Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
IMG 8000
IMG 8000
IMG 7999
IMG 7999
Das Bulls Wild Creed ...
Das Bulls Wild Creed ...
Das Bulls Wild Edge rollt auf 29"-Laufrädern und kommt mit 100 mm Federweg.
Das Bulls Wild Edge rollt auf 29"-Laufrädern und kommt mit 100 mm Federweg.
IMG 7993
IMG 7993
IMG 7992
IMG 7992
IMG 7991
IMG 7991
IMG 7990
IMG 7990
IMG 7985
IMG 7985
IMG 7984
IMG 7984
IMG 7983
IMG 7983
IMG 7981
IMG 7981
Eine ovale Sattelstütze soll für zusätzlichen Komfort sorgen
Eine ovale Sattelstütze soll für zusätzlichen Komfort sorgen - dank eines Alu-Shims kann trotzdem ein gängiges Sattelrohr verwendet werden.
IMG 7979
IMG 7979
IMG 7978
IMG 7978
IMG 7977
IMG 7977
IMG 7974
IMG 7974
Unter dem Namen BULLS.Xtreme-Team ab sofort vereint Bulls die beiden Extremsportarten Motocross und Mountainbiken
Unter dem Namen BULLS.Xtreme-Team ab sofort vereint Bulls die beiden Extremsportarten Motocross und Mountainbiken - die beiden Athleten Christian Textor und Carl Ostermann werden fortan unter gemeinsamer Flagge an den Start gehen.
IMG 8010
IMG 8010
IMG 8009
IMG 8009
IMG 8008
IMG 8008
IMG 8007
IMG 8007
IMG 8005
IMG 8005
... und das Wild Ronin gab es auf der Eurobike natürlich auch zu sehen.
... und das Wild Ronin gab es auf der Eurobike natürlich auch zu sehen.
IMG 8001
IMG 8001

Am Eurobike-Stand von Bulls gab es neben dem bereits vorgestelltem Wild Ronin und dem Wild Creed auch das neue Cross-Country-Fully Wild Edge zu bestaunen. Alle Infos zum neuen Bulls Wild Edge gibt’s hier.

Bulls 2020

Für das kommende Modelljahr schickt Bulls gleich drei gänzlich überarbeitete Mountainbikes ins Rennen. Neben dem Enduro Wild Creed und dem Trailbike Wild Ronin kommt auch das Wild Edge in einem neuen Gewand daher. Das Wild Edge richtet sich vor allem an XC-Racer, rollt auf 29″-Laufrädern und verfügt über 100 mm Federweg an Front und Heck. Im schicken Carbon-Rahmen finden zwei große Wasserflaschen Platz und mit einem Gesamtgewicht von lediglich 10,1 kg in der Top-Ausstattung sollen sich Anstiege spielerisch meistern lassen. Ein weiteres schickes Detail findet sich an der Sattelstütze: Hier kommt ein ovales, nachgiebigeres Design zum Einsatz, wodurch der Fahrkomfort deutlich erhöht werden soll. Dank eines Shims kann Bulls trotz der ovalen Sattelstütze selbstverständlich ein herkömmliches, rundes Sitzrohr verbauen. Das bereits erfolgreich beim Cape Epic erprobte Bulls Wild Edge ist in drei Ausstattungsvarianten für Preise zwischen 2.499 € und 5.499 € erhältlich.

  • neues Cross-Country-Fully mit 100 mm Federweg
  • in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich
  • Platz für zwei Trinkflaschen im Rahmen
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Laufradgröße 29″
  • Federweg 100 mm
  • Gewicht 10,1 kg
  • Preis 2.499 € bis 5.499 €
  • www.bulls.de
Das Bulls Wild Edge rollt auf 29"-Laufrädern und kommt mit 100 mm Federweg.
# Das Bulls Wild Edge rollt auf 29"-Laufrädern und kommt mit 100 mm Federweg.
Diashow: Eurobike 2019 - Bulls Wild Edge, Wild Ronin und Wild Creed
Das Bulls Wild Creed ...
IMG 8001
IMG 7990
IMG 7977
IMG 8000
Diashow starten »
IMG 7983
# IMG 7983
IMG 7977
# IMG 7977
IMG 7984
# IMG 7984
IMG 7985
# IMG 7985
Eine ovale Sattelstütze soll für zusätzlichen Komfort sorgen
# Eine ovale Sattelstütze soll für zusätzlichen Komfort sorgen - dank eines Alu-Shims kann trotzdem ein gängiges Sattelrohr verwendet werden.

