Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die schottischen Highlands sind immer wieder beeindruckend
Die schottischen Highlands sind immer wieder beeindruckend - nachdem das Rennen in Fort William 2020 und 2021 ausfallen musste, kehrt der Downhill World Cup nun wieder zurück auf die Klassiker-Strecke in Schottland.
Mit der Gondel geht's hoch auf den kargen Berg im Schatten des Ben Nevis
Mit der Gondel geht's hoch auf den kargen Berg im Schatten des Ben Nevis - und von dort geht es auf rund 2,8 km Länge mit vMAX ins Tal!
Entgegen der Prognose war das Wetter am Track Walk-Tag sogar ziemlich freundlich
Entgegen der Prognose war das Wetter am Track Walk-Tag sogar ziemlich freundlich - wir würden dennoch nicht empfehlen, auf ein komplett trockenes Wochenende zu wetten.
Der obere Teil der Strecke ist weitgehend unverändert. Allerdings hat das Bau-Team ordentlich Hand angelegt und zahlreiche Kurven aufgebessert.
Der obere Teil der Strecke ist weitgehend unverändert. Allerdings hat das Bau-Team ordentlich Hand angelegt und zahlreiche Kurven aufgebessert.
Wenn es einen einfachen Teil in Fort William gibt, dann wohl die Sektion unmittelbar nach dem Start
Wenn es einen einfachen Teil in Fort William gibt, dann wohl die Sektion unmittelbar nach dem Start - die flüssigen Kurven wären wohl auch auf einem Trail-Bike gut zu fahren. Bei Renngeschwindigkeit sieht das natürlich etwas anders aus.
Den Auftakt in Lourdes gewinnen konnte Camille Balanche
Den Auftakt in Lourdes gewinnen konnte Camille Balanche - auch für Fort William muss man die sympatische Commencal-Fahrerin auf dem Zettel haben, zumal mit Tahnée Seagrave (fällt definitiv aus) und Myriam Nicole (Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung) zwei ihrer größten Konkurentinnen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind.
Fort William Trackwalk-3828
Fort William Trackwalk-3828
Fort William Trackwalk-3838
Fort William Trackwalk-3838
Danke für den Hinweis!
Danke für den Hinweis!
Fort William Trackwalk-0316
Fort William Trackwalk-0316
Praktisch bis zum Waldeingang ist die Strecke in Fort William künstlich angelegt, da sie durch ein Hochmoor führt
Praktisch bis zum Waldeingang ist die Strecke in Fort William künstlich angelegt, da sie durch ein Hochmoor führt - abseits des Tapes versinkt man schnell bis zum Knie im Matsch. Da hilft nur eins: Brechsand!
Auch die Holzbrücken sind aus genau diesem Grund hier verbaut
Auch die Holzbrücken sind aus genau diesem Grund hier verbaut - an dieser Stelle kann man noch ein letztes Mal durchschnaufen, bevor das Steingemetzel beginnt.
Fort William Trackwalk-3869
Fort William Trackwalk-3869
Ab hier beginnt der klassische Fort William-Kurs so richtig
Ab hier beginnt der klassische Fort William-Kurs so richtig - ein Steinfeld jagt das nächste. Der perfekte Härtetest für Reifen und Felgen!
Fort William Trackwalk-3908
Fort William Trackwalk-3908
Canyon FMD geht an diesem Wochenende ohne Tahnée Seagrave an den Start
Canyon FMD geht an diesem Wochenende ohne Tahnée Seagrave an den Start - die schnelle Britin laboriert an den Folgen einer Gehirnerschütterung.
Fort William Trackwalk-3888
Fort William Trackwalk-3888
Remi Thirion fährt in diesem Jahr sozusagen als Einzelkämpfer für Giant
Remi Thirion fährt in diesem Jahr sozusagen als Einzelkämpfer für Giant - wir sind gespannt, welche Fahrtechnik-Highlights der Franzose hier in die Steinfelder zaubert.
Zwei schnelle Kiwis unter sich: Während Wyn Masters vor allem für seine mediale Präsenz bekannt ist …
Zwei schnelle Kiwis unter sich: Während Wyn Masters vor allem für seine mediale Präsenz bekannt ist …
… erkennt man George Brannigan sofort an seinem erbarmungslosen, Huck-lastigen Fahrstil!
