Vermutlich kann wenig den Spaß auf dem Rad so vergrößern, wie es eine bessere Fahrtechnik tut. Das erfordert natürlich viel Üben – im Idealfall sogar unter fachkundiger Anweisung in einem Fahrtechnikkurs. Doch auch per Video kann man sich wichtige Impulse und hilfreiche Tipps einholen – und genau dafür möchte unser „Fahrtechnik-Freitag“ sorgen! Wir wünschen schon mal viel Spaß bei der weihnachtlichen Episode 8, in der es um den Manual geht.

On Trail Fahrtechnik Episode 8 – Manual lernen

Über die achte Episode von On Trail Fahrtechnik

Mit den Tipps von On Trail Fahrtechnik kann jetzt sogar Rudolph den Manual.

Der Weihnachtsmann

Die Weihnachtszeit ist dieses Jahr etwas trister als in den vergangenen Jahren, Zeit also, etwas Stimmung zu machen und euch so zum Grinsen und zum Üben zu animieren! Mit dem Manual erklären und zeigen wir euch heute einen übungsintensiven, aber sehr lässigen und praktischen Move auf dem Mountainbike.

ACHTUNG Spoiler: um einen Manual zu machen, müsst ihr das Vorderrad hochziehen und auf dem Hinterrad rollen
# ACHTUNG Spoiler: um einen Manual zu machen, müsst ihr das Vorderrad hochziehen und auf dem Hinterrad rollen - für etwas hilfreichere Tipps solltet ihr das Video anschauen
Wie immer gehen wir auch auf die häufigsten Fehlerbilder ein
# Wie immer gehen wir auch auf die häufigsten Fehlerbilder ein
Kurz vor dem Weihnachtstrubel hatten wir noch besonderen Besuch
# Kurz vor dem Weihnachtstrubel hatten wir noch besonderen Besuch
Holger durfte sich in dieser Episode am Rechner austoben
# Holger durfte sich in dieser Episode am Rechner austoben - und klein Comic-Jakob hat nun endlich einen mächtigen Bart, den der echte nie hinkriegt
Zu guter letzt zeigen wir euch noch einen lässigen Eisdielentrick
# Zu guter letzt zeigen wir euch noch einen lässigen Eisdielentrick - vorausgesetzt, an euerer Eisdiele ist ein großer Sprung

Gerade das Intro der heutigen Episode ist so gestaltet, dass es euch in erster Linie unterhalten soll. Holger hat dafür extra tief in die Trickkiste gegriffen und so seht ihr endlich mal, wer bei On Trail heimlich die Fäden im Hintergrund zieht. Nebenbei versorgen wir euch aber wie gehabt mit schlauen Tipps und Ratschlägen, um euch den Weg zum Hinterradsurfen zu vereinfachen.

Denkt immer daran: Wirklich dauerhaft gelernt wird nur, wenn dies mit Freude und Spaß passiert – und dadurch eben regelmäßig und möglichst viel geübt wird. Langeweile, Monotonie, zu viel Ernst oder gar Angst sind tödlich für jegliche Motivation. Wir versuchen, euch nun zweiwöchig wieder neue Episoden präsentieren zu können. In Episode 9 zeigen wir euch auf jeden Fall, wie man sicher Kanten und Stufen bewältigt, seid also schon mal gespannt!


Gewinnspiel

Um euch das Üben noch mehr zu versüßen – auch extrinsische Motivation kann ja bekanntlich helfen – gibt es dieses Mal wieder ein Gewinnspiel: Unter allen, die es innerhalb von zehn Tagen schaffen, einen Manual über 5 Meter Länge oder gar den gezeigten Eisdielentrick nachmachen können, davon ein Video hier hochladen und in dieses in den Kommentaren unter diesem Artikel verlinken, verlosen wir ein je ein Paket von Alpina, Vaude und Deuter!

Der Gewinn besteht diesmal aus:

Im heutigen Gewinntopf: eine lässige 4-Season Hybridjacke von Vaude für Herren
# Im heutigen Gewinntopf: eine lässige 4-Season Hybridjacke von Vaude für Herren
... oder eine leichte, wasser- und winddichte Jacke für Gewinnerinnen, die sogar im angezogenen Zustand zur Weste umgewandelt werden kann
# ... oder eine leichte, wasser- und winddichte Jacke für Gewinnerinnen, die sogar im angezogenen Zustand zur Weste umgewandelt werden kann
Und Alpina spendiert mit der RAM HLVM+ einen stylischen Augenschutz
# Und Alpina spendiert mit der RAM HLVM+ einen stylischen Augenschutz
Deuter lässt einen nagelneuen Trans Alpine Rucksack in eurer Wunschgröße springen
# Deuter lässt einen nagelneuen Trans Alpine Rucksack in eurer Wunschgröße springen

Gewinner der letzten Episode:

  1. leoleu1973 (bekommt die Jacke von Vaude)
  2. kotti87 (bekommt die Brille von Alpina)
  3. Levelboss (bekommt den Rucksack von Deuter)

Wichtig: User David_Knoth, bitte melde dich, damit ich dir deinen Preis zukommen lassen kann!

