Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der neue Hope XC-Vorbau ist sowohl in 50 mm und 70 mm Länge erhältlich
Der neue Hope XC-Vorbau ist sowohl in 50 mm und 70 mm Länge erhältlich - preislich liegt der 124 g schwere Vorbau bei 120 €.
Die 220 mm große Scheibe soll für ordentlich Bremskraft sorgen
Die 220 mm große Scheibe soll für ordentlich Bremskraft sorgen - dieses extra-Quäntchen Verzögerungs-Power ist für einen Preis von 50 € zu haben.
Die neue Hope RX Gravel-Kurbel richtet sich an Gravel-Biker und sind in allen Hope-Farben erhältlich
Die neue Hope RX Gravel-Kurbel richtet sich an Gravel-Biker und sind in allen Hope-Farben erhältlich - preislich liegen die 510 g schweren Kurbeln bei 370 €.
IMG 9194
IMG 9194
IMG 9201
IMG 9201
Die beiden gefrästen Teile werden mittels Kleber verheiratet und bilden dann den Kurbelarm
Die beiden gefrästen Teile werden mittels Kleber verheiratet und bilden dann den Kurbelarm - anschließend bekommt dieser dann in der Fräse nochmals den letzten Schliff.
IMG 9180
IMG 9180
Dank der neuen Hope Spezial-Bremse sollen auch gehandicapte Mountainbiker jederzeit problemlos zum Stehen kommen
Dank der neuen Hope Spezial-Bremse sollen auch gehandicapte Mountainbiker jederzeit problemlos zum Stehen kommen - und das ganz ohne Bastellösung.
IMG 9220
IMG 9220
IMG 9228
IMG 9228
IMG 9214
IMG 9214
IMG 9216
IMG 9216
IMG 9211
IMG 9211

Hope präsentierte auf der Eurobike diverse kleinere Neuheiten. So gab es große Bremsscheiben, neue Vorbauten, Gravel-Kurbeln und eine Ein-Hand-Bremse zu sehen. Alle Infos zu den neuen Hope-Produkten gibt’s hier.

Hope XC-Vorbau

Hope verkauft bereits seit geraumer Zeit Vorbauten für Enduros, Trailbikes oder Downhill-Bikes, ein richtiger Vorbau für XC-Bikes fehlte jedoch bislang im Aufgebot der Briten. Dies ändert sich jetzt: Zur Eurobike gab es am Hope-Stand einen neuen XC-Vorbau zu sehen. Der neue Vorbau ist in 50 mm oder 70 mm Länge erhältlich und kommt selbstverständlich in allen Hope-Eloxal-Farben. Der Kostenpunkt für den 124 g leichten Vorbau liegt bei 120 €.

  • Vorbau für den XC-Einsatz
  • in allen Hope-Farben erhältlich
  • Titanschrauben separat erhältlich
  • Klemmung 31,8 mm
  • Länge 50 mm / 70 mm
  • Rise
  • Gewicht 124 g (70 mm, Titanschrauben)
  • www.hopetech.com
  • Preis 120 €
Der neue Hope XC-Vorbau ist sowohl in 50 mm und 70 mm Länge erhältlich
# Der neue Hope XC-Vorbau ist sowohl in 50 mm und 70 mm Länge erhältlich - preislich liegt der 124 g schwere Vorbau bei 120 €.
Diashow: Eurobike 2019 - Hope – Große Bremsscheiben, XC-Vorbauten und eine Ein-Hand-Bremse
IMG 9211
IMG 9220
IMG 9228
IMG 9201
Die beiden gefrästen Teile werden mittels Kleber verheiratet und bilden dann den Kurbelarm
Diashow starten »

220 mm-Bremsscheibe

Wie viele andere Hersteller auch hatte Hope dieses Jahr eine extragroße Bremsscheibe im Gepäck. Die neue Scheibe hat einen Durchmesser von 220 mm und soll den durch E-Bikes und 29″-Downhill-Bikes aufgekommenen Bedarf decken. Selbstverständlich bietet Hope auch passende Post-Mount-Adapter für die neue Scheibe an. Wer die zusätzliche Bremskraft der großen Scheibe in Anspruch nehmen will, kann diese für einen Preis von 50 € erwerben.

  • große Bremsscheibe für mehr Bremskraft
  • passende Post-Mount-Adapter erhältlich
  • Durchmesser 220 mm
  • www.hopetech.com
  • Preis 50 €
Die 220 mm große Scheibe soll für ordentlich Bremskraft sorgen
# Die 220 mm große Scheibe soll für ordentlich Bremskraft sorgen - dieses extra-Quäntchen Verzögerungs-Power ist für einen Preis von 50 € zu haben.