… erkennt man George Brannigan sofort an seinem erbarmungslosen, Huck-lastigen Fahrstil!
Fort William Trackwalk-0380
Fort William Trackwalk-0380
Auch bei Regen und Nässe bieten die großen Steinplatten im oberen Teil der Strecke erstaunlich viel Grip
Auch bei Regen und Nässe bieten die großen Steinplatten im oberen Teil der Strecke erstaunlich viel Grip - man darf gespannt sein, was für Pläne Petrus für den Renn-Sonntag hat.
Gracey Hemstreet konnte das Rennen der Juniorinnen in Lourdes ziemlich souverän für sich entscheiden
Gracey Hemstreet konnte das Rennen der Juniorinnen in Lourdes ziemlich souverän für sich entscheiden - von der Kanadierin werden wir in Zukunft noch viel hören.
Beim Anblick solcher Bilder bin ich persönlich ja ganz froh, dass ich hier nicht am Wochenende fahren muss.
Beim Anblick solcher Bilder bin ich persönlich ja ganz froh, dass ich hier nicht am Wochenende fahren muss.
Charlie Hatton ist gefühlt der letzte verbliebene Atherton
Charlie Hatton ist gefühlt der letzte verbliebene Atherton - während Gee und Rachel an ihren Comebacks arbeiten, wird Andi Kolb das Rennen in Fort William aufgrund einer Ellenbogen-Fraktur verpassen.
Fort William Trackwalk-3913
Fort William Trackwalk-3913
Fort William Trackwalk-0397
Fort William Trackwalk-0397
Im oberen Teil ist die Strecke in Fort William traditionell unverändert, doch am Deer Gate ändert sich das
Im oberen Teil ist die Strecke in Fort William traditionell unverändert, doch am Deer Gate ändert sich das - diese Veränderung hat einige Fahrerinnen und Fahrer dann doch etwas überrascht.
Hier, an ebenjenem Deer Gate, ist nicht nur die Farbe neu, sondern auch der Streckenverlauf
Hier, an ebenjenem Deer Gate, ist nicht nur die Farbe neu, sondern auch der Streckenverlauf - wobei "neu" nicht ganz stimmt. Stattdessen folgt die Strecke hier dem Verlauf aus den Jahren bis 2016. Es wird sehr schnell und ruppig!
In den vergangenen Jahren ist man rechts abgebogen, um durch einige Brechsand-Anlieger inklusive großem Stepdown zu fahren
In den vergangenen Jahren ist man rechts abgebogen, um durch einige Brechsand-Anlieger inklusive großem Stepdown zu fahren - nun muss man stattdessen links eine ziemlich direkte Linie durch sehr, sehr schroffe Steine fahren.
Das Rad ist hervorragend eingestellt, die Fahrtechnik ist sowieso perfekt
Das Rad ist hervorragend eingestellt, die Fahrtechnik ist sowieso perfekt - viel optimieren konnte Loris Vergier also in den Wochen zwischen Lourdes und Fort William nicht. Nun hat auch sein Oberlippenbart das Optimum erreicht. Wir gratulieren!
Fort William Trackwalk-0415
Fort William Trackwalk-0415
Das letzte Rennen in Fort William lief für Loic Bruni (Mitte, der mit dem fetten Bruni-Aufdruck auf der Jacke) nicht gerade nach Plan
Das letzte Rennen in Fort William lief für Loic Bruni (Mitte, der mit dem fetten Bruni-Aufdruck auf der Jacke) nicht gerade nach Plan - in seinem Quali-Run stürzte er schwer und war dann im Finale auf Schadensbegrenzung aus. In diesem Jahr wird Superbruni voll angreifen wollen.
Die fairste, unabhängigste und beste Jury hat entschieden …
Die fairste, unabhängigste und beste Jury hat entschieden …
… der MTB-News User Award in der Kategorie Outfit des Tages geht an Lucas Cruz!
… der MTB-News User Award in der Kategorie Outfit des Tages geht an Lucas Cruz!
Fort William Trackwalk-3819
Fort William Trackwalk-3819
Benoit Coulanges zählt definitiv zum Kreis der Favoriten
Benoit Coulanges zählt definitiv zum Kreis der Favoriten - schnelle, harte Strecken dürften eigentlich ganz nach dem Geschmack des ruhigen Franzosen sein!
Für Sektionen wie diese wurden Reifen-Inserts erfunden.
