Es ist Mitte Januar und noch immer stehen einige spannende Team-Neuheiten aus. Andere hingegen wurden mittlerweile bekannt gegeben und lassen auf eine spannende Saison 2021 hoffen. Wir geben im zweiten Teil unserer Fahrerkarussell-Reihe einen Überblick über bekannte und spekulierte Team-Wechsel aus allen MTB-Disziplinen!

Downhill

  • Auch wenn gerade im Downhill-Bereich noch einige große Team-Wechsel ausstehen – die wohl spannendste Personalie des Jahres steht bereits fest: Danny Hart fährt 2021 für das Cube Factory Racing-Team. Wir konnten den erfolgreichen Briten bereits im Interview zu seinem Wechsel und seinen Plänen befragen. Einziger Teamkollege in den kommenden zwei Jahren wird der deutsche Meister Max Hartenstern.
  • Nicht weniger spannend als Danny Harts neuer Arbeitgeber ist die immer noch neblige Zukunft von Vali Höll. Die österreichische Überfliegerin hat sich vom Rahmensponsor YT verabschiedet – nicht allerdings von SRAM oder Troy Lee Designs. Es erscheint also nicht unwahrscheinlich, dass sie bei Rennen mit neuem Untersatz weiterhin unter dem SRAM-Zelt anzutreffen sein wird. Wer sie künftig mit Bikes versorgt, steht noch in den Sternen …

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Danny Hart (@dannyhart1)

  • Das Unior Tools-Team hat sich vom langjährigen Rahmensponsor Devinci verabschiedet. Bisher waren das Enduro- und Downhill-Team unter einer Teamleitung tätig. Während sich Downhill-Pro Jure Zabjek jedoch von Devinci verabschiedet hat, scheinen die Enduro-Fahrer Keegan Wright und Greg Callaghan weiterhin auf Rädern der Kanadier unterwegs zu sein.
  • Von einem ehemaligen Unior-Fahrer ist das neue Arbeitsgerät bereits bekannt: Dakotah Norton wird 2021 neben David Trummer für das YT Mob-Team fahren. Der Amerikaner sicherte sich 2020 beim World Cup in Lousã den zweiten Podest-Platz seiner Karriere und wird auf dem YT Tues an diesen Erfolg anknüpfen wollen.
  • Ganz frisch herein kam die News, dass Production Privee aus Andorra künftig mit einem eigenen, aktuell CNC-gefrästen Downhill-Bike an den Start gehen wird. Einziger Team-Fahrer wird der Spanier Alex Marin. Mehr dazu in Kürze.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Dakotah Norton (@daknorton)

  • Eine sehr gute Saison 2020 erlebte auch Andreas Kolb. Der Österreicher half Gamux in den vergangenen Jahren bei der Entwicklung ihrer anpassbaren Bike-Palette inklusive 3D-gedruckter Umlenkhebel. Im kommenden Jahr soll er recht überraschend für ein deutlich größeres Team fahren. Was das wohl sein könnte?
  • Was ist eigentlich mit dem dritten Fahrer beim Santa Cruz Syndicate? Das wohl prestigeträchtigste Team im Downhill World Cup besteht nach dem Abgang von Loris Vergier zu Trek aktuell nur aus Greg Minnaar und Luca Shaw. Es ist zwar theoretisch denkbar, dass Santa Cruz in der unsicheren Saison 2021 mit nur zwei Top-Fahrern antreten möchte, so richtig glauben wir aber nicht dran. Zu den bekannteren Fahrern ohne sicheres Team gehören aktuell Remi Thirion (denkbar) und Phil Atwill (eher unwahrscheinlich).
  • Mit der Neugründung des Commençal 21-Teams um Ex-YT-Fahrer Angel Suarez dürfte Commençal nun mit ganzen fünf Teams im World Cup vertreten sein: Commençal/Muc-Off, Commençal/100%, Dorval AM, Commençal 21 und Commençal/Nobl. Letzteres ist vermutlich das Team von Junioren-World Cup-Sieger Matteo Iniguez und dem jüngsten Pierron-Bruder Antoine. Eine genaue Mitteilung zur Fahrer-Aufstellung steht allerdings noch aus.
  • In den letzten Tagen vermehren sich hartnäckig die Gerüchte um einen neuen Rahmensponsor beim Polygon UR-Team rund um Mick und Tracey Hannah. Der polnische Hersteller NS Bikes hat bereits länger kein World Cup-Team mehr gesponsert und ist in prominenten Internet-Foren im Gespräch. Belege dafür gibt es allerdings nicht.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Angel Suarez Alonso (@angelsuarezdh)

