Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bernhard Everyday 26 hat uns einen neuen Prototypen der südafrikanischen Marke Pyga vorgeführt
Bernhard Everyday 26 hat uns einen neuen Prototypen der südafrikanischen Marke Pyga vorgeführt - der Rahmen ist so neu, dass Firmengründer Patrick Morewood bisher kaum Informationen an den deutschen Vertrieb weiterreichen konnte – bisher gibt es nur zwei Geometrien und die Namen: Beim Prototypen handelt es sich um einen Rahmen, der voraussichtlich durch zwei verschiedene Dämpferhübe und unterschiedliche Federgabel-Längen einmal als Hyrax 29 und einmal als Slakline 29 verfügbar sein wird.
Pyga kommt aus dem gleichen Haus wie Morewood
Pyga kommt aus dem gleichen Haus wie Morewood - der gezeigte Prototyp ist aktuell der einzige Aluminium-Rahmen der Marke und sieht bereits sehr seriennah aus.
Ein Flipchip zur Geometrieverstellung sowie eine ISCG-Aufnahme – der Pyga-Prototyp scheint fürs grobe Gelände gemacht zu sein.
Ein Flipchip zur Geometrieverstellung sowie eine ISCG-Aufnahme – der Pyga-Prototyp scheint fürs grobe Gelände gemacht zu sein.
Umgelenkt wird mit einer zweiteiligen, verschweißten Wippe – der Dämpfer wird via Trunnion-Mount angelenkt.
Umgelenkt wird mit einer zweiteiligen, verschweißten Wippe – der Dämpfer wird via Trunnion-Mount angelenkt.
Post-Mount-Bremsaufnahme am Viergelenker-Hinterbau.
Post-Mount-Bremsaufnahme am Viergelenker-Hinterbau.
BSA-Tretlager und Innenverlegte Züge.
BSA-Tretlager und Innenverlegte Züge.
Der Sqlab 311 FL-X-Lenker soll die auf den Fahrer wirkende Belastung deutlich reduzieren und bis zu 30 % mehr Flex bieten als herkömmliche Lenker.
Der Sqlab 311 FL-X-Lenker soll die auf den Fahrer wirkende Belastung deutlich reduzieren und bis zu 30 % mehr Flex bieten als herkömmliche Lenker.
IMG 8993
IMG 8993
Die Innerbarends bringen in Carbon lediglich 40 g auf die Waage und sollen große Vorteile im Bezug auf Ergonomie und Aerodynamik bieten.
Die Innerbarends bringen in Carbon lediglich 40 g auf die Waage und sollen große Vorteile im Bezug auf Ergonomie und Aerodynamik bieten.
Der Sqlab 30Xcamo ist eine Sonderedition für Fabio Wibmer, der Carbon-Lenker verfügt über 9° Backsweep und ist nur für kurze Zeit erhältlich.
Der Sqlab 30Xcamo ist eine Sonderedition für Fabio Wibmer, der Carbon-Lenker verfügt über 9° Backsweep und ist nur für kurze Zeit erhältlich.
Das Conway WME setzt auf einen schicken Carbon-Rahmen und ist sowohl mit 29"- als auch mit 27,5"-Laufrädern erhältlich.
Das Conway WME setzt auf einen schicken Carbon-Rahmen und ist sowohl mit 29"- als auch mit 27,5"-Laufrädern erhältlich.
IMG 9236
IMG 9236
IMG 9234
IMG 9234
Am Unterrohr befindet sich ein kleines Fach für Werkzeuge oder einen Ersatz-Schlauch.
Am Unterrohr befindet sich ein kleines Fach für Werkzeuge oder einen Ersatz-Schlauch.
IMG 9240
IMG 9240
IMG 9243
IMG 9243

Auch Pyga, Conway und Sqlab hatten auf der Eurobike 2019 spannende Produkte im Gepäck. Einen Überblick über die Neuheiten der drei Hersteller gibt’s hier.

Pyga 29″-Enduro-Prototyp aus Alu

Bernhard Everyday 26 hat uns einen neuen Prototypen der südafrikanischen Marke Pyga vorgeführt
# Bernhard Everyday 26 hat uns einen neuen Prototypen der südafrikanischen Marke Pyga vorgeführt - der Rahmen ist so neu, dass Firmengründer Patrick Morewood bisher kaum Informationen an den deutschen Vertrieb weiterreichen konnte – bisher gibt es nur zwei Geometrien und die Namen: Beim Prototypen handelt es sich um einen Rahmen, der voraussichtlich durch zwei verschiedene Dämpferhübe und unterschiedliche Federgabel-Längen einmal als Hyrax 29 und einmal als Slakline 29 verfügbar sein wird.

