Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Greifbar nahe: beidbeinige Leistungsmessung zum Mitnehmen für verschiedene Geländeräder oder Touren
Greifbar nahe: beidbeinige Leistungsmessung zum Mitnehmen für verschiedene Geländeräder oder Touren
Der USB-Anschluss sitzt nur geclipped auf der Achse und wird...
Der USB-Anschluss sitzt nur geclipped auf der Achse und wird...
...für den Einsatz entfernt – es bleibt ein Mini-Kontakt, der unempfindlich gegen Dreck und Staub sein soll
...für den Einsatz entfernt – es bleibt ein Mini-Kontakt, der unempfindlich gegen Dreck und Staub sein soll
Die Auslösehärte des SPD-Bindungssystems ist wie gewohnt einstellbar
Die Auslösehärte des SPD-Bindungssystems ist wie gewohnt einstellbar
Die Achse ist 3-fach gelagert, von dieser Seite sind die Lager zugänglich
Die Achse ist 3-fach gelagert, von dieser Seite sind die Lager zugänglich
SRM XPower jg-5
SRM XPower jg-5

Mit den neuen SRM XPower wurden neue Leistungsmesspedale für MTB und Gravelbike vorgestellt. Die Pedale sind eine Eigenentwicklung der Dürener und sollen für rund 1.000 € zu haben sein. Hier die Infos von der Premiere auf der Eurobike.

SRM XPower 2020: Infos und Preise

  • Wattmessung am SPD-Pedal von SRM
  • Beidseitige Leistungsmessung
  • Pedalkörper und Achse von SRM entwickelt / Bindung von Exustar
  • Signalübertragung an Radcomputer und Smart-Devices via ANT+ und BLE
  • Integrierte Trittfrequenz-Messung
  • Gewicht ca. 330 bis 300 g pro Set
  • USB ladbarer Lithium-Polymer Akku für 50 bis 60 Stunden Laufzeit
  • Achse 3-fach gelagert (2x Nadel-, 1x Kugellager)
  • Verfügbar voraussichtlich ab Frühjahr 2020
  • www.srm.de
  • Preis zirka 1.000 € (noch nicht final)
Greifbar nahe: beidbeinige Leistungsmessung zum Mitnehmen für verschiedene Geländeräder oder Touren
# Greifbar nahe: beidbeinige Leistungsmessung zum Mitnehmen für verschiedene Geländeräder oder Touren
Diashow: Eurobike 2019: SRM XPower-Leistungsmessung am SPD-Pedal
Der USB-Anschluss sitzt nur geclipped auf der Achse und wird...
...für den Einsatz entfernt – es bleibt ein Mini-Kontakt, der unempfindlich gegen Dreck und Staub sein soll
Greifbar nahe: beidbeinige Leistungsmessung zum Mitnehmen für verschiedene Geländeräder oder Touren
Die Achse ist 3-fach gelagert, von dieser Seite sind die Lager zugänglich
Die Auslösehärte des SPD-Bindungssystems ist wie gewohnt einstellbar
Diashow starten »

Mit den neuen SRM XPower-Pedalen rückt Leistungsmessung am SPD-Pedal fürs MTB oder Gravelbike in greifbare Nähe. Die Pedale verfügen über ein SPD-Bindungssystem von Exustar und achsbasierte Leistungsmessung von SRM, die bereits in den Look-Rennradpedalen im Einsatz ist.

=> Hier findet ihr die Infos zu den Look Exakt-Pedalen mit SRM-Technik

Leistungsmess-Pionier SRM stellte die neuen serienreifen Pedale jetzt auf der Eurobike vor. Sie durchlaufen im Winter noch eine Testphase und sollen voraussichtlich im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen. Bislang sind kurbelbasierte Leistungsmesssysteme die einzige Lösung für den Einsatz mit SPD-Bindung und geländefähigen Schuhen.

Der USB-Anschluss sitzt nur geclipped auf der Achse und wird...
# Der USB-Anschluss sitzt nur geclipped auf der Achse und wird...
...für den Einsatz entfernt – es bleibt ein Mini-Kontakt, der unempfindlich gegen Dreck und Staub sein soll
# ...für den Einsatz entfernt – es bleibt ein Mini-Kontakt, der unempfindlich gegen Dreck und Staub sein soll

Die XPower sind eine Eigenentwicklung und verfügen über die gleiche Messgenauigkeit (8 Messgitter) wie das Look Exakt-System. Im Unterschied zu diesen stellt SRM nun aber auch den Pedalkörper in Eigenregie her – die Aluminium-Verarbeitung erfolgt im gleichen deutschen Betrieb, der die Spider für die Wattkurbeln fertigt. Mit dreifacher Lagerung sollen die XPower für den harten Geländeeinsatz gerüstet sein. Außen auf der Achse sitzt ein Kugellager, innen sitzen zwei Nadellager. Das Gewicht gibt SRM mit 330 g bis 350 g je nach finaler Ausführung an – was ein niedriger Aufschlag für dasLeistungsmessungs-Feature wäre.