Für Sektionen wie diese wurden Reifen-Inserts erfunden.
Letztmals war dieser Abschnitt 2016 ein Teil der Fort William-Strecke
Letztmals war dieser Abschnitt 2016 ein Teil der Fort William-Strecke - man darf gespannt sein, wie die Fahrerinnen und Fahrer mehr als ein halbes Jahrzehnt später damit klarkommen.
Hämmertime!
Hämmertime!
Fort William Trackwalk-0336
Fort William Trackwalk-0336
Fort William Trackwalk-4028
Fort William Trackwalk-4028
Ebenfalls neu (bzw. alt) ist die Wald-Sektion, die in den Vorjahren regelmäßig für Kopfzerbrechen und einige Stürze gesorgt hat
Ebenfalls neu (bzw. alt) ist die Wald-Sektion, die in den Vorjahren regelmäßig für Kopfzerbrechen und einige Stürze gesorgt hat - Mille Johnset wirft einen intensiven Blick auf die Einfahrt in die wohl einzige langsame Sektion der Strecke.
Er hat in Lourdes gewonnen, er hat das letzte Rennen in Fort William gewonnen und er macht einen extrem fokussierten Eindruck
Er hat in Lourdes gewonnen, er hat das letzte Rennen in Fort William gewonnen und er macht einen extrem fokussierten Eindruck - Amaury Pierron wirkt in diesem Jahr motivierter und erfolgshungriger denn je.
Die Wald-Sektion in Fort William ist nicht nur sehr schmierig, sondern deutlich langsamer als der Rest der Strecke
Die Wald-Sektion in Fort William ist nicht nur sehr schmierig, sondern deutlich langsamer als der Rest der Strecke - dieser abrupte Wechsel der Geschwindigkeit ist einer der Gründe dafür, weshalb es der Wald so in sich hat.
Hier sieht man übrigens einen weiteren Grund, weshalb es Fort William in sich hat.
Hier sieht man übrigens einen weiteren Grund, weshalb es Fort William in sich hat.
Fort William Trackwalk-4055
Fort William Trackwalk-4055
Bei trockenen Bedingungen ist der Boden hier schon eher schmierig
Bei trockenen Bedingungen ist der Boden hier schon eher schmierig - man kann sich vorstellen, wie es bei Regen hier um die Traktion bestellt ist.
Kurz oberhalb des Road Gaps führen der neue und der alte Streckenverlauf wieder zusammen.
Kurz oberhalb des Road Gaps führen der neue und der alte Streckenverlauf wieder zusammen.
Das kleine River Gap im Wald …
Das kleine River Gap im Wald …
… und auch die Wallrides sind bekannte Elemente, die dieses Jahr wieder dabei sind.
… und auch die Wallrides sind bekannte Elemente, die dieses Jahr wieder dabei sind.
Bevor es auf den Motorway geht, muss man einige relativ flache Passagen im hübschen Wald hinter sich bringen
Bevor es auf den Motorway geht, muss man einige relativ flache Passagen im hübschen Wald hinter sich bringen - kein leichtes Unterfangen, wenn man schon 3 Minuten Steinfeld-Geschepper in den Knochen hat und der Puls bei über 200 liegt.
Die Saison 2021 beendete Angel Suarez auf dem Podium
Die Saison 2021 beendete Angel Suarez auf dem Podium - 2022 möchte er das mit seinem neuen Team sicherlich wiederholen.
Fort William Trackwalk-0480
Fort William Trackwalk-0480
Fort William Trackwalk-4129
Fort William Trackwalk-4129
Auf den großen Sprüngen des Motorways wird im Training sicherlich wieder der ein oder andere fette Whip gezeigt.
Auf den großen Sprüngen des Motorways wird im Training sicherlich wieder der ein oder andere fette Whip gezeigt.
Nach dem Visit Scotland-Banner geht es mit Höchstgeschwindigkeit in die Zielarena
Nach dem Visit Scotland-Banner geht es mit Höchstgeschwindigkeit in die Zielarena - in dieser werden sich am Sonntag mit Sicherheit unzählige begeisterte Zuschauer*innen einfinden.
Fort William Trackwalk-4145
Fort William Trackwalk-4145
13:05 Uhr, Zeit für ein lauwarmes Guiness!
13:05 Uhr, Zeit für ein lauwarmes Guiness! - Wir verabschieden uns aus Fort William und wünschen ein herzliches Prost.

