Fox Transfer im Test: die Fox D.O.S.S. war schon als zuverlässige und langlebige Sattelstütze bekannt – jetzt legt Fox mit der Transfer nach und spricht von einer noch vier Mal längeren Haltbarkeit. Wie von den Federelementen bekannt, kommt die Sattelstütze mit goldener Kashima-Beschichtung oder schwarz anodisierter Oberfläche. Erhältlich ist sie in 30,9 und 31,6 mm Durchmesser und mit 100, 125 und 150 mm Verstellweg. Auch ist die Stütze mit interner oder externer Ansteuerung zu haben. Die lange Haltbarkeit konnten wir im kurzen Testzeitraum noch nicht auf die Probe stellen, aber wie sich die neue Fox Transfer sonst schlägt, erfahrt ihr im Test.

Fox Transfer – kurz & knapp

Die Transfer wurde von Fox so konstruiert, dass sie für möglichst viele Bikes die passende Stütze darstellen könnte. Daher ist sie sowohl in 30,9 als auch in 31,6 mm Durchmesser erhältlich. Zusätzlich gibt es eine Version mit internen als auch mit externen Ansteuerung. Sie ist mit 100, 125 und 150 mm Verstellweg zu haben. Selbst in der Optik kann man je nach Vorliebe variieren: Die etwas teuerere Factory Version kommt mit goldenem Kashima Coat, die günstigere Performance Version mit schwarz anodisierter Oberfläche.

Auch bei der Betätigung der Stütze hat man die freie Wahl: Es gibt für die Fox Transfer einen Hebel für Bikes mit Umwerfer, der auf beiden Seiten des Lenkers montiert werden kann und entsprechend schmal ausfällt um genügend Platz für den Umwerfer-Hebel zu schaffen. Dazu wurde bei der Konstruktion darauf geachtet, dass die Bedienkräfte des Triggers möglichst gering ausfallen. Dazu gibt es einen Hebel für Bikes ohne Umwerfer, der auf der linken Seite des Lenkers Platz findet und ähnlich wie ein Umwerfer-Hebel geformt ist.

Preislich liegt die Fox Transfer OHNE HEBEL in der Performance Version (schwarz anodisiert) bei 319 € und in der Factory Variante (Kashima Coat) bei 369 €. Die Varianten unterscheiden sich nur in der Oberflächenbeschichtung, die Funktion ist identisch. Dazu kommen die Kosten von 79 € für den 1-fach oder 2-fach kompatiblen Hebel zur Ansteuerung der Sattelstütze. Mitgeliefert wird die Außenhülle und ein Zug, sodass die Stütze dann direkt montiert werden kann.

Die Fox Transfer ist ab sofort verfügbar.

OVP: ab 319 € | Bikemarkt: Fox Transfer kaufen

Die Fox Transfer in der Factory und der Performance Version mit interner oder externer Ansteuerung
# Die Fox Transfer in der Factory und der Performance Version mit interner oder externer Ansteuerung

Technische Daten der Fox Transfer

  • mechanische Ansteuerung
  • stufenlose Einstellbarkeit
  • 30,9 mm oder 31,6 mm Durchmesser
  • 100, 125 oder 150 mm Verstellweg
  • verschiedene Hebel für 1-fach oder Schaltung mit Umwerfer
  • Oberfläche: Kashima Coating oder schwarz anodisiert
  • Gewicht Sattelstzütze: 519 g (gewogen, Factory Version, 125 mm Verstellweg)
  • Gewicht Hebel: 28 g (gewogen)

Fox Transfer – in der Hand

Aufbau

Der oberste Fokus bei Fox war, eine hohe Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit der Stütze zu gewährleisten. Daher wird die Transfer mechanisch mit einem Schaltzug angesteuert. Bei der Version der Sattelstütze mit interner Zugverlegung wird dieser an der Unterseite der Sattelstütze befestigt und kann ohne Werkzeug ausgehängt werden, um die Stütze möglichst einfach aus- und einbauen zu können. Bei der extern angesteuerten Version der Stütze kann zudem die Ansteuerung um 60 Grad nach vorne oder hinten gedreht werden, um eine möglichst saubere Zugverlegung realisieren zu können.

FRZ0143
# FRZ0143
transfer-0140
# transfer-0140
FRZ0130
# FRZ0130

Intern ist die Fox Transfer mit einem „Spool Valve“, einem druckempfindlichen Ventil, ausgestattet. Dieses verschließt bzw. öffnet die Ölfluss-Kanäle und ermöglicht, dass die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze reguliert werden kann, je nachdem wie weit man den Hebel am Lenker betätigt. Außerdem soll das Ventil garantieren, dass die Sattelstütze nicht auseinander gezogen werden kann. Dadurch ist gewährleistet, dass kein Unterdruck im System und somit auch keine Luftblasen im Öl entstehen. Daher soll die Sattelstütze im eingefahrenen Zustand nicht so leicht zu beschädigen sein, wenn man das Bike mal am Sattel hochhebt oder am Montageständer aufhängt.

