Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Von der namensgebenden Sonne war zunächst nichts zu sehen
Von der namensgebenden Sonne war zunächst nichts zu sehen - zum Glück verzogen sich die dunklen Gewitterwolken, die für den ganzen Tag angekündigt waren, schneller als erwartet.
Mit der Gondel geht es gut 500 Meter hoch zur Mittelstation …
Mit der Gondel geht es gut 500 Meter hoch zur Mittelstation …
… die auf 1.375 Meter Höhe liegt. Dort startet die wohl brutalste Strecke des Jahres!
… die auf 1.375 Meter Höhe liegt. Dort startet die wohl brutalste Strecke des Jahres!
Black Snake heißt die World Cup-Strecke
Black Snake heißt die World Cup-Strecke - wer auf der Suche nach dem ultimativen Flowtrail ist, der findet hier das ultimative Gegenteil!
Die ersten Kurven sind nämlich völlig irreführend: Nach wenigen Sekunden verschwindet die Strecke im Wald und besteht aus einem einzigen Wurzel-Stein-Potpourri.
Die ersten Kurven sind nämlich völlig irreführend: Nach wenigen Sekunden verschwindet die Strecke im Wald und besteht aus einem einzigen Wurzel-Stein-Potpourri.
Die schnellen Kurven im offenen, oberen Teil werden von einem kleinen Roadgap unterbrochen
Die schnellen Kurven im offenen, oberen Teil werden von einem kleinen Roadgap unterbrochen - im Gegensatz zu denen in Les Gets haben die Sprünge im nördlichen Teil Italiens sogar sowas wie Landungen.
Der Start der Strecke sieht sehr simpel aus, hat es aber durchaus in sich
Der Start der Strecke sieht sehr simpel aus, hat es aber durchaus in sich - Loris Vergier wurde diese Kurve letztes Jahr zum Verhängnis, bei der WM 2016 brach sich Manon Carpenter eine Kurve vorher das Schlüsselbein.
Früher war bekanntlich alles besser
Früher war bekanntlich alles besser - damals, als Sam Hill im Australien-Skinsuit einen der beeindruckendsten Runs der Downhill-Geschichte aufs Parkett zauberte, ging die Strecke genau hier los. Gregor demonstriert, wie man möglichst schnell möglichst schnell wird.
val-di-sole-track-walk-5508
val-di-sole-track-walk-5508
val-di-sole-track-walk-5509
val-di-sole-track-walk-5509
Kurz danach kreuzt die Strecke den Lift und wird in bester Val di Sole-Manier richtig steinig, wurzelig und knallhart.
Kurz danach kreuzt die Strecke den Lift und wird in bester Val di Sole-Manier richtig steinig, wurzelig und knallhart.
Gerade im Regen dürften die Abfahrten in Val di Sole ein absolutes Lotterie-Spiel werden.
Gerade im Regen dürften die Abfahrten in Val di Sole ein absolutes Lotterie-Spiel werden.
Charlie Harrison hat die letzten World Cups aufgrund eines gebrochenen Handgelenks verpasst
Charlie Harrison hat die letzten World Cups aufgrund eines gebrochenen Handgelenks verpasst - nun ist der Amerikaner, der in diesem Jahr an seinem endgültigen Durchbruch in die Weltspitze arbeitet, wieder zurück. Die Freude darüber war ihm anzusehen!
Praktisch jede Kurve bietet praktisch unzählige Linien.
Praktisch jede Kurve bietet praktisch unzählige Linien.
Im Vorjahr führte die Strecke um den riesigen Stein rum
Im Vorjahr führte die Strecke um den riesigen Stein rum - nun hat man die Option, auch vom Stein runter in die Kurve zu fahren und dadurch sehr viel Strecke zu sparen. Andererseits muss man dafür auch sehr viele Volumenspacer in sein Fahrwerk aufbauen und sehr viel Training in seine Unterarme stecken. Ansonsten wird diese Linie sehr viel weh tun.
Während manche Kurven trotz Regen noch staubtrocken waren …
Während manche Kurven trotz Regen noch staubtrocken waren …
… präsentierten sich die Wurzeln im Regen von Val di Sole von ihrer blitzeblankesten Seite. Das dürfte das Training noch interessanter machen.
… präsentierten sich die Wurzeln im Regen von Val di Sole von ihrer blitzeblankesten Seite. Das dürfte das Training noch interessanter machen.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4186
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4186
George Brannigan war seit einigen Jahren in Val di Sole nicht mehr am Start
George Brannigan war seit einigen Jahren in Val di Sole nicht mehr am Start - es ist schön zu sehen, dass der Neuseeländer nun über einen längeren Zeitraum fit und gesund ist.
Trotz alles andere als australischem Wetter war Dean Lucas wie immer sehr gut aufgelegt
Trotz alles andere als australischem Wetter war Dean Lucas wie immer sehr gut aufgelegt - er wird sein Top 10-Ergebnis aus Les Gets bestätigen wollen.
Vor allem die Sektionen, die nicht direkt durch den Wald laufen, waren sehr rutschig
Vor allem die Sektionen, die nicht direkt durch den Wald laufen, waren sehr rutschig - das Wetter dürfte hier eine gehörige Rolle spielen. Aber: Zumindest für den Renntag ist Sonnenschein angekündigt.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4162
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4162
Diese Wurzeln warten darauf, die griffige Verbindung zwischen Reifen und Untergrund zu zerstören.
Diese Wurzeln warten darauf, die griffige Verbindung zwischen Reifen und Untergrund zu zerstören.
Fünf Meter später sah die Strecke dann hingegen so aus
Fünf Meter später sah die Strecke dann hingegen so aus - staubtrockene Passagen und spiegelglatte, schmierige Abschnitte wechseln sich hier schnell ab. Die Schuh- und Reifenwahl ist deshalb besonders wichtig.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4199
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4199
Die Natur hat sich über den kurzen Regenschauer sehr gefreut
Die Natur hat sich über den kurzen Regenschauer sehr gefreut - in den vergangenen Wochen war es in Val di Sole wie eigentlich überall auf der Welt viel zu heiß und viel zu trocken.
Troy Brosnan ist der einzige Fahrer, der bislang bei jedem World Cup des Jahres auf dem Podium gelandet ist
