Wie gewohnt gibt es auch in diesem Jahr wieder unser spannendes Tippspiel zum UCI Downhill World Cup 2019. Ihr habt die Möglichkeit, bei jeder Runde tolle Preise von RockShox zu gewinnen – und auch auf den Gesamtsieger wartet in diesem Jahr eine tolle Belohnung. Hier findet ihr alle Infos und ein paar Tipps zum Tippspiel!

Gib jetzt deinen Tipp für das erste Rennen in Maribor ab! (Teilnahmeschluss Samstag, 27. April 2019, 8:00 MESZ)

Die Preise

In diesem Jahr gibt es in Kooperation mit RockShox zu jeder der acht Runden des Downhill World Cups und zur Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne einen Preis. Zusätzlich winkt dem Gesamtsieger unseres Tippspiels ein toller Gewinn. So lohnt es sich also auch, fortlaufend am Ball zu bleiben und regelmäßig Tipps abzugeben. Zu jeder World Cup-Runde gibt es eine RockShox Lyrik Ultimate oder eine RockShox Pike Ultimate zu gewinnen, auf den Gesamtsieger und den besten Tipper der Downhill-WM wartet sogar eine edle RockShox Boxxer Ultimate! Die Übergabe der Gewinne findet nach Saisonende statt, wo ihr unter fachkundiger Anleitung von RockShox die gewonnenen Komponenten direkt ans Rad montieren, mit dem RockShox-Team und den anderen Gewinnern fachsimpeln und natürlich alle gemeinsam die neuen Produkte direkt auf einer Ausfahrt testen könnt. Die Farben der Gewinner-Gabeln: RockShox Lyrik und Boxxer kommen in rot, RockShox Pike in der brandneuen silbernen Farbgebung.

Die Preise unseres Downhill World Cup-Tippspiels können sich mehr als sehen lassen: RockShox hat jeweils vier Lyrik- und Pike-Federgabeln spendiert
# Die Preise unseres Downhill World Cup-Tippspiels können sich mehr als sehen lassen: RockShox hat jeweils vier Lyrik- und Pike-Federgabeln spendiert - der Gesamtsieger der World Cup-Tipps und der Gewinner des WM-Tippspiels bekommen außerdem eine brandneue RockShox Boxxer Ultimate!

Zusätzlich bekommen die besten fünf TipperInnen der größten Tippgemeinschaft nach dem World Cup-Finale in Snowshoe/USA je ein IBC-T-Shirt. Sagt also allen euren Freunden Bescheid!

Die Regeln

Ihr müsst rechtzeitig vor jeder Runde des Downhill World Cups 2019 die eurer Meinung nach besten 5 Frauen und Männer sowie den schnellsten Junior, die schnellste Juniorin, das beste Team und den besten deutschsprachigen Fahrer tippen. Zusätzlich gilt es vorauszusagen, wer die Qualifikation der Frauen- und Männer-Klasse gewinnen wird. Dazu steht euch eine umfassende Auswahl an möglichen Kandidaten sowie die Option, einen unbekannten, nicht zur Auswahl stehenden Fahrer („Sonstiger Fahrer“) zu tippen.

Alle Regeln im Überblick:

