Was für ein Drama beim Rennen der Herren Nachdem Amaury Pierron einen unglaublichen Lauf in den italienischen Staub gebrannt hatte, war zunächst Greg Minnaar war auf der Siegerstraße, bis er seinen Hinterreifen plättete und sich dadurch um alle Siegeschancen brachte. Unter dem tosenden Applaus der Zuschauer rollte und schob er sein Rad niedergeschlagen ins Ziel. Aaron Gwin hingegen lieferte wie bestellt ab: Nicht nur war er noch einmal schneller als Pierron und gewann das Rennen, durch Minnaars Defekt fuhr er auch den Gesamtsieg des World Cups ein. Glückwunsch an Gwin, schade für Minnaar!

Bester Deutscher war Joshua Barth auf Rang 46, gefolgt von Silas Grandy (48.), Jasper Jauch (72.) und Johannes Fischbach (75.).

Das Damenrennen: Tahnée Seagrave gewinnt das Finale vor Myriam Nicole und Tracey Hannah – Myriam Nicole gewinnt damit den Gesamt-World Cup. Enduro-Queen Cecile Ravanel fährt in ihrem ersten Downhill-World Cup-Rennen auf einen starken zehnten Rang, die Deutsche Sandra Rübesam erreicht Platz 14.

Das Juniorenrennen: Hier holt der übermächtige Finn Iles erneut den Sieg und gewinnt den Gesamt-World Cup dominant mit 5 Siegen in 6 Rennen. Max Hartenstern fährt nur auf Rang 18. Bei den Juniorinnen war Melanie Chappaz die Schnellste und holt ebenfalls den Gesamtsieg.

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

Ergebnisse Junioren

Ergebnisse Juniorinnen

World Cup 2017 – Gesamtergebnisse Overall

Herren

Damen

Junioren

Juniorinnen


Alle Artikel zum Downhill World Cup Val di Sole 2017 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2017

  1. benutzerbild

    MrBrightside

    dabei seit 03/2017

    OT: grad nen Replay geschaut. Kommen die "Fans" mit den Motorsägen eigentlich vom Motocross und vermissen was? :ka:
  2. benutzerbild

    S.Jay

    dabei seit 10/2008

    @Admin, kann es sein, das Ihr bei den Ergebnissen "Juniorinnen" versehentlich die der Junioren rein kopiert habt?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MrSid79

    dabei seit 08/2011

    Freesoul schrieb:
    Es war knapp, aber Gwin war auch bei den ersten beiden Splits schneller - einmal vier Zehntel, einmal zwei Zehntel.


    Ok da hab ich wohl was falsch gedeutet. Dachte Greg war -1,4 und Gwin nur -1,3 sec schneller. Hab aber auch nur die Zeiten aus dem Stream im Kopf gehabt. Wenn Gwin halbwegs gut runter kommt ist der nicht zu schlagen. Haut mich jedesmal um wie er alles in Schatten stellt. Hatte mein Sohn (6 Jahre) diese Saison mit schauen lassen Er ist absoluter minnar Fan und war nach dem Defekt am Boden zerstört. O-Ton: "so traurig bei so nem wichtigen Rennen wegen so was zu verlieren". Fand einfach geil wie Greg die Chance gesehen hat und dass er dieses Jahr härter gefightet hat. Unglaublich seine Skills. Hätte mich einfach interessiert wie es ausgegangen wäre wenn er den Lauf runtergebracht hätte.
  5. benutzerbild

    SplashingKrusty

    dabei seit 01/2005

    MrBrightside schrieb:
    OT: grad nen Replay geschaut. Kommen die "Fans" mit den Motorsägen eigentlich vom Motocross und vermissen was? :ka:


    (Klugscheissmodus an)

    Kommt denke ich von Steve (Chainsaw) Smith und wurde als Anfeuerung für Ihn genutzt. Hat sich etabliert, sieht (oder hört) man auf allen DH Rennen heutzutage ....

    (Klugscheissmodus aus)
  6. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Quatsch. Das gibt es schon so viele Jahre

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!