Troy Brosnan ist der einzige Fahrer, der bislang bei jedem World Cup des Jahres auf dem Podium gelandet ist - er wird diese Serie nicht nur aufrecht erhalten, sondern endlich auch den Platz ganz oben auf dem Podest erobern wollen!
Diese schnelle Gerade fällt stark zur Seite ab
Diese schnelle Gerade fällt stark zur Seite ab - im Trockenen dürfte es kein Problem sein, die Linie zu halten. Bei Nässe sieht das anders aus …
Wer sich fragt, was eigentlich mit den ganzen Wurzeln passiert ist, die einst auch auf deutschen Strecken zu finden waren
Wer sich fragt, was eigentlich mit den ganzen Wurzeln passiert ist, die einst auch auf deutschen Strecken zu finden waren - sie sind alle nach Val di Sole ausgewandert.
Im Vorjahr musste man zwangsläufig links durch die Steine fahren
Im Vorjahr musste man zwangsläufig links durch die Steine fahren - oder besser gesagt: durch die Steine eiern. Nun ist die Strecke breiter abgesteckt, sodass man mit deutlich mehr Schwung auch die deutlich längere Außenlinie nehmen kann.
So sehen besagte Steine übrigens entgegen der Fahrtrichtung aus
So sehen besagte Steine übrigens entgegen der Fahrtrichtung aus - da möchte man kein Laufrad sein …
Sie sind zwar nicht unbedingt die schnellsten, mit Sicherheit aber die unterhaltsamsten Geschwister, die die Downhill-Welt je gesehen hat
Sie sind zwar nicht unbedingt die schnellsten, mit Sicherheit aber die unterhaltsamsten Geschwister, die die Downhill-Welt je gesehen hat - die Rede ist natürlich von Wyn und Eddie Masters.
Während Eddie trotz eines verpassten Rennens souverän in den Top 20 liegt, muss Wyn in Val di Sole vom Streckenrand zuschauen
Während Eddie trotz eines verpassten Rennens souverän in den Top 20 liegt, muss Wyn in Val di Sole vom Streckenrand zuschauen - er hat sich einen schmerzhaften Rippenbruch zugezogen.
Und auch er ist in Val di Sole zum Zuschauen verdammt
Und auch er ist in Val di Sole zum Zuschauen verdammt - Bernard Kerr war in Val di Sole immer stark unterwegs, ist nun aber an der Hand verletzt.
Ab der Hälfte des Track Walks hat das Tal der Sonne dann doch seinem Namen alle Ehre gemacht!
Ab der Hälfte des Track Walks hat das Tal der Sonne dann doch seinem Namen alle Ehre gemacht!
Diese offene Sektion, die unter dem Lift lang führt, ist eine der entscheidenden
Diese offene Sektion, die unter dem Lift lang führt, ist eine der entscheidenden - gerade bei Nässe wird der Boden extrem rutschig.
Außerdem ist der Abschnitt deutlich steiler und steiniger, als er womöglich in Fahrtrichtung aussieht.
Außerdem ist der Abschnitt deutlich steiler und steiniger, als er womöglich in Fahrtrichtung aussieht.
Ob Connor Fearon just in diesem Moment ahnt, was ihn in den kommenden Tagen erwarten wird?
Ob Connor Fearon just in diesem Moment ahnt, was ihn in den kommenden Tagen erwarten wird?
Eine tolle Geste: Diese Wurzel wurde für ein maximales Halteverhalten angeriffelt.
Eine tolle Geste: Diese Wurzel wurde für ein maximales Halteverhalten angeriffelt.
Eine fiese Geste: Diese Kurve ist glatter als ein Babypopo.
Eine fiese Geste: Diese Kurve ist glatter als ein Babypopo.
Hier kann man immerhin mal kurz die Hände etwas locker machen, bevor es direkt knallhart weitergeht.
Hier kann man immerhin mal kurz die Hände etwas locker machen, bevor es direkt knallhart weitergeht.
Diese Kurve wurde vorbildlich ausgekoffert.
Diese Kurve wurde vorbildlich ausgekoffert.
Die meisten anderen Fahrer haben die Pause zwischen den World Cups genutzt, um sich zu entspannen oder Verletzungen auszukurieren
Die meisten anderen Fahrer haben die Pause zwischen den World Cups genutzt, um sich zu entspannen oder Verletzungen auszukurieren - Kade Edwards hat hingegen beim Loosefest mit unfassbaren Whips abgeräumt. So talentiert und furchtlos wie er müsste man sein …
Hiervon sollte man sich als ambitionierter Fahrer lieber nicht beeindrucken lassen.
Hiervon sollte man sich als ambitionierter Fahrer lieber nicht beeindrucken lassen.
An diese Sektion wird Greg Minnaar sich auf Lebzeiten erinnern
An diese Sektion wird Greg Minnaar sich auf Lebzeiten erinnern - hier zerstörte er vor zwei Jahren beim Saisonfinale seinen Santa Cruz-Rahmen.
Steil, wurzelig, rough und sehr anspruchsvoll
Steil, wurzelig, rough und sehr anspruchsvoll - das passend betitelte Herz der Strecke ist eigentlich genauso wie der gesamte Rest der Strecke.
Nach der Greg Minnaar Gedächtnis-Sektion wird es noch steiler als vorher
Nach der Greg Minnaar Gedächtnis-Sektion wird es noch steiler als vorher - dazu gesellen sich riesige Steine. Eine fiese Kombination.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4239
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4239
Wenn man ausnahmsweise nicht über riesige Steine navigiert, dann muss man eben auf Wurzelteppichen die passende Linie finden.
Wenn man ausnahmsweise nicht über riesige Steine navigiert, dann muss man eben auf Wurzelteppichen die passende Linie finden.
Theoretisch hätte man an jedem einzelnen Baum am Streckenrand mit dem Befehl strg + v dieses Schild anbringen müssen.
Theoretisch hätte man an jedem einzelnen Baum am Streckenrand mit dem Befehl strg + v dieses Schild anbringen müssen.
Im Vorjahr ging es deutlich weiter innen rechts rum
Im Vorjahr ging es deutlich weiter innen rechts rum - nun fährt man eine weite Kurve. Schon jetzt sieht diese recht wurzelig aus. Und spätestens nach dem ersten Trainingstag wird man die Passage kaum wiedererkennen.
Trotz der streckenbedingten Herausforderungen war Vali zum ein oder anderen Spaß aufgelegt.
Trotz der streckenbedingten Herausforderungen war Vali zum ein oder anderen Spaß aufgelegt.
Fies: Wenn eine Strecke sehr steil und sehr staubig ist.
Fies: Wenn eine Strecke sehr steil und sehr staubig ist. - Noch viel, viel, viel fieser: Wenn auf dieser sehr steilen und sehr staubigen Strecke dazu noch sehr, sehr, sehr große Steine rumliegen.