Hope RX Gravel-Kurbel

Die neue Hope RX-Kurbel soll sich an Gravel-Biker richten und setzt auf eine zweiteilige, verklebte Konstruktion. Hierbei werden zuerst die beiden Kurbelteile gesondert gefräst und anschließend verklebt. Daraufhin wandert der ganze Kurbelarm nochmal in die Fräse und erlangt dort seine endgültige Form. Dieses Verfahren ermöglicht es Hope, eine hohle und damit relativ leichte Kurbel bei guter Stabilität und Steifigkeit zu fertigen. Die Kurbel setzt auf Hopes 30 mm-Welle, ist in verschiedenen Längen verfügbar und kann sowohl mit Direct-Mount-Kettenblättern als auch mit Spider gefahren werden. Gewichtstechnisch liegt die Kurbel bei rund 510 g inklusive Spider. Für die neue Gravel-Kurbel ruft Hope einen Preis von 370 € auf.

  • gefräste Hohlkammer-Kurbel für den Gravel-Einsatz
  • in allen Hope-Eloxal-Farben erhältlich
  • sowohl mit Spider als auch mit Direct-Mount-Kettenblättern fahrbar
  • Länge 170 mm / 172,5 mm / 175 mm
  • Gewicht 510 g (inklusive Spider)
  • Preis 370 €
  • www.hopetech.com
Die neue Hope RX Gravel-Kurbel richtet sich an Gravel-Biker und sind in allen Hope-Farben erhältlich
# Die neue Hope RX Gravel-Kurbel richtet sich an Gravel-Biker und sind in allen Hope-Farben erhältlich - preislich liegen die 510 g schweren Kurbeln bei 370 €.
IMG 9194
# IMG 9194
IMG 9201
# IMG 9201
Die beiden gefrästen Teile werden mittels Kleber verheiratet und bilden dann den Kurbelarm
# Die beiden gefrästen Teile werden mittels Kleber verheiratet und bilden dann den Kurbelarm - anschließend bekommt dieser dann in der Fräse nochmals den letzten Schliff.

Hope Bremsen-News

Abgesehen von der großen Bremsscheibe gibt es in Hopes Bremsen-Sparte noch einige Neuerungen. So gibt es die X2-Bremszangen ab sofort auch für den Flatmount-Standard. Die neuen Nehmerkolben sind leichter als das Post-Mount-Modell und sollen an einigen XC-Bikes Verwendung finden, die bereits auf den Flatmount-Standard setzen.

IMG 9180
# IMG 9180

Außerdem bietet Hope ab sofort eine Bremse für Biker an, denen aufgrund einer Verletzung oder einer Behinderung lediglich eine Hand zum Bremsen zur Verfügung steht. Hierfür wurde sozusagen ein Zwillingsmodell des Tech3-Hebels konstruiert, der einhändig betätigt werden kann. Selbstverständlich lässt sich der neue Bremshebel sowohl links als auch rechts montieren. Preislich wird sich die gesamte Bremsanlage voraussichtlich ungefähr beim doppelten Preis der normalen Bremse einpendeln.

Dank der neuen Hope Spezial-Bremse sollen auch gehandicapte Mountainbiker jederzeit problemlos zum Stehen kommen
# Dank der neuen Hope Spezial-Bremse sollen auch gehandicapte Mountainbiker jederzeit problemlos zum Stehen kommen - und das ganz ohne Bastellösung.
IMG 9220
# IMG 9220
IMG 9228
# IMG 9228
IMG 9214
# IMG 9214
IMG 9216
# IMG 9216
IMG 9211
# IMG 9211

Wie gefallen euch die neuen Hope-Produkte?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    Hab mich schon gefreut als ich in der Überschrift "...XC-Vorbauten...." gelesen hab.
    Beim Draufklicken noch gedacht "Bitte keine Lasergravurorgien Bitte Bitte Bitte!".

    Eigentlich ja ganz schick, aber 0 Grad?
    Und 124g in 70mm?
    Und das mit den optionalen (WTF?) Titanschrauben?
    Schade.
  2. benutzerbild

    Foxiwave

    dabei seit 05/2007

    feedyourhead schrieb:

    Hab mich schon gefreut als ich in der Überschrift "...XC-Vorbauten...." gelesen hab.
    Beim Draufklicken noch gedacht "Bitte keine Lasergravurorgien Bitte Bitte Bitte!".

    Eigentlich ja ganz schick, aber 0 Grad?
    Und 124g in 70mm?
    Und das mit den optionalen (WTF?) Titanschrauben?
    Schade.


    Die meinen sicher Down-Country
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    ...oder Hope XC ist ein anderes XC als das was ich kenne
  5. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    feedyourhead schrieb:

    ...oder Hope XC ist ein anderes XC als das was ich kenne

    Wohl sowas wie "Trailbike"s mit dem Gewicht eines Downhillers. Damit es nicht so sehr hüpft. +
  6. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    ich hatte sehr auf eine bremse mit stärkerer übersetzung gehofft. man könnte jetzt 220er scheiben und TS beläge versuchen oder gleich was anderes. mal sehn.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!