit dem Ziel Top 3 zu fahren, das hat gut geklappt. Der ganze Tag war extrem gut. Beim Finale, denke ich, haben wir ein bißchen was geboten – David GrafJoost Wichman, David Graf, Tomas Slavik und Lukas Mechura: Tomas Slavik hatte den besten Start und fuhr gefolgt von David Graf durch die erste Kurvensequenz. Dicht nebeneinander ging es dann die Proline hinunter, Tomas erwischte einen Sprung nicht richtig und verlor an Boden. Joost überholte David. Hintereinander ging es durch die Rhythm Section und David holte wieder auf. Im Sprung durch die letzte Kurve ging es dann Kopf an Kopf auf die Zielgerade und das Publikum schrie die beiden Kontrahenten, angefeuert durch Co-Moderator (wie war der Name?) ins Ziel. David Graf holte bei seinem ersten 4X Rennen in diesem Jahr den den Sieg.


Finale, erste Kurve – Graf vor Slavik

Joost Wichman nach dem Rennen:Es war ein richtig geiles Rennen. Graf und Slavik haben sich gebattelt und ich konnte überholen. Dann habe ich die Rhythm-Section etwas versaut, Graf hat mich da richtig schön innen durch überholt – da habe ich nicht mehr mit gerechnet. Naja, Zweiter. Ich denke für die Zuschauer wars ein richtig spannendes Finale!

Was ein Spannendes Rennen!!!

Zu schwierig dir das bildlich vorzustellen? Kein Problem, hier kannst du dir den Finallauf ansehen:


4X Pro Tour Finale Willingen – Finallauf der Herren

Damen

Bei den Damen bestritten 14 Damen die Rennen am Abend. Bis ins Finale schafften es Anneke Beerten, Celine Gros, Lucia Oejens und Steffi Marth. Direkt in der ersten Kurve rutschte Steffi mit dem Vorderrad aus der Kurve unter die Bande und stürzte kopfüber in die Absperrung. Sie konnte sich aufrappeln und verdreckt das Rennen fortsetzen. Schlechter erging es Celine Gros – am Ausgang von Kurve 1 flog sie über das Vorderrad und verletzte sich bei dem Sturz am Arm oder Handgelenk und musst eins Krankenhaus – bon courage, Céline!

Anneke Beerten siegt
# Anneke Beerten siegt

Steffi Marth wird nach Sturz Dritte
# Steffi Marth wird nach Sturz Dritte

Anneke Beerten fuhr den Sieg ungefährdet ins Ziel und konnte so auch die Gesamtwertung der 4x Pro Tour 2012 für sich entscheiden – Herzlichen Glückwunsch! Celine Gros wurde Zweite in der Gesamtwertung, Katy Curd Dritte.

Video: Finale der Damen / Womens Final


4X Pro Tour Finale Willingen – Women’s Final von Thomas auf MTB-News.de

Scott Beaumont: organisiert die 4x Pro Tour und wird 6ter Vincent Stoyhe (Nicolai) freut sich über den Sieg seines Fahrers Graf und Wichman

1) Scott Beaumont: organisiert die 4x Pro Tour und wird 6ter 2) Vincent Stoyhe (Nicolai) freut sich über den Sieg seines Fahrers 3) schnelle Beine: Graf und Wichman

Steffi Marth, Katy Curd und Anneke Beerten warten auf die Siegerehrung Katy Curd, Oetjen Lucia, Anneke Beerten und Steffi Marth
Steffi Marth, Katy Curd und Anneke Beerten warten erst noch auf die Siegerehrung

Steffi Marth siegt deutlich bei der Sekt-Wertung
# Steffi Marth siegt deutlich bei der Sekt-Wertung

Wichman und Slavik sprühen vor Freude
# Wichman und Slavik sprühen vor Freude

Anneke Beerten
# Holte den Sieg in Willingen und die Gesamtwertung der 4x Pro Tour 2012: Anneke Beerten


Tomas Slavik – Gesamtsieger der 4x pro tour 2012

David Graf mit neuem Nicolai Bike und SR Suntour Axon Gabel
# David Graf mit neuem Nicolai Bike und SR Suntour Axon Gabel (Artikel dazu: neues Nicolai BMXTB)


4X mal anders

  1. benutzerbild

    metalfreak

    dabei seit 12/2007

    War wieder ein sehr spannendes Rennen. So viel zum Thema 4X sei tot...
  2. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Update bei Fotos, Text und Videos

    Super!!! smilie Danke Thomas!
  3. benutzerbild

    svennox

    dabei seit 02/2010

    schöner 4cross-BERICHT..
    vorallem natürl. wegen der tollen Fotos UND dem genialen Video !
    ....die 4xCROSS-STRECKE fand ich doch ziemlich Anspruchsvoll, div.schnelle Hügel und rutschig smilie
  4. benutzerbild

    MUD´doc

    dabei seit 01/2007

    War ein toller und spannende Event smilie
    4X ist tot?! Totgesagte leben eben länger...

    Aber noch geiler als die Rennen war der Co-Moderator!
    Mein Lieblingsspruch ist immernoch der: "Schei** auf Fußball! Fahrrad is the real shit!"
    Geil smilie
    Gut war auch, dass der DJ für den nächsten Tag gewechselt wurde.
  5. benutzerbild

    wheeledflow

    dabei seit 08/2011

    So muss ein Rennbericht aus sehen, Text und Videos Top

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!