Enduro

  • Es ist nun bereits einige Wochen her, dass Katy Winton ihren Abschied bei Trek bekannt gegeben hat – doch seitdem hat sich noch nichts getan. Wir müssen uns wohl noch gedulden, um herauszufinden, ob die Top-Fahrerin ein neues Team am Start hat oder ob Trek überhaupt vor hat, für sie einen Ersatz unter Vertrag zu nehmen.
  • Der neuseeländische Enduro-Racer Keegan Wright hat kürzlich auf Instagram gepostet, dass er wohl weiterhin für Devinci fahren wird – auf seinem neuen Bus sind Maxxis, RaceFace und „Devinci Global Racing“ als Sponsoren aufgedruckt. Ob es sich dabei um ein neues Team handelt, ist derzeit noch unbekannt. Dafür spricht allerdings, dass sich auch Greg Callaghan nicht von Devinci verabschiedet hat.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Keegan Wright (@keeganwrightmtb)

  • Das Cube Action Team ist ordentlich im Umbau: Sowohl Sofia Wiedenroth als auch Zakarias Johansen haben ihren Hut genommen. Von letzterem wissen wir schon, dass er künftig für das Ibis-Team starten wird, in dem er bereits vor einigen Jahren seine EWS-Karriere gestartet hat.
  • Sam Hill hat die Enduro World Series in den vergangenen drei Jahren – die Saison 2020, in welcher der Australier Pandemie-bedingt nicht angetreten ist, mal ausgenommen – dominiert. Nun ist klar: Er wird auch in den nächsten drei Jahren für das Chain Reaction Cycles/Nukeproof-Team starten und versuchen, weitere Seriensiege zu erringen.
  • Lewis Buchanan ist zwar mittlerweile vor allem als YouTuber bekannt, tritt aber weiterhin bei Enduro-Rennen an und ist dort nicht gerade langsam. Nach viel Spekulation wissen wir jetzt: Der Brite setzt 2021 auf Norco-Bikes!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by S A M H I L L (@samhill13)

Cross-Country/Marathon

  • Das Specialized Factory Racing-Team geht künftig mit Stars wie Sina Frei, Laura Stigger, Gerhard Kerschbaumer und natürlich dem aktuellen XC-Weltmeister Jordan Sarrou an den Start! Damit dürften sie gute Chancen auf WM- und Olympia-Medaillen haben.
  • Nach dem Abgang von Jordan Sarrou verstärkt sich das Absolute Absalon-Team mit niemand geringerem als Pauline Ferrand-Prevot. Der Wechsel dürfte wirklich niemanden überraschen, schließlich sind der Teamchef Julien Absalon und die mehrfache Weltmeisterin bekanntermaßen ein Paar. Ferrand-Prevot wird nun mit BMC-Rädern auf Medaillenjagd gehen.
  • Einen Wandel hin zu einer deutschen Top-Equipe vollzieht das Lexware-Team, das nun schnelle Fahrer wie Max Brandl, David List und Martin Vidaurre an den Start bringt. Alle Infos dazu findet ihr in unserem großen Interview.
  • Ebenfalls spannend ist die neue Aufstellung des ehemaligen Centurion/Vaude-Teams. Dieses heißt mit neuem Titelsponsor nun Trek/Vaude und wird sich nicht mehr nur auf die Langdistanz konzentrieren, sondern auch ins XC-Geschehen eingreifen. Dazu wurden beinahe alle Fahrer ausgetauscht – Details gibt’s in der Team-Vorstellung!
  • Die beiden ehemaligen Specialized-Profis Simon Andreassen und Alan Hatherly wechseln geschlossen zum Cannondale-Team! Dieses ist mit den beiden Alt-Stars Manuel Fumic und Henrique Avancini nun extrem stark aufgestellt – sowohl für 2021, als auch für die Zukunft!
  • Ein Hersteller, der im Downhill bereits lange an der Spitze rangiert, im XC jedoch nicht so richtig Fuß fassen konnte, ist Santa Cruz. Nun haben die US-Amerikaner mit Maxime Marotte einen echten Top-Fahrer unter Vertrag genommen, der ihre XC-Feilen möglicherweise bald auf ein World Cup-Podium lenken könnte.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Maxime Marotte (@maxime_marotte)

