Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bei Zipp war das neue BMC Urs zu sehen – es ist ein Stellvertreter der neuen Gravelbikes mit Dämpfung
Bei Zipp war das neue BMC Urs zu sehen – es ist ein Stellvertreter der neuen Gravelbikes mit Dämpfung
Das Vaast A1, das erste uns bekannte Gravelbike mit Magnesium-Rahmen, gibt es mit 700c Bereifung
Das Vaast A1, das erste uns bekannte Gravelbike mit Magnesium-Rahmen, gibt es mit 700c Bereifung
Außerdem ist es in einer Abenteuer orientierten Version mit breiten 650b Reifen zu haben – der Rahmen ist in beiden Fällen der gleiche
Außerdem ist es in einer Abenteuer orientierten Version mit breiten 650b Reifen zu haben – der Rahmen ist in beiden Fällen der gleiche
Curve "Kevin" – Aufsehen erregendes Ausstellungsobjekt am Stand von WTB
Curve "Kevin" – Aufsehen erregendes Ausstellungsobjekt am Stand von WTB
Das Modell mit Titan Anodisierung wurde mit WTB zusammen auf die Räder gestellt
Das Modell mit Titan Anodisierung wurde mit WTB zusammen auf die Räder gestellt
Conway GRV 1200 Carbon – eines von vielen neuen Modellen mit Shimano GRX Gruppe
Conway GRV 1200 Carbon – eines von vielen neuen Modellen mit Shimano GRX Gruppe
Simplon Inissio Gravel: ab 3.799 € und 7,9 kg
Simplon Inissio Gravel: ab 3.799 € und 7,9 kg
Simplon Inissio PMax mit Ebikemotion Hinterrad-Nabenmotor – hier mit Commuter-Ausstattung
Simplon Inissio PMax mit Ebikemotion Hinterrad-Nabenmotor – hier mit Commuter-Ausstattung
Basso Palta: neu mit Shimano GRX Gravelk Gruppe...
Basso Palta: neu mit Shimano GRX Gravelk Gruppe...
...oder mit SRAM 1x11
...oder mit SRAM 1x11
3T Exploro im Abenteuer Set-up mit SRAM AXS Mix mit Eagle-Teilen
3T Exploro im Abenteuer Set-up mit SRAM AXS Mix mit Eagle-Teilen
Breite 650b Reifen in 2.0 Zoll...
Breite 650b Reifen in 2.0 Zoll...
...auf extrabreiten 3T Carbon-Laufrädern
...auf extrabreiten 3T Carbon-Laufrädern
Aero-Rohre...
Aero-Rohre...
...und Aero Kurbel von 3T / THM
...und Aero Kurbel von 3T / THM
Das 3T Exploro in neuer "Budget" Variante mit Shimano GRX-Mix ab 3.999 €
Das 3T Exploro in neuer "Budget" Variante mit Shimano GRX-Mix ab 3.999 €
Praxis Works Kurbel
Praxis Works Kurbel
Das Unterrohr ist auf Aerodynamik mit breiten Reifen getrimmt
Das Unterrohr ist auf Aerodynamik mit breiten Reifen getrimmt
Rondo Mutt AL
Rondo Mutt AL
Gravel-Neuheiten-EB19-57
Gravel-Neuheiten-EB19-57
Gravel-Neuheiten-EB19-54
Gravel-Neuheiten-EB19-54
Rondo Mutt ST
Rondo Mutt ST
Gravel-Neuheiten-EB19-53
Gravel-Neuheiten-EB19-53
Gravel-Neuheiten-EB19-55
Gravel-Neuheiten-EB19-55
Rondi Ruut CF in neuen Farben
Rondi Ruut CF in neuen Farben
...und mit anderen Laufrädern...
...und mit anderen Laufrädern...
...und Naben
...und Naben
Gravel-Neuheiten-EB19-59
Gravel-Neuheiten-EB19-59
Gravel-Neuheiten-EB19-62
Gravel-Neuheiten-EB19-62
Gravel-Neuheiten-EB19-60
Gravel-Neuheiten-EB19-60
Frisch vom "Rift" auf Island: das neue Marin Headlands
Frisch vom "Rift" auf Island: das neue Marin Headlands
Die Startnummer war noch dran
Die Startnummer war noch dran
Schutzbleche können montiert werden
Schutzbleche können montiert werden
Robuster Begleiter für die Stadt: Marin Lombard
Robuster Begleiter für die Stadt: Marin Lombard
Marin Nicasio Ridge mit Microshift Advent 1x9
Marin Nicasio Ridge mit Microshift Advent 1x9
Das E-Gravelbike von Logo stand am Stand von Kappstein: eigenständige Formensprache und Platz für ein Getriebe am Tretlager zeichnen es aus – noch ist es ein Konzept
Das E-Gravelbike von Logo stand am Stand von Kappstein: eigenständige Formensprache und Platz für ein Getriebe am Tretlager zeichnen es aus – noch ist es ein Konzept
Logo Entwickler Rolf Singenberger hat viel Erfahrung in der Carbonrahmen-Produktion, unter anderem durch seine Arbeit für BMC
Logo Entwickler Rolf Singenberger hat viel Erfahrung in der Carbonrahmen-Produktion, unter anderem durch seine Arbeit für BMC

