Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das 12" Laufrad Early Rider Big Foot  kommt mit geländegängiger Ausstattung ...
Das 12" Laufrad Early Rider Big Foot kommt mit geländegängiger Ausstattung ...
... während das ebenfalls mit 12" Laufrädern ausgestattete Early Rider Charger auf den urbanen Einsatz abzielt
... während das ebenfalls mit 12" Laufrädern ausgestattete Early Rider Charger auf den urbanen Einsatz abzielt
Das Early Rider Belter ist mit einem Riemen-Antrieb bestens für die Straße gerüstet und kommt in 14", ...
Das Early Rider Belter ist mit einem Riemen-Antrieb bestens für die Straße gerüstet und kommt in 14", ...
... 16", ...
... 16", ...
... 20" ...
... 20" ...
... und 24"
... und 24"
Das Early Rider Seeker ist für den Einsatz im Gelände ausgestattet und ab der Laufradgröße 14" zu haben
Das Early Rider Seeker ist für den Einsatz im Gelände ausgestattet und ab der Laufradgröße 14" zu haben
Die 16" Variante ist als Early Rider Seeker 16 ...
Die 16" Variante ist als Early Rider Seeker 16 ...
... oder für 50 € Aufpreis als Early Rider Seeker X16 mit hydraulischen Scheibenbremsen erhältlich
... oder für 50 € Aufpreis als Early Rider Seeker X16 mit hydraulischen Scheibenbremsen erhältlich
Das 20" Modell kommt ebenso wie die ...
Das 20" Modell kommt ebenso wie die ...
... 24" Variante mit Scheibenbremsen und Kettenschaltung
... 24" Variante mit Scheibenbremsen und Kettenschaltung
Für junge Bikepark-Freunde empfiehlt sich der Blick auf das Early Rider Hellion, das ab einer Laufradgröße von 16" verfügbar ist
Für junge Bikepark-Freunde empfiehlt sich der Blick auf das Early Rider Hellion, das ab einer Laufradgröße von 16" verfügbar ist
Das Bike ist auch in 20" zu haben und kommt in allen Varianten mit hydraulischen Scheibenbremsen ...
Das Bike ist auch in 20" zu haben und kommt in allen Varianten mit hydraulischen Scheibenbremsen ...
... und ist bis zur größten Variante mit 24" schon für versenkbare Sattelstützen vorbereitet
... und ist bis zur größten Variante mit 24" schon für versenkbare Sattelstützen vorbereitet

Der britische Kinderrad-Hersteller Early Rider hat für 2020 seine Produktpalette überarbeitet und neu strukturiert. Von Laufrädern mit 12″ über Bikes mit 14, 16 und 20 bis hin zum Kinder-Mountainbike mit 24″ ist alles dabei, was das junge Herz begehrt. Nachdem wir euch bereits erste Auskünfte und Fotos von der Eurobike liefern konnten, gibt es nun weitere Infos und Preise zu den Early Rider Bikes für das Modelljahr 2020.

Early Rider 2020: Infos und Preise

  • Laufradgrößen von 12″ bis 24″
  • Einsatzzweck von Stadt über Gelände bis Bikepark
  • Antrieb Laufrad, Riemenantrieb & Kettenschaltung
  • Farben Raw
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • earlyrider.com
  • Preis ab 189,99 €

Early Rider Laufräder

Die Laufräder ohne Antrieb kommen mit 12″-Aluminiumrahmen und sind als Modell Big Foot (209,99 €) fürs Gelände und das Modell Charger (189,99 €) für den urbanen Bereich verfügbar. Die Geometrie wurde mit flacherem Lenkwinkel, etwas längerem Radstand und einem kürzeren Sattelrohr optimiert und kann jetzt auch mit einer Hinterradbremse nachgerüstet werden. Der 35 mm kurze Vorbau soll hier den Kindern ab 1,5 Jahren größeres Vertrauen geben und diese nach draußen bringen.

Das 12" Laufrad Early Rider Big Foot  kommt mit geländegängiger Ausstattung ...
# Das 12" Laufrad Early Rider Big Foot kommt mit geländegängiger Ausstattung ...
... während das ebenfalls mit 12" Laufrädern ausgestattete Early Rider Charger auf den urbanen Einsatz abzielt
# ... während das ebenfalls mit 12" Laufrädern ausgestattete Early Rider Charger auf den urbanen Einsatz abzielt

Early Rider Belter

Die Pedalier-Räder aus Aluminium unterteilen sich in die Modelle Belter für die Straße, Seeker für das Gelände und Hellion für Ausflüge in den Bikepark. Alle Modelle besitzen jetzt ein Cockpit von Ritchey mit kürzerem Vorbau, größerer Reifenfreiheit und eine Seitenständeraufnahme bei den 20″ und 24″ Modellen bzw. Adapter für die 14″ und 16″ Modelle.

Wie der Name schon darauf hinweist, kommen die Belter mit einem wartungsarmen Riemenantrieb und neben den Größen 16″ (419,99 €), 20″ (549,99 €) und 24″ (859,99 €) neu auch in 14“ (399,99 €).

Das Early Rider Belter ist mit einem Riemen-Antrieb bestens für die Straße gerüstet und kommt in 14", ...
# Das Early Rider Belter ist mit einem Riemen-Antrieb bestens für die Straße gerüstet und kommt in 14", ...
... 16", ...
# ... 16", ...
... 20" ...
# ... 20" ...
... und 24"
# ... und 24"

Early Rider Seeker

Die geländegängigen Pendants zum Belter heißen Seeker und verfügen über Stollenbereifungen von Vee Tire. Sie besitzen in den Größen 14“ (419,99 €) und 16″ (449,99 €) ebenfalls einen Riemenantrieb, das Modell Seeker X16 (499,99 €) zusätzlich eine hydraulische Scheibenbremse. Die größeren Modelle in 20“ (699,99 €) und 24“ (999,99 €) sind mit Scheibenbremsen und Kettenschaltung ausgerüstet. Der Fokus der Entwicklung bei Belter und Seeker lag darin, die Unabhängigkeit des Kindes zu fördern und die Entdeckungslust zu wecken.