  • Für jeden korrekt getippten Podiumsplatz (getippt werden die Plätze 1 bis 5) beim Rennen (Männer) bekommst du 10 Punkte.
  • Für jeden korrekt getippten Podiumsplatz (getippt werden die Plätze 1 bis 5) beim Rennen (Frauen) bekommst du 6 Punkte.
  • Liegt dein Tipp beim Rennen (Männer) um einen Platz daneben, bekommst du 5 Punkte. Platz 6 zählt übrigens nicht dazu!
  • Liegt dein Tipp beim Rennen (Frauen) um einen Platz daneben, bekommst du 3 Punkte. Platz 6 zählt übrigens nicht dazu!
  • Für jeden Tipp, der zumindest auf dem Podium gelandet ist (Männer) bekommst du 2 Punkte.
  • Für jeden Tipp, der zumindest auf dem Podium gelandet ist (Frauen) bekommst du 1 Punkt.
  • Für einen korrekten Tipp zum ersten Platz der Teamwertung bekommst du 10 Punkte.
  • Hast du einen ersten Platz bei den Seeding Runs (Qualifikation; Männer und Frauen) richtig getippt, bekommst du 10 Punkte.
  • Hast du den Sieger der Nachwuchswertung (Männer) richtig getippt, bekommst du 10 Punkte.
  • Hast du die Siegerin der Nachwuchswertung (Frauen) richtig getippt, bekommst du 10 Punkte.
  • Hast du den besten deutschsprachigen Fahrer (Männer aus Deutschland, Österreich oder Schweiz) richtig getippt, bekommst du 10 Punkte.
  • Für ein exakt getipptes Podium (Platz 1 bis 5 in der richtigen Reihenfolge) beim Rennen (Männer) bekommst du 25 Bonuspunkte.
  • Für ein exakt getipptes Podium (Platz 1 bis 5 in der richtigen Reihenfolge) beim Rennen (Frauen) bekommst du 20 Bonuspunkte.
  • Hast du die 5 Fahrer des Podiums zwar korrekt, aber nicht in der richtigen Reihenfolge getippt, bekommst du 15 Bonuspunkte.
  • Hast du die 5 Fahrerinnen des Podiums zwar korrekt, aber auch nicht in der richtigen Reihenfolge getippt, bekommst du 10 Bonuspunkte.
  • Nachträgliche Änderungen an den Platzierungen der Fahrer (z. B. durch die UCI) werden nur bis 24 Stunden nach Rennende berücksichtigt.
Letztes Jahr führte an Amaury Pierron praktisch kein Weg vorbei
# Letztes Jahr führte an Amaury Pierron praktisch kein Weg vorbei - drei Rennen und auch die Gesamtwertung konnte der Franzose für sich entscheiden!

Tipps fürs Tippspiel

Ein ganz heißer Tipp bei den Männern dürfte Amaury Pierron sein. Der Franzose, der für Commençal/Vallnord fährt, war bis zum letzten Jahr noch eher unbekannt – drei World Cup-Siege und einen Titel in der Gesamtwertung später dürfte aber so ziemlich jeder Amaury Pierron auf dem Schirm haben. Generell war die vergangene Saison fest in französischer Hand: Abgesehen vom Saison-Auftakt in Kroatien, bei dem Aaron Gwin siegreich war, und dem letzten Rennen in La Bresse, wurde jeder World Cup und auch die Weltmeisterschaft von einem Franzosen gewonnen: Loris Vergier vom Santa Cruz Syndicate war der schnellste Mann in Andorra, Loïc Bruni gewann in Mont-Sainte-Anne und auch die Weltmeisterschaft in der Schweiz. Diese beiden Fahrer dürften folglich auch heiße Tipps sein.

Für Greg Minnaar war die vergangene Saison praktisch schon vorbei, als sie gerade erst richtig angefangen hat: Kurz vor dem zweiten World Cup stürzte er beim Training in Schottland und verpasste einen Großteil der Rennen verletzungsbedingt. Selbiges gilt für Aaron Gwin, der in diesem Winter vom YT Mob zu Intense Factory Racing gewechselt ist. Doch wer den Downhill World Cup kennt, der weiß: An diesen beiden erfahrenen Racern führt an einem normalen Tag kaum ein Weg vorbei.