Die südafrikanische Marke von Patrick Morewood stürzt sich mit zwei neuen Modellen in den langhubigen Enduro-Sektor. Rein optisch macht der Rahmen einiges her. Er wird voraussichtlich als Basis für das Hyrax 29 mit 140 mm Federweg am Heck und 150 an der Front, sowie das Slakline 29 mit 170 mm /und 160 mm Federweg dienen. Auf dem Papier macht die Geometrie einen soliden ersten Eindruck. Ein langer Hauptrahmen, keine superkurzen Kettenstreben. Dazu gibt es flache Lenkwinkel und steile Sitzwinkel. Ein Flipchip kann das Tretlager um 5 mm anheben und den Lenkwinkel 0,5° steiler machen. Preise und Verfügbarkeiten sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fix.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 140 mm (Hyrax) / 160 mm (Slakline)
  • Laufradgröße 29″
  • verschiedenen Federwege voraussichtlich über unterschiedliche Dämpfer-Hübe realisiert
  • inklusive Flipchip zur Geometrie-Verstellung
  • www.pygaindustries.com
  • Preise und Verfügbarkeiten noch nicht bekannt
Pyga kommt aus dem gleichen Haus wie Morewood
# Pyga kommt aus dem gleichen Haus wie Morewood - der gezeigte Prototyp ist aktuell der einzige Aluminium-Rahmen der Marke und sieht bereits sehr seriennah aus.
Diashow: Eurobike 2019: Sammelbecken Teil 4 – Pyga, Conway und Sqlab
Der Sqlab 30Xcamo ist eine Sonderedition für Fabio Wibmer, der Carbon-Lenker verfügt über 9° Backsweep und ist nur für kurze Zeit erhältlich.
Ein Flipchip zur Geometrieverstellung sowie eine ISCG-Aufnahme – der Pyga-Prototyp scheint fürs grobe Gelände gemacht zu sein.
IMG 9236
IMG 9243
Umgelenkt wird mit einer zweiteiligen, verschweißten Wippe – der Dämpfer wird via Trunnion-Mount angelenkt.
Diashow starten »
Ein Flipchip zur Geometrieverstellung sowie eine ISCG-Aufnahme – der Pyga-Prototyp scheint fürs grobe Gelände gemacht zu sein.
# Ein Flipchip zur Geometrieverstellung sowie eine ISCG-Aufnahme – der Pyga-Prototyp scheint fürs grobe Gelände gemacht zu sein.
Umgelenkt wird mit einer zweiteiligen, verschweißten Wippe – der Dämpfer wird via Trunnion-Mount angelenkt.
# Umgelenkt wird mit einer zweiteiligen, verschweißten Wippe – der Dämpfer wird via Trunnion-Mount angelenkt.
Post-Mount-Bremsaufnahme am Viergelenker-Hinterbau.
# Post-Mount-Bremsaufnahme am Viergelenker-Hinterbau.
BSA-Tretlager und Innenverlegte Züge.
# BSA-Tretlager und Innenverlegte Züge.
Geometrie Pyga Slakline 29 Alu
RahmengrößeSMLXL
Sitzrohrlänge400 mm430 mm470 mm520 mm
Oberrohrlänge560 mm597 mm624 mm660 mm
Steuerrohrlänge95 mm105 mm115 mm130 mm
Lenkwinkel64,5°64,5°64,5°64,5°
Sitzwinkel77,1°77,1°77,1°77,1°
Kettenstrebenlänge434 mm434 mm434 mm434 mm
Tretlagerhöhe345 mm345 mm345 mm345 mm
Radstand1083 mm1218 mm1243 mm1273 mm
StackN/A mmN/A mmN/A mmN/A mm
Reach420 mm455 mm480 mm510 mm

Geometrie Pyga Hyrax 29 Alu
RahmengrößeSMLXL
Sitzrohrlänge400 mm430 mm470 mm520 mm
Oberrohrlänge555 mm600 mm627 mm655 mm
Steuerrohrlänge95 mm105 mm115 mm130 mm
Lenkwinkel65,5°65,5°65,5°65,5°
Sitzwinkel77,3°77,3°77,3°77,3°
Kettenstrebenlänge434 mm434 mm434 mm434 mm
Tretlagerhöhe340 mm340 mm340 mm340 mm
Radstand1073 mm1208 mm1233 mm1263 mm
StackN/A mmN/A mmN/A mmN/A mm
Reach420 mm455 mm480 mm510 mm

SQlab

Sqlab hatte auf der diesjährigen Eurobike wieder einige neue auf Ergonomie getrimmte Produkte im Programm. So gab es neue Lenker, Innerbarends aus Carbon und einen abgespeckten Griff zu entdecken.

