Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Für knapp 40 € bekommt man beim Sportriesen Decathlon ein Hipbag samt 1,5 l-Trinkblase.
Für knapp 40 € bekommt man beim Sportriesen Decathlon ein Hipbag samt 1,5 l-Trinkblase. - Insgesamt bietet die Hüfttasche 4 l Stauraum und besteht zu 100 % aus Polyester.
Eine Besonderheit bei Decathlon
Eine Besonderheit bei Decathlon - die Trinkblase ist etwas Anker-förmig und reicht bis in die Hüftgurte hinein.
Bei der Befestigung der Trinkblase kommt kein Klett zum Einsatz, sondern nur ein etwas locker sitzender Stift.
Bei der Befestigung der Trinkblase kommt kein Klett zum Einsatz, sondern nur ein etwas locker sitzender Stift.
Das Mundstück lässt sich öffnen und schließen, hat im Test aber nie getropft
Das Mundstück lässt sich öffnen und schließen, hat im Test aber nie getropft - unpraktisch ist nur, dass der Schlauch nicht über einen Schnellverschluss von der Blase abgenommen werden kann.
Der relativ lang geratene Trinkschlauch wird über einen Magneten befestigt.
Der relativ lang geratene Trinkschlauch wird über einen Magneten befestigt.
Es ist genug Hüftgurt für sehr, sehr breite Hüften vorhanden.
Es ist genug Hüftgurt für sehr, sehr breite Hüften vorhanden.
Die Vorderseite des Hipbags kann komplett aufgeklappt werden.
Die Vorderseite des Hipbags kann komplett aufgeklappt werden.
In den Netztaschen findet sich Platz für Handy und Werkzeuge
In den Netztaschen findet sich Platz für Handy und Werkzeuge - ein Schlauch passt ins Fach, aber nicht in die Taschen.
Auch für den Haus- oder Autoschlüssel gibt es ein extra Fach samt Sicherungshaken.
Auch für den Haus- oder Autoschlüssel gibt es ein extra Fach samt Sicherungshaken.
Die linke Seitentasche bietet Platz für Müsliriegel oder ähnliche Dinge, an die man schnell ran muss.
Die linke Seitentasche bietet Platz für Müsliriegel oder ähnliche Dinge, an die man schnell ran muss.
Die rechte Netztasche ist recht locker
Die rechte Netztasche ist recht locker - wir sind probeweise mit einem Tool darin gefahren und haben es nicht verloren. Dennoch würden wir nichts Wertvolleres als eine Liftkarte oder Riegel hineinpacken.
Auch mit 1,5 l Wasser in der Blase und allen nötigen Utensilien wackelt der Decathlon-Hipbag kaum
Auch mit 1,5 l Wasser in der Blase und allen nötigen Utensilien wackelt der Decathlon-Hipbag kaum - er schmiegt sich gut an den Körper an und hat so einen sicheren Sitz.
Grund für den guten Sitz ist sicherlich die flache Form
Grund für den guten Sitz ist sicherlich die flache Form - das nur 4 l große Hipbag steht kaum vom Körper ab.
Gut und günstig!
Gut und günstig! - Das Decathlon-Hipbag ist nicht extrem hochwertig verarbeitet und setzt auf etwas günstigere Materialien, macht im Traileinsatz jedoch eine hervorragende Figur! Von uns gibt's eine klare Empfehlung!

Decathlon MTB All Mountain 4 l Gürteltasche im Test: Hipbags sind so eine Sache – entweder man hasst sie oder man liebt sie. Ein großer Vorteil ist, dass man stets alles Nötige parat hat, aber einen schwitzigen Rücken vermeidet. Dafür ist aufgrund nur weniger Kontaktpunkte der sichere Sitz nicht stets gegeben. Da kann es ein vergleichsweise günstiges Produkt wie der Rockrider MTB All Mountain-Hipbag von Decathlon doch nicht mit den renommierten Ergonomie-Spezialisten aufnehmen … oder etwa doch? Hier unser Testbericht!