val-di-sole-track-walk-2932
val-di-sole-track-walk-2932
Wunder der Natur …
Wunder der Natur …
Wer in Val di Sole gewinnen will, muss mindestens so gut hacken wie dieses Exemplar.
Wer in Val di Sole gewinnen will, muss mindestens so gut hacken wie dieses Exemplar.
Greg Minnaar war der erste, der den Val di Sole-Stepdown eingeweiht hat
Greg Minnaar war der erste, der den Val di Sole-Stepdown eingeweiht hat - damals gab es noch keinen gebauten Absprung und keine richtige Landung.
Gregor zeigt an, wie weit man ungefähr fliegen muss
Gregor zeigt an, wie weit man ungefähr fliegen muss - grob über den Daumen gepeilt sind es vom Absprung bis in die Landung ungefähr 3,5 Gregors.
val-di-sole-track-walk-5569
val-di-sole-track-walk-5569
Jeder normale Mountainbiker hätte hier Probleme, sauber und flüssig durchzukommen
Jeder normale Mountainbiker hätte hier Probleme, sauber und flüssig durchzukommen - die schnellsten Profis der Welt nutzen hingegen den prominent herausstehenden Stein, um einen Großteil der Sektion zu überspringen.
Man weiß, dass man sich auf einer anspruchsvollen Strecke befindet, wenn solche Zettel am Streckenrand befestigt sind.
Man weiß, dass man sich auf einer anspruchsvollen Strecke befindet, wenn solche Zettel am Streckenrand befestigt sind.
Immerhin: Überall in den Bäumen sind mehr oder weniger stabile Fangnetze installiert.
Immerhin: Überall in den Bäumen sind mehr oder weniger stabile Fangnetze installiert.
Von wegen Fegefeuer: Die wahre Hölle befindet sich in Val di Sole …
Von wegen Fegefeuer: Die wahre Hölle befindet sich in Val di Sole …
… und sieht entgegen der Fahrtrichtung so aus.
… und sieht entgegen der Fahrtrichtung so aus. - Nun steht fest: Der Teufel hasst Laufräder!
Dieser Stein hasst ebenfalls Laufräder.
Dieser Stein hasst ebenfalls Laufräder.
Andererseits: Ob riesige Wurzeln besser sind?
Andererseits: Ob riesige Wurzeln besser sind?
Fun Fact: Der Limbo-Weltrekord wird von der Amerikanerin Shemika Campbell gehalten und liegt bei 21,6 cm
Fun Fact: Der Limbo-Weltrekord wird von der Amerikanerin Shemika Campbell gehalten und liegt bei 21,6 cm - das ist deutlich niedriger, als die unzähligen Steine und Wurzeln in Val di Sole im Durchschnitt hoch sind.
Wer Ambitionen hat, den Limbo-Weltrekord zu knacken, sollte sich die Beschilderung zu Herzen nehmen und etwas euphorischer in die Knie gehen.
Wer Ambitionen hat, den Limbo-Weltrekord zu knacken, sollte sich die Beschilderung zu Herzen nehmen und etwas euphorischer in die Knie gehen.
Wie man darauf kommt, diese Sektion als "Grip" zu bezeichnen, ist uns schleierhaft
Wie man darauf kommt, diese Sektion als "Grip" zu bezeichnen, ist uns schleierhaft
Nach dieser Kurve hat man es fast geschafft
Nach dieser Kurve hat man es fast geschafft - aber eben auch nur fast: Es warten noch ein riesiger Stepdown und die wohl berühmteste Wiesenkurve der Downhill-Geschichte.
val-di-sole-track-walk-2947
val-di-sole-track-walk-2947
Während es beim Limbo drum geht, möglichst niedrig unter einer Stange durchzutanzen, geht es beim Step Down in Val di Sole darum, möglichst weit zu fliegen
Während es beim Limbo drum geht, möglichst niedrig unter einer Stange durchzutanzen, geht es beim Step Down in Val di Sole darum, möglichst weit zu fliegen - diesen Wettbewerb hat letztes Jahr Adam Brayton zumindest inoffiziell gewonnen. Ob dieses Jahr wieder bis über die 25 Meter-Marke gesegelt wird?
Neu in diesem Jahr ist die Wiedereröffnung der berühmten Sam Hill Inside-Line
Neu in diesem Jahr ist die Wiedereröffnung der berühmten Sam Hill Inside-Line - ob diese wirklich schneller ist, wird sich wohl nie zweifelsfrei beantworten lassen.
Durch die Inside Line spart man einige Meter, geht aber auch ein gewisses Risiko ein …
Durch die Inside Line spart man einige Meter, geht aber auch ein gewisses Risiko ein …
Über diese Brücke muss man noch fliegen und dann hat man es endlich geschafft!
Über diese Brücke muss man noch fliegen und dann hat man es endlich geschafft!
Leben am Limit, Teil 1: Das Commençal 100%-Team scheut kein Risiko.
Leben am Limit, Teil 1: Das Commençal 100%-Team scheut kein Risiko.
Leben am Limit, Teil 2:
Leben am Limit, Teil 2: - die Zeit nach dem Track Walk wurde von Kade Edwards, Kaos Seagrave und Konsorten genutzt, um ein ferngesteuertes Auto mit Vollgas über eine Böschung ins Transition-Zelt zu befördern. Spoiler: Es hat geklappt!
Während Transition die Regler auf 11 hochdrehen will …
Während Transition die Regler auf 11 hochdrehen will …
… hat Simon Maurer massive 246 mm-Rotoren an seinem Bike montiert. Viel hilft eben viel!
… hat Simon Maurer massive 246 mm-Rotoren an seinem Bike montiert. Viel hilft eben viel!
Simon Maurer war bereits vor einigen Wochen in Val di Sole
Simon Maurer war bereits vor einigen Wochen in Val di Sole - dort hat er unter anderem in Erfahrung gebracht, wo man am besten seine Hängematte befestigt. Wir stellen anerkennend fest: Das Trainingslager hat sich mehr als gelohnt!
Ob diese Felge das Wochenende unbeschadet überstehen wird? Wir drücken die Daumen!
Ob diese Felge das Wochenende unbeschadet überstehen wird? Wir drücken die Daumen!
Wobei: Statt Daumen drücken helfen in Val di Sole vermutlich nur Stoßgebete …
Wobei: Statt Daumen drücken helfen in Val di Sole vermutlich nur Stoßgebete …
Ob es in den kommenden Tagen so schön bleibt? Zu wünschen wäre es, doch realistischer erscheint derzeit Regen für den Trainings- und Quali-Tag
Ob es in den kommenden Tagen so schön bleibt? Zu wünschen wäre es, doch realistischer erscheint derzeit Regen für den Trainings- und Quali-Tag - das dürfte die ohnehin schon unfassbar ruppige und schwierige Strecke noch härter machen. In diesem Sinne: Ciao!