Nach einer dreijährigen Pause kehrt der Downhill World Cup endlich zurück nach Fort William. Der Track Walk zum Auftakt in den schottischen Highlands hat die Fahrerinnen und Fahrer eindrücklich daran erinnert, dass es die knallharte Strecke in Fort William in sich hat!

Fort William zählt zu den absoluten Klassikern im World Cup-Zirkus. Regelmäßig zieht die Strecke, die sich rund drei Stunden entfernt von Glasgow und Edinburgh mitten im Nirgendwo in den schottischen Highlands befindet, zehntausende begeisterte Fans zum Rennwochenende an. Umso größer ist in diesem Jahr die Vorfreude auf den zweiten Downhill World Cup, denn 2020 und 2021 musste das Rennen in Fort William Covid-bedingt abgesagt werden.

Die schottischen Highlands sind immer wieder beeindruckend
# Die schottischen Highlands sind immer wieder beeindruckend - nachdem das Rennen in Fort William 2020 und 2021 ausfallen musste, kehrt der Downhill World Cup nun wieder zurück auf die Klassiker-Strecke in Schottland.

Der Track Walk zum Auftakt des Rennwochenendes hatte bei unerwartet gutem Wetter dann eine relativ ordentliche Überraschung parat. Normalerweise ändert sich der Verlauf der knallharten Strecke in Fort William praktisch nie – und natürlich sind in diesem Jahr wieder das obere, gefühlt kilometerlange Steinfeld und der berühmte Motorway ein fester Bestandteil. Doch in der Mitte, zwischen Deer Gate und dem Road Gap, folgt der Streckenverlauf nun in großen Teilen der Version, auf der bis 2016 Rennen ausgetragen wurden. Wer sich erhofft hat, durch das vor einigen Wochen ausgetragene BDS-Rennen einen entscheidenden Vorteil verschafft zu haben, muss sich also auf diese größere Veränderung einstellen.

