Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb wird die Kraft über 21 Kugellager und eine Kardanwelle übertragen
Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb wird die Kraft über 21 Kugellager und eine Kardanwelle übertragen - dies führt zu einer überragenden Effizienz von 99 %.
Geschaltet wird indem die, vom Zahnkranz abgewandten Kugellager von einem, im Inneren der Kardanwelle positionierten Elektromotor auf den gewünschten Gang geschoben werden.
Geschaltet wird indem die, vom Zahnkranz abgewandten Kugellager von einem, im Inneren der Kardanwelle positionierten Elektromotor auf den gewünschten Gang geschoben werden.
Auf der Eurobike wurde der Ceramicspeed Driven-Antrieb auch an einem vollgefedertem Mountainbike, einem Canyon Lux, präsentiert.
Auf der Eurobike wurde der Ceramicspeed Driven-Antrieb auch an einem vollgefedertem Mountainbike, einem Canyon Lux, präsentiert.

Der neue Driven-Antrieb von Ceramicspeed sorgte bereits auf der letztjährigen Eurobike für mächtig Furore. Dieses Jahr ist der Antrieb einige Evolutionsstufen weiter und kann sogar am vollgefedertem Mountainbike bestaunt werden.

Ceramicspeed Driven

  • 99 % Effizienz bei der Kraftübertragung
  • keine Schmierung nötig
  • Kraftübertragung über 21 Keramik-Kugellager
  • Kardanwelle mit interner Schaltungselektronik
  • Variante mit Teleskop-Design und sphärischem Lager für vollgefederte Mountainbikes
  • www.ceramicspeed.com

Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb handelt es sich um ein komplett neues Antriebskonzept, bei dem 21 Keramik-Kugellager und eine Kardanwelle die Antriebskraft zwischen den beiden Zahnkränzen übertragen. Dadurch soll der Antrieb ganz ohne Schmierung eine Effizienz von 99 % erreichen und somit bei 250 Watt circa 49 % weniger Reibung als ein gewöhnlicher Kettenantrieb aufweisen. So weit, so gut, so eindrucksvoll. An der letztjährigen Eurobike war dieser neuartige Antrieb jedoch weder fahr- noch schaltbar. Außerdem konnte der bauartbedingt damals nur an Hardtails montiert werden.

Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb wird die Kraft über 21 Kugellager und eine Kardanwelle übertragen
# Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb wird die Kraft über 21 Kugellager und eine Kardanwelle übertragen - dies führt zu einer überragenden Effizienz von 99 %.
Diashow: Eurobike 2019 - Ceramicspeed Driven – Jetzt auch fürs vollgefederte Mountainbike
Beim Ceramicspeed Driven-Antrieb wird die Kraft über 21 Kugellager und eine Kardanwelle übertragen
Auf der Eurobike wurde der Ceramicspeed Driven-Antrieb auch an einem vollgefedertem Mountainbike, einem Canyon Lux, präsentiert.
Geschaltet wird indem die, vom Zahnkranz abgewandten Kugellager von einem, im Inneren der Kardanwelle positionierten Elektromotor auf den gewünschten Gang geschoben werden.
Diashow starten »

All diese Punkte will man jetzt ausgeräumt haben: Der Driven-Antrieb ist fahrbar und schaltbar und es gibt bereits Prototypen für vollgefederte Mountainbikes. Bereits kurz nach der Eurobike 2018 konnten erste erfolgreiche Ausfahrten mit dem Ceramicspeed Driven-Antriebsstrang unternommen werden. Zwar hält der Antrieb aktuell nur eingebrachte Kräfte von bis zu 250 Watt aus. Man ist aber zuversichtlich, die Stabilität mit anderen Materialien und verschiedenen Konstruktions-Details so weit zu verbessern, dass der Antrieb auch die maximal von Menschen eingebrachte Kraft problemlos aushält.

Geschaltet wird indem die, vom Zahnkranz abgewandten Kugellager von einem, im Inneren der Kardanwelle positionierten Elektromotor auf den gewünschten Gang geschoben werden.
# Geschaltet wird indem die, vom Zahnkranz abgewandten Kugellager von einem, im Inneren der Kardanwelle positionierten Elektromotor auf den gewünschten Gang geschoben werden.

Geschaltet wird, indem die gerade vom Zahnkranz abgewandten Kugellager mit Hilfe eines in der Welle verstecken Elektromotors in den gewünschten Gang verschoben werden. Der Elektromotor wird per Wireless-Schalthebel angesteuert. Um den Driven-Antrieb auch für vollgefederte Mountainbikes gangbar zu machen, setzt man auch eine teleskopische Kardanwelle, die die Hinterbaulängung ausgleichen soll, sowie ein sphärisches Gelenk-Lager, dass die Welle mit dem Hauptrahmen verbindet. An der Eurobike hatten die Kugellager-Experten von Ceramicspeed ein Canyon Lux mit ihrem Antrieb ausgestattet. Die Funktionsweise des Antriebs wird im Video deutlich.

Auf der Eurobike wurde der Ceramicspeed Driven-Antrieb auch an einem vollgefedertem Mountainbike, einem Canyon Lux, präsentiert.
# Auf der Eurobike wurde der Ceramicspeed Driven-Antrieb auch an einem vollgefedertem Mountainbike, einem Canyon Lux, präsentiert.

Obwohl der Ceramicspeed Driven-Antrieb seit der ersten Vorstellungen signifikante Fortschritte gemacht hat, wird es wahrscheinlich trotzdem noch einige Zeit dauern, bis das effiziente System wirklich Praxistauglich ist. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.

Die Funktionsweise des Antriebs am vollgefederten Mountainbike im Video:

Was denkt ihr? Wird sich der Ceramicspeed Driven-Antrieb auf lange Sicht etablieren?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    umtreiber

    dabei seit 06/2003

    [IMG]http://gamehobby.de/nukular.gif[/IMG]
  2. benutzerbild

    Friendsofmine

    dabei seit 06/2009

    BermRunner schrieb:

    ??? und warum baut u.a. BMW fast ausschließlich Kardan? Überhaupt lassen sich die Systeme (Getriebe, Positionierung) überhaupt nicht vergleichen. Die einzige Ähnlichkeit ist die Kraftübertragung über eine Welle.


    Schön das du 1 von 2 Herstellern ( BMW / Guzzi ) anführst die serienmäßig den Kardan als "Folklore" verbauen. Die anderen 98% der Hersteller die auf Kette und Riemen setzen werden einfach ausgeblendet. Damit hat sich nach deiner Sichtweise bestimmt auch das Telelever System natürlich durchgesetzt, was BMW auch mal verbaut hat und vor über 10 Jahren lautlos beerdigte.
    Im übrigen ist nicht nur die Welle ähnlich, auch das Differenzial beim Motorrad ist sehr ähnlich dem der Ceramicspeed Lösung.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    umtreiber

    dabei seit 06/2003

    Friendsofmine schrieb:

    Im übrigen ist nicht nur die Welle ähnlich, auch das Differenzial beim Motorrad ist sehr ähnlich dem der Ceramicspeed Lösung.


    Eigentlich haben die garnichts miteinander zu tun und ein Motorrad benötigt auch kein Differenzial-Getriebe. :
  5. benutzerbild

    Bench

    dabei seit 02/2011

    Friendsofmine schrieb:

    das Differenzial beim Motorrad

    :hüpf:


    Differenzial ist beim Auto, damit sich die Antriebsräder auf einer Achse beim Kurvenfahren unterschiedlich schnell drehen können.
    Sonst wär kurvenfahren mitm Auto doof
  6. benutzerbild

    ExcelBiker

    dabei seit 08/2012

    Friendsofmine schrieb:

    das Differenzial beim Motorrad

    ??? Erklär mir bitte, das du damit meinst.

    Wie schon @Bench richtig schreibt,
    Bench schrieb:

    Differenzial ist beim Auto, damit sich die Antriebsräder auf einer Achse beim Kurvenfahren unterschiedlich schnell drehen können.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!