Decathlon MTB All Mountain 4 l: Infos und Preise

Der französische Sport-Riese Decathlon hat seit einigen Jahren auch den Mountainbike-Sport als wichtigen Markt entdeckt und bietet mittlerweile nicht nur viel Zubehör und Kleidung, sondern unter der Marke Rockrider auch ganze Bikes an – beispielsweise das Decathlon Rockrider AM 100 HT. Mit der so gar nicht hip benannten Decathlon MTB All Mountain 4 l-Gürteltasche folgt man erneut dem Trend und bietet ein schlichtes Hipbag mit vielen Staufächern und 1,5 l-Trinkblase an. Das Accessoire kostet günstige 40 € und bietet mit 4 l Volumen Platz für die nötigsten Utensilien wie Werkzeug, Schlüssel, Handy und Flicken.

  • Größen unisize
  • Material Hauptmaterial & Futter: 100 % Polyester | Beschichtung: 100 % Polyurethan
  • Abmessungen ca. 27 x 23 x 6 cm (gemessen)
  • Besonderheiten wasserabweisend, inklusive 1,5 l Trinkblase, spezifische Staufächer für Werkzeug, Schlüssel, etc.
  • Gewicht 470 g (inkl. Blase, gemessen)
  • Farbe Schwarz
  • www.decathlon.de
  • Preis 39,99 (UVP) | Bikemarkt: Decathlon MTB All Mountain 4 l kaufen
Für knapp 40 € bekommt man beim Sportriesen Decathlon ein Hipbag samt 1,5 l-Trinkblase.
# Für knapp 40 € bekommt man beim Sportriesen Decathlon ein Hipbag samt 1,5 l-Trinkblase. - Insgesamt bietet die Hüfttasche 4 l Stauraum und besteht zu 100 % aus Polyester.
Diashow: Decathlon MTB All Mountain 4 l-Hipbag im Test: Gut & Günstig
Eine Besonderheit bei Decathlon
Bei der Befestigung der Trinkblase kommt kein Klett zum Einsatz, sondern nur ein etwas locker sitzender Stift.
Die rechte Netztasche ist recht locker
Gut und günstig!
Es ist genug Hüftgurt für sehr, sehr breite Hüften vorhanden.
Diashow starten »

Im Detail

Der etwas sperrige Name verrät es bereit: der Decathlon-Hipbag bietet insgesamt 4 Liter Stauraum. 1,5 l sind dabei für die Trinkblase reserviert, die wie üblich in einem eigenen Fach direkt am Rücken Platz findet. Der Trinkschlauch wird durch eine Öffnung auf der unteren rechten Seite am Hüftgurt entlang gelegt und mit einem Magneten am linken Hüftgurt befestigt. Bereits beim Begutachten ist auffällig, dass der Schlauch ebenso wie die beiden Hüftgurte ziemlich lang ist – hochschwangere Frauen oder Hobby-Sportler mit Bierbauch haben also nichts zu befürchten. Leider lässt sich der Trinkschlauch auch nicht über einen Schnellverschluss von der Blase entfernen – dafür ist die Öffnung in der Tasche groß genug, um das Mundstück durchzufriemeln.

Eine Besonderheit bei Decathlon
# Eine Besonderheit bei Decathlon - die Trinkblase ist etwas Anker-förmig und reicht bis in die Hüftgurte hinein.
Bei der Befestigung der Trinkblase kommt kein Klett zum Einsatz, sondern nur ein etwas locker sitzender Stift.
# Bei der Befestigung der Trinkblase kommt kein Klett zum Einsatz, sondern nur ein etwas locker sitzender Stift.
Das Mundstück lässt sich öffnen und schließen, hat im Test aber nie getropft
# Das Mundstück lässt sich öffnen und schließen, hat im Test aber nie getropft - unpraktisch ist nur, dass der Schlauch nicht über einen Schnellverschluss von der Blase abgenommen werden kann.
Der relativ lang geratene Trinkschlauch wird über einen Magneten befestigt.
# Der relativ lang geratene Trinkschlauch wird über einen Magneten befestigt.
Es ist genug Hüftgurt für sehr, sehr breite Hüften vorhanden.
# Es ist genug Hüftgurt für sehr, sehr breite Hüften vorhanden.

