Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Lupine Piko hat für 2020 ein gründliches Update verpasst bekommen.
Die Lupine Piko hat für 2020 ein gründliches Update verpasst bekommen. - jetzt kann die kleine Lampe mit einer dritten LED, mehr Leuchtstärke und einer besseren Bedienung aufwarten.
Der Akku kann einfach an der Rückseite des Helms befestigt werden.
Der Akku kann einfach an der Rückseite des Helms befestigt werden.
Nach wie vor ist die Fernsteuerung der Lampe der per Bluetooth-Remote möglich.
Nach wie vor ist die Fernsteuerung der Lampe der per Bluetooth-Remote möglich.

Am Eurobike-Stand von Lupine gab es eine neue Evolutionsstufe der Alleskönner-Lampe Piko zu bestaunen. Alle Infos zur neuen Lupine Piko R4 SmartCore gibt’s hier.

Lupine Piko R4 SmartCore

Die Lupine Piko ist ein echter Klassiker unter den Lampen. Für das kommende Modelljahr hat der leuchtstarke Alleskönner jetzt ein gründliches Update spendiert bekommen. Dieses umfasst unter anderem eine zusätzliche, dritte LED, welche sich mit diffusem Licht vor allem für Situationen eignen soll, in denen man nicht die volle Leuchtstärke benötigt. Hier kann man die Piko jetzt bedenkenlos benutzen, ohne Angst haben zu müssen, andere Personen zu blenden.

Auch das Temperatur-Management der Leuchte wurde überarbeitet, wodurch die Leuchtstärke auch bei höheren Temperaturen maximal auf 500 Lumen runtergefahren wird. Zudem liefert die neue Piko jetzt 100 Lumen mehr Lichtstrom. Last, but not least ist der Bedienknopf in eine zentrale Position gewandert, wo er deutlich besser erreichbar sein soll. Praktische Features wie die Fernsteuerung per Bluetooth-Remote und die Konfiguration der Leuchtmodi per App sind auch bei der Piko wieder mit von der Partie. Preislich gehts wie schon beim Vorgängermodell ab 280 € los.

  • neue dritte LED mit diffusem Lichtstrahl
  • überarbeitetes Temperatur-Management
  • wasserdicht bis zu einer Tiefe von zwei Metern
  • Lichtstrom 1900 Lumen
  • Leuchtweite 210 m
  • Lichtstärke 10000 Candela
  • Gewicht 65 g (Lampe) / 130 g (Batterie)
  • Preis ab 280 €
Die Lupine Piko hat für 2020 ein gründliches Update verpasst bekommen.
# Die Lupine Piko hat für 2020 ein gründliches Update verpasst bekommen. - jetzt kann die kleine Lampe mit einer dritten LED, mehr Leuchtstärke und einer besseren Bedienung aufwarten.
Der Akku kann einfach an der Rückseite des Helms befestigt werden.
# Der Akku kann einfach an der Rückseite des Helms befestigt werden.
Nach wie vor ist die Fernsteuerung der Lampe der per Bluetooth-Remote möglich.
# Nach wie vor ist die Fernsteuerung der Lampe der per Bluetooth-Remote möglich.

Welche Lampe erhellt eure dunkelsten Stunden?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    imkreisdreher

    dabei seit 07/2014

    xhp, selbst die gibts schon eine Weile.
  2. benutzerbild

    codit

    dabei seit 02/2009

    imkreisdreher schrieb:

    xhp, selbst die gibts schon eine Weile.

    O.k. was gelernt, die XHP ist heller. In den grossen Bauformen 50 und 70 gibt es die auch als Niederspannungsvariante um die 6V (die anderen brauchen 12V). Werde ich mal ausprbieren (lassen).
    DANKE!

    Direkt vergleichen mit der XM-L2 kann man die aber dann doch nicht, denn die braucht nur etwas mehr als 3V.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    AchseDesBoesen

    dabei seit 08/2003

    Den Preis haben sie scheinbar nicht "überarbeitet" ...
  5. benutzerbild

    leil1987

    dabei seit 04/2017

    Hallo,
    ist denn die neue Piko schon verfügbar, außerhalb des offiziellen Shops von Lupine?

    Werden denn erfahrungsgemäß die Vorgängermodelle preislich attraktiv?
  6. benutzerbild

    Andi_72

    dabei seit 01/2010

    Preislich passiert da nicht viel..

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!