Martin Maes war die große Sensation des Saisonfinales
# Martin Maes war die große Sensation des Saisonfinales - der Belgier fährt vor allem Enduro, ging aber beim letzten World Cup in La Bresse an den Start – und gewann! Kurz darauf musste er sich bei der WM nur hauchdünn geschlagen geben …
… denn Loïc Bruni war noch ein bisschen schneller. Der Franzose wurde nicht nur Weltmeister in der Schweiz, sondern konnte auch den World Cup in Mont-Sainte-Anne gewinnen.
# … denn Loïc Bruni war noch ein bisschen schneller. Der Franzose wurde nicht nur Weltmeister in der Schweiz, sondern konnte auch den World Cup in Mont-Sainte-Anne gewinnen.
Greg Minnaar verpasste einen Großteil der Saison verletzungsbedingt
# Greg Minnaar verpasste einen Großteil der Saison verletzungsbedingt - umso mehr sollte man den erfahrenen Südafrikaner auf dem Schirm haben.
Derweil konnte sein Teamkollege Loris Vergier seinen ersten World Cup-Sieg feiern
# Derweil konnte sein Teamkollege Loris Vergier seinen ersten World Cup-Sieg feiern - gut möglich, dass 2019 weitere Siege dazukommen.

Ein weiterer heißer Tipp dürfte Martin Maes sein. Der Belgier, der eigentlich überwiegend in der Enduro World Series fährt, ging letztes Jahr in La Bresse an den Start – und gewann! Kurz darauf hätte er beinahe auch die Weltmeisterschaft gewonnen. In dieser Saison stehen bereits zwei mehr als souveräne EWS-Siege für den GT-Fahrer zu Buche. Ob er überhaupt regelmäßig im Downhill World Cup an den Start gehen wird, wird sich wohl erst im Verlauf der Saison zeigen: Laut eigener Aussage will er die ersten Rennen abwarten und dann eine Entscheidung treffen. Doch nicht nur Martin Maes ist für einen Sieg gut – auch Danny Hart, Troy Brosnan, Luca Shaw, Brook Macdonald und Laurie Greenland sind praktisch immer Kandidaten für die oberste Stufe auf dem Podest.

Die Saison der Frauen dürfte auf einen Dreikampf hinauslaufen: Rachel Atherton, Tahnée Seagrave und Myriam Nicole waren in den vergangenen Jahren praktisch auf einem Niveau unterwegs, was stets für äußerst spannende Entscheidungen gesorgt hat. Myriam Nicole wird den Saison-Auftakt allerdings verletzungsbedingt verpassen, Rachel Atherton geht hingegen auf dem Bike ihrer eigenen, im Winter gegründeten Marke an den Start – und Tahnée Seagrave wird mit zunehmender Erfahrung immer schneller. Hier eine Prognose abzugeben ist schwierig. Mit Tracey Hannah, Monika Hrastnik und Emilie Siegenthaler ist die Liste der Podium-Anwärterinnen lang. Auch die deutschen Starterinnen Nina Hoffmann und Sandra Rübesam dürften für starke Ergebnisse infrage kommen.

Aaron Gwin ist in diesem Winter von YT zu Intense gewechselt
# Aaron Gwin ist in diesem Winter von YT zu Intense gewechselt - an einem guten Tag ist der Amerikaner nur schwer zu schlagen.
Sein Landsmann Luca Shaw feierte 2018 seinen endgültigen Durchbruch
# Sein Landsmann Luca Shaw feierte 2018 seinen endgültigen Durchbruch - er wartet aber noch auf seinen ersten World Cup-Sieg. Ihn muss man 2019 beim Tippspiel auf dem Schirm haben!
Max Hartenstern wird immer schneller
# Max Hartenstern wird immer schneller - ob er dieses Jahr an seinen starken World Cup-Abschluss 2018 anknüpfen kann?
Vali Höll ist ganz klar die Favoritin bei den Juniorinnen
# Vali Höll ist ganz klar die Favoritin bei den Juniorinnen - diese Kategorie ist in diesem Jahr neu in unserem Tippspiel dabei.