Den meisten Stauraum bietet das große Fach vor der Trinkblase. Dieses wird über einen Klettverschluss und zwei Reißverschlüsse geöffnet – eine Konstruktion, die wir bereits von einem gewissen Taschen-Spezialisten aus München kennen. Dadurch klappt das Fach weit auf und man hat einfachen Zugriff auf die drei mit Gummizug zugehaltenen Netztaschen und zwei mit Reißverschluss versehene Werkzeugtaschen in der Klappe. Handy, Riegel, Multitool, CO2-Kartusche, Flicken und auch eine kleine Pumpe finden hier leicht Platz. Länger als 24 cm sollte die Pumpe aber nicht sein – sonst passt sie nicht mehr quer unten rein. Einen normalen 29″-Schlauch kriegt man auch unter – allerdings nicht in die Netztaschen. Besser ist da ein platzsparendes Modell à la Tubolito.

Die Vorderseite des Hipbags kann komplett aufgeklappt werden.
# Die Vorderseite des Hipbags kann komplett aufgeklappt werden.
In den Netztaschen findet sich Platz für Handy und Werkzeuge
# In den Netztaschen findet sich Platz für Handy und Werkzeuge - ein Schlauch passt ins Fach, aber nicht in die Taschen.
Auch für den Haus- oder Autoschlüssel gibt es ein extra Fach samt Sicherungshaken.
# Auch für den Haus- oder Autoschlüssel gibt es ein extra Fach samt Sicherungshaken.

Am linken Hüftgurt ist eine kleine Reißverschluss-Tasche untergebracht, in die man etwa den Autoschlüssel oder Riegel verstauen kann. Einen festgenähten Haken, der verhindert, dass der Schlüssel bei offener Tasche herausfällt, gibt’s allerdings nur im Hauptfach, wo man nicht so leicht herankommt. Rechts ist eine kleine Netztasche angebracht, deren Gummizüge jedoch etwas locker wirken. Etwas Wertvolleres als einen Riegel oder die Liftkarte sollte man also nicht hineinstecken.

Die linke Seitentasche bietet Platz für Müsliriegel oder ähnliche Dinge, an die man schnell ran muss.
# Die linke Seitentasche bietet Platz für Müsliriegel oder ähnliche Dinge, an die man schnell ran muss.
Die rechte Netztasche ist recht locker
# Die rechte Netztasche ist recht locker - wir sind probeweise mit einem Tool darin gefahren und haben es nicht verloren. Dennoch würden wir nichts Wertvolleres als eine Liftkarte oder Riegel hineinpacken.

Für passende Belüftung am Rücken sorgt ein welliges Schaumstoff-Teil, das mit einem Netz überzogen wurde. Dieses fällt allerdings nicht allzu steif aus und lässt viel Bewegung in der Tasche zu. Die Hüftgurte lassen sich zwar wie üblich in ihrer Länge verstellen. An der Tasche selbst kann man jedoch nichts weiter justieren.

Auf dem Trail

Wir haben es eingangs erwähnt: Es scheint, als könnte man Hipbags nur hassen oder lieben. Persönlich bin ich großer Fan, da ich dank wechselnder Testräder selten alles Wichtige am Rad befestigen kann, gleichzeitig aber gerne minimalistisch unterwegs bin und Wärmestau am Rücken nicht sonderlich mag. Trotzdem muss ich zugeben, dass Hipbags durch ihre geringen Kontaktpunkte wirklich sehr gut sitzen müssen – sonst verrutschen sie bei der ersten Bodenwelle und nerven dann gewaltig. Entsprechend groß war meine Skepsis gegenüber dem Decathlon MTB All Mountain-Hipbag.