Wir befinden uns im Jahre 2019 n. Chr. und ganz Europa ist von Flowtrails besetzt … ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Italienern bevölkertes Dorf im Trentino hört nicht auf, den Schotter-Strecken Widerstand zu leisten. Und das Leben ist hier nicht leicht als Rennfahrer. Egal ob erfahrener Profi oder blutjunger Privateer – alle haben sich angesichts der stolzen Wurzelberge besonders viel Zeit für den heutigen Trackwalk genommen.

Insgesamt ist die Streckenführung beim World Cup in Val die Sole im Vergleich zum Vorjahr mehr oder weniger unverändert. Angesichts der Wurzeln und Steine, die bereits vor dem Rennen aussehen, als ob sie in einen Bottich Zaubertrank gefallen wären, können einem allerdings wahrlich die Knie weich werden. Eine Anpassung ist jedoch, dass die Organisatoren insgesamt zu einer etwas breiteren Streckenführung tendiert haben und nun einige Hinkelsteine innerhalb des Tapes liegen, die die Obelix GmbH und Co KG mit Stolz an ihre Kunden ausgeliefert hätte. Wer hier bestehen will, muss seine Linien weise wie Miraculix wählen, gestählt wie Automatix, mutig wie Asterix und stark wie Obelix sein. Die Black Snake-Strecke macht ihrem Leben also wieder alle Ehren und schlängelt sich schwärzer denn je ins Tal der Sonne.