Die Kategorie der Junioren war letztes Jahr sehr umkämpft – das dürfte sich dieses Jahr nicht ändern, denn mit Thibaut Daprela und Kye A’Hearn gehen zwei der jungen Hauptprotagonisten weiter in dieser Kategorie an den Start. Der amtierende Junioren-Weltmeister Kade Edwards ist ebenso wie Henry Kerr, der mehrfach auf dem Podium gelandet ist, dieses Jahr in die Elite-Kategorie gewechselt. Gerüchte über einen Wechsel gab es auch bei Vali Höll, doch die junge Österreicherin wird weiterhin bei den Juniorinnen an den Start gehen. In ihrer Premierensaison konnte sie jedes einzelne Rennen gewinnen – kein Wunder, dass sie in dieser Saison die absolute Top-Favoritin ist. Ein Selbstläufer wird die Saison aber mit Sicherheit nicht.

Immer noch unsicher? Hier findet ihr weitere Anhaltspunkte:

  • World Cup-Gesamtsieger Männer 2018 Amaury Pierron
  • World Cup-Gesamtsieger Frauen 2018 Rachel Atherton
  • World Cup-Gesamtsieger Junioren 2018 Thibaut Daprela
  • World Cup-Gesamtsieger Juniorinnen 2018 Vali Höll
Gib jetzt deinen Tipp ab!
Rachel Atherton dürfte sich in dieser Saison spannende Kämpfe mit Tahnée Seagrave und Myriam Nicole liefern
# Rachel Atherton dürfte sich in dieser Saison spannende Kämpfe mit Tahnée Seagrave und Myriam Nicole liefern - wer in unserem Tippspiel weit vorne landen will, der muss in allen Kategorien bestens informiert sein.
Nicht nur die schnellsten Fahrerinnen und Fahrer wollen richtig getippt werden, sondern beispielsweise auch das beste Team des Tages
# Nicht nur die schnellsten Fahrerinnen und Fahrer wollen richtig getippt werden, sondern beispielsweise auch das beste Team des Tages - letztes Jahr war dies oft Commençal/Vallnord. Das lag nicht nur, aber vor allem an der grandiosen Brille von Amaury Pierron. Wir sind gespannt, wer bei unserem Tippspiel den Durchblick behält!

Was ist euer heißer Favorit oder eure heiße Favoritin für den UCI Downhill World Cup in Maribor?

  1. benutzerbild

    _Kuschi_

    dabei seit 10/2002

    Myriam Nicole und Cecile Ravanell sind übrigens verletzt und nicht am Start, Jasper Jauch fährt kein WC mehr - kann man bestimmt noch weiter fortsetzen...
  2. benutzerbild

    rik

    dabei seit 04/2001

    marquies schrieb:
    Wenn ich meinen Tipp abgeben möchte, kommt nur „
    Whoops, looks like something went wrong.“


    Jetzt geht's!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Diddo

    dabei seit 02/2011

    _Kuschi_ schrieb:
    Myriam Nicole und Cecile Ravanell sind übrigens verletzt und nicht am Start, Jasper Jauch fährt kein WC mehr - kann man bestimmt noch weiter fortsetzen...


    Gib nicht zu viele Tipps, ich würde mich sehr über 'ne Pike oder Lyrik freuen
  5. benutzerbild

    Duderino11

    dabei seit 08/2013

    _Kuschi_ schrieb:
    Myriam Nicole und Cecile Ravanell sind übrigens verletzt und nicht am Start, Jasper Jauch fährt kein WC mehr - kann man bestimmt noch weiter fortsetzen...


    würde mir auch besser gefallen, verletzte Fahrer/innen etc. aus der Auswahl raus zu nehmen....
  6. benutzerbild

    corsa222

    dabei seit 01/2014

    Bei Sportlern die nicht mehr aktiv sind würde ich zustimmen, bei Verletzten hingegen nicht.

    Sinn solcher "Spiele" ist es ja irgendwo auch seine "Fachkenntnisse" zu beweisen, dazu gehört imho halt auch sich zu informieren wer ist verletzt, wer ist grad in guter Form oder nimmt evtl an dem oder jenem WE doch an einem anderen Event teil und geht deswegen nicht an den Start etc.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!