Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Auf den Namen Gravita hören die neuen Mountainbike-Schuhe von Fizik
Auf den Namen Gravita hören die neuen Mountainbike-Schuhe von Fizik - der Gravita Tensor und der Gravita Versor richten sich vor allem an Enduristen und Downhiller. Dank durchdachter Features sollte das Gravity Schuh-Debüt von Fizik gelingen!
Die Vibram-Außensohle kommt an allen Modellen zum Einsatz und soll für die nötige Traktion sorgen.
Die Vibram-Außensohle kommt an allen Modellen zum Einsatz und soll für die nötige Traktion sorgen.
Safety First: Der verstärkte Zehenbereich an allen Modellen soll den Fuß besonders gut schützen.
Safety First: Der verstärkte Zehenbereich an allen Modellen soll den Fuß besonders gut schützen.
Fizik setzt auf ein sehr dünnes und leichtes, Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial
Fizik setzt auf ein sehr dünnes und leichtes, Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial - dieses soll sehr robust sein, gleichzeitig aber auch das Gewicht nicht unnötig in die Höhe treiben.
Der Fizik Gravita Tensor hat eine stark asymmetrische Konstruktion. Ein Strap fixiert die Schnürsenkel zusätzlich.
Der Fizik Gravita Tensor hat eine stark asymmetrische Konstruktion. Ein Strap fixiert die Schnürsenkel zusätzlich.
Etwas traditioneller und eine ganze Ecke leichter kommt der Gravita Versor daher. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
Etwas traditioneller und eine ganze Ecke leichter kommt der Gravita Versor daher. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
Der Gravita Tensor verfügt über eine auffällige Neopren-Lasche, die auf der Knöchel-Innenseite weit nach oben gezogen ist
Der Gravita Tensor verfügt über eine auffällige Neopren-Lasche, die auf der Knöchel-Innenseite weit nach oben gezogen ist - das soll dem Fuß besonders viel Schutz bieten.
Die Flatpedal-Ausführung soll dank etwas flexiblerer Sohle für massig Grip auf dem Pedal sorgen.
Die Flatpedal-Ausführung soll dank etwas flexiblerer Sohle für massig Grip auf dem Pedal sorgen.
Bei der Klick-Variante ist der Cleat Channel sehr lang ausgeführt, damit auch mittige Fußpositionen möglich sind.
Bei der Klick-Variante ist der Cleat Channel sehr lang ausgeführt, damit auch mittige Fußpositionen möglich sind.
Auffällig ist die Verstärkung des Zehen-Bereichs …
Auffällig ist die Verstärkung des Zehen-Bereichs …
… die noch umfassender ausfällt als beim Gravita Versor.
… die noch umfassender ausfällt als beim Gravita Versor.
Der Fizik Gravita Versor richtet sich ebenfalls an Enduristen und Downhiller
Der Fizik Gravita Versor richtet sich ebenfalls an Enduristen und Downhiller - der schicke Schuh ist in drei Farben und als Flatpedal- sowie Klick-Ausführung erhältlich.
Die Schnürsenkel können mit einem kleinen Gummi-Strap fixiert werden.
Die Schnürsenkel können mit einem kleinen Gummi-Strap fixiert werden.
An der Innenseite ist der Schuh leicht nach oben gezogen.
An der Innenseite ist der Schuh leicht nach oben gezogen.
Auch hier wieder: Griffige Vibram-Außensohle mit angepasster Profilierung zum Laufen …
Auch hier wieder: Griffige Vibram-Außensohle mit angepasster Profilierung zum Laufen …
… und ein lang gezogener Cleat Channel an der insgesamt steiferen Klickpedal-Variante.
… und ein lang gezogener Cleat Channel an der insgesamt steiferen Klickpedal-Variante.
Auf Flat-Pedalen hat der Gravita Tensor auf Anhieb mit viel Grip und einem angenehmen Tragegefühl überzeugt
Auf Flat-Pedalen hat der Gravita Tensor auf Anhieb mit viel Grip und einem angenehmen Tragegefühl überzeugt - ist der Schuh einmal eingetragen, schmiegt er sich sehr angenehm an den Fuß an und hält diesen auch bei widrigen Bedingungen souverän warm.
Auch die Klickpedal-Variante des Gravita Versor hat einen positiven Ersteindruck hinterlassen
Auch die Klickpedal-Variante des Gravita Versor hat einen positiven Ersteindruck hinterlassen - wie sich die Fizik Gravita-Schuhe im Vergleich zur Konkurrenz schlagen, wird ein ausgiebiger Test zeigen!