Gravel war auf der Eurobike 2019 ein großes Thema. Hier gibt es Teil 1 unseres Gravel Neuheiten-Rundgangs durch die Hallen in Form einer Fotostory: alles, was für den Kiesweg ausgewiesen war und vor die Linse kam mit den wichtigsten Eckdaten. Den Anfang machen die Gravelbikes – ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

Gravelbikes: Magnesium, Titan und viel Carbon

Von den Gravelbikes 2020 fanden viele bereits weit im Vorfeld der Eurobike den Weg in die Öffentlichkeit. Unverkennbar an den bereits vorgestellten Modellen ist ein Trend zur Dämpfung. So kamen bereits das Cannondale Topstone Carbon 2020 mit und das BMC Urs mit neuen Komfort fördernden Hinterbauten. Mit dem Pivot Vault ist außerdem ein neues Gravelbikes mit Dämpfung in der Sattelstütze bereits vor der Eurobike erschienen.

Bei Zipp war das neue BMC Urs zu sehen – es ist ein Stellvertreter der neuen Gravelbikes mit Dämpfung
# Bei Zipp war das neue BMC Urs zu sehen – es ist ein Stellvertreter der neuen Gravelbikes mit Dämpfung
Diashow: Eurobike 2019 - Der Gravelbike Neuheiten-Rundgang
Das 3T Exploro in neuer "Budget" Variante mit Shimano GRX-Mix ab 3.999 €
Curve "Kevin" – Aufsehen erregendes Ausstellungsobjekt am Stand von WTB
Gravel-Neuheiten-EB19-62
Simplon Inissio PMax mit Ebikemotion Hinterrad-Nabenmotor – hier mit Commuter-Ausstattung
Robuster Begleiter für die Stadt: Marin Lombard
Diashow starten »

Niner zeigte auf der Eurobike das serienreife MCR9 RDO mit Vollfederung. Aufsehen erregte auch eine Neuvorstellung am Nachbarstand: das Vaast A1, ein Gravelbike mit Rahmen aus Magnesium.

Vaast A1

Am Vaast A1 kommt der Magnesium-Fahrradrahmen zu neuen Ehren – wer erinnert sich noch an Merida Magnesium-Rennräder? Vaast legt Wert auf umweltfreundliche Produktion und hat sich durch das amerikanische Green Business Bureau einer Selbst-Zertifikation unterzogen. Vaast bezeichnet das A1 als All-Road Bike. Der „Super Magnesium-Rahmen“ (Vaast) soll unter anderem eine 20 % bessere Stoßdämpfung als Aluminium bieten. Man bietet das Modell zum Start in zwei Varianten an: mit Shimano GRX 600 1×11 Gravel Gruppe und 700c Bereifung sowie mit SRAM Rival 1×11 und 650b Reifen. Ich Sachen Ösen ordnet sich das Vaast A1 eher auf der Abenteuerseite ein, was schon die Carbongabel mit 3 Gewindeösen an den Gabelscheiden pro Seite deutlich macht.