Die Auslösehärte des SPD-Bindungssystems ist wie gewohnt einstellbar
# Die Auslösehärte des SPD-Bindungssystems ist wie gewohnt einstellbar
Die Achse ist 3-fach gelagert, von dieser Seite sind die Lager zugänglich
# Die Achse ist 3-fach gelagert, von dieser Seite sind die Lager zugänglich

Die Wattmessung wird über einen Lithium-Polymer-Akku gespeist. Seine Energie soll für 50 bis 60 Stunden Fahrzeit reichen. Clever: Die USB-Buchse wird nur zum Laden aufgesteckt, der Kontakt ins sensible Innere liegt staubgeschützt hinter einem Mini-Loch. Die Pedale funken die Leistung und die Trittfrequenz über ANT+ und BLE an alle gängigen Radcomputer oder Smart-Devices. SRM hat die Kalibrierung vereinfacht. Es genügt demnach, einen Kurbelarm an den unteren Totpunkt zu stellen und das am Endgerät zu bestätigen. Eine LED an der Innenseite der Achse blinkt, um den Betrieb zu signalisieren.

SRM XPower jg-5
# SRM XPower jg-5

Endlich flexible Leistungsmessung für den Einsatz abseits der Straße oder Touren – was meint ihr?


Alle Artikel zur Eurobike 2019

  1. benutzerbild

    hgxl64

    dabei seit 10/2010

    toomasch schrieb:


    Seit über zwei Jahren fahre ich schon das Assioma-Pedal am Rennrad und kann nur positives berichten, also habe ich mir noch ein Assioma mit beidseitiger Messung gekauft und habe den Pedalkörper vom Xpedo M-Force 8 implementiert


    Hmm. Das ist ja interessant. Ich habe das jetzt mal gegoogelt und es scheint so, als wäre das ein verbreiteter Hack. Außer den M-Force 8 passen wohl auch die M-Force 4, die CXR und noch ein paar Plattformpedale von Xpedo (alles mit 3 Lagern).

    Ich behalte das mal im Hinterkopf. Die Favero Pedale sind momentan auch eher schlecht lieferbar. Sicher Corona-bedingt. Italien ist ja eher schwer betroffen
  2. benutzerbild

    toomasch

    dabei seit 05/2019

    ich habe mal die Maße mit denen der Original-Xpedo Achse verglichen (Kurbel bis zum Beginn Pedalkörper) und komme auf den gleichen Wert (siehe Bilder)

    Ganz so einfach passt das aber nicht mit allen Xpedo Pedalen wie das in diversen Youtube Videos zu sehen ist. So hat z.B. das M-Force 4 an der inneren (breiteren) Achsführung eine Kunststoffhülse mit 12X14x10mm verbaut, die Assioma Achse bräuchte aber eine mit 10x14x10, da wäre ganz schön Spiel drin. Die Achse der M-Force 8 ist vom Aufbau völlig identisch mit der Assioma, zudem ist der Titan Pedalkörper auch komplett Kugelgelagert (keine Kunststoffhülse). Die Besonderheit jedoch ist das ich diesen Abschlußdichtring von dem M-Force 4 brauche (bei der M-Force 8 ist dieser direkt auf der Achse), diesen auf das Assioma gesteckt und der M-Force 8 Pedalkörper passt 100%

    In diversen Onlineshops sind die Assioma lagernd geführt, nur der Preis ist zwischenzeitlich gestiegen.
  3. benutzerbild

    Erdnah

    dabei seit 02/2018

    toomasch schrieb:

    ich habe mal die Maße mit denen der Original-Xpedo Achse verglichen (Kurbel bis zum Beginn Pedalkörper) und komme auf den gleichen Wert (siehe Bilder) ....

    Ich danke Dir!
    Erdnah
  4. benutzerbild

    hgxl64

    dabei seit 10/2010

    toomasch schrieb:

    Ganz so einfach passt das aber nicht mit allen Xpedo Pedalen wie das in diversen Youtube Videos zu sehen ist. ...
    zudem ist der Titan Pedalkörper auch komplett Kugelgelagert (keine Kunststoffhülse)


    Bei Bike24 gibt es einen Satz Kugellager für das M-Force8. Da steht dabei, für welche anderen Xpedo Pedale der noch paßt. Ich gehe davon aus, daß das genau die Pedale sind, die für den Umbau passen würden. Das M-Force4 ist da in der Tat nicht dabei. Das wird aber auch mit "1 Kugellager, 2 Gleitlager" beworben und nicht mit "3 Kugellager". Mechanisch kann es deswegen ja trotzdem passen.

    Was die Assioma angeht: ein Kumpel hat für sein Zweitrad mal eine Alternative zu den Garmin Vector ausprobiert. Die haben aber nicht gut funktioniert und am Ende hat sie der Händler zurück genommen. Ich glaube, das waren die Assioma. Muß ihn mal fragen, wenn ich ihn das nächste Mal sehe.
  5. benutzerbild

    Erdnah

    dabei seit 02/2018

    hgxl64 schrieb:

    Bei Bike24 gibt es einen Satz Kugellager für das M-Force8. Da steht dabei, für welche anderen Xpedo Pedale der noch paßt. Ich gehe davon aus, daß das genau die Pedale sind, die für den Umbau passen würden. Das M-Force4 ist da in der Tat nicht dabei. Das wird aber auch mit "1 Kugellager, 2 Gleitlager" beworben und nicht mit "3 Kugellager". Mechanisch kann es deswegen ja trotzdem passen.

    Was die Assioma angeht: ein Kumpel hat für sein Zweitrad mal eine Alternative zu den Garmin Vector ausprobiert. Die haben aber nicht gut funktioniert und am Ende hat sie der Händler zurück genommen. Ich glaube, das waren die Assioma. Muß ihn mal fragen, wenn ich ihn das nächste Mal sehe.

    Nee, das waren die Vector, garantiert! 8-)
    Erdnah

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!