Nicht nur Rennradfahrer fahren Rennrad, auch viele Mountainbiker sind für die Grundausdauer häufiger auf den schmalen Reifen unterwegs. Ist jemand noch auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger-Rennrad? Unsere Kollegen von Rennrad-News.de waren fleißig und haben für euch das Angebot der bekannten Hersteller durchsucht.

Es geht auch günstiger!

Rennräder werden seit einigen Jahren immer teurer. Boliden mit fünfstelligen Preisen sind mittlerweile keine Exoten mehr. Doch es geht auch günstiger! Man muss das Geld nicht mit der Schubkarre ins Radgeschäft fahren, um mit einem Rennrad richtig Spaß zu haben. Es gibt schon ordentliche Räder unter 1.000 €, doch in diesem Bereich muss man oft größere Abstriche in Sachen Gewicht und Gangabstufung ebenso wie Langlebigkeit der Komponenten in Kauf nehmen.

Wer bereit ist, nur ein wenig mehr auszugeben, kann sich bei unseren Einsteiger-Rennrädern 2021 bereits auf gute Bikes mit zeitgemäßer und solider Ausstattung sowie ordentlicher Performance freuen. Wir haben die Preisschwelle für unsere Vergleichsübersicht auf 1.600 Euro festgelegt. Das Kriterium für diese Grenze war die Bremstechnik. Denn hier beginnt bei einer großen Zahl von Herstellern das Angebot von Rennrädern mit modernen, hydraulischen Scheibenbremsen – allerdings nicht bei allen, wie unsere Übersicht auch zeigt.

An diesen Einsteiger-Rennrädern kommen meist Aluminiumrahmen in Verbindung mit einer Carbongabel zum Einsatz. Das sorgt für bezahlbare Preise sowie ein flinkes Handling, wie es sich für ein echtes Rennrad gehört. Vielfach ist in dieser Preisklasse Shimanos 105er Gruppe verbaut. Sie steht für absolute Zuverlässigkeit und überzeugende Schaltleistung, die den wesentlich teureren Gruppen aus gleichem Hause kaum nachsteht.

Daneben kommt aber auch die Shimano Tiagra-Gruppe ans typische Einsteiger-Rennrad 2021. Hier muss man wissen: Sie bietet nur 2×10 statt 2×11 Gänge. Wer das Gangspektrum nachträglich ändern will, muss tief in die Tasche greifen. Dagegen lassen sich Rennräder mit Shimano 105 2×11 durch gezieltes Tuning auch schrittweise und nachträglich leicht in eine andere Liga bewegen. Man muss aber auch sagen: Fahrspaß haben kann man mit einer Shimano Tiagra genauso. Und die Schaltleistung entspricht den Top-Gruppen von wenigen Jahren zuvor.

Um euch die Kaufentscheidung in diesem Einsteiger-Segment zu erleichtern, haben wir eine Übersicht der 12 spannendsten Rennräder bis 1.600 Euro im Modelljahr 2021 zusammengestellt. Die Liste kann natürlich nicht vollständig sein, sollte euch jedoch einen guten Marktüberblick zu dieser Preisklasse liefern. Die Räder sind alphabetisch geordnet aufgeführt.

Weitere Übersichtsartikel zu spannenden Bike-Kategorien im Modelljahr 2021 findet ihr hier:

Die spannendsten Aero-Bikes des Jahres 2021

Die spannendsten Endurance-Bikes des Jahres 2021


Übersicht: die spannendsten Rennräder bis 1.600 €

… mehr lesen? Den kompletten Artikel zu den spannendsten Rennrädern bis 1.600 € plus das passende Forum zum Diskutieren gibt es auf Rennrad-News.de:

12 Bikes bis 1.600 € im Überblick: Die spannendsten Einsteiger-Rennräder 2021

Melde dich jetzt mit einem Klick mit deinem MTB-News-Usernamen im Forum an


Welcher der günstigen Renner bis 1.600 € ist euer Favorit?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!