Das Vaast A1, das erste uns bekannte Gravelbike mit Magnesium-Rahmen, gibt es mit 700c-Bereifung
# Das Vaast A1, das erste uns bekannte Gravelbike mit Magnesium-Rahmen, gibt es mit 700c-Bereifung
Außerdem ist es in einer Abenteuer-orientierten Version mit breiten 650b-Reifen zu haben – der Rahmen ist in beiden Fällen der gleiche
# Außerdem ist es in einer Abenteuer-orientierten Version mit breiten 650b-Reifen zu haben – der Rahmen ist in beiden Fällen der gleiche

Curve Kevin

Highlight am Stand von WTB war eine Sonderedition des Curve GXR Gravelbikes, ein Titan „Adventure Bike“, wie es die Australier nennen. Es läuft auch unter dem Beinamen „Kevin“. Wie man uns bei WTB sagte, ist „Kevin“ in Down Under ein Synonym für einen verlässlichen Kumpel. Das Curve „Kevin“ am WTB-Stand glänzte mit einer Titan-Anodisierung von Ninevoltcolour inklusive passender Kassette und Kette aus der SRAM Eagle AXS Gruppe. Kevin kann bis zu 2,2 Zoll große 650b Reifen fahren oder 700c Reifen in bis zu 45 mm Breite.

Curve "Kevin" – Aufsehen erregendes Ausstellungsobjekt am Stand von WTB
# Curve "Kevin" – Aufsehen erregendes Ausstellungsobjekt am Stand von WTB
Das Modell mit Titan-Anodisierung wurde mit WTB zusammen auf die Räder gestellt
# Das Modell mit Titan-Anodisierung wurde mit WTB zusammen auf die Räder gestellt

Conway GRV 1200 Carbon

Das Conway GRV 1200 Carbon ist ein neues Gravelbike der Hartje-Marke. Es kommt mit Shimano GRX 810-Gruppe, FSA Adventure Gravel Compact Kurbel sowie DT Swiss-GR1600-Laufrädern und soll so ausgestattet rund 8,8 kg wiegen. Ab Werk sind Schwalbe G-One Allround in 40 mm montiert. Interessant ist das Design, das mit charakteristischen Sitzstreben-Ansatz am Oberrohr Anleihen bei GT macht. Preis: 2.999 € (UVP)

Conway GRV 1200 Carbon – eines von vielen neuen Modellen mit Shimano GRX-Gruppe
# Conway GRV 1200 Carbon – eines von vielen neuen Modellen mit Shimano GRX-Gruppe

Simplon Inissio Gravel

Simplon stellte das Inissio Gravel vor. Das neue Gravelbike der Österreicher besitzt Carbon-Rahmen und -gabel. Mit einer maximalen Reifenbreite bis 40 mm in 700c und Schutzblech- wie Gepäckträger-Montagemöglichkeit gibt es sich vielseitig. Vorne kann eine Scheibe bis 180 mm montiert werden. Das Inissio Gravel ist im Simplon-Konfigurator ab 3.799 € zu haben und soll mit 7,9 kg auch ziemlich leicht konfigurierbar sein.

