Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
DT Swiss Spline-One
DT Swiss Spline-One
Die gesamte Spline-One Familie.
Die gesamte Spline-One Familie.
Übersicht sämtlicher Modelle der Spline-One Familie.
Übersicht sämtlicher Modelle der Spline-One Familie.
Die Spline-One Familie mit ihren Kindern XR, XM und EX
Die Spline-One Familie mit ihren Kindern XR, XM und EX
Speichen-Nippel-System
Speichen-Nippel-System
Komfort durch größeres Reifenvolumen.
Komfort durch größeres Reifenvolumen.
Traktionserhöhung durch angepasste Reifen-Felgen-Kombination.
Traktionserhöhung durch angepasste Reifen-Felgen-Kombination.
Von schmal bis breit
Von schmal bis breit - 22,5mm ; 25mm; 30mm; 35mm; 40mm bietet DT Swiss als Option.
DT Swiss Spline-One Serie
DT Swiss Spline-One Serie
Felgenvarianten
Felgenvarianten - Für jeden Einsatzbereich wurde eine extra Felge konstruiert.
Testredakteur Dommas unterwegs auf den neuen Laufrädern
Testredakteur Dommas unterwegs auf den neuen Laufrädern - Foto von Balz Weber.
DT Swiss Spline-One EX 25
DT Swiss Spline-One EX 25
Die EX Laufräder werden selbstverständlich auch mit 20 mm Achsoption angeboten.
Die EX Laufräder werden selbstverständlich auch mit 20 mm Achsoption angeboten.
Da aus Gründen der Haltbarkeit trotzdem auf breite Industrielager gesetzt wurde, ließ sich aus bauraumtechnischen Gründe keine Centerlock-Aufnahme realisieren
Da aus Gründen der Haltbarkeit trotzdem auf breite Industrielager gesetzt wurde, ließ sich aus bauraumtechnischen Gründe keine Centerlock-Aufnahme realisieren
Biegeverfahren
Biegeverfahren
Den gewünschten Felgendurchmesser auf Maßhaltigkeit bringen.
Den gewünschten Felgendurchmesser auf Maßhaltigkeit bringen.
Schweißen
Schweißen
Speichenlöcher bohren
Speichenlöcher bohren
Sandstrahlen und Anodisieren
Sandstrahlen und Anodisieren
Basis aller Modelle bildet die über Jahre bewährte 240s Nabe mit Straightpull-Speichen und Centerlock Bremsscheibenaufnahme.
Basis aller Modelle bildet die über Jahre bewährte 240s Nabe mit Straightpull-Speichen und Centerlock Bremsscheibenaufnahme.
Gute Testbedingungen finden sich rund um den Schweizer Firmensitz genug
Gute Testbedingungen finden sich rund um den Schweizer Firmensitz genug - Foto von Tom Malecha
Rund um Grasse mit den neuen Endurolaufrädern EX unterwegs.
Rund um Grasse mit den neuen Endurolaufrädern EX unterwegs.

One for all – so lautet die Devise bei DT Swiss, wenn es um ihre neue Systemlaufradserie Spline One geht. Wie es der Name schon andeutet, sollen mit den neuen Laufrädern sämtliche Einsatzbereiche abgedeckt werden. Vom Marathon über Allmountain bis hin zu Enduro soll für jedes Einsatzgebiet der passende Laufradsatz dabei sein. Wie bisher machen dies die drei unterschiedliche Modellgruppen XR, XM und EX. Neu sind die Felgeninnenweiten von 22,5 mm bis hin zu massiven 40 mm.

DT Swiss Spline-One
# DT Swiss Spline-One
Die gesamte Spline-One Familie.
# Die gesamte Spline-One Familie.