Diashow: Downhill World Cup 2019 – Val di Sole - Der Anti-Flowtrail – Fotostory vom Track Walk
Der Start der Strecke sieht sehr simpel aus, hat es aber durchaus in sich
Von wegen Fegefeuer: Die wahre Hölle befindet sich in Val di Sole …
Vor allem die Sektionen, die nicht direkt durch den Wald laufen, waren sehr rutschig
Wie man darauf kommt, diese Sektion als "Grip" zu bezeichnen, ist uns schleierhaft
Fun Fact: Der Limbo-Weltrekord wird von der Amerikanerin Shemika Campbell gehalten und liegt bei 21,6 cm
Diashow starten »
Von der namensgebenden Sonne war zunächst nichts zu sehen
# Von der namensgebenden Sonne war zunächst nichts zu sehen - zum Glück verzogen sich die dunklen Gewitterwolken, die für den ganzen Tag angekündigt waren, schneller als erwartet.
Mit der Gondel geht es gut 500 Meter hoch zur Mittelstation …
# Mit der Gondel geht es gut 500 Meter hoch zur Mittelstation …
… die auf 1.375 Meter Höhe liegt. Dort startet die wohl brutalste Strecke des Jahres!
# … die auf 1.375 Meter Höhe liegt. Dort startet die wohl brutalste Strecke des Jahres!
Black Snake heißt die World Cup-Strecke
# Black Snake heißt die World Cup-Strecke - wer auf der Suche nach dem ultimativen Flowtrail ist, der findet hier das ultimative Gegenteil!
Die ersten Kurven sind nämlich völlig irreführend: Nach wenigen Sekunden verschwindet die Strecke im Wald und besteht aus einem einzigen Wurzel-Stein-Potpourri.
# Die ersten Kurven sind nämlich völlig irreführend: Nach wenigen Sekunden verschwindet die Strecke im Wald und besteht aus einem einzigen Wurzel-Stein-Potpourri.
Die schnellen Kurven im offenen, oberen Teil werden von einem kleinen Roadgap unterbrochen
# Die schnellen Kurven im offenen, oberen Teil werden von einem kleinen Roadgap unterbrochen - im Gegensatz zu denen in Les Gets haben die Sprünge im nördlichen Teil Italiens sogar sowas wie Landungen.
Der Start der Strecke sieht sehr simpel aus, hat es aber durchaus in sich
# Der Start der Strecke sieht sehr simpel aus, hat es aber durchaus in sich - Loris Vergier wurde diese Kurve letztes Jahr zum Verhängnis, bei der WM 2016 brach sich Manon Carpenter eine Kurve vorher das Schlüsselbein.
Früher war bekanntlich alles besser
# Früher war bekanntlich alles besser - damals, als Sam Hill im Australien-Skinsuit einen der beeindruckendsten Runs der Downhill-Geschichte aufs Parkett zauberte, ging die Strecke genau hier los. Gregor demonstriert, wie man möglichst schnell möglichst schnell wird.
val-di-sole-track-walk-5508
# val-di-sole-track-walk-5508
val-di-sole-track-walk-5509
# val-di-sole-track-walk-5509
Kurz danach kreuzt die Strecke den Lift und wird in bester Val di Sole-Manier richtig steinig, wurzelig und knallhart.
# Kurz danach kreuzt die Strecke den Lift und wird in bester Val di Sole-Manier richtig steinig, wurzelig und knallhart.
Gerade im Regen dürften die Abfahrten in Val di Sole ein absolutes Lotterie-Spiel werden.
# Gerade im Regen dürften die Abfahrten in Val di Sole ein absolutes Lotterie-Spiel werden.
Charlie Harrison hat die letzten World Cups aufgrund eines gebrochenen Handgelenks verpasst
# Charlie Harrison hat die letzten World Cups aufgrund eines gebrochenen Handgelenks verpasst - nun ist der Amerikaner, der in diesem Jahr an seinem endgültigen Durchbruch in die Weltspitze arbeitet, wieder zurück. Die Freude darüber war ihm anzusehen!
Praktisch jede Kurve bietet praktisch unzählige Linien.
# Praktisch jede Kurve bietet praktisch unzählige Linien.
Im Vorjahr führte die Strecke um den riesigen Stein rum
# Im Vorjahr führte die Strecke um den riesigen Stein rum - nun hat man die Option, auch vom Stein runter in die Kurve zu fahren und dadurch sehr viel Strecke zu sparen. Andererseits muss man dafür auch sehr viele Volumenspacer in sein Fahrwerk aufbauen und sehr viel Training in seine Unterarme stecken. Ansonsten wird diese Linie sehr viel weh tun.
Während manche Kurven trotz Regen noch staubtrocken waren …
# Während manche Kurven trotz Regen noch staubtrocken waren …
… präsentierten sich die Wurzeln im Regen von Val di Sole von ihrer blitzeblankesten Seite. Das dürfte das Training noch interessanter machen.
# … präsentierten sich die Wurzeln im Regen von Val di Sole von ihrer blitzeblankesten Seite. Das dürfte das Training noch interessanter machen.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4186
# World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4186
George Brannigan war seit einigen Jahren in Val di Sole nicht mehr am Start
# George Brannigan war seit einigen Jahren in Val di Sole nicht mehr am Start - es ist schön zu sehen, dass der Neuseeländer nun über einen längeren Zeitraum fit und gesund ist.
Trotz alles andere als australischem Wetter war Dean Lucas wie immer sehr gut aufgelegt
# Trotz alles andere als australischem Wetter war Dean Lucas wie immer sehr gut aufgelegt - er wird sein Top 10-Ergebnis aus Les Gets bestätigen wollen.
Vor allem die Sektionen, die nicht direkt durch den Wald laufen, waren sehr rutschig
# Vor allem die Sektionen, die nicht direkt durch den Wald laufen, waren sehr rutschig - das Wetter dürfte hier eine gehörige Rolle spielen. Aber: Zumindest für den Renntag ist Sonnenschein angekündigt.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4162
# World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4162
Diese Wurzeln warten darauf, die griffige Verbindung zwischen Reifen und Untergrund zu zerstören.
# Diese Wurzeln warten darauf, die griffige Verbindung zwischen Reifen und Untergrund zu zerstören.
Fünf Meter später sah die Strecke dann hingegen so aus
# Fünf Meter später sah die Strecke dann hingegen so aus - staubtrockene Passagen und spiegelglatte, schmierige Abschnitte wechseln sich hier schnell ab. Die Schuh- und Reifenwahl ist deshalb besonders wichtig.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4199
# World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4199
Die Natur hat sich über den kurzen Regenschauer sehr gefreut