Simplon Inissio Gravel: ab 3.799 € und 7,9 kg
# Simplon Inissio Gravel: ab 3.799 € und 7,9 kg
Simplon Inissio PMax mit Ebikemotion Hinterrad-Nabenmotor – hier mit Commuter-Ausstattung
# Simplon Inissio PMax mit Ebikemotion Hinterrad-Nabenmotor – hier mit Commuter-Ausstattung

Außerdem hat Simplon ein neues E-Roadbike im Programm: das Inissio PMax. Weil es auf dem Inissio Rahmen basiert, teilen die beiden viele Merkmale. Das PMax kommt mit einem Hinterrad-Nabenmotor von Ebikemotion mit 250 Watt, der bis 25 km/h unterstützt. Der Akku versteckt sich im Rahmen. Auch ein Range Extender soll verfügbar sein. Simplon verspricht ein Gewicht ab 11,9 kg. Preis: ab 4.799 €

Basso Palta

Das Basso Palta stellten die Italiener bereits 2018 vor. Der Name ist aus dem italienischen Dialektwort für Schlamm abgeleitet. Neu im Programm ist die Shimano GRX-Gruppe, die an vielen Gravelbikes auf der Eurobike zu sehen war.

Basso Palta: neu mit Shimano GRX Gravel-Gruppe...
# Basso Palta: neu mit Shimano GRX Gravel-Gruppe...
...oder mit SRAM 1x11
# ...oder mit SRAM 1x11

Open W.I.D.E. Detour

Das Open W.I.D.E. kam in diesem Jahr erst auf den Markt und beeindruckt mit massiver Reifenfreiheit. Zur Eurobike stellte man eine Sonderedition vor, über die wir hier schon berichtet haben.

3T Exploro

Bei 3T standen neue Werkskonfigurationen des Aero-Gravelbikes Exploro im Vordergrund. Die Marke, an der Gerard Vroomen beteiligt ist, präsentierte unter anderem eine abenteuerlustige Version des Exploro mit einer Kombi aus SRAM Force und Eagle AXS 1×12-Schaltung. Vorteil: großes Gangspektrum. Montiert am Stand war außerdem die Leichtbau-Kurbel 3T Torno, die man zusammen mit THM entwickelte. Ebenfalls mit der Carbon-Expertise von THM entstand eine neue Gravel-Sattelstütze: die THM Mandibula. Sie soll hervorragende Dämpfung und Leichtbau unter einen Hut bringen. Gewicht: 156 g (Herstellerangabe). Preis im Handel: 549 €.

3T Exploro im Abenteuer-Set-up mit SRAM AXS-Mix mit Eagle-Teilen
# 3T Exploro im Abenteuer-Set-up mit SRAM AXS-Mix mit Eagle-Teilen
Breite 650b Reifen in 2.0 Zoll...
# Breite 650b Reifen in 2.0 Zoll...
...auf extrabreiten 3T Carbon-Laufrädern
# ...auf extrabreiten 3T Carbon-Laufrädern
Aero-Rohre...
# Aero-Rohre...
...und Aero Kurbel von 3T / THM
# ...und Aero Kurbel von 3T / THM
Das 3T Exploro in neuer "Budget"-Variante mit Shimano GRX-Mix ab 3.999 €
# Das 3T Exploro in neuer "Budget"-Variante mit Shimano GRX-Mix ab 3.999 €
Praxis Works-Kurbel
# Praxis Works-Kurbel
Das Unterrohr ist auf Aerodynamik mit breiten Reifen getrimmt
# Das Unterrohr ist auf Aerodynamik mit breiten Reifen getrimmt

Rondo Mutt

Rondo hatte seine wesentlichen Neuheiten bereits auf den Eurobike Media Days präsentiert: den neue Bogan ST Bikepacking-Bolide und neue Varianten des vielseitigen Gravelbike-Klassikers Ruut. Am Stand auf der Eurobike stand das neue Mutt im Rampenlicht: Das All-Road Bike mit 650b Bereifung wurde in zwei Versionen gezeigt: Mit Stahlrahmen aus Tange Prestige und Shimano 105-Gruppe für 2.399 € sowie mit Alu-Rahmen und Shimano Tiagra 2×10 Gruppe für 1.899 €. Beide Modelle besitzen die Rondo Twintip-Gabel, mit der sich die Auslegung des Fahrwerks zwischen Langstrecke und Fahrspaß auf winkligeren Kursen tunen lässt. Außerdem gibt es neue Farben bei dem Aero-Allrounder Rondo HVRT – neben den 3T Exploro derzeit das einzige extra vielseitige Aero-Gravelbike am Markt.