Mit den neuen Gravita Tensor und Versor-Modellen stellt Fizik spannende Schuhe vor, die sich vor allem an Enduro- und Downhill-Fahrer richten. Durchdachte Features und eine griffige Sohle sollen Klickpedal-Fans und Flatpedal-Fahrer gleichermaßen glücklich machen. Wir haben alle Infos zu den neuen Fizik Gravita-Schuhen! 

Schon lange gelten die Italiener von Fizik als Spezialisten für alle Kontaktpunkte zwischen Fahrer und Fahrrad. Zunächst vor allem als Sattel-Hersteller bekannt, hat Fizik in den vergangenen Jahren stetig das Angebot an Fahrrad-Schuhen erweitert – vornehmlich im Rennrad- und Gravel-Sektor, aber mit Modellen wie dem Terra Clima X2 auch mit spannenden Produkten für Mountainbiker. Im Line-up gefehlt haben bis dato allerdings Schuhe für den eher abfahrtsorientierten Sektor. Das ändert sich nun mit den neuen Fizik Gravita-Schuhen, die in den Ausführungen Tensor und Versor – beide jeweils als Flat- und Klickpedal-Schuh erhältlich – für den maximalen Grip am Fuß sorgen sollen.

Auf den Namen Gravita hören die neuen Mountainbike-Schuhe von Fizik
# Auf den Namen Gravita hören die neuen Mountainbike-Schuhe von Fizik - der Gravita Tensor und der Gravita Versor richten sich vor allem an Enduristen und Downhiller. Dank durchdachter Features sollte das Gravity Schuh-Debüt von Fizik gelingen!
Diashow: Neue Fizik Gravita Mountainbike-Schuhe: Fizik-Schuhdebüt im Gravity-Segment
Auch die Klickpedal-Variante des Gravita Versor hat einen positiven Ersteindruck hinterlassen
Die Flatpedal-Ausführung soll dank etwas flexiblerer Sohle für massig Grip auf dem Pedal sorgen.
Etwas traditioneller und eine ganze Ecke leichter kommt der Gravita Versor daher. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
Bei der Klick-Variante ist der Cleat Channel sehr lang ausgeführt, damit auch mittige Fußpositionen möglich sind.
An der Innenseite ist der Schuh leicht nach oben gezogen.
Diashow starten »

Stichwort Grip: Für diesen ist an allen Gravita-Modellen eine relativ steife Vibram-Sohle zuständig. Diese ist im Vorderfuß- und Fersenbereich tiefer profiliert, sodass man auch abseits des Pedals ausreichend Traktion aufbauen kann. Die Fizik Gravita-Modelle sind aber Mountainbike-Schuhe durch und durch: Features wie die asymmetrische Schnürung an beiden Modellen, ein gepolsterter Bereich am Knöchel oder das dünne und robuste Obermaterial sollen vor allem in der Trail-Praxis für einen hervorragend funktionierenden Schuh sorgen.

Die Vibram-Außensohle kommt an allen Modellen zum Einsatz und soll für die nötige Traktion sorgen.
# Die Vibram-Außensohle kommt an allen Modellen zum Einsatz und soll für die nötige Traktion sorgen.
Safety First: Der verstärkte Zehenbereich an allen Modellen soll den Fuß besonders gut schützen.
# Safety First: Der verstärkte Zehenbereich an allen Modellen soll den Fuß besonders gut schützen.

Der Fizik Gravita Tensor ist vor allem als Downhill- und Enduro Race-Schuh konzipiert. Dank besonders hoch gezogenem Schutz an der Knöchel-Innenseite, Strap zur zusätzlichen Fixierung der Schnürsenkel und besonders viel Schutz im Bereich der Zehen ist der Tensor die Premium-Variante der beiden Gravita-Schuhe. Der Gravita Versor ist ebenfalls mit Features vollgestopft, kommt insgesamt aber minimalistischer und dadurch auch leichter daher. Erhältlich sind die neuen Fizik-Schuhe ab sofort zu Preisen von 129 € (Gravita Versor) bzw. 169 € (Gravita Tensor) in den Größen 36 bis 48.

Fizik setzt auf ein sehr dünnes und leichtes, Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial
# Fizik setzt auf ein sehr dünnes und leichtes, Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial - dieses soll sehr robust sein, gleichzeitig aber auch das Gewicht nicht unnötig in die Höhe treiben.