# Die Natur hat sich über den kurzen Regenschauer sehr gefreut - in den vergangenen Wochen war es in Val di Sole wie eigentlich überall auf der Welt viel zu heiß und viel zu trocken.
Troy Brosnan ist der einzige Fahrer, der bislang bei jedem World Cup des Jahres auf dem Podium gelandet ist
# Troy Brosnan ist der einzige Fahrer, der bislang bei jedem World Cup des Jahres auf dem Podium gelandet ist - er wird diese Serie nicht nur aufrecht erhalten, sondern endlich auch den Platz ganz oben auf dem Podest erobern wollen!
Diese schnelle Gerade fällt stark zur Seite ab
# Diese schnelle Gerade fällt stark zur Seite ab - im Trockenen dürfte es kein Problem sein, die Linie zu halten. Bei Nässe sieht das anders aus …
Wer sich fragt, was eigentlich mit den ganzen Wurzeln passiert ist, die einst auch auf deutschen Strecken zu finden waren
# Wer sich fragt, was eigentlich mit den ganzen Wurzeln passiert ist, die einst auch auf deutschen Strecken zu finden waren - sie sind alle nach Val di Sole ausgewandert.
Im Vorjahr musste man zwangsläufig links durch die Steine fahren
# Im Vorjahr musste man zwangsläufig links durch die Steine fahren - oder besser gesagt: durch die Steine eiern. Nun ist die Strecke breiter abgesteckt, sodass man mit deutlich mehr Schwung auch die deutlich längere Außenlinie nehmen kann.
So sehen besagte Steine übrigens entgegen der Fahrtrichtung aus
# So sehen besagte Steine übrigens entgegen der Fahrtrichtung aus - da möchte man kein Laufrad sein …
Sie sind zwar nicht unbedingt die schnellsten, mit Sicherheit aber die unterhaltsamsten Geschwister, die die Downhill-Welt je gesehen hat
# Sie sind zwar nicht unbedingt die schnellsten, mit Sicherheit aber die unterhaltsamsten Geschwister, die die Downhill-Welt je gesehen hat - die Rede ist natürlich von Wyn und Eddie Masters.
Während Eddie trotz eines verpassten Rennens souverän in den Top 20 liegt, muss Wyn in Val di Sole vom Streckenrand zuschauen
# Während Eddie trotz eines verpassten Rennens souverän in den Top 20 liegt, muss Wyn in Val di Sole vom Streckenrand zuschauen - er hat sich einen schmerzhaften Rippenbruch zugezogen.
Und auch er ist in Val di Sole zum Zuschauen verdammt
# Und auch er ist in Val di Sole zum Zuschauen verdammt - Bernard Kerr war in Val di Sole immer stark unterwegs, ist nun aber an der Hand verletzt.
Ab der Hälfte des Track Walks hat das Tal der Sonne dann doch seinem Namen alle Ehre gemacht!
# Ab der Hälfte des Track Walks hat das Tal der Sonne dann doch seinem Namen alle Ehre gemacht!
Diese offene Sektion, die unter dem Lift lang führt, ist eine der entscheidenden
# Diese offene Sektion, die unter dem Lift lang führt, ist eine der entscheidenden - gerade bei Nässe wird der Boden extrem rutschig.
Außerdem ist der Abschnitt deutlich steiler und steiniger, als er womöglich in Fahrtrichtung aussieht.
# Außerdem ist der Abschnitt deutlich steiler und steiniger, als er womöglich in Fahrtrichtung aussieht.
Ob Connor Fearon just in diesem Moment ahnt, was ihn in den kommenden Tagen erwarten wird?
# Ob Connor Fearon just in diesem Moment ahnt, was ihn in den kommenden Tagen erwarten wird?
Eine tolle Geste: Diese Wurzel wurde für ein maximales Halteverhalten angeriffelt.
# Eine tolle Geste: Diese Wurzel wurde für ein maximales Halteverhalten angeriffelt.
Eine fiese Geste: Diese Kurve ist glatter als ein Babypopo.
# Eine fiese Geste: Diese Kurve ist glatter als ein Babypopo.
Hier kann man immerhin mal kurz die Hände etwas locker machen, bevor es direkt knallhart weitergeht.
# Hier kann man immerhin mal kurz die Hände etwas locker machen, bevor es direkt knallhart weitergeht.
Diese Kurve wurde vorbildlich ausgekoffert.
# Diese Kurve wurde vorbildlich ausgekoffert.
Die meisten anderen Fahrer haben die Pause zwischen den World Cups genutzt, um sich zu entspannen oder Verletzungen auszukurieren
# Die meisten anderen Fahrer haben die Pause zwischen den World Cups genutzt, um sich zu entspannen oder Verletzungen auszukurieren - Kade Edwards hat hingegen beim Loosefest mit unfassbaren Whips abgeräumt. So talentiert und furchtlos wie er müsste man sein …
Hiervon sollte man sich als ambitionierter Fahrer lieber nicht beeindrucken lassen.
# Hiervon sollte man sich als ambitionierter Fahrer lieber nicht beeindrucken lassen.
An diese Sektion wird Greg Minnaar sich auf Lebzeiten erinnern
# An diese Sektion wird Greg Minnaar sich auf Lebzeiten erinnern - hier zerstörte er vor zwei Jahren beim Saisonfinale seinen Santa Cruz-Rahmen.
Steil, wurzelig, rough und sehr anspruchsvoll
# Steil, wurzelig, rough und sehr anspruchsvoll - das passend betitelte Herz der Strecke ist eigentlich genauso wie der gesamte Rest der Strecke.
Nach der Greg Minnaar Gedächtnis-Sektion wird es noch steiler als vorher
# Nach der Greg Minnaar Gedächtnis-Sektion wird es noch steiler als vorher - dazu gesellen sich riesige Steine. Eine fiese Kombination.
World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4239
# World-Cup-Val-di-Sole-Trackwalk-4239
Wenn man ausnahmsweise nicht über riesige Steine navigiert, dann muss man eben auf Wurzelteppichen die passende Linie finden.
# Wenn man ausnahmsweise nicht über riesige Steine navigiert, dann muss man eben auf Wurzelteppichen die passende Linie finden.
Theoretisch hätte man an jedem einzelnen Baum am Streckenrand mit dem Befehl strg + v dieses Schild anbringen müssen.
# Theoretisch hätte man an jedem einzelnen Baum am Streckenrand mit dem Befehl strg + v dieses Schild anbringen müssen.
Im Vorjahr ging es deutlich weiter innen rechts rum
# Im Vorjahr ging es deutlich weiter innen rechts rum - nun fährt man eine weite Kurve. Schon jetzt sieht diese recht wurzelig aus. Und spätestens nach dem ersten Trainingstag wird man die Passage kaum wiedererkennen.
Trotz der streckenbedingten Herausforderungen war Vali zum ein oder anderen Spaß aufgelegt.
# Trotz der streckenbedingten Herausforderungen war Vali zum ein oder anderen Spaß aufgelegt.
Fies: Wenn eine Strecke sehr steil und sehr staubig ist.
