Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Kabel adé: Die neue Magura Cockpit Integration sorgt für kabellose Optik am Lenker.
Kabel adé: Die neue Magura Cockpit Integration sorgt für kabellose Optik am Lenker.
Magura-5
Magura-5
Magura-2
Magura-2
Die Ringe sind schon seit einiger Zeit bekannt …
Die Ringe sind schon seit einiger Zeit bekannt …
… seit Mai lassen sich die Cover der Bremsgeber für 20 € selbst gestalten. Stückzahl: Ab 1!
… seit Mai lassen sich die Cover der Bremsgeber für 20 € selbst gestalten. Stückzahl: Ab 1!
Auch schon früher im Jahr vorgestellt: Verschiedenste Griffvariationen
Auch schon früher im Jahr vorgestellt: Verschiedenste Griffvariationen
Inklusive des Loïc Bruni-Griffes gibt es nun fünf verschiedene Varianten
Inklusive des Loïc Bruni-Griffes gibt es nun fünf verschiedene Varianten
Stefan Schlie präsentiert die neuen großen Bremsscheiben
Stefan Schlie präsentiert die neuen großen Bremsscheiben
Brachiale Power …
Brachiale Power …
… dank 220 mm-Bremsscheiben
… dank 220 mm-Bremsscheiben
Auch was Beläge angeht, gibt es bei Magura nun mehr Auswahl – „Performance“, „Race“ und „Sport“-Beläge
Auch was Beläge angeht, gibt es bei Magura nun mehr Auswahl – „Performance“, „Race“ und „Sport“-Beläge

Von Magura gibt es für dieses Jahr auf der Eurobike Neuheiten aus dem Bereich Cockpit-Integration, Bremsscheiben und Custom-Möglichkeiten für die eigenen Bremsen – hier sind die Informationen!

Magura 2020

Eurobike 2019 – Magura von crossieMehr Mountainbike-Videos

MCi – Magura Cockpit Integration

Bessere Aerodynamik, aufgeräumtere Optik, besserer Schutz für die Hydraulik-Bauteile: Die Magura Cockpit Integration, kurz MCi genannt, gehört zur neuen Magura Integration Series und soll dem Namen nach Komponenten noch besser miteinander integrieren. Das MCi-System haben wir bereits in aller Ausführlichkeit im Juni 2019 vorgestellt – im Vergleich zu einem Zugzylinder wird die Bremse hier mit Druckzylinder betätigt, dabei läuft die Bremse direkt intern im Lenker, entlüftet wird von außen.

Kabel adé: Die neue Magura Cockpit Integration sorgt für kabellose Optik am Lenker.
# Kabel adé: Die neue Magura Cockpit Integration sorgt für kabellose Optik am Lenker.
Diashow: Eurobike 2019: Magura mit Cockpit-Integration, 220 mm-Bremsscheiben und mehr
Magura-5
Brachiale Power …
… dank 220 mm-Bremsscheiben
Die Ringe sind schon seit einiger Zeit bekannt …
Inklusive des Loïc Bruni-Griffes gibt es nun fünf verschiedene Varianten
Diashow starten »
Magura-5
# Magura-5
Magura-2
# Magura-2

Customize your brake

Der eine oder andere Leser hat es vielleicht schon genutzt – das neueste Feature von Magura ist nämlich seit Mai verfügbar. Im „Customize Your Brake“-Programm gibt es nun die Möglichkeit, sich sein eigenes Bremscover anfertigen zu lassen. Ob Landesflagge oder eigenes Logo – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und in Kombination mit den bunten Ringen, die sich extra kaufen lassen, lässt sich die Bremse ziemlich weit individualisieren. Alle weiteren Infos gibt es im Artikel.

Die Ringe sind schon seit einiger Zeit bekannt …
# Die Ringe sind schon seit einiger Zeit bekannt …
… seit Mai lassen sich die Cover der Bremsgeber für 20 € selbst gestalten. Stückzahl: Ab 1!
# … seit Mai lassen sich die Cover der Bremsgeber für 20 € selbst gestalten. Stückzahl: Ab 1!
Auch schon früher im Jahr vorgestellt: Verschiedenste Griffvariationen
# Auch schon früher im Jahr vorgestellt: Verschiedenste Griffvariationen
Inklusive des Loïc Bruni-Griffes gibt es nun fünf verschiedene Varianten
# Inklusive des Loïc Bruni-Griffes gibt es nun fünf verschiedene Varianten

Neue Bremsscheiben

Mehr Power, wir brauchen mehr Power! Neben mehreren neuen Belägen ist nun auch ganz neu und ganz regulär eine Bremsscheibe mit 220 mm Durchmesser verfügbar.