Fizik Gravita MTB-Schuhe: Die Modelle in der Übersicht

  • Fizik Gravita Tensor Premium-Flat- oder Klickpedal-Schuh für Downhill und Enduro
  • Fizik Gravita Versor leichter Flat- oder Klickpedal-Schuh für Enduro, Freeride und Downhill
Der Fizik Gravita Tensor hat eine stark asymmetrische Konstruktion. Ein Strap fixiert die Schnürsenkel zusätzlich.
# Der Fizik Gravita Tensor hat eine stark asymmetrische Konstruktion. Ein Strap fixiert die Schnürsenkel zusätzlich.
Etwas traditioneller und eine ganze Ecke leichter kommt der Gravita Versor daher. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
# Etwas traditioneller und eine ganze Ecke leichter kommt der Gravita Versor daher. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.

Fizik Gravita Tensor: Race-Schuh für Downhiller und Enduristen

Der neue Fizik Premium-Schuh für die Abfahrts-Disziplinen hört auf den Namen Gravita Tensor. Erhältlich als Klickpedal- oder Flatpedal-Variante bietet Fizik den Gravita Tensor zu Preisen von 169,00 (Flat) respektive 179,00 € (Klick) und jeweils drei Farben an. Der Aufbau der Schuhe ist identisch – die Ausnahme bildet neben der Aufnahme für den Klick-Mechanismus die Sohle. Diese ist bei der Klickpedal-Variante deutlich steifer, was für eine optimale Kraftübertragung sorgen soll.

  • Klickpedal- oder Flatpedal-Schuh für Enduro und Downhill
  • leichtes, stabiles und Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial
  • griffige Vibram-Außensohle
  • besonders lang gezogener Cleat-Channel
  • Größen 36 bis 48 (halbe Größen von 37 bis 47)
  • Gewicht 382 Gramm (Flatpedal-Ausführung, Größe 44)
  • Farben Schwarz / Schwarz-Rot / Schwarz-Türkis
  • Herstellungsort China
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.fizik.com
  • Preis 169,00 € (Fizik Gravita Tensor Flat) / 179,00 € (Fizik Gravita Tensor Klick)

Das wohl auffälligste Merkmal des Fizik Gravita Tensor ist die asymmetrische Konstruktion: Auf der Innenseite des Knöchels ist das Material weit nach oben gezogen, um dem Fuß einen optimalen Schutz vor unangenehmem Kontakt mit den Kurbeln zu bieten. Auf der anderen Seite verzichtet Fizik auf diesen Schutz, um die Beweglichkeit des Fußes nicht zu sehr einzuschränken. Interessant ist die flexible Neopren-Konstruktion, die sich hervorragend an den Fuß anschmiegt und gleichzeitig ein Eindringen von Dreck verhindern soll.

Der Gravita Tensor verfügt über eine auffällige Neopren-Lasche, die auf der Knöchel-Innenseite weit nach oben gezogen ist
# Der Gravita Tensor verfügt über eine auffällige Neopren-Lasche, die auf der Knöchel-Innenseite weit nach oben gezogen ist - das soll dem Fuß besonders viel Schutz bieten.

Beim Verschluss setzt Fizik auf ein traditionelles System, wobei der Mittelfuß und die Schnürsenkel zusätzlich mit einem Velcro-Streifen fixiert werden. Interessant ist auch die Wahl des Materials auf der Oberseite. Hier ist der Schuh sehr minimalistisch gestaltet und Fizik verwendet ein dünnes, wenig gepolstertes und dafür Ripstop-faserverstärktes Material. Dieses soll sehr haltbar sein, gleichzeitig aber auch das Gewicht nicht unnötig in die Höhe treiben. An der Front bietet der Fizik Gravita Tensor einen umfassenden Schutz für die Zehen, was Downhiller und Enduro-Fahrer sicherlich zu schätzen wissen.

Die Flatpedal-Ausführung soll dank etwas flexiblerer Sohle für massig Grip auf dem Pedal sorgen.
# Die Flatpedal-Ausführung soll dank etwas flexiblerer Sohle für massig Grip auf dem Pedal sorgen.
Bei der Klick-Variante ist der Cleat Channel sehr lang ausgeführt, damit auch mittige Fußpositionen möglich sind.
# Bei der Klick-Variante ist der Cleat Channel sehr lang ausgeführt, damit auch mittige Fußpositionen möglich sind.