SQlab 311 FL-X Carbon-Lenker

Der neue SQlab 311 FL-X Carbon-Lenker soll sich mit einer Breite von 740 mm vor allem an Cross Country-Fahrer richten und mit einem hohen Komfort aufwarten. Durch SQlabs FL-X-Technik sollen Vibrationen und auch größere Schläge messbar besser gedämpft werden als bei gewöhnlichen Lenkern. So reduziert der Lenker die auf den Fahrer wirkende Belastung laut SQlab um 18 % bis 31 %. Der 199 g schwere Lenker verfügt über 16° Backsweep sowie 4° Upsweep und ist in zwei Rise-Optionen erhältlich.

  • Reduzierung der Belastung durch FL-X-Technik
  • bis zu 30 % mehr Flex als gewöhnliche Lenker
  • Breite 740 mm
  • Rise Low / Medium
  • Upsweep
  • Backsweep 16°
  • Gewicht 199 g (Low) / 217 g (Medium)
  • www.sq-lab.com
Der Sqlab 311 FL-X-Lenker soll die auf den Fahrer wirkende Belastung deutlich reduzieren und bis zu 30 % mehr Flex bieten als herkömmliche Lenker.
# Der Sqlab 311 FL-X-Lenker soll die auf den Fahrer wirkende Belastung deutlich reduzieren und bis zu 30 % mehr Flex bieten als herkömmliche Lenker.
IMG 8993
# IMG 8993

SQlab 411R Innerbarends und 711R-Griff

Die Innerbarends von Sqlab sollen während des Fahrens eine natürliche Handstellung ermöglichen. Zudem sorgt die andere Griffposition laut Sqlab für eine Entlastung der Schulter-, Arm- und Rücken-Muskulatur. Außerdem soll durch die verbesserte Aerodynamik eine Leistungsersparnis von circa 5 % erreicht werden können. Die Innerbarends bringen in der Carbon-Ausführung 40 g pro Paar auf die Waage, während die gewöhnliche Version 108 g wiegt.

Die Innerbarends bringen in Carbon lediglich 40 g auf die Waage und sollen große Vorteile im Bezug auf Ergonomie und Aerodynamik bieten.
# Die Innerbarends bringen in Carbon lediglich 40 g auf die Waage und sollen große Vorteile im Bezug auf Ergonomie und Aerodynamik bieten.

Auch der 711R-Griff zählt zu SQlabs Neuigkeiten. Der Griffe wurde gründlich abgespeckt und um jedes Gramm überflüssiges Gummi erleichtert. Dadurch hat der 711R auf den ersten Blick zwar eine etwas gewöhnungsbedürftige, eckige Form, fühlt sich jedoch trotzdem komplett rund an. Auch der Klemmring wurde selbstverständlich wegreduziert. Eine neue Gummimischung soll zudem leichter, haltbarer und gleichzeitig noch griffiger sein. Am Ende bleibt die Waage bei 59 g pro Paar stehen.

SQlab 30X-Lenker in der Fabio Wibmer-Edition

Der Sqlab 30X-Lenker soll sich an All-Mountain- bis Downhill-Fahrer richten und ist sowohl in Aluminium als auch Carbon erhältlich. Zusätzlich zu den gewöhnlichen Modellen mit 12° und 16° Backsweep gibt es außerdem noch ein Fabio Wibmer-Sondermodell, welches auf maximale Stabilität getrimmt ist, lediglich über 9° Backsweep verfügt und dessen Flex-Eigenschaften auf extrem harte Schläge ausgelegt sind. Dies soll die Belastung der Handgelenke bei hohen G-Kräften deutlich reduzieren. Das Sondermodell ist nur für kurze Zeit und nur in dem speziellen Camo-Design erhältlich.

  • ergonomischer Lenker für All-Mountain bis Downhill
  • Fabio Wibmer-Sonderedition erhältlich
  • Rise 15 mm / 30 mm / 45 mm
  • Backsweep 12° / 16° / 9° (Sonderedition)
  • Gewicht 325 g (Aluminium) / 235 g (Carbon)
  • www.sq-lab.com
Der Sqlab 30Xcamo ist eine Sonderedition für Fabio Wibmer, der Carbon-Lenker verfügt über 9° Backsweep und ist nur für kurze Zeit erhältlich.
# Der Sqlab 30Xcamo ist eine Sonderedition für Fabio Wibmer, der Carbon-Lenker verfügt über 9° Backsweep und ist nur für kurze Zeit erhältlich.