Diashow: Downhill World Cup 2022 – Fort William: Scotland Hard – Fotostory vom Track Walk
Die Wald-Sektion in Fort William ist nicht nur sehr schmierig, sondern deutlich langsamer als der Rest der Strecke
Hier sieht man übrigens einen weiteren Grund, weshalb es Fort William in sich hat.
Fort William Trackwalk-3869
Auf den großen Sprüngen des Motorways wird im Training sicherlich wieder der ein oder andere fette Whip gezeigt.
Hier, an ebenjenem Deer Gate, ist nicht nur die Farbe neu, sondern auch der Streckenverlauf
Diashow starten »

Durch diese Rückkehr zu ihren steinigen Ursprüngen dürfte die 2,8 Kilometer lange Strecke in Aonach Mòr noch schneller werden, als sie ohnehin schon ist. Spannend bleibt die Frage, wie die Fahrerinnen und Fahrer die oftmals sehr knifflige Wald-Sektion angehen, die in der Vergangenheit schon häufiger für Probleme gesorgt hat. Außerdem darf man gespannt sein, wer sich am Sonntag ganz oben auf dem Podest platzieren wird. Letztmals in Fort William gewinnen konnten Rachel Atherton, die derzeit bekanntlich keine Rennen fährt, und Amaury Pierron, der sich schon den Sieg beim World Cup-Auftakt in Lourdes sichern konnte. Doch die Konkurrenz sitzt dem schnellen Franzosen im Nacken – und der letzte Sieger auf dem alten, neuen Streckenverlauf war ein gewisser Greg M. aus Südafrika …