Der Cleat-Channel der Klickpedal-Variante ist besonders lang nach hinten gezogen, sodass auch eine mittige Fußposition ermöglicht wird. Flatpedal-Fahrer sollen dank Vibram-Außensohle einen besonders sicheren Stand haben. An der Flat-Variante kommt eine flexiblere Ausführung mit Steifigkeits-Index 2 zum Einsatz. Bei der Klick-Version des Fizik Gravita Tensor ist die Sohle mit einem Index von 5 für den angedachten Einsatzbereich eher auf der steifen Seite.

Auffällig ist die Verstärkung des Zehen-Bereichs …
# Auffällig ist die Verstärkung des Zehen-Bereichs …
… die noch umfassender ausfällt als beim Gravita Versor.
# … die noch umfassender ausfällt als beim Gravita Versor.

Fizik Gravita Versor: Vielseitiger Schuh mit Fokus auf Abfahrt

Parallel zum Gravita Tensor launcht Fizik den Gravita Versor. Der Schuh ist ebenfalls als Klickpedal- oder Flatpedal-Ausführung erhältlich und richtet sich ebenfalls an alle Disziplinen von Enduro bis Downhill. Ebenfalls in den Größen 36 bis 48 erhältlich, ist der neue Schuh ab sofort zum Preis von 129,00 € (Flat) respektive 139,00 € (Klick) verfügbar.

  • vielseitiger Klickpedal- oder Flatpedal-Schuh für Enduro bis Downhill
  • leichtes, stabiles und Ripstop-faserverstärktes Außenmaterial
  • griffige Vibram-Außensohle
  • besonders lang gezogener Cleat-Channel
  • Größen 36 bis 48 (halbe Größen von 37 bis 47)
  • Gewicht 354 Gramm (Flatpedal-Ausführung, Größe 44)
  • Farben Schwarz / Schwarz-Lila / Grau
  • Herstellungsort Kambodscha
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.fizik.com
  • Preis 129,00 € (Fizik Gravita Versor Flat) / 139,00 € (Fizik Gravita Versor Klick)

Wie der Gravita Tensor verfügt auch der Versor über eine griffige Vibram-Außensohle, bei der der Zehen- und Fersenbereich für eine bessere Traktion zu Fuß anders profiliert ist. Während bei der Flatpedal-Ausführung eine Sohle mit dem Steifigkeits-Index 2 zum Einsatz kommt, ist die Klickpedal-Variante mit einem Index von 5 eine ordentliche Ecke steifer. Das soll die Kraftübertragung aufs Klickpedal verbessern, den Schuh auf Flat-Pedalen gleichzeitig aber angenehm anschmiegsam machen.

Der Fizik Gravita Versor richtet sich ebenfalls an Enduristen und Downhiller
# Der Fizik Gravita Versor richtet sich ebenfalls an Enduristen und Downhiller - der schicke Schuh ist in drei Farben und als Flatpedal- sowie Klick-Ausführung erhältlich.

Geöffnet und geschlossen werden die Schuhe mit einem traditionellen Schnürverschluss, der leicht zur Seite versetzt ist. Auf einen Strap, der den Mittelfuß und die Schnürsenkel zusätzlich fixiert, muss man hier verzichten. Fizik hat jedoch eine elastische Gummi-Schlaufe integriert, die die Schnürsenkel an Ort und Stelle hält. Beim Außenmaterial setzt Fizik auch hier auf das dünne und leichtgewichtige Ripstop-Außenmaterial. Im vorderen Bereich ist der Gravita Versor verstärkt, damit der Kontakt mit Wurzeln und Steinen weniger schmerzhaft ist.

Die Schnürsenkel können mit einem kleinen Gummi-Strap fixiert werden.
# Die Schnürsenkel können mit einem kleinen Gummi-Strap fixiert werden.
An der Innenseite ist der Schuh leicht nach oben gezogen.
# An der Innenseite ist der Schuh leicht nach oben gezogen.

Der wohl auffälligste Unterschied zum teureren Gravita Tensor liegt im Bereich der Schuhlasche. Hier verzichten die Italiener auf eine einteilige und stark asymmetrische Neopren-Konstruktion. Der Aufbau des Schuhs ist hier eine ganze Ecke traditioneller. An der Innenseite ist der Gravita Tensor allerdings leicht nach oben gezogen, um die Knöchel-Innenseite vor ungewolltem Kontakt mit den Kurbeln zu schützen. Dank etwas simplerer Konstruktion ist der Fizik Gravita Tensor übrigens ein echtes Leichtgewicht: Mit gerade einmal 354 Gramm (Flatpedal-Ausführung, Größe 44) zählt der Schuh definitiv zu den sehr leichten Flat-Schuhen für den Gravity-Einsatz!