Conway WME Enduro

Bereits auf den Eurobike Media Days zählte das Conway WME zu den absoluten Highlights. Kein Wunder also, dass wir uns es nicht haben nehmen lassen, das wandelbare Enduro-Bike nochmals vor die Linse zu stellen. Das Conway WME ist sowohl in 27,5″ als auch in 29″ erhältlich und kann mit einem geringen Gewicht sowie schlauen Detaillösungen aufwarten. Wer das schicke Fahrrad sein Eigen nennen möchte, hat ab Dezember 2019 die Chance dazu. Preislich gehts für das Carbon-Bike bei 2.900 € los.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (27,5″) / 150 mm (29″)
  • Laufradgröße 27,5″ / 29″
  • Besonderheiten Storage Box unter dem Tretlager, mit zwei Laufradgrößen erhältlich, geringes Gesamtgewicht, Flaschenhalter im Rahmen
  • Gewicht 12,7 kg (29″, ohne Pedale, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab Dezember 2019
  • www.conway-bikes.de
  • Preise 2900 € bis 6500 €
Das Conway WME setzt auf einen schicken Carbon-Rahmen und ist sowohl mit 29"- als auch mit 27,5"-Laufrädern erhältlich.
# Das Conway WME setzt auf einen schicken Carbon-Rahmen und ist sowohl mit 29"- als auch mit 27,5"-Laufrädern erhältlich.
IMG 9236
# IMG 9236
IMG 9234
# IMG 9234
Am Unterrohr befindet sich ein kleines Fach für Werkzeuge oder einen Ersatz-Schlauch.
# Am Unterrohr befindet sich ein kleines Fach für Werkzeuge oder einen Ersatz-Schlauch.
IMG 9240
# IMG 9240
IMG 9243
# IMG 9243

Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Für ein gerade vorgestelltes, neu konzipiertes Rad ist es seeeehr konservativ (kurz). Das 21 Zoll = XL ist 5 mm länger im Reach, sonst aber, abgesehen vom Stack (man wird sehr aufrecht sitzen) fast identisch mit dem Spark in L! Und dessen Geometrie stammt aus 2017. Gleichzeitig ist das Rad auch noch insgesamt 2 cm länger. Das passt irgendwie nicht so recht...
  2. benutzerbild

    Hugo

    dabei seit 06/2002

    Was....aus 2017? Kann man damit heute noch fahren?
    Frage mich bei solchen Kommentaren immer, ob bei euch die Berge in der Zwischenzeit so signifikant gewachsen sind, dass diese mit "alten" Geometrien nicht mehr fahrbar sind.
    Also hier in der Schweiz sind die jetzt schon einige Jahre ziemlich gleich hoch und dank des Wanderweggesetzes, bleiben auch die Trails überwiegend im gleichen Zustand.

    Ist doch schön, dass der ein oder andere Hersteller andere Wege geht, als alle anderen. Wenn es einem persönlich nicht zusagt, dann kommt's halt nicht die engere Wahl. So what?

    Finde das Bike grundsätzlich gar nicht verkehrt, auch wenn ich BiXS irgendwie immer mit Bulls gleichgesetzt habe, die ja eigentlich auch keine schlechten Bikes machen, aber halt leider so n merkwürdiges Image haben.
    Finde auch den Komponentenmix gewagt und gleichzeitig cool. Rockshox Sattelstütze, Sram Schaltung, Fox Federelemente und Shimano Bremsen. Sieht man nicht alle Tage smilie Würde mich mal interessieren, was die Idee dahinter war.
  3. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    auch wenn ich BiXS irgendwie immer mit Bulls gleichgesetzt habe
    Aber nicht beim Preis oder smilie
  4. benutzerbild

    Hugo

    dabei seit 06/2002

    jein...in der Schweiz läuft das noch unter "Budget" smilie
    Hab auch den Eindruck, aber das kann jetzt täuschen, dass die Händler oftmals die gleichen sind.

    Aber mal ernsthaft. Von Scott, BMC oder den amerikanischen Marken bekommst hier zum gleichen Preis in der Regel deutlich weniger Ausstattung oder die gleiche Ausstattung kostet zwischen 500 und 1000 "Stutz" mehr.
  5. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Ok, ich habe mich nur von der vierstelligen Zahl am oberen Ende blenden lassen ohne die Gepflogenheiten vor Ort zu kennen. smilieops:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!