Mit der Gondel geht's hoch auf den kargen Berg im Schatten des Ben Nevis
# Mit der Gondel geht's hoch auf den kargen Berg im Schatten des Ben Nevis - und von dort geht es auf rund 2,8 km Länge mit vMAX ins Tal!
Entgegen der Prognose war das Wetter am Track Walk-Tag sogar ziemlich freundlich
# Entgegen der Prognose war das Wetter am Track Walk-Tag sogar ziemlich freundlich - wir würden dennoch nicht empfehlen, auf ein komplett trockenes Wochenende zu wetten.
Der obere Teil der Strecke ist weitgehend unverändert. Allerdings hat das Bau-Team ordentlich Hand angelegt und zahlreiche Kurven aufgebessert.
# Der obere Teil der Strecke ist weitgehend unverändert. Allerdings hat das Bau-Team ordentlich Hand angelegt und zahlreiche Kurven aufgebessert.
Wenn es einen einfachen Teil in Fort William gibt, dann wohl die Sektion unmittelbar nach dem Start
# Wenn es einen einfachen Teil in Fort William gibt, dann wohl die Sektion unmittelbar nach dem Start - die flüssigen Kurven wären wohl auch auf einem Trail-Bike gut zu fahren. Bei Renngeschwindigkeit sieht das natürlich etwas anders aus.
Den Auftakt in Lourdes gewinnen konnte Camille Balanche
# Den Auftakt in Lourdes gewinnen konnte Camille Balanche - auch für Fort William muss man die sympatische Commencal-Fahrerin auf dem Zettel haben, zumal mit Tahnée Seagrave (fällt definitiv aus) und Myriam Nicole (Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung) zwei ihrer größten Konkurentinnen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind.
Fort William Trackwalk-3828
# Fort William Trackwalk-3828
Fort William Trackwalk-3838
# Fort William Trackwalk-3838
Danke für den Hinweis!
# Danke für den Hinweis!
Fort William Trackwalk-0316
# Fort William Trackwalk-0316
Praktisch bis zum Waldeingang ist die Strecke in Fort William künstlich angelegt, da sie durch ein Hochmoor führt
# Praktisch bis zum Waldeingang ist die Strecke in Fort William künstlich angelegt, da sie durch ein Hochmoor führt - abseits des Tapes versinkt man schnell bis zum Knie im Matsch. Da hilft nur eins: Brechsand!
Auch die Holzbrücken sind aus genau diesem Grund hier verbaut
# Auch die Holzbrücken sind aus genau diesem Grund hier verbaut - an dieser Stelle kann man noch ein letztes Mal durchschnaufen, bevor das Steingemetzel beginnt.
Fort William Trackwalk-3869
# Fort William Trackwalk-3869
Ab hier beginnt der klassische Fort William-Kurs so richtig
# Ab hier beginnt der klassische Fort William-Kurs so richtig - ein Steinfeld jagt das nächste. Der perfekte Härtetest für Reifen und Felgen!
Fort William Trackwalk-3908
# Fort William Trackwalk-3908
Canyon FMD geht an diesem Wochenende ohne Tahnée Seagrave an den Start
# Canyon FMD geht an diesem Wochenende ohne Tahnée Seagrave an den Start - die schnelle Britin laboriert an den Folgen einer Gehirnerschütterung.
Fort William Trackwalk-3888
# Fort William Trackwalk-3888
Remi Thirion fährt in diesem Jahr sozusagen als Einzelkämpfer für Giant
# Remi Thirion fährt in diesem Jahr sozusagen als Einzelkämpfer für Giant - wir sind gespannt, welche Fahrtechnik-Highlights der Franzose hier in die Steinfelder zaubert.
Zwei schnelle Kiwis unter sich: Während Wyn Masters vor allem für seine mediale Präsenz bekannt ist …
# Zwei schnelle Kiwis unter sich: Während Wyn Masters vor allem für seine mediale Präsenz bekannt ist …
… erkennt man George Brannigan sofort an seinem erbarmungslosen, Huck-lastigen Fahrstil!
# … erkennt man George Brannigan sofort an seinem erbarmungslosen, Huck-lastigen Fahrstil!
Fort William Trackwalk-0380
# Fort William Trackwalk-0380
Auch bei Regen und Nässe bieten die großen Steinplatten im oberen Teil der Strecke erstaunlich viel Grip
# Auch bei Regen und Nässe bieten die großen Steinplatten im oberen Teil der Strecke erstaunlich viel Grip - man darf gespannt sein, was für Pläne Petrus für den Renn-Sonntag hat.
Gracey Hemstreet konnte das Rennen der Juniorinnen in Lourdes ziemlich souverän für sich entscheiden
# Gracey Hemstreet konnte das Rennen der Juniorinnen in Lourdes ziemlich souverän für sich entscheiden - von der Kanadierin werden wir in Zukunft noch viel hören.
Beim Anblick solcher Bilder bin ich persönlich ja ganz froh, dass ich hier nicht am Wochenende fahren muss.
# Beim Anblick solcher Bilder bin ich persönlich ja ganz froh, dass ich hier nicht am Wochenende fahren muss.
Charlie Hatton ist gefühlt der letzte verbliebene Atherton
# Charlie Hatton ist gefühlt der letzte verbliebene Atherton - während Gee und Rachel an ihren Comebacks arbeiten, wird Andi Kolb das Rennen in Fort William aufgrund einer Ellenbogen-Fraktur verpassen.
Fort William Trackwalk-3913
# Fort William Trackwalk-3913
Fort William Trackwalk-0397
# Fort William Trackwalk-0397
Im oberen Teil ist die Strecke in Fort William traditionell unverändert, doch am Deer Gate ändert sich das
# Im oberen Teil ist die Strecke in Fort William traditionell unverändert, doch am Deer Gate ändert sich das - diese Veränderung hat einige Fahrerinnen und Fahrer dann doch etwas überrascht.
Hier, an ebenjenem Deer Gate, ist nicht nur die Farbe neu, sondern auch der Streckenverlauf
# Hier, an ebenjenem Deer Gate, ist nicht nur die Farbe neu, sondern auch der Streckenverlauf - wobei "neu" nicht ganz stimmt. Stattdessen folgt die Strecke hier dem Verlauf aus den Jahren bis 2016. Es wird sehr schnell und ruppig!
In den vergangenen Jahren ist man rechts abgebogen, um durch einige Brechsand-Anlieger inklusive großem Stepdown zu fahren