# Fies: Wenn eine Strecke sehr steil und sehr staubig ist. - Noch viel, viel, viel fieser: Wenn auf dieser sehr steilen und sehr staubigen Strecke dazu noch sehr, sehr, sehr große Steine rumliegen.
val-di-sole-track-walk-2932
# val-di-sole-track-walk-2932
Wunder der Natur …
# Wunder der Natur …
Wer in Val di Sole gewinnen will, muss mindestens so gut hacken wie dieses Exemplar.
# Wer in Val di Sole gewinnen will, muss mindestens so gut hacken wie dieses Exemplar.
Greg Minnaar war der erste, der den Val di Sole-Stepdown eingeweiht hat
# Greg Minnaar war der erste, der den Val di Sole-Stepdown eingeweiht hat - damals gab es noch keinen gebauten Absprung und keine richtige Landung.
Gregor zeigt an, wie weit man ungefähr fliegen muss
# Gregor zeigt an, wie weit man ungefähr fliegen muss - grob über den Daumen gepeilt sind es vom Absprung bis in die Landung ungefähr 3,5 Gregors.
val-di-sole-track-walk-5569
# val-di-sole-track-walk-5569
Jeder normale Mountainbiker hätte hier Probleme, sauber und flüssig durchzukommen
# Jeder normale Mountainbiker hätte hier Probleme, sauber und flüssig durchzukommen - die schnellsten Profis der Welt nutzen hingegen den prominent herausstehenden Stein, um einen Großteil der Sektion zu überspringen.
Man weiß, dass man sich auf einer anspruchsvollen Strecke befindet, wenn solche Zettel am Streckenrand befestigt sind.
# Man weiß, dass man sich auf einer anspruchsvollen Strecke befindet, wenn solche Zettel am Streckenrand befestigt sind.
Immerhin: Überall in den Bäumen sind mehr oder weniger stabile Fangnetze installiert.
# Immerhin: Überall in den Bäumen sind mehr oder weniger stabile Fangnetze installiert.
Von wegen Fegefeuer: Die wahre Hölle befindet sich in Val di Sole …
# Von wegen Fegefeuer: Die wahre Hölle befindet sich in Val di Sole …
… und sieht entgegen der Fahrtrichtung so aus.
# … und sieht entgegen der Fahrtrichtung so aus. - Nun steht fest: Der Teufel hasst Laufräder!
Dieser Stein hasst ebenfalls Laufräder.
# Dieser Stein hasst ebenfalls Laufräder.
Andererseits: Ob riesige Wurzeln besser sind?
# Andererseits: Ob riesige Wurzeln besser sind?
Fun Fact: Der Limbo-Weltrekord wird von der Amerikanerin Shemika Campbell gehalten und liegt bei 21,6 cm
# Fun Fact: Der Limbo-Weltrekord wird von der Amerikanerin Shemika Campbell gehalten und liegt bei 21,6 cm - das ist deutlich niedriger, als die unzähligen Steine und Wurzeln in Val di Sole im Durchschnitt hoch sind.
Wer Ambitionen hat, den Limbo-Weltrekord zu knacken, sollte sich die Beschilderung zu Herzen nehmen und etwas euphorischer in die Knie gehen.
# Wer Ambitionen hat, den Limbo-Weltrekord zu knacken, sollte sich die Beschilderung zu Herzen nehmen und etwas euphorischer in die Knie gehen.
Wie man darauf kommt, diese Sektion als "Grip" zu bezeichnen, ist uns schleierhaft
# Wie man darauf kommt, diese Sektion als "Grip" zu bezeichnen, ist uns schleierhaft
Nach dieser Kurve hat man es fast geschafft
# Nach dieser Kurve hat man es fast geschafft - aber eben auch nur fast: Es warten noch ein riesiger Stepdown und die wohl berühmteste Wiesenkurve der Downhill-Geschichte.
val-di-sole-track-walk-2947
# val-di-sole-track-walk-2947
Während es beim Limbo drum geht, möglichst niedrig unter einer Stange durchzutanzen, geht es beim Step Down in Val di Sole darum, möglichst weit zu fliegen
# Während es beim Limbo drum geht, möglichst niedrig unter einer Stange durchzutanzen, geht es beim Step Down in Val di Sole darum, möglichst weit zu fliegen - diesen Wettbewerb hat letztes Jahr Adam Brayton zumindest inoffiziell gewonnen. Ob dieses Jahr wieder bis über die 25 Meter-Marke gesegelt wird?
Neu in diesem Jahr ist die Wiedereröffnung der berühmten Sam Hill Inside-Line
# Neu in diesem Jahr ist die Wiedereröffnung der berühmten Sam Hill Inside-Line - ob diese wirklich schneller ist, wird sich wohl nie zweifelsfrei beantworten lassen.
Durch die Inside Line spart man einige Meter, geht aber auch ein gewisses Risiko ein …
# Durch die Inside Line spart man einige Meter, geht aber auch ein gewisses Risiko ein …
Über diese Brücke muss man noch fliegen und dann hat man es endlich geschafft!
# Über diese Brücke muss man noch fliegen und dann hat man es endlich geschafft!
Leben am Limit, Teil 1: Das Commençal 100%-Team scheut kein Risiko.
# Leben am Limit, Teil 1: Das Commençal 100%-Team scheut kein Risiko.
Leben am Limit, Teil 2:
# Leben am Limit, Teil 2: - die Zeit nach dem Track Walk wurde von Kade Edwards, Kaos Seagrave und Konsorten genutzt, um ein ferngesteuertes Auto mit Vollgas über eine Böschung ins Transition-Zelt zu befördern. Spoiler: Es hat geklappt!
Während Transition die Regler auf 11 hochdrehen will …
# Während Transition die Regler auf 11 hochdrehen will …
… hat Simon Maurer massive 246 mm-Rotoren an seinem Bike montiert. Viel hilft eben viel!
# … hat Simon Maurer massive 246 mm-Rotoren an seinem Bike montiert. Viel hilft eben viel!
Simon Maurer war bereits vor einigen Wochen in Val di Sole
# Simon Maurer war bereits vor einigen Wochen in Val di Sole - dort hat er unter anderem in Erfahrung gebracht, wo man am besten seine Hängematte befestigt. Wir stellen anerkennend fest: Das Trainingslager hat sich mehr als gelohnt!
Ob diese Felge das Wochenende unbeschadet überstehen wird? Wir drücken die Daumen!
# Ob diese Felge das Wochenende unbeschadet überstehen wird? Wir drücken die Daumen!
Wobei: Statt Daumen drücken helfen in Val di Sole vermutlich nur Stoßgebete …
# Wobei: Statt Daumen drücken helfen in Val di Sole vermutlich nur Stoßgebete …
Ob es in den kommenden Tagen so schön bleibt? Zu wünschen wäre es, doch realistischer erscheint derzeit Regen für den Trainings- und Quali-Tag
# Ob es in den kommenden Tagen so schön bleibt? Zu wünschen wäre es, doch realistischer erscheint derzeit Regen für den Trainings- und Quali-Tag - das dürfte die ohnehin schon unfassbar ruppige und schwierige Strecke noch härter machen. In diesem Sinne: Ciao!