Kurz und knapp

  • Eine Basis, drei Modellreihen: XR für Cross-Country, XM für den Allround-Einsatz, EX für Enduro
  • DT Swiss 240 Nabe als Basis aller Laufradsätze
  • Je nach Modell liegen die Preise zwischen 939 € und 1019 €
  • Verfügbar ab: Frühsommer 2016

DT Swiss Spline One Serie – 240 Nabe als Basis

Als Basis dient bei allen Modellen die bewährte DT Swiss 240 Nabe: Jeder, der seit mehreren Jahren in der Bikebranche unterwegs ist, wird diesen Namen kennen und schätzen. Geringes Gewicht, patentierter Freilaufkörper und lange Lebensdauer sprechen für sie und zu Recht ist DT Swiss stolz darauf. So findet die Nabe nahezu unverändert ihren Einsatz auch in der neuen Spline One-Familie – von XC bis Enduro. Durch Anodisieren konnte das Gewicht noch mal um wenige Gramm gedrückt werden. Zusammen mit DT Competition Straight-Pull Speichen und den bereits bekannten Pro Head Squorx Nippeln soll eine solide Basis für jahrelanges Trailvergnügen entstehen.

Übersicht sämtlicher Modelle der Spline-One Familie.
# Übersicht sämtlicher Modelle der Spline-One Familie.
Die Spline-One Familie mit ihren Kindern XR, XM und EX
# Die Spline-One Familie mit ihren Kindern XR, XM und EX
Speichen-Nippel-System
# Speichen-Nippel-System

An die unterschiedlichen Einsatzbereiche – und damit verschiedenen Anforderungen sowie Belastungen – werden die Laufradsätze durch veränderte Felgen angepasst. Hier findet sich auch die Neuerung bei den Laufrädern: Laut den Entwicklern von DT Swiss lässt sich an der Felge am meisten Potential herausholen – eine gute Einspeichung vorausgesetzt. Auch für das Fahrverhalten in Bezug auf Komfort und Traktion ist die Felge das entscheidende Bauteil. Somit war für die Schweizer klar, dass das Hauptaugenmerk darauf gerichtet wird. Wichtigste Unterscheidungsmerkmale der Felgen zwischen den verschiedenen Modellen sind dabei die Breite, die Materialstärke sowie der Querschnitt.

Komfort durch größeres Reifenvolumen.
# Komfort durch größeres Reifenvolumen.
Traktionserhöhung durch angepasste Reifen-Felgen-Kombination.
# Traktionserhöhung durch angepasste Reifen-Felgen-Kombination.
Von schmal bis breit
# Von schmal bis breit - 22,5mm ; 25mm; 30mm; 35mm; 40mm bietet DT Swiss als Option.
DT Swiss Spline-One Serie
# DT Swiss Spline-One Serie

Gemeinsamkeit aller Felgen ist, dass die Nippel nicht in eingezogenen Ösen sitzen, sondern auf ellipsenförmigen Stahlplättchen. Diese Konstruktion hat einige Vorteile: Die Felge kann überall gleichmäßig dünn hergestellt werden, so dass eine Nachbearbeitung zur Gewichtsreduktion nicht nötig ist. Das wiederum spart Kosten. Gleichzeitig verteilt das Stahlplättchen die Kraft des Nippels auf eine größere Fläche. Damit ergibt sich quasi eine zweiteilige Hybrid-Konstruktion, die lokal die Festigkeit von Stahl, sonst aber die Leichtigkeit von Alu aufweist. Durch den runden Sitz im Felgenprofil kann sich der Nippel außerdem in Speichenrichtung drehen und dennoch auf der ganzen Fläche aufliegen, die Stabilität wird also bei jedem Speichenwinkel erreicht.

Felgenvarianten
# Felgenvarianten - Für jeden Einsatzbereich wurde eine extra Felge konstruiert.

