Viele werden es kennen: Nach einer schönen Tour im herbstlichen Matsch bleibt nur der Wasserschlauch, um die Grundfarbe des Flatpedal-Schuhs wieder sichtbar zu machen – klitschnass waren sie vorher ja eh schon. Der schottische Schlechtwetterspezialist und Kleidungshersteller Endura stellt mit dem Endura MT500 Plus nun einen Überschuh vor, der für breitere Schuhe für Flatpedale geeignet ist.

Genug Platz für das Pedal – auch mit dem Endura MT500 Plus Überschuh
# Genug Platz für das Pedal – auch mit dem Endura MT500 Plus Überschuh

Endura MT500 Plus – kurz und knapp

  • Mit Flatpedal-Schuhen kompatibel
  • Gummisohle mit Nylon-Neopren-Obermaterial
  • Klettverschluss auf der Rückseite
  • Breiter Schnitt
  • Farbe: Schwarz-Gelb
  • Größen: S-M, M-L, L-XL
  • Verfügbar: ab sofort
  • Preis: 49,99 €

Der Ursprung des MT500 Plus Überschuhs lag im Feedback der Teamfahrer und Enduras MTB-Freunden – diese wünschten sich im nasskalten Schottland irgendetwas, was die Flatpedalschuhe sauber und trocken hielt. Bei der Entwicklung wurde auf das Obermaterial der originalen MT500-Überschuhe zurückgegriffen, das sich trotz diverser Experimente auch für diesen Einsatz laut Endura am sinnvollsten eignete. Die speziell geformte Gummisohle soll gleichzeitig ordentlich halten, robust sein und schützen – und natürlich trotzdem eine gewisse Dehnbarkeit bieten. Im Vorderfußbereich ist das Gummi für mehr Grip beim Laufen leicht profiliert.

Stabiles Gummi unten, Neopren oben
# Stabiles Gummi unten, Neopren oben
Dank eines rückwärtigen Reissverschlusses soll sich der Schuh auch mit klammen, nassen Händen ausziehen können
# Dank eines rückwärtigen Reissverschlusses soll sich der Schuh auch mit klammen, nassen Händen ausziehen können

Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt – reichen wir nach, sobald wir diese Info haben.

Wäre so ein Allwetter-Überschuh für breitere Bikeschuhe etwas für dich oder bist du im Winter nur mit Klick und Überschuh unterwegs?

Info und Bilder: Pressemitteilung Endura
  1. benutzerbild

    _Kuschi_

    dabei seit 10/2002

    schlonser schrieb:
    moin!

    über nen Trai Cross in US 11 (müsste 45 sein) passen sie drüber, wenn man beide Sohlen nebeneinander hält unterscheiden die sich kaum.

    5 Min braucht man aber schon pro Seite, zumindest am Anfang. Für jeden Tag wär mir das nix, da fahr ich aber auch nicht stundenlang durch Modder.

    wenn ich mal Zeit hab mach ich Fotos


    Danke, hab die mittlerweile in XXL, passen auch über die Freerider drüber in 44.
    Allgemein wirklich sehr straff, geht aber nach ner Zeit.
  2. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    Halten die Dinger jetzt halbwegs?

    Lese oft was von schrottigen Reißverschlüssen, etc.

    Und was ist mit dem Obermaterial?
    Habe gerade Überschuhe von BBB innerhalb von 3 Tagen Nutzung fast komplett zerstört, das Neopren dort hätl einfach überhaupt nix aus.
  3. benutzerbild

    sp00n82

    dabei seit 07/2013

    Also ich hab meine alte Version nach 2 Jahren immer noch. Sie haben etwas gelitten, hab damit aber auch mal etwas "Fußarbeit" beim Trail freiräumen betrieben.
    Reißverschlüsse haben die ja gar nicht, sondern Klettverschluss. Und die neue Version einen extra großen.
  4. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    Guter Hinweis mit der "Beinarbeit", wenn die das weng überleben ist schonmal gut. Spitze bleibt auf dem Schuh? Nicht wie hier:


    Ah ok, also nur der für Click hat nen Reißverschluss...
  5. benutzerbild

    sp00n82

    dabei seit 07/2013

    JohSch schrieb:

    Guter Hinweis mit der "Beinarbeit", wenn die das weng überleben ist schonmal gut. Spitze bleibt auf dem Schuh? Nicht wie hier:

    Die sitzen so eng, da rutscht nichts nach oben. 😬
    Abgesehen davon, das Stück an der Sohle am Vorderfuß ist relativ groß und formstabil, da müsste der Überschuh eigentlich schon kaputt gehen, damit das nach oben rutscht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!