Herzlichen Glückwunsch euch, ihr bekommt eine PM mit allen weiteren Informationen. Ein großer Dank und ein dickes Lob geht an alle raus, die mitmachen und sich sogar in so verrückten Sachen wie dem Kurvenzwirbler versuchen – und dabei merken, dass selbst solche Tricks kein Ding der Unmöglichkeit sind. Nun bleibt wieder nichts anderes übrig, als euch viel Spaß beim Üben und Nachmachen sowie die notwendige Gelassenheit zu wünschen. Macht aus eurem Hobby keine allzu große Wissenschaft, genießt eure Freizeit auf dem Rad und versüßt euch diese hoffentlich noch mehr – dank erweiterter Fahrtechnik-Skills.

Wer nicht so lange warten möchte, kann sich hier im Forum sehr interessante und lustige Aufgaben abgucken.

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten, bleibt gesund und munter und rutscht gut ins neue Jahr!

Welche Fahrmanöver und Eisdielentricks sollen wir bei den nächsten Fahrtechnik-Freitagen behandeln? 


Alle Artikel der Serie Fahrtechnik-Freitag findest du hier:

Video und Bilder: Pinecone Films und Nico Trautwein
  1. benutzerbild

    ylfcm

    dabei seit 04/2003

    ha! Schon 100x probiert aber egal ob Fest-, Panzer- oder Heckscheibenblitzer, bisher hat noch nie was ausgelöst smilie


    Ganz angefixt von diesem Thread hab ich nach der Waldspielplatzrunde dem Nesthäkchen mal das Telefon in die Hand gedrückt:



    Trotz absolut wahrheitsgemäßem Kommentar eher mau und mein Frickeldrang war noch nicht gedeckt, also später auf Solotour nochmal Zwischenhalt gemacht und Start/Ziel abgesteckt.
    5m waren gefordert, da stockt man als strebsames Deutschrap-Kind der 90er natürlich auf grob Sechs Meter Neunzig auf. Aufwärmen, Hüpferlein, Galionsfigur (nannten wir immer Hörnchen) ging noch ganz flockig. Dann mal schauen, wie langsam man die Distanz überwinden kann. Stehender Wheelie-Start ist da noch halb geschummelt. Rollend unter Schrittgeschwindigkeit wird das ohne Bitchcranks ein ziemlich frustrierender Eiertanz auf so einem großen Rad. Mit mehr Luft und glatterem Boden geht da sicherlich noch was, aber ich hatte nach den gut zwei Dutzend Versuchen für die erreichte Minimalgeschwidigkeit auf jeden Fall genug.



    Dann noch 20 Minuten X-Up-Manual probiert und schlußendlich genervt mit schmerzenden Handgelenken aufgegeben. Dafür ist so ein MTB Lenker wohl einfach zu breit und meine Gelenke mittlerweile zu steif.
    Hat trotzdem riesen Spaß gemacht mal wieder sinnlos auf der Stelle rumzudillern. Morgen hab ich bestimmt Rücken. In Kartenform sieht das so aus smilie

  2. benutzerbild

    k0p3

    dabei seit 09/2020

    Ich versuche mich inzwischen auch seit einem halben Jahr hartnäckig am Manual.
    Mal klappts besser, mal schlechter. Leider lasse ich immer noch die Bremse schleifen. Ich schaffe es einfach nicht, den Sweetspot sauber zu halten.
    Um den Eisdielentrick zu stehen, müsste ich wahrscheinlich noch hundert Jahre üben. 😄

    Hier mein Versuch:
    Keine gute Auflösung und nicht besonders schön, aber dafür selten. smilie


  3. benutzerbild

    LukGande

    dabei seit 07/2005

    Cooles Video! dass gerade im Winter zusätzliche Motivation bringt raus zu gehen.

  4. benutzerbild

    Indubio_provelo

    dabei seit 12/2018

    Saukalt war`s 🥶...aber egal, dabei sein ist ja bekanntlich alles 😀

  5. benutzerbild

    Harry.

    dabei seit 09/2010

    hier geht es weiter:
    oder wer etwas für "indoor" braucht, gerne hier:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!