Stefan Schlie präsentiert die neuen großen Bremsscheiben
# Stefan Schlie präsentiert die neuen großen Bremsscheiben
Brachiale Power …
# Brachiale Power …
… dank 220 mm-Bremsscheiben
# … dank 220 mm-Bremsscheiben
Auch was Beläge angeht, gibt es bei Magura nun mehr Auswahl – „Performance“, „Race“ und „Sport“-Beläge
# Auch was Beläge angeht, gibt es bei Magura nun mehr Auswahl – „Performance“, „Race“ und „Sport“-Beläge

Was wäre euer Design für ein neues Brems-Cover?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    `Smubob´

    dabei seit 09/2005

    Snickie81 schrieb:

    Die Frage hab ich mir jedoch auch gestellt... wozu 220er Scheiben ?!
    Also bei 29“ Laufrädern im Gravity Bereich oder ganz einfach nur einem schweren Fahrer kann das schon Sinn machen. Wird ja auch z. B. im DH Worldcup gefahren und die machen das nicht nur, weil’s gerade das neue Teil vom Bremsen-Sponsor ist. Nicht, dass irgendwer hier sich auch nur annähernd in solchen Sphären bewegen würde, aber ich wollte es einfach mal erwähnt haben, dass es durchaus Anwendungsgebiete gibt. Warum man die so hässlich machen muss, obwohl es ja auch anders geht, erschließt sich mir aber auch nicht :ka:

    beutelfuchs schrieb:

    Ich bin letztens von Zeehebeln wieder auf die original MT5´er gewechselt, da diese laenger sind und man somit Kraft spart. Ich wuesste nicht, was an denen irgendwie schlechter sein sollte.

    Ich habe gerade kürzlich von einer MT7 auf eine Zee gewechselt (jeweils komplette Bremsen) und bin froh, dass ich diesen minderwertigen, klapperigen Dreck von Hebeln nicht mehr benutzen muss. :crash: Ok, ich bin vorher jahrelang Hope gefahren, bin also eine hohe Anfassqualität gewöhnt. Bei der MT7 hat aber davon unabhängig die gesamte Bremse auch einfach nur zum kotzen funktioniert und ständig einer der Kolben nicht das gemacht, was er sollte (Druckpunkt und Bremskraft plötzlich WEG, sehr geil!). Ist jetzt gerade bei Magura zwecks Reklamation und geht direkt in den Bikemarkt, wenn sie wieder zurück ist. Die Zee habe ich montiert, kurz ein paar Meter eingebremst und dann direkt 1 Tag Bikepark. Funktioniert bisher einfach nur absolut perfekt. Ist zwar sau hässlich und bockschwer, aber das juckt mich mittlerweile nicht mehr so sehr...
  2. benutzerbild

    HTWolfi

    dabei seit 01/2008

    Enginejunk schrieb:

    Jetzt hätte ich gern mal ne Info zum Thema "Verglasen", gibts das überhaupt???

    @Mr_Trickstuff

    https://trickstuff.de/know-how/
  3. benutzerbild

    critdmg

    dabei seit 03/2011

    Wäre mal cool, wenn die neue 203-er Scheibe auch mal ruhig läuft und nicht dauerhaft rubbelt (vor allem auf langen Abfahrten). Das ist fast schon traurig bei wie vielen Leuten das Problem auftritt. Würde das in Kombination mit anderen Bremsen auftreten, da könnten die sich noch ausreden, aber mit MT5/MT7? Naja, gleiches Thema wie die Hebeln - Kundenwünsche gehen denen am A vorbei...
  4. benutzerbild

    toastet

    dabei seit 06/2012

    Hat da denn mal einer was zu gefunden bzw. gehört zu den älteren Gabeln und der Freigabe?

    Meine alte Lyrik RC2 DH wurde damals auf jeden Fall mit 210mm Freigabegröße der Bremsscheiben bei Rockshox-gelistet. Darf ich nun 220mm fahren oder sind die 10mm too much?
  5. benutzerbild

    toastet

    dabei seit 06/2012

    Rockshox-Techniksupport sagt auf jeden Fall nein. Hab mich nun für die 203er entschieden.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!