Geometrie Bulls Wild Edge

RahmengrößeM LXL
Sitzrohrlänge
440 mm480 mm540 mm
Sitzwinkel
747474
Oberrohrlänge
612 mm629,5 mm652,5 mm
Kettenstrebenlänge
430 mm430 mm430 mm
Tretlagerabsenkung40 mm40 mm40 mm
Steuerrohrlänge
100 mm110 mm140 mm
Lenkwinkel686868
Stack585,5 mm595 mm622,5 mm
Reach444 mm459 mm474 mm
Radstand1139 mm1158 mm1184.5 mm

Ausstattung Bulls Wild Edge

AusstattungsvarianteWild EdgeWild Edge RSWild Edge Team
FedergabelSR Suntour Axon 34Fox 34 FloatFox 34 Float Factory
DämpferFox Float DPS PerformanceFox FLoat DPS Performance EliteFox Float DPS Factory
AntriebSRAM SX EagleShimano Deore XTShimano XTR
BremseShimano BR-MT201Shimano XT BR-M8100Shimano XTR BR-M9100
CockpitRace FaceRace FaceRace Face
GriffeErgon GA20Ergon GA20Ergon GA20
Preis2.499 €3.199 €5.499 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Unter dem Namen BULLS.Xtreme-Team ab sofort vereint Bulls die beiden Extremsportarten Motocross und Mountainbiken
# Unter dem Namen BULLS.Xtreme-Team ab sofort vereint Bulls die beiden Extremsportarten Motocross und Mountainbiken - die beiden Athleten Christian Textor und Carl Ostermann werden fortan unter gemeinsamer Flagge an den Start gehen.
Das Bulls Wild Creed ...
# Das Bulls Wild Creed ...
... und das Wild Ronin gab es auf der Eurobike natürlich auch zu sehen.
# ... und das Wild Ronin gab es auf der Eurobike natürlich auch zu sehen.

Wie gefallen euch die neuen Bulls-Bikes?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    maettu99

    dabei seit 03/2004

    Mir ist jeweils Schleierhaft, wie ein Rad mit angeblich so geringer Steifigkeit dann immer noch ein "Sehr Gut" erhält. :
    Und der Herr Laktat (Alban Lakata) tritt ja wohl ordentlich mehr Watt in die Pedale als ein durchschnittlicher 90kg Hobbyfahrer.
    Das ist alles irgendwie komisch...vielleicht will ich es mir auch gerade schön reden.

    Klein-Attitude schrieb:

    Die wiegen sicherlich nicht mehr als 80kg oder gar 90kg, also keine gutes Argument, der Rahmen wurde mit nur 29NM gemessen.
  2. benutzerbild

    Loki_bottrop

    dabei seit 10/2008

    ob die teile wohl auch daher kommen??

    LINK
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    americo

    dabei seit 10/2012

    Loki_bottrop schrieb:

    ob die teile wohl auch daher kommen??

    Könnte ich mir gut vorstellen. Bei Bulls gab's da ja 2019 auch eine Menge Wirbel.
    Aber dafür gibt's ja den anderen Thread.

    Velomotion zum Wild Edge Team:
    "Zunächst setzten die Konstrukteure beim Hinterbau den Rotstift an: Zwar holt dieser auch weiterhin 100mm Federweg aus dem Dämpfer, die Anlenkung wurde jedoch komplett neu gestaltet. Durch einen kürzeren Rockerlink gibt sich der neue Rahmen im Antritt erheblich und spürbar steifer und die progressive Kinematik weiß auch mit größeren Schlägen umzugehen. Apropos Steifigkeit: Auch der Tretlagerbereich bekam eine Frischzellenkur und verwindet sich auch unter heftigem Antritt kaum mehr. "

    "Der außerordentlich steife Rahmen macht bei Zwischensprints viel Freude und die mittige Sitzposition im Rad nimmt auch steilen Rampen ihren Schrecken "

    Ich weis nicht, ob Bulls hier beim RS einen komplett anderen, oder nur einen leicht veränderten Rahmen verbaut.
    Ich hab den Test in der Bike kurz überflogen und da kackt das getestete Bulls einerseits ganz schön ab, grade was den Steifigkeitswert betrifft.
    Der ist erschreckend schlecht. Da ist das Rose Thrill Hill 3 bereits als "2. Verlierer" wesentlich besser.
    Andererseits relativiert sich das bei der Bergauf/Bergab "Performance" dann wieder einigermaßen.
  5. benutzerbild

    Klein-Attitude

    dabei seit 11/2019

    Wild Ronin SL, ein Bike für 8000 Euro und dann schreiben sie auf ihrer HP: " Rahmenmaterial Aluminium" . So interessant das Bike ist , da kommen einem doch Bedenken !
  6. benutzerbild

    americo

    dabei seit 10/2012

    Da magst du recht haben. Die bei Bulls sind echt ziemliche Stümper was das betrifft.
    Ich hoff trotzdem, dass das Bike selber besser ist als Bulls als Unternehmen.
    Nur langsam schwindet die Hoffnung doch irgendwie...

    Andererseits haben andere Firmen auch so ihre Macken.
    Wenn auch nicht so extrem wie Bulls (die ja streng genommen keine Bikefirma sondern nur ein Shop sind...)
    Ironiemodus Off!!!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!