Der geringe Preis spiegelt sich ein Stück weit in der Qualität nieder. Wir konnten zwar keine groben Verarbeitungsfehler finden. Das gewählte Material fühlt sich jedoch stark nach Kunststoff und eher etwas steif an. Hier und da steht zudem ein Faden-Ende raus – das spielt alles keine große Rolle, ist aber ein Unterschied zu Markenprodukten. Doch kommen wir zum wichtigsten Punkt: Wie trägt sich das Decathlon-Hipbag?

Auch mit 1,5 l Wasser in der Blase und allen nötigen Utensilien wackelt der Decathlon-Hipbag kaum
# Auch mit 1,5 l Wasser in der Blase und allen nötigen Utensilien wackelt der Decathlon-Hipbag kaum - er schmiegt sich gut an den Körper an und hat so einen sicheren Sitz.

Die Kurzfassung: extrem gut! Die eher weich gehaltene Tasche umschmiegt die Hüfte sicher und lässt sich gut festziehen, ohne einzuengen. Auch mit vollgeladener 1,5 l-Blase sitzt die Tasche relativ wackelfrei und stört bei aktiver Fahrweise mit vielen Bunnyhops und engen Kurven nicht. Ein Grund könnte sicherlich sein, dass die Blase insgesamt eher flach und breit ausfällt und durch ihre Anker-Form bis in den Hüftgurt hinein reicht. Dadurch liegt der Schwerpunkt sehr eng am Rücken. Das wird noch dadurch begünstigt, dass die Gurte weit außen an der Tasche angreifen und diese also flach an den Rücken ziehen, statt abzustehen und zu wackeln.

Grund für den guten Sitz ist sicherlich die flache Form
# Grund für den guten Sitz ist sicherlich die flache Form - das nur 4 l große Hipbag steht kaum vom Körper ab.

Etwas störend fanden wir lediglich den sehr langen Trinkschlauch, der immer etwas weiter vom Körper ab stand, als einem lieb sein sollte. Während der Fahrt hat der Magnet ihn zwar stets sicher gehalten – ideal fanden wir es trotzdem nicht. Ansonsten unterscheidet sich die Aufteilung der Taschen nicht großartig von deutlich teureren Mitbewerbern – smarte Detaillösungen sucht man allerdings vergeblich. Wenn wir uns etwas wünschen dürften, dann wäre das ein Haken für den Schlüssel in der Hüfttasche und eine weitere Reißverschluss-Tasche statt der lockeren Netztaschen.

Fazit: Decathlon MTB All Mountain 4 l

In Sachen Verarbeitung und Materialwahl merkt man dem Decathlon MTB All Mountain 4 l-Hipbag seinen günstigen Preis an. Wirklich gestört hat uns das während der vergangenen Monate aber keineswegs. Die Hüfttasche liegt angenehm am Körper an und neigt auch voll beladen in ruppigem Gelände nicht zum Verrutschen. Im Inneren ist zudem Platz für die wichtigsten Utensilien, die man auf einer Tagestour so benötigt. Nur der sehr lange Trinkschlauch, der sich zudem nicht von der Blase abnehmen lässt, hat manchmal etwas gestört.

Pro
  • schmiegt sich angenehm an den Körper an
  • wackelt auch mit voller Trinkblase nicht
  • viel Leistung für wenig Geld
Contra
  • Schlauch lässt sich nicht von der Trinkblase trennen
  • Materialien wirken günstig
Gut und günstig!
# Gut und günstig! - Das Decathlon-Hipbag ist nicht extrem hochwertig verarbeitet und setzt auf etwas günstigere Materialien, macht im Traileinsatz jedoch eine hervorragende Figur! Von uns gibt's eine klare Empfehlung!