Cross Country: DT Swiss XR 1501 Spline One

Die leichtesten Modelle finden sich in der XR-Reihe. Hier richtet sich der Einsatzbereich an Rennfahrer, die Wert auf ein solides und leichtes Gesamtpaket legen. Laut DT Swiss sind besonders 29er Laufradsätze im Cross Country-Bereich kritisch, was die Seitensteifigkeit anbelangt. Geringes Gewicht in Kombination mit einer relativ schmalen Felge machen es den Konstrukteuren schwer, ein stabiles Laufrad zu bauen. Um dies ein wenig zu kompensieren, verwendet DT Swiss bei dieser Baureihe als einzige ein asymmetrisches Felgenprofil. So lassen sich am Hinterrad auf der Kassettenseite flachere Speichenwinkel realisieren. Die Felge befindet sich dabei aber dennoch in der Mitte der Achsen und ist somit mit jedem Standardhinterbau kompatibel. Dieser Effekt sei jedoch relativ gering, da die andere Speichenseite geschwächt wird. Deutlich größere Vorteile bietet eine Verbreiterung der Nabe, was durch den Boost-Standard umgesetzt wurde.

Allround: DT Swiss XM 1501 Spline One

Die XM-Reihe soll sich an alle Arten von Mountainbiker und damit den größten Kundenkreis richten. Konsequenterweise findet sich hier auch die größte Vielfalt in der Felgenbreite. Von relativ schlanken 22,5 mm bis üppigen 40 mm Innenbreite ist für jeden Fahrertyp und jede Reifenbreite ein passendes Produkt vorhanden.

Testredakteur Dommas unterwegs auf den neuen Laufrädern
# Testredakteur Dommas unterwegs auf den neuen Laufrädern - Foto von Balz Weber.

Enduro: DT Swiss EX 1501 Spline One

Für den ambitionierten Endurofahrer finden sich weiterhin zwei Modelle in der One Spline Familie. Spätestens seit Aaron Gwins legendären Downhill-Run ohne Reifen dürfte es nur noch wenige Fahrer geben, die an der Stabilität der EX-Felgen zweifeln.

DT Swiss Spline-One EX 25
# DT Swiss Spline-One EX 25
Die EX Laufräder werden selbstverständlich auch mit 20 mm Achsoption angeboten.
# Die EX Laufräder werden selbstverständlich auch mit 20 mm Achsoption angeboten.
Da aus Gründen der Haltbarkeit trotzdem auf breite Industrielager gesetzt wurde, ließ sich aus bauraumtechnischen Gründe keine Centerlock-Aufnahme realisieren
# Da aus Gründen der Haltbarkeit trotzdem auf breite Industrielager gesetzt wurde, ließ sich aus bauraumtechnischen Gründe keine Centerlock-Aufnahme realisieren

Preise und Verfügbarkeit

Je nach Modell liegen die Preise zwischen 939 € und 1019 €. Ab dem Frühsommer 2016 sollen alle Laufräder erhältlich sein.

Fertigungsprozess

Biegeverfahren
# Biegeverfahren
Den gewünschten Felgendurchmesser auf Maßhaltigkeit bringen.
# Den gewünschten Felgendurchmesser auf Maßhaltigkeit bringen.
Schweißen
# Schweißen
Speichenlöcher bohren
# Speichenlöcher bohren
Sandstrahlen und Anodisieren
# Sandstrahlen und Anodisieren

Warum Systemlaufradsatz?

Basis aller Modelle bildet die über Jahre bewährte 240s Nabe mit Straightpull-Speichen und Centerlock Bremsscheibenaufnahme.
# Basis aller Modelle bildet die über Jahre bewährte 240s Nabe mit Straightpull-Speichen und Centerlock Bremsscheibenaufnahme.

Ein heiß diskutiertes Thema hier im Forum ist die Sinnhaftigkeit und Daseinsberechtigung von Systemlaufradsätzen. Auf die Frage, welche Position DT Swiss in dieser Sache vertritt, fiel die Antwort überraschend ehrlich aus:

Das Laufrad eines erfahrenen Laufradbauers, der die einzelnen Standardkomponenten gut aufeinander abgestimmt hat und die Speichen mit einer gleichmäßig hohen Spannung aufbaut, dürfte dem eines Systemlaufrades nahezu ebenbürtig sein – das ist die wichtigste Grundvoraussetzung für ein gutes Laufrad. Lediglich gute Einzelkomponenten zu verbauen bringt nichts, sie müssen auch gut zueinander passen und wie bereits erwähnt sorgfältig aufgebaut werden. Systemlaufräder von uns sehen wir eher als Dienstleistung für den Kunden an.