FRZ0152
# FRZ0152

Zusätzlich ist die Transfer mit einem Überdruckventil ausgestattet. Bei hydraulischen Sattelstützen kann es bei starken Temperaturschwankungen – beispielsweise wenn man das Bike bei Minusgraden aus der Wohnung mit nach draußen nimmt – dazu kommen, dass enorm viel Kraft am Hebel nötig ist, um die Stütze zu bedienen. Das liegt daran, dass auf der einen Seite des Hydrauliksystems zu viel Druck beziehungsweise auf der anderen ein zu geringer Druck herrscht. Das Überdruckventil öffnet sich in diesem Fall und lässt Öl von der oberen Kammer des Systems in die untere fließen. Dadurch soll die Funktion der Stütze auch bei großen Temperaturschwankungen gewährleistet sein.

Montage der Fox Transfer

Die Montage der Fox Transfer gestaltet sich, wie von mechanisch angesteuerten Sattelstützen gewohnt, sehr einfach. Zunächst wird der gewünschte Hebel am Lenker montiert. Dann fädelt man einen Schaltzug durch die mitgelieferte Buchse, die einfach in die Unterseite der Stütze eingehängt wird. Dann wird der Außenzug entsprechend verlegt und die Sattelstütze in den Rahmen in der gewünschten Höhe eingesteckt. Dabei sollte man darauf achten, dass der Hebel an der Unterseite der Sattelstütze sich frei im Rahmen bewegen kann, um ihn vor Beschädigung zu schützen. Dann die Außenhülle gekürzt, den Schaltzug hindurchgezogen, am Hebel befestigt und ebenfalls gekürzt. Dann wird bei Bedarf an der Einstellschraube des Hebels noch die Zugspannung angepasst und schon ist die Stütze einsatzbereit.

Die Montage des Sattels gestaltet sich wie gewohnt
# Die Montage des Sattels gestaltet sich wie gewohnt
Fox Transfer - Abmessungen - ganz eingefahren
# Fox Transfer - Abmessungen - ganz eingefahren
Fox Transfer - Abmessungen - ganz ausgefahren
# Fox Transfer - Abmessungen - ganz ausgefahren

Fox Transfer Montagevideo

Fox Transfer – auf dem Trail

Funktion

Die Sattelstütze erlaubte sich im Test keine Schwächen, sie funktionierte ohne Probleme. Besonders gefallen hat uns, dass man die Ausfahrgeschwindigkeit über den Hebel gut regulieren kann und die Sattelstütze, wenn gewünscht, extrem schnell ein- und ausgefahren werden kann. Dadurch kann die Fox Transfer auch recht einfach stufenlos auf eine gewünschte Höhe zwischen voll aus- oder eingefahren eingestellt werden.

Fox Transfer Video

Fox Transfer von SEB92Mehr Mountainbike-Videos

Das Anschlaggeräusch beim Ein- und vor allem Ausfahren ist relativ laut, sodass man immer ein gutes Feedback hat, wann man die Stütze wieder be- bzw. entlasten kann. Uns gefiel die akustische Rückmeldung, wenn die Sattelstütze voll ausgefahren ist. Das laute, metallische Anschlaggeräusch gefällt aber vielleicht nicht jedem – Geschmackssache.

Definitiv positiv ist aber, dass die Fox Transfer im eingefahrenen Zustand nicht herausgezogen und somit nicht so schnell beschädigt werden kann, wenn das Bike aufgehängt wird.

Das seitliche Spiel fällt im Vergleich zur Konkurrenz minimal größer aus, stört aber im Alltagseinsatz keineswegs. Das Spiel soll nach Rücksprache mit Fox in der Serie so gut wie komplett verschwinden. Im Inneren wird das laterale Spiel der Stütze durch unterschiedlich dicke Pins eingestellt. Das wird dann in der Fertigung auch für jede Stütze so gemacht. Wir hatten noch ein Vorserien-Modell der Stütze im Test.

Ergonomie der Fox Transfer

Die Fox Transfer ist mit geringer Hebelkraft zu bedienen. Beide Hebel liegen angenehm in der Hand und können in einer praktischen Position montiert werden. Auch die angeraute Oberfläche gefällt, da man nicht so leicht vom Hebel abrutscht. Je nachdem, wie weit der Hebel gedrückt wird, kann die Ausfahrgeschwindigkeit der Stütze variiert werden. Das funktioniert in der Praxis sehr gut. Bei den Hebeln hat Fox an der Transfer alles richtig gemacht.

Hebel für Bikes mit 1-fach Schaltungen ...
# Hebel für Bikes mit 1-fach Schaltungen ...
... und mit Umwerfer
# ... und mit Umwerfer
Diese Stütze wird über einen mit dem Hebel bedienten Zug vom Lenker aus fernbedient.
# Diese Stütze wird über einen mit dem Hebel bedienten Zug vom Lenker aus fernbedient.
FRZ0087
# FRZ0087

Haltbarkeit

Wir hatten die Fox Transfer über einen Zeitraum von vier Wochen im Test, in dieser Zeit überzeugte sie mit einer einwandfreien Funktion. Da der Vorgänger der Transfer, die Fox D.O.S.S., schon mit einer guten Langlebigkeit überzeugen konnte, sind wir gespannt wie sich die Transfer im Langzeittest bewähren kann.

Die Transfer im Alltagseinsatz
# Die Transfer im Alltagseinsatz

Fazit zur Fox Transfer

Fox präsentiert mit der Transfer eine Sattelstütze, die uns im ersten Test voll überzeugt hat. Die einfache Montage mit mechanischer Ansteuerung kann überzeugen. Die durch den Hebelweg variierbare, flotte Ausfahrgeschwindigkeit gefällt ebenfalls und bringt die Transfer zuverlässig in