# In den vergangenen Jahren ist man rechts abgebogen, um durch einige Brechsand-Anlieger inklusive großem Stepdown zu fahren - nun muss man stattdessen links eine ziemlich direkte Linie durch sehr, sehr schroffe Steine fahren.
Das Rad ist hervorragend eingestellt, die Fahrtechnik ist sowieso perfekt
# Das Rad ist hervorragend eingestellt, die Fahrtechnik ist sowieso perfekt - viel optimieren konnte Loris Vergier also in den Wochen zwischen Lourdes und Fort William nicht. Nun hat auch sein Oberlippenbart das Optimum erreicht. Wir gratulieren!
Fort William Trackwalk-0415
# Fort William Trackwalk-0415
Das letzte Rennen in Fort William lief für Loic Bruni (Mitte, der mit dem fetten Bruni-Aufdruck auf der Jacke) nicht gerade nach Plan
# Das letzte Rennen in Fort William lief für Loic Bruni (Mitte, der mit dem fetten Bruni-Aufdruck auf der Jacke) nicht gerade nach Plan - in seinem Quali-Run stürzte er schwer und war dann im Finale auf Schadensbegrenzung aus. In diesem Jahr wird Superbruni voll angreifen wollen.
Die fairste, unabhängigste und beste Jury hat entschieden …
# Die fairste, unabhängigste und beste Jury hat entschieden …
… der MTB-News User Award in der Kategorie Outfit des Tages geht an Lucas Cruz!
# … der MTB-News User Award in der Kategorie Outfit des Tages geht an Lucas Cruz!
Fort William Trackwalk-3819
# Fort William Trackwalk-3819
Benoit Coulanges zählt definitiv zum Kreis der Favoriten
# Benoit Coulanges zählt definitiv zum Kreis der Favoriten - schnelle, harte Strecken dürften eigentlich ganz nach dem Geschmack des ruhigen Franzosen sein!
Für Sektionen wie diese wurden Reifen-Inserts erfunden.
# Für Sektionen wie diese wurden Reifen-Inserts erfunden.
Letztmals war dieser Abschnitt 2016 ein Teil der Fort William-Strecke
# Letztmals war dieser Abschnitt 2016 ein Teil der Fort William-Strecke - man darf gespannt sein, wie die Fahrerinnen und Fahrer mehr als ein halbes Jahrzehnt später damit klarkommen.
Hämmertime!
# Hämmertime!
Fort William Trackwalk-0336
# Fort William Trackwalk-0336
Fort William Trackwalk-4028
# Fort William Trackwalk-4028
Ebenfalls neu (bzw. alt) ist die Wald-Sektion, die in den Vorjahren regelmäßig für Kopfzerbrechen und einige Stürze gesorgt hat
# Ebenfalls neu (bzw. alt) ist die Wald-Sektion, die in den Vorjahren regelmäßig für Kopfzerbrechen und einige Stürze gesorgt hat - Mille Johnset wirft einen intensiven Blick auf die Einfahrt in die wohl einzige langsame Sektion der Strecke.
Er hat in Lourdes gewonnen, er hat das letzte Rennen in Fort William gewonnen und er macht einen extrem fokussierten Eindruck
# Er hat in Lourdes gewonnen, er hat das letzte Rennen in Fort William gewonnen und er macht einen extrem fokussierten Eindruck - Amaury Pierron wirkt in diesem Jahr motivierter und erfolgshungriger denn je.
Die Wald-Sektion in Fort William ist nicht nur sehr schmierig, sondern deutlich langsamer als der Rest der Strecke
# Die Wald-Sektion in Fort William ist nicht nur sehr schmierig, sondern deutlich langsamer als der Rest der Strecke - dieser abrupte Wechsel der Geschwindigkeit ist einer der Gründe dafür, weshalb es der Wald so in sich hat.
Hier sieht man übrigens einen weiteren Grund, weshalb es Fort William in sich hat.
# Hier sieht man übrigens einen weiteren Grund, weshalb es Fort William in sich hat.
Fort William Trackwalk-4055
# Fort William Trackwalk-4055
Bei trockenen Bedingungen ist der Boden hier schon eher schmierig
# Bei trockenen Bedingungen ist der Boden hier schon eher schmierig - man kann sich vorstellen, wie es bei Regen hier um die Traktion bestellt ist.
Kurz oberhalb des Road Gaps führen der neue und der alte Streckenverlauf wieder zusammen.
# Kurz oberhalb des Road Gaps führen der neue und der alte Streckenverlauf wieder zusammen.
Das kleine River Gap im Wald …
# Das kleine River Gap im Wald …
… und auch die Wallrides sind bekannte Elemente, die dieses Jahr wieder dabei sind.
# … und auch die Wallrides sind bekannte Elemente, die dieses Jahr wieder dabei sind.
Bevor es auf den Motorway geht, muss man einige relativ flache Passagen im hübschen Wald hinter sich bringen
# Bevor es auf den Motorway geht, muss man einige relativ flache Passagen im hübschen Wald hinter sich bringen - kein leichtes Unterfangen, wenn man schon 3 Minuten Steinfeld-Geschepper in den Knochen hat und der Puls bei über 200 liegt.
Die Saison 2021 beendete Angel Suarez auf dem Podium
# Die Saison 2021 beendete Angel Suarez auf dem Podium - 2022 möchte er das mit seinem neuen Team sicherlich wiederholen.
Fort William Trackwalk-0480
# Fort William Trackwalk-0480
Fort William Trackwalk-4129
# Fort William Trackwalk-4129
Auf den großen Sprüngen des Motorways wird im Training sicherlich wieder der ein oder andere fette Whip gezeigt.
# Auf den großen Sprüngen des Motorways wird im Training sicherlich wieder der ein oder andere fette Whip gezeigt.
Nach dem Visit Scotland-Banner geht es mit Höchstgeschwindigkeit in die Zielarena
# Nach dem Visit Scotland-Banner geht es mit Höchstgeschwindigkeit in die Zielarena - in dieser werden sich am Sonntag mit Sicherheit unzählige begeisterte Zuschauer*innen einfinden.
Fort William Trackwalk-4145
# Fort William Trackwalk-4145
13:05 Uhr, Zeit für ein lauwarmes Guiness!
# 13:05 Uhr, Zeit für ein lauwarmes Guiness! - Wir verabschieden uns aus Fort William und wünschen ein herzliches Prost.