Mittlerweile bieten wir sehr viele unterschiedliche Kombinationen von Speichen, Nippel, Felgen und Naben an, jede Kombination wird von uns intensiv getestet und sauber aufgebaut. Diesen Job macht auch ein guter Laufradbauer, aber dann zahlt man auch meist genau soviel oder sogar mehr. Ein weiterer Vorteil ist das harmonische Erscheinungsbild mit der cleanen Optik, da haben wir natürlich mehr Spielraum. Der Kunde bekommt so ein stimmiges Gesamtpaket.

Trotzdem lassen sich unsere Komponenten untereinander austauschen und Straight-Pull Speichen sind mittlerweile auch fast überall erhältlich und werden auch von anderen Herstellern angeboten. Weiterhin bieten wir für Individualisten alle Komponenten auch einzeln an. Zu jeder Felge legen wir aber unsere spezielle Unterlage in Kombination mit dem Nippel bei, quasi als Mini-System. Das hat deutlich Vorteile und das wollen wir nicht nur den Kunden unserer Systemlaufradsätze vorenthalten.

Gute Testbedingungen finden sich rund um den Schweizer Firmensitz genug
# Gute Testbedingungen finden sich rund um den Schweizer Firmensitz genug - Foto von Tom Malecha
Rund um Grasse mit den neuen Endurolaufrädern EX unterwegs.
# Rund um Grasse mit den neuen Endurolaufrädern EX unterwegs.

Alle Informationen im Überblick

Tech Specs Spline One


Weitere Informationen

Website: www.dtswiss.com
Text & Redaktion: Thomas Fritsch | MTB-News.de 2016
Bilder: Thomas Fritsch, Balz Weber, DT Swiss

  1. benutzerbild

    tienvangbac

    dabei seit 09/2013

    stoppelhopper schrieb:
    Ja, ausnahmslos alle. Auch die Laufräder aus den 1900er und 1700er und 1200 Serien.


    Quelle?
  2. benutzerbild

    stoppelhopper

    dabei seit 05/2007

    tienvangbac schrieb:
    Quelle?

    Sagen wir's mal so: Ich kenne die Firma und habe die Werkshallen von innen gesehen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    tienvangbac

    dabei seit 09/2013

    stoppelhopper schrieb:
    Sagen wir's mal so: Ich kenne die Firma und habe die Werkshallen von innen gesehen.


    Wollte grad sagen
    DT Swiss selbst gibt solche Informationen normalerweise niemals offiziell raus.
    Mich verwundert das nur etwas, da so gut wie alle großen Hersteller vollständig automatisiert haben.
    DT Swiss dürfte da ein Ausnahmefall sein.

    Danke für die Info.
  5. benutzerbild

    Ganiscol

    dabei seit 03/2012

    stoppelhopper schrieb:
    Ja, ausnahmslos alle. Auch die Laufräder aus den 1900er und 1700er und 1200 Serien.


    Das sind aber nicht alle...

    stoppelhopper schrieb:
    Sagen wir's mal so: Ich kenne die Firma und habe die Werkshallen von innen gesehen.


    Ich war auch schon in Biel, ist gleich hier hinterm Berg, das hat mit der Serienproduktion aber nichts zu tun. Aber warst du schon in Taiwan? Ich stütze meine Behauptung auf zwei Leute die dort arbeiten.
  6. benutzerbild

    stoppelhopper

    dabei seit 05/2007

    Dann frag sie doch mal, welche Maschinen sie bestücken und was genau damit produziert wird. Die hierzulande angebotenen Laufräder und die für in Europa produzierenden Fahrradhersteller werden in Polen gebaut, dort kommen definitiv keine Maschinen für spannen und zentrieren der Laufräder zum Einsatz. Die Produktion in Asien kenne ich zwar nicht, aber ich bezweifle, dass die Prozesse dort anders sind.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

DT Swiss bei MTB-News.de

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!