Auch hier wieder: Griffige Vibram-Außensohle mit angepasster Profilierung zum Laufen …
# Auch hier wieder: Griffige Vibram-Außensohle mit angepasster Profilierung zum Laufen …
… und ein lang gezogener Cleat Channel an der insgesamt steiferen Klickpedal-Variante.
# … und ein lang gezogener Cleat Channel an der insgesamt steiferen Klickpedal-Variante.

Erster Eindruck: Fizik Gravita MTB-Schuhe

Wir konnten vorab eine Trail-Runde mit der Flatpedal-Version des Fizik Gravita Tensor und der Klick-Variante des Gravita Versor drehen. Dank einsetzender Graupelschauer und matschiger Bedingungen wurde dabei direkt das dünne Außenmaterial auf eine harte Probe gestellt – dabei sind die Füße erstaunlich trocken geblieben. Die Schuhe benötigen etwas Zeit, bis sie eingetragen sind und passen ansonsten so, wie man sich das von einem guten Schuh vorstellt.

Auf Flat-Pedalen hat der Gravita Tensor auf Anhieb mit viel Grip und einem angenehmen Tragegefühl überzeugt
# Auf Flat-Pedalen hat der Gravita Tensor auf Anhieb mit viel Grip und einem angenehmen Tragegefühl überzeugt - ist der Schuh einmal eingetragen, schmiegt er sich sehr angenehm an den Fuß an und hält diesen auch bei widrigen Bedingungen souverän warm.

Ob der Grip der Gravita Flatpedal-Schuhe an den der Konkurrent heranreichen kann, muss sich in einem ausgiebigen Test im Laufe der nächsten Monate zeigen. Der erste Eindruck ist aber sehr gelungen: Der Stand auf den Pedalen ist sehr sicher, die Sohle macht einen guten Job. Auffällig ist die insgesamt steife Konstruktion, bei der das dünne, wenig flexible Obermaterial sicherlich eine Rolle spielt. Gerade die Klickpedal-Schuhe mit der steiferen Sohle sind für einen Gravity-Schuh uneingetragen relativ hart. Vor allem der Gravita Versor in der Flat-Variante ist ungewöhnlich leicht – und insgesamt haben die Fizik-Schuhe praktisch keine Möglichkeit, sich mit Wasser vollzusaugen. Unser erster Kontakt mit den Fizik Gravita-Schuhe ist also insgesamt durchweg positiv. Ob die Gravita-Modelle diesen Eindruck im ausführlichen Test bestätigen können, wird sich in den nächsten Monaten zeigen!

Auch die Klickpedal-Variante des Gravita Versor hat einen positiven Ersteindruck hinterlassen
# Auch die Klickpedal-Variante des Gravita Versor hat einen positiven Ersteindruck hinterlassen - wie sich die Fizik Gravita-Schuhe im Vergleich zur Konkurrenz schlagen, wird ein ausgiebiger Test zeigen!

Wie gefällt euch die neue Fizik Gravita-Serie? Wären die Schuhe eine Option für euch?

  1. benutzerbild

    anderson

    dabei seit 01/2002

    Hat Leatt seit 2020 schon....

    Auch für Flat-Schuhe?
  2. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Auch für Flat-Schuhe?
    Sie haben wohl tatsächlich eine kleine Gummilasche für die Schuhbänder, hab eben mal geschaut.
  3. benutzerbild

    anderson

    dabei seit 01/2002

    Sie haben wohl tatsächlich eine kleine Gummilasche für die Schuhbänder, hab eben mal geschaut.

    Ok, aber das haben ja auch noch andere Schuhe, ich dachte es ginge um die Klettlasche.
  4. benutzerbild

    vanbov

    dabei seit 06/2011

    Auch für Flat-Schuhe?

    Sie haben wohl tatsächlich eine kleine Gummilasche für die Schuhbänder, hab eben mal geschaut.

    Die Flatschuhe haben leider nicht die "große" Klettlasche......
  5. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Die Flatschuhe haben leider nicht die "große" Klettlasche......

    Ist richtig und gerade die große Lasche macht es für mich interessant, weil damit ja nicht nur die Fixierung der Schuhbänder einhergeht.

    Für mich aktuell der interessanteste Schuh, der in letzter Zeit vorgestellt wurde, eben wegen diesem Detail.
    Verstehe nicht, wieso bei Klickschuhen so etwas immer möglich ist und bei den Flats ausgespart wird.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!