Rondo Mutt AL
# Rondo Mutt AL
Gravel-Neuheiten-EB19-57
# Gravel-Neuheiten-EB19-57
Gravel-Neuheiten-EB19-54
# Gravel-Neuheiten-EB19-54
Rondo Mutt ST
# Rondo Mutt ST
Gravel-Neuheiten-EB19-53
# Gravel-Neuheiten-EB19-53
Gravel-Neuheiten-EB19-55
# Gravel-Neuheiten-EB19-55
Rondi Ruut CF in neuen Farben
# Rondi Ruut CF in neuen Farben
...und mit anderen Laufrädern...
# ...und mit anderen Laufrädern...
...und Naben
# ...und Naben
Gravel-Neuheiten-EB19-59
# Gravel-Neuheiten-EB19-59
Gravel-Neuheiten-EB19-62
# Gravel-Neuheiten-EB19-62
Gravel-Neuheiten-EB19-60
# Gravel-Neuheiten-EB19-60

Marin Gravelbikes 2020

Marin hatte gleich 3 neue Modelle im Gravelbereich im Gepäck. Das neue Headlands überträgt die Erfahrungen der Marke mit den Alurahmen der Gestalt-Serie auf ein Carbon-Rahmenset. Das ausgestellte Headlands kam frisch vom „Rift“, einem Gravelrace durch Island. Entsprechend Competition-lastig ist das neue Headlands aufgestellt. Es bietet Spielraum für 50 mm breite Reifen. Das Headlands 2 basiert auf Shimanos neuem GRX-800 1×11 Antriebsstrang und besitzt eine Variostütze. Das Headlands 1 ist das Einstiegsmodell mit einem SRAM Apex 11-fach Setup. Die Preise waren noch in Dollar angegeben, sie sollen bei 2399 $, respektive 2849 $ liegen. Ein Rahmenset in limitierter Auflage wird für 1669 $ verkauft.

Frisch vom „Rift“ auf Island: das neue Marin Headlands
# Frisch vom „Rift“ auf Island: das neue Marin Headlands
Die Startnummer war noch dran
# Die Startnummer war noch dran
Schutzbleche können montiert werden
# Schutzbleche können montiert werden

Ebenfalls neu ist das Lombard: Es ist für den Einsatz in der Stadt gemacht. Integrierte Reflex-Elemente sorgen für Sichtbarkeit. Das Lombard rollt auf besonders dicken 700c Slicks. Erhältlich ist es als Lombard 2 mit einem Shimano Tiagra 2×10-Antrieb und eine Carbongabel (1.549 $) oder als Lombard 1 mit Shimano Sora 2×9 und Alu-Gabel (899 $).

Robuster Begleiter für die Stadt: Marin Lombard
# Robuster Begleiter für die Stadt: Marin Lombard

Eine Ergänzung gibt es in der Nicasio-Produktreihe. Auf Basis des bekannten 4130 CrMo Beyond Road Rahmens kommt das neue Nicasio Ridge. Es besitzt einen Road Plus Laufradsatz mit 47 mm breiten WTB-Reifen und einen MicroShift Advent Antriebsstrang mit 1×9 Gängen (899 $).

