Die englische Kinderrad-Marke Early Rider und der bekannte Aachener Onlineshop bike-components schließen sich für den Vertrieb in der gesamten Europäischen Union zusammen. Das bisherige Vertriebskonzept über den Großhandel setzte Early Rider nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie unter Druck. Ziel ist es, einen optimalen Kundenservice bei hoher Verfügbarkeit und stabilen Preisen zu garantieren.

Im Jahr 2006 gründete Andy Loveland die Kinderbike-Schmiede – mit der eigentlichen Motivation, seinem Sohn ein passendes Laufrad bauen zu wollen. Das heutige Portfolio hat alles vom Laufrad bis zum Kinder-Mountainbike und bietet dabei Modelle für Kids im Alter von 2 bis 12 Jahren an. Der Einsatzbereich ist groß und laut Early Rider sind die Fahrräder vor allem leicht, glänzen mit raffinierten Details und sind besonders langlebig. Wir berichteten bereits mehrfach über den englischen Hersteller: Early Rider: Neue Kinderbikes für 2020

Mit bike-components haben wir nun einen starken Partner, der einen optimalen Kundenservice bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit und stabilen Preisen garantieren kann.

Andy Loveland – Inhaber und Geschäftsführer Early Rider

 

Die Bikes von Early Rider lassen nicht nur Kinder-Herzen höherschlagen, auch Erwachsene lieben die cleveren Details und die edle Optik. Die Marke passt perfekt zu den Werten von bc, deswegen haben wir die Produkte schon seit geraumer Zeit im Sortiment. Darum freuen wir uns auch sehr auf die nun noch intensivere Zusammenarbeit.

Philipp Simon, CEO von bike-components

Early Rider BC
# Early Rider BC

Neben bike-components sind die Räder auch bei Early Rider direkt im Webshop bestellbar. Mehr Informationen zu den Kinderbikes gibt es unter www.bike-components.de

Infos und Bilder: Pressemitteilung bike-components

Mehr spannende News aus der Bike-Industrie gibt es hier:

  1. benutzerbild

    Mitch3zwei

    dabei seit 10/2021

    Early Rider beim Online-Riesen: Vertriebs-Partnerschaft mit bike-components

    Die englische Kinderrad-Marke Early Rider und der bekannte Aachener Onlineshop bike-components schließen sich für den Vertrieb in der gesamten Europäischen Union zusammen. Ziel ist es, einen optimalen Kundenservice bei hoher Verfügbarkeit und stabilen Preisen zu garantieren.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Early Rider beim Online-Riesen: Vertriebs-Partnerschaft mit bike-components
  2. benutzerbild

    PeterAlupka

    dabei seit 11/2021

    …wunderschöne Räder…
    Das Belter 20“ steht grad ovp im Haus und wartet darauf, seinen Vorgänger abzulösen.

    Etwas schade finde ich, dass es keine Farben zur Auswahl gibt.
    Ich bilde mir ein, dass man irgendwann auf der EarlyRider Homepage die Wahl zwischen verschiedenen Farben hatte und man sogar farbige Anbauteile wählen konnte. Von meiner Tochter gab es immer Beschwerden… so geil dieses gebürstete Alu auch aussieht, für ein Kinderrad alles recht schlicht.
  3. benutzerbild

    nosaint77

    dabei seit 12/2005

    Suburb Bikes wurde auch mal unter die Fittiche genommen, aber von der Marke hört man gar nichts mehr. Ok, war eher Kleinstunternehmen, davon ist Early Rider weit entfernt.
  4. benutzerbild

    RaceFace67

    dabei seit 12/2006

    ich denke, der Brexit wird sie zu dieser Maßnahme mehr oder weniger gezwungen haben, da der Vertrieb von UK nach EU sonst sehr schwierig geworden wäre - und so benötigen sie keinen eigenen Vertrieb.

    Ich hatte sowohl ein Supurb als auch ein EarlyRider für die Kids. Ich weiss nicht, wie es jetzt ist, aber damals waren die Tretlager schon mächtig zu hoch. Als wir dann zu Woom wechselten war das schon ein Aha-Erlebnis, die haben nicht umsonst so viel Erfolg. Aber EarlyRider waren sicher die ersten wirklich leichten.

    Das mit den bunten Teilen war mal eine limitierte Kooperation mit Hope, also kein Schnäppchen. Aber selbst schrauben macht ja auch Spaß.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!