Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Diese Saison ist Cannondale nach langer Abwesenheit in den Downhill World Cup zurückgekehrt
Diese Saison ist Cannondale nach langer Abwesenheit in den Downhill World Cup zurückgekehrt - im Fokus stehen allerdings keine Top-Ergebnisse. Stattdessen will man im Rampenlicht diesen spektakulären Carbon-Prototyp entwickeln.
Das neue Cannondale-Bike kann sogar das Innenleben eines Dämpfers auf zwei Körper verteilen und so Dämpfung und Federkennlinie voneinander trennen.
Das neue Cannondale-Bike kann sogar das Innenleben eines Dämpfers auf zwei Körper verteilen und so Dämpfung und Federkennlinie voneinander trennen.
Am Hinterbau setzt man auf einen Viergelenker mit Kettenumlenkung
Am Hinterbau setzt man auf einen Viergelenker mit Kettenumlenkung - mehr Details findet ihr in unseren Boxengasse-Artikeln.
Kenta hat nach eigener Aussage keine einzige Testfahrt mit dem Cannondale-Bike gemacht
Kenta hat nach eigener Aussage keine einzige Testfahrt mit dem Cannondale-Bike gemacht - dafür sah er im Training in Val di Sole nicht schlecht aus. Die Quali zu schaffen, dürfte jedoch keine ganz leichte Aufgabe sein.

Leider musste Cannondale-Team-Fahrer und Testpilot Matt Simmonds vor dem sechsten DH World Cup der Saison in Val di Sole, Italien, bekannt geben, dass er aufgrund einer gebrochenen Augenhöhle nicht am Rennen teilnehmen kann. Stattdessen geht der schottische Privateer Kenta Gallagher nun für das Cannondale-Team an den Start – im Downhill-Sport ist das ein absolutes Novum.

Verletzungen sind Teil eines jeden Sports und Downhill-Mountainbiken ist da keine Ausnahme. Die meisten Profi-Teams haben daher mehrere Fahrer unter Vertrag, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Allerdings ist beispielsweise das komplette, dreiköpfige Unior/Devinci-Team in der vergangenen Saison ausgefallen und konnte bei einem World Cup nicht an den Start gehen. Ein aktuelleres Beispiel ist der YT Mob – das Team ist seit der jüngsten Verletzung des einzigen Teamfahrers Angel Suarez bei keinem World Cup-Rennen mehr aufgetaucht. Ein ähnliches Schicksal hat nun das Cannondale Factory Team befallen, das 2019 vor allem mit einem spannenden Carbon-Prototyp für Furore sorgt. Der einzige Team-Fahrer Matt Simmonds, der gleichzeitig die Entwicklung des neuen Downhillers unterstützt, hat sich in Les Gets die Augenhöhle gebrochen und wird für unbestimmte Zeit keine Rennen fahren. Doch statt die Segel zu streichen und die Entwicklung des Bikes zu stoppen, hat das Team den schottischen Privateer Kenta Gallagher um Unterstützung gebeten.

Diese Saison ist Cannondale nach langer Abwesenheit in den Downhill World Cup zurückgekehrt
# Diese Saison ist Cannondale nach langer Abwesenheit in den Downhill World Cup zurückgekehrt - im Fokus stehen allerdings keine Top-Ergebnisse. Stattdessen will man im Rampenlicht diesen spektakulären Carbon-Prototyp entwickeln.
Das neue Cannondale-Bike kann sogar das Innenleben eines Dämpfers auf zwei Körper verteilen und so Dämpfung und Federkennlinie voneinander trennen.
# Das neue Cannondale-Bike kann sogar das Innenleben eines Dämpfers auf zwei Körper verteilen und so Dämpfung und Federkennlinie voneinander trennen.
Am Hinterbau setzt man auf einen Viergelenker mit Kettenumlenkung
# Am Hinterbau setzt man auf einen Viergelenker mit Kettenumlenkung - mehr Details findet ihr in unseren Boxengasse-Artikeln.

Dass Privateers für verletzte Factory-Fahrer einspringen, ist im Motocross gang und gäbe und oft ein Sprungbrett für spätere Karrieren. Im Downhill World Cup hingegen wurde diese eigentlich sehr sinnvolle Praxis unseres Wissens nach auf diesem Niveau noch nie angewandt. Grund könnte auch das UCI-Reglement sein, das den Teams eine klare Deadline vor der Saison vorschreibt, zu der alle Details inklusive der Team-Fahrer vorliegen müssen.

„UCI elite MTB teams must submit their application for registration no later than 15 January of the registration year in question. No application received by the UCI after 15 January is considered.
When applying for registration, UCI elite MTB teams must indicate:

[…]
4 the surnames, first names, addresses, nationalities and dates of birth of the riders,
the dates and numbers of their licences and the authority that issued them, or a copy
of both sides of the licence;
5 a copy of the riders’ contracts in accordance with article 4.13.020 must be included.“ – UCI-Reglement

Wie genau Cannondale damit umgegangen ist, ob man eine Sonderregelung anwenden konnte oder ob Kenta vielleicht nur Cannondale-Support genießt, offiziell jedoch weiter seinen Privateer-Status innehat, ist leider aktuell nicht bekannt. Dafür wissen wir, dass er nach eigener Aussage vor dem heutigen Training noch keine Abfahrt auf seinem neuen Bike gemacht hat – auch für ihn ist die Aktion also ein Sprung ins kalte Wasser, der sich bei einem guten Rennergebnis jedoch durchaus auszahlen könnte.

Kenta hat nach eigener Aussage keine einzige Testfahrt mit dem Cannondale-Bike gemacht
# Kenta hat nach eigener Aussage keine einzige Testfahrt mit dem Cannondale-Bike gemacht - dafür sah er im Training in Val di Sole nicht schlecht aus. Die Quali zu schaffen, dürfte jedoch keine ganz leichte Aufgabe sein.

Was sagt ihr zum Vorgehen von Cannondale? Sollte mehr Teams Privateers eine Chance geben, wenn eigene Fahrer ausfallen?


Alle Artikel zum Downhill World Cup Val di Sole 2019 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2019

  1. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Da kann man Kenta Gallagher nur viel Glück wünschen, daß er das Wochenende gut übersteht. Jedenfalls ne Riesenchance für ihn.

    Und Matt Simmonds natürlich ne baldige Genesung. Hatte seine Verletzung gar nicht mitbekommen. Drehte sich damals alles wohl zuviel um Rachels Verletzung..
  2. benutzerbild

    Speziazlizt

    dabei seit 04/2007

    Aufmerksamkeit hat Cannondale damit auf jeden Fall gewonnen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Find ich super die Aktion, vielleicht sollten andere Teams auch so agieren. Könnte durchaus einigen helfen wenn es nicht immer so kurzfristig ist.
  5. benutzerbild

    sp247

    dabei seit 06/2009

    Cannondale ? Was das ? B-Firma von CANYON ?
    Was mit dem Homie wo man immer Untertitel machen muss ? RATBOY ?
    Man munkelt - der ist auch mal DH gefahren ?
    BRRRRRRRR
  6. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    ...und das in Val die Sole - Respekt!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!