Wie gefällt euch das günstige, aber ergonomische Hipbag von Decathlon?


Testablauf

Wir sind das Decathlon-Hipbag im Verlauf von mehreren Monaten im Winter und Frühjahr auf ausgiebigen, bis zu 6-stündigen Touren auf unseren Hometrails im Thüringer Wald sowie in verschiedenen Alpendestinationen gefahren.

Hier haben wir das Decathlon MTB All Mountain 4 l-Hipbag getestet

  • Thüringer Wald Steile Anstiege und noch steilere Abfahrten. Viele Wurzeln, harte Bremsmanöver und technische Sektionen verlangen einen absolut sicheren Sitz des Gepäcks.
  • Alpenraum Im Bikepark Pila sowie den Enduro-Trails in Flims oder am Reschenpass musste das Decathlon-Hipbag zeigen, wie sicher es auf der Hüfte sitzt.
Tester-Profil: Gregor Sinn
60 cm76 kg85,5 cm61 cm183 cm
Gregor fährt gerne Fahrräder jeglicher Kategorie, von Mountainbike bis Rennrad. Am liebsten ist er jedoch auf Downhill- und Enduro-Bikes unterwegs – gerne auch unter Zeitdruck im Renneinsatz.
Fahrstil
verspielt
Ich fahre hauptsächlich
Downhill, Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
unauffällig, eher progressiv, wenig Druckstufe
Vorlieben bei der Geometrie
ausgewogen, nicht zu lang, Lenkwinkel nicht zu flach

  1. benutzerbild

    Günther Fischer

    dabei seit 12/2008

    Scheint ganz gut zu sein. Flasche an der Seite arretierbar wäre top. Ich htte einen runtergesetzten Hip pack zum testen da,
    Loose Riders
    C/S Hip Pack - Hüfttasche von bike discount bekam ich kaum zu. 80 kg 1,83m.
  2. benutzerbild

    CC.

    dabei seit 12/2011

    Hat das Decathlon-Teil mal jemand beim Joggen / Trailrunning getestet?
  3. benutzerbild

    dierabenfliegen

    dabei seit 04/2010

    Flasche an der Seite arretierbar wäre top.
    Habe den Evoc Hipbag, der hat 2 Flaschenhalter. Dafür ist das Fach für die Kleidung kleiner. Wenn ich das vollpacke, "steht der Hipbag" ein wenig weg" bzw. drückt ein wenig. Im Herbst brauche ich mehr Wechselklamotten, aber könnte auf die Trinkflasche verzichten. Auf den Bildern sieht das so aus, als ob das Fach ein wenig breiter ist. Ist dem auch so?
  4. benutzerbild

    cherokee42

    dabei seit 03/2021

    Ist wieder online verfügbar! Habe gleich erstmal 100 Stck bestellt.... ;- )
  5. benutzerbild

    federwech

    dabei seit 08/2009

    Den positiven Eindruck aus dem Test kann ich bestätigen. Mit voller Trinkblase sitzt die Tasche relativ satt am Kreuz, bei Bunny Hops hüpft sie sich schon etwas mit, ansonsten ist sie beim Berghochtreten und in der Trailabfahrt im besten Sinne unauffällig.
    An die Handhabung des Trinkschlauchs muss ich mich noch gewöhnen, das Zurückhängen in den Magneten geht mir einhändig noch nicht wirklich gut von der Hand.
    Ein Fach seitlich oder weiter vorne für das Smartfone würde ich begrüßen, damit stünde das Gerät schneller zum Fotografieren zur Verfügung. So hat es eben einen Platz im Hauptfach.
    Eine Windjacke habe ich zusätzlich im Trinkblasenabteil untergebracht.
    Also ich behalt das Ding, mir gefällts.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!