Die Corona-Krise sorgte in der Welt für einen gewissen Stillstand in allen Lebensbereichen. Einschränkungen begleiteten uns im täglichen Leben, bei der Arbeit, beim Einkaufen und vielem mehr. Selbstverständlich fielen auch alle sportlichen Veranstaltungen im Jahr 2020 bislang ins Wasser, doch nun soll im Erzgebirge erstmals wieder ein MTB-Rennen nach der Corona-Hochphase über die Bühne gehen. Das EnDUO-Rennen sowie der MTB-Marathon Rabenberg finden schon kommendes Wochenende in Breitenbrunn statt!

MTB-Rennen mit speziellen Corona-Regeln

Am kommenden Wochenende (19. bis 21. Juni 2020) steigt in Breitenbrunn erstmal seit dem Ausbruch der Pandemie ein MTB-Rennen in Deutschland. Damit sind die Wettkämpfe im Erzgebirge die ersten, die hierzulande wieder über die Bühne gehen können. Am Freitagabend um 19 Uhr startet mit dem Dunkelwald Climb ein Bergzeitfahren vom Fuße des Rabenbergs hinauf zum höchsten Punkt, bevor am Samstagvormittag (9:30 Uhr) dann der Startschuss für den MTB-Marathon auf den Trails rund um den Rabenberg fällt. Samstagnachmittag und Sonntag steht dann im Zeichen der Enduristen: Beim EnDUO rasen immer zwei Biker gleichzeitig über die Trails in Breitenbrunn. Das Rennen wird als Teamwertung ausgetragen.

Doch beim ersten MTB-Rennen während der weltweiten COVID-19-Pandemie gelten für alle Zuschauer und Teilnehmer besondere Hygienevorschriften, auf die der Veranstalter in einer Pressemitteilung aufmerksam macht. Ein Start in Blöcken, ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Startbereich sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung bei Betreuern oder Zuschauern ist Pflicht. Die übersichtlichen Regeln findet ihr hier:

Die Corona-Verhaltensregeln beim MTB Weekend in Breitenbrunn kommendes Wochenende
# Die Corona-Verhaltensregeln beim MTB Weekend in Breitenbrunn kommendes Wochenende

Eine Woche später startet dann der MTB-Marathon Dresden, bei dem die gleichen Hygieneregeln gelten. Beide Rennen bilden zudem den Auftakt des MTB-Sachen-Cups, einer Rennserie aus ursprünglich elf Marathonrennen in Ostdeutschland.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Seid ihr schon heiß auf die MTB-Saison 2020?

Infos und Bilder: Pressemitteilung MTB-Weekend Rabenberg
  1. benutzerbild

    nobuya

    dabei seit 11/2013

    MieMaMeise schrieb:

    Noch eine Empfehlung: Wenn man selbst keine geboxt haben will, dann würde ich außerhalb des Tauchsports oder außerhalb von direkter Kommunikation mit Gebärdensprache das "OK"-Zeichen aktuell vermeiden.

    So ein "Alles ok!"-»Daumen hoch« hätte bei dem Plakat besser gepasst aus meiner Sicht.


    Mir ist grad langweilig ... also von welchem Plakat redest Du eigentlich?
    Auf den 4 verlinkten Seiten zu den Veranstaltungen gibt es keins,
    und oben auf dem Bild werden Zeige-, Mittel- und kleiner Finger gezeigt, Daumen und Ringfinger sind eingeklappt...


    Falls da zwischenzeitlich ein Bild ausgetauscht wurde, wäre das sehr peinlich, denn die zweite Hälfte Deines Links sagt ja alles zu dem Thema ... kurz: Nur ein Trottel sieht diesen Zusammenhang.


    Zu den Rennen: Gut dass es mal losgeht, nach der langen Pause wird es sicher voll..
  2. benutzerbild

    MieMaMeise

    dabei seit 11/2007

    Das finde ich echt bemerkenswert, dass ein »würde ich nicht verwenden, wird von Nazis benutz« direkt zu »DER IST LINKSRADIKAL UND WÜRFT STEINE« interpretiert wird. Das heißt das bloße ansprechen von dem Thema führt bei euch im Kopf direkt dazu, dass ihr nur noch in der Lage seid lächerlich über den anderen zu reden, das Thema zu verharmlosen oder direkt im Gegenzug in eine politische Ecke zu drücken?

    Ein einfaches »ich kenne den Veranstalter, ist alle schick, da hast du was reininterpretiert was sie auf keinen Fall aussagen wollten« hätte einfach gereicht und der Fall wäre erledigt. Stattdessen werden Gräben geschaffen. In irgendwelche Ecken gestellt. Beleidigt und lächerlich gemacht. Das Thema klein geredet.

    Das ist mein letzter Beitrag zu dem Thema. Ich möchte alle bitten jetzt wieder inhaltlich zu dem Rennen zurückzukehren.
  3. benutzerbild

    AlexlueMB

    dabei seit 08/2017

    Dann mache ich es mal: Wie @Tillus kenne ich die Veranstalter und ich kann dir versichern, dass dieses Handzeichen von diesen nur im Sinne von "alles OK" verwendet wird und auch in diesem Kontext auf das Plakat kam.
    (Diese Interpretation war mir aber auch neu, nach Lesen des verlinkten Wikipedia-Artikels scheint mir das aber selbst in entsprechenden Kreisen nicht wirklich bekannt zu sein bzw. die Nicht-Verwendung des Zeichen aufgrund dieser möglichen Interpretation Ziel gewesen zu sein)

    Ansonsten freue ich mich, dass es wieder los geht und hoffe natürlich, dass die Hygienebestimmungen so gut umgesetzt werden können, dass es die sächsischen Behörden und ggf. auch andere zufriedenstellt und sich andere Rennen in anderen Bundesländern anschließen können.
  4. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Abstand halten schön und gut.
    Aber bei Radfahrten hieß es doch, dass da sehr viele Teilchen und relativ leicht übertragen werden können.
    Dass da ein ziemlich großer Abstand gefordert wurde.
    Wie soll das bei einem Rennen funktionieren?
  5. benutzerbild

    Tillus

    dabei seit 01/2016

    ufp schrieb:

    Abstand halten schön und gut.
    Aber bei Radfahrten hieß es doch, dass da sehr viele Teilchen und relativ leicht übertragen werden können.
    Dass da ein ziemlich großer Abstand gefordert wurde.
    Wie soll das bei einem Rennen funktionieren?

    Es wurde in Blöcken zu 20 Personen gestartet.
    Zudem hat es zuvor so viel geregnet, dass niemand Bock auf Windschattenfahren hatte.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!