Frankreich-Festspiele oder doch ein anderer Sieger – wer sind deine Favoriten für Sonntag?


Alle Artikel zum Downhill World Cup Fort William 2022 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2022

  1. benutzerbild

    danimaniac

    dabei seit 08/2018

    Doch doch, Rachel ist gelistet, direkt als zweite bei den Elite Damen

    Aber
    Thanks to the commenters who have pointed out that Rachel has already said she won't be racing but we wonder if she might do some practice runs to test her fitness?
    Update:

    We have now had confirmation that Rachel is back taking practice runs today and is apparently buzzing to be back at World Cups. I wouldn't add her to your Fantasy League teams just yet though as after talking to the Atherton Team we were told that the current plan is just practice runs. There was a small hint that maybe she will try qualifying tomorrow but the current goal is still to have the next British National DH race as her first full race back.
  2. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Oh, hab ich übersehen.
  3. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Rachel hat letzte Woche Vali Höll angerufen und einen DH-Lauf mit ihr zusammen gemacht. Vali sagt daß die Mutti ziemlich schnell war.. smilie
  4. benutzerbild

    Osama

    dabei seit 10/2008

    Bei Bild 31 dachte ich auf den ersten flüchtigen Blick .... Freddie Mercury
  5. benutzerbild

    TomCanyon

    dabei seit 08/2004

    Bild 31 ist wirklich Tip Top! Herzlichen Glückwunsch für die paar Flusen im Gesicht! 😂

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!