  • Ein Prominenter Wechsel ist im Cross-Country-Bereich immer noch offen: Wohin verschlägt es Emily Batty? Die Kanadierin hat ihrem langjährigen Sponsor Trek nach 12 Jahren den Rücken gekehrt. Bedarf könnte nach dem Abgang einer gewissen Weltmeisterin ein gewisser Versender aus Koblenz haben. Wir werden die korrekte Antwort sicherlich bald erfahren!
  • Noch ganz taufrisch ist die Ankündigung, dass die Schweizerin Linda Indergand künftig für das Liv Factory Racing-Team fahren wird! Dieses besteht ausschließlich aus Frauen verschiedenster MTB-Disziplinen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Linda Indergand (@indergandli)

Freeride/Slopestyle

  • Man weiß gar nicht so genau, in welche Kategorie ihn stecken soll – doch auch auf der Rennstrecke ist Mitch Ropelato so steezy, dass er nun bei den Freeridern landet. Der US-Amerikaner hat sich vom langjährigen Rahmensponsor Santa Cruz verabschiedet und fährt 2021 für Cannondale. Außerdem möchte er nach eigener Aussage wieder ins Renngeschehen eingreifen – wir freuen uns drauf!
  • Auch Yoann Barelli hat zwar einen Race-Background, glänzt als YouTuber jedoch vor allem mit technischen Lines und großen Hucks in British Columbia. Der Franzose fährt künftig für die hierzulande noch unbekannte Marke Guerilla Gravity – nicht zuletzt, da er sich für eine lokale und umweltfreundliche Herstellung einsetzt.
  • Mit Gabriel Wibmer fährt nun auch der kleine und nicht weniger begabte Cousin von YouTube-Star Fabio Wibmer für Canyon. Der junge Österreicher konnte zwar schon auf dem Downhill-Bike starke Resultate einfahren, glänzt jedoch ähnlich wie sein berühmter Cousin vor allem mit Tricks und Trial-Einlagen auf fast jeder Sorte Mountainbike.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Gabriel Wibmer (@wibmergabriel)

  • Einer der nach wie vor größten Freeride-Stars ist Cam Zink. Der US-Amerikaner hat sich Ende 2020 von seinem bisherigen Arbeitgeber YT getrennt und bisher noch keinen neuen Sponsor bekannt gegeben. Gerüchteweise könnte er seinem Buddy Kyle Strait bei Commencal Gesellschaft leisten. Deren Freeride-Team ist allerdings bereits extrem stark – wir müssen uns für die Antwort wohl noch etwas gedulden.
  • Die durchaus große Lücke die durch den Abgang von Cam Zink bei YT Industries aufgegangen ist verschließt niemand geringeres als Graham Agassiz. Der Kanadier ist von Evil zu den Forchheimern gewechselt und will uns 2021 wieder mit viel, viel Airtime begeistern!

Deine Schwiegermutter hat im Online-Häkelkurs eine beste Freundin, deren Großneffe ein Tinder-Date mit einer Dame hatte, die sicher ganz tief in der MTB-Szene verankert ist und die besten und geheimsten News weitergegeben hat? Poste es in die Kommentare!

  1. benutzerbild

    anderson

    dabei seit 01/2002

    Oh, schade eigentlich. Vali auf Commençal und Commençal auf Öhlins hätte ich iregendwie sympathischer gefunden. Da hat sich dann Trek aber mit Loris und Vali eine gute Portion Lässigkeit eingekauft.
  2. benutzerbild

    anderson

    dabei seit 01/2002

    Vali auf Trek und Commencal auf Fox

    Woher hast du eigentlich die Informationen? Commençal sieht eher nach Rock Shox aus und Vali zu Trek ist auch niergends zu lesen.
  3. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Woher hast du eigentlich die Informationen? Commençal sieht eher nach Rock Shox aus und Vali zu Trek ist auch niergends zu lesen.
    Reichen denn die Bilder nicht als Beweis?!
    Vali News kommen heute
  4. benutzerbild

    Rick7

    dabei seit 10/2008

    Woher hast du eigentlich die Informationen? Commençal sieht eher nach Rock Shox aus und Vali zu Trek ist auch niergends zu lesen.

    Der Martin is DER insider smilie
    Is ausm Vital MTB rumour thread
  5. benutzerbild

    YRider

    dabei seit 02/2020

    Rémy Métailler auf Propain, hell yeah 🤘

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!