Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Den Sieg am heutigen Finaltag sicherte sich Silvio Cesar Felix ...
Den Sieg am heutigen Finaltag sicherte sich Silvio Cesar Felix ...
... mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung vor Lucas Eduardo Borba ...
... mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung vor Lucas Eduardo Borba ...
... gefolgt von Bruno Silva Pinto
... gefolgt von Bruno Silva Pinto
Guimerton Ribeiro sicherte sich Platz 4
Guimerton Ribeiro sicherte sich Platz 4
Mächtig Stimmung an der Strecke für den späteren Sieger
Mächtig Stimmung an der Strecke für den späteren Sieger
Wallace Miranda landete auf Rang 5
Wallace Miranda landete auf Rang 5
Party auf dem Siegertreppchen!
Party auf dem Siegertreppchen!
Hier nochmal die Finalergebnisse
Hier nochmal die Finalergebnisse

Descida das Escadas de Santos 2019 Urban DH: Das Finale verlief wie zu erwarten spektakulär – mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung sicherte sich der Erstplatzierte Silvio Cesar Felix den Sieg vor Lucas Eduardo Borba und Bruno Silva Pinto. Die Stimmung an der Strecke war der Wahnsinn, die Zuschauer machten mächtig Radau. Zum Glück blieb es heute trocken, aufgrund des Regens in der Nacht war es aber trotzdem noch leicht feucht. Trotz der unfassbar steilen und schmalen Strecke gab es erfreulicherweise keine harten Crashes und Verletzungen.

Den Sieg am heutigen Finaltag sicherte sich Silvio Cesar Felix ...
# Den Sieg am heutigen Finaltag sicherte sich Silvio Cesar Felix ...
... mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung vor Lucas Eduardo Borba ...
# ... mit nur 0,003 Sekunden Vorsprung vor Lucas Eduardo Borba ...
... gefolgt von Bruno Silva Pinto
# ... gefolgt von Bruno Silva Pinto
Guimerton Ribeiro sicherte sich Platz 4
# Guimerton Ribeiro sicherte sich Platz 4
Mächtig Stimmung an der Strecke für den späteren Sieger
# Mächtig Stimmung an der Strecke für den späteren Sieger
Wallace Miranda landete auf Rang 5
# Wallace Miranda landete auf Rang 5
Party auf dem Siegertreppchen!
# Party auf dem Siegertreppchen!

Ergebnisse Finale

Hier nochmal die Finalergebnisse
# Hier nochmal die Finalergebnisse

Alle Artikel zum Urban Downhill in Santos

  1. benutzerbild

    Timmö__

    dabei seit 07/2006

    Ich weiß gar nicht warum so viele sich über die "gefährliche" Strecke aufregen. Ob man nun bei 50 Sachen in einem Steinfeld zu Boden geht oder auf ner verwinkelten Treppe landet.. ob man an nem Geländer hängen bleibt oder an einem Baum. Kaputt bist du sowieso - was macht das eine schlimmer als das andere?
  2. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Na ja es macht sicher schon nen Unterschied ob man vor nem Baum oder ne Hauswand fliegt. Beim Downhill sind ja um die gefährlichen Bäume auch Matten gewickelt. Wenn du in so ner City bon so ner wackeligen Konstruktion runterfliegst ist sicher auch schwerer kalkulierbar. Natürlich ist beides gefährlich aber beim Weltcup kannst halt noch was gewinnen, der kleine City Downhill ist ja nicht wirklich ne ernsthafte Veranstaltung.

    Am Ende kannst heim auch auf nem entspannten Trail verunglücken weil du nen Abhang herunterfliegst, hier im Harz gar nicht so unwahrscheinlich. Danach sollte man wohl nicht gehen wenn man Mountainbike fahren will
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Timmö__

    dabei seit 07/2006

    xMARTINx schrieb:
    Na ja es macht sicher schon nen Unterschied ob man vor nem Baum oder ne Hauswand fliegt. Beim Downhill sind ja um die gefährlichen Bäume auch Matten gewickelt. Wenn du in so ner City bon so ner wackeligen Konstruktion runterfliegst ist sicher auch schwerer kalkulierbar. Natürlich ist beides gefährlich aber beim Weltcup kannst halt noch was gewinnen, der kleine City Downhill ist ja nicht wirklich ne ernsthafte Veranstaltung.

    Am Ende kannst heim auch auf nem entspannten Trail verunglücken weil du nen Abhang herunterfliegst, hier im Harz gar nicht so unwahrscheinlich. Danach sollte man wohl nicht gehen wenn man Mountainbike fahren will


    Wenn ich an den WC in Kroatien denke, würde ich lieber eine Hauswand oder ne Treppe knutschen als in so spitze und scharfkantige Steine zu fallen..:ka:
  5. benutzerbild

    Nanatzaya

    dabei seit 06/2016

    Kinners, ich weiß es, es ist schwer zu akzeptieren, aber ich muss euch mal was verraten:
    Tattofrei und dieser ganze Reinhäuter-Kram ist Satire.

    Weitermachen.

    Zum Thema:
    Ich hab mir mal Blake Samsons Bericht aus Valparaiso angeschaut und ich muss sagen, Respekt für alle die da mitmachen.
    Für die Konstruktionen, die da stellenweise befahren werden, ist "windig" noch ein Kompliment.
    Es ist natürlich schon ein Risiko da mitzufahren, aber das denke ich mir beim Downhill-WC auch, wenn die mit 60, 70 Sachen da durch den Wald knüppeln.
    Oder die Rampen beim DarkFest oder Rampage oder Hardline.
    Was da schlimmer ist wage ich nicht zu beurteilen. Ich würde in keinem der Szenarien gerne stürzen.

    Aber die Fahrer sind Profis und es kann jederzeit verzichtet oder die Disziplin gewechselt werden.
    Die Kollegen kennen ihre Fähigkeiten und können das Risiko schon einschätzen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!