Alle Artikel zum Downhill World Cup Val di Sole 2019 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2019

  1. benutzerbild

    davez

    dabei seit 11/2017

    Was für eine hammergeile Strecke. Für mich ist MTB Downhill so etwa wie die Formel 1 in den sechziger und siebziger Jahren. Furchtlose Männer und Frauen, die sich ohne Rücksicht auf Verluste ins Rennen stürzen. Wahnsinn, was diese Athleten leisten
  2. benutzerbild

    korben

    dabei seit 02/2008

    ...kaum vorstellbar, auf so einer Strecke ständig am Limit zu sein, mental und körperlich wohl das härteste rennen im DH....hoffentlich kommen alle heil nach unten.
    toller Bericht, ich bin gespannt auf das Rennen
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    FloImSchnee

    dabei seit 08/2004

    Ui, das wird gut werden.
  5. benutzerbild

    urban_overload

    dabei seit 10/2016

    Schaut absolut brutal aus. Das wird ein paar fiese Stürze hageln. Guter Bericht, schöne Fotos.
  6. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    NoriDori schrieb:

    Sieht aus wie die 223er von Galfer nur etwas größer


    Ich wollte nur mal die Proportionen zum Laufrag sehen. Ist ja wie damals, wo ich die 225er Scheibe auf 26Zolll fahren mußte. Alles kommt mal wieder, sogar die Proportionen

    G.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!