Das Early Rider Seeker ist für den Einsatz im Gelände ausgestattet und ab der Laufradgröße 14" zu haben
# Das Early Rider Seeker ist für den Einsatz im Gelände ausgestattet und ab der Laufradgröße 14" zu haben
Die 16" Variante ist als Early Rider Seeker 16 ...
# Die 16" Variante ist als Early Rider Seeker 16 ...
... oder für 50 € Aufpreis als Early Rider Seeker X16 mit hydraulischen Scheibenbremsen erhältlich
# ... oder für 50 € Aufpreis als Early Rider Seeker X16 mit hydraulischen Scheibenbremsen erhältlich
Das 20" Modell kommt ebenso wie die ...
# Das 20" Modell kommt ebenso wie die ...
... 24" Variante mit Scheibenbremsen und Kettenschaltung
# ... 24" Variante mit Scheibenbremsen und Kettenschaltung

Early Rider Hellion

Für die härtere Gangart im Bikepark empfehlen sich die Modelle der Hellion-Reihe. Von 16″ (779,99 €) über 20″ (1.349,99 €) bis 24″ (1.599,99 €) besitzen alle Varianten hydraulische Scheibenbremsen, einen robusten SDG Jr. Pro Sattel und heben sich optisch durch grobstollige Skinwall-Reifen von Vee Tires ab. Die Brems- und Schaltungsleitungen werden im Inneren des Aluminiumrahmens geführt und sind für das Nachrüsten von Teleskopstützen bereits vorbereitet. Während sich beim 16“ Modell eine Kettenschaltung nachrüsten lässt, ist in der 20″ und 24″ Variante jeweils eine RST-Federgabel mit 80 bzw. 100 mm Federweg verbaut. Für Mitte der Saison ist ebenfalls die Ergänzung um vollgefederte Modelle in 20“ und 24“ in der Hellion-Kategorie geplant.

Für junge Bikepark-Freunde empfiehlt sich der Blick auf das Early Rider Hellion, das ab einer Laufradgröße von 16" verfügbar ist
# Für junge Bikepark-Freunde empfiehlt sich der Blick auf das Early Rider Hellion, das ab einer Laufradgröße von 16" verfügbar ist
Das Bike ist auch in 20" zu haben und kommt in allen Varianten mit hydraulischen Scheibenbremsen ...
# Das Bike ist auch in 20" zu haben und kommt in allen Varianten mit hydraulischen Scheibenbremsen ...
... und ist bis zur größten Variante mit 24" schon für versenkbare Sattelstützen vorbereitet
# ... und ist bis zur größten Variante mit 24" schon für versenkbare Sattelstützen vorbereitet

Wie gefallen euch die neuen Bikes von Early Rider?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Cosmic Sports
  1. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    Und so sieht das dann aus...

    Ich finde das sehr stimmig. Einen Lenker mit mehr rise und backsweep werde ich noch montieren. Ansonsten alles top!

    Warum eine Schrittlänge von 48cm empfohlen wird verstehe ich nicht. Das geht auch mit 44 locker. Ihr Sattel kann noch deutlich weiter rein und sie bräuchte ihn mit 45er Schrittlänge eigtl noch weiter draußen. Ich würde bei ihren Maßen neu sicher kein 16er nehmen.
  2. benutzerbild

    Dominic_CH

    dabei seit 01/2004

    @GrazerTourer
    Danke für die Infos. Bei dir scheinen ja da Junior(innen) Profis am Start zu stehen 🤩

    Nach allen Angaben von euch, wurde ich mir mehr und mehr unsicher wegen dem 14"er 🤔

    Ich habe dann gestern das 16"er geordert ☺

    Direkt auf 20", auch wenn dies vielleicht schon bald möglich wäre, fand ich dann für das erste Fahrrad (nach Laufrad) doch eher zu gross. Lieber auf dem 16er, sicherer abstehen können und spass haben. Und auch wenn es dann zu klein wird, 2Jahre jüngerer Bruder wartet bereits darauf 😬

    Was hast du da für Modelle am Start? Die sehen echt klasse aus!!! "will-haben-effekt"
  3. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    Beim ersten Rad ist das mit dem 16er garantiert die richtige Entscheidung.

    24er Mworx
    20er Supurb Bo20

    Sind halt eigene Aufbauten. Macht mir Spaß.
  4. benutzerbild

    FloF

    dabei seit 01/2016

    Hi zusammen,
    Ich überlege für meinen Sohn zum 7. Geburtstag das 24er Earlyrider zu kaufen.
    Kann mir jemand sagen was ich an maximaler reifenbreite reinbekomme?
    Eigentlich dachte ich an ein Rad mit Plus-Reifen aber die earlyrider kann der lokale mtb Händler besorgen und gefallen mir echt gut
  5. benutzerbild

    CosmicSports

    dabei seit 04/2018

    FloF schrieb:

    Hi zusammen,
    Ich überlege für meinen Sohn zum 7. Geburtstag das 24er Earlyrider zu kaufen.
    Kann mir jemand sagen was ich an maximaler reifenbreite reinbekomme?
    Eigentlich dachte ich an ein Rad mit Plus-Reifen aber die earlyrider kann der lokale mtb Händler besorgen und gefallen mir echt gut


    Etwas Platz ist noch, mancher 2.4er könnte passen. Plus Bereifung geht aber nicht rein.

    Dein Cosmic Service Team

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!