Marin Nicasio Ridge mit Microshift Advent 1x9
# Marin Nicasio Ridge mit Microshift Advent 1x9

Logo E-GRVL

Das E-Gravelbike von Logo stand am Stand von Kappstein: eigenständige Formensprache und Platz für ein Getriebe am Tretlager zeichnen es aus – noch ist es ein Konzept
# Das E-Gravelbike von Logo stand am Stand von Kappstein: eigenständige Formensprache und Platz für ein Getriebe am Tretlager zeichnen es aus – noch ist es ein Konzept
Logo-Entwickler Rolf Singenberger hat viel Erfahrung in der Carbonrahmen-Produktion, unter anderem durch seine Arbeit für BMC
# Logo-Entwickler Rolf Singenberger hat viel Erfahrung in der Carbonrahmen-Produktion, unter anderem durch seine Arbeit für BMC

Was sind eure Highlights bei den Gravel Bike-Neuheiten der Eurobike 2019?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    AchseDesBoesen

    dabei seit 08/2003

    Geisterfahrer schrieb:

    Aero-Gravelbike, behängt mit Packtaschen. Eigentlich dachte ich schon beim vollgefederten Gravelbike: Affiger wird's nicht mehr! Geht aber wohl doch.

    In Natura sieht das 3T ziemlich geil aus und die Formensprache ist schlüssig. Man hat mich bei der Probefahrt auch auf das Aerounterrohr hingewiesen, sonst wâre mir das jetzt explizit nicht aufgefallen. Klar, die bauen sonst Bahnräder und Rennmaschinen, und da will man ja seine Wurzeln nicht verleugnen. In nem Santa Cruz Stigmata steckt halt auch ein bisschen mehr Mountainbike als beispielsweise in einem Cinelli Zydeco.
  2. benutzerbild

    Mr.Dual

    dabei seit 07/2003

    Gravelbike, Adventure Bike, ... Nennen kann man die Dinger irgendwie und ja der Übergang ist eben fließend. Je nach Rad könnte man sich glaube ich drüber streiten ob es mehr ins MTB Forum oder das Rennrad Forum passt. Ich bin über tausende Kilometer ein Salsa Gravelbike gefahren. 40mm Reifen etc. auf Asphalt und Schotter alles fein. Mir war aber die Trailtauglichkeit immer zu niedrig. Daher hab ich mir jetzt selber was zusammengebaut. In welches Forum das jetzt passt wird glaube ich noch schwerer zu beantworten
    Schön schnell und relativ trail tauglich. Mit dem Rad kann man halt auch mal 10km Asphalt zwischen verschiedenen Trails fast wie auf nem Rennrad zurücklegen, darin liegt für mich der Reiz. Im Raum Heilbronn kannst du damit tolle Trails mit schönen Asphaltabschnitten kombinieren.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Seebl

    dabei seit 08/2012

    filiale schrieb:

    Ob es allerdings in diesem Forum richtig platziert ist, da habe ich bei einem RR Lenker so meine Zweifel.

    Es hat ganze 16 Beiträge gebraucht... das Forum ist auch nicht mehr das, was es mal war.
    Zumindest kann man aufatmen, auf eine DOT-Diskussion muss man nie so lange warten!
  5. benutzerbild

    St.John

    dabei seit 11/2007

    Die Bilder sind zumindest mit RennRadNews markiert ...

    Der Bericht von Jan (oder sind nur die Fotos von ihm?) gefällt mir eigentlich ganz gut -die Räder in Mehrheit eher nicht. Viele wirken sehr unproportioniert, was aber auch an der Fotoperspektive liegen kann, wie ich leider schon oft genug bei eigenen Bildern feststellen musste.
    Mir persönlich gefällt auch das VAAST richtig gut und ich bin immer noch Fan der OPEN-Räder.
    Ob die Geo zum eigenen Fahranspruch passt muss sowieso jeder für sich herausfinden und da ist Vielfalt immer hilfreich.
    Bin mal gespannt, wann die ersten Gravelräder wieder puristischer, mit schmaleren Profilen und sportlicherer Geo auf den Markt kommen ...
    ... lang lebe das Querfeldeinrad, die Mutter aller Geländeräder.
  6. benutzerbild

    Yeti666

    dabei seit 05/2006

    ZiviSeal schrieb:

    Dann heisst die Lösung gravelbike-news.de!


    Die Lösung heißt "Outsourcing" von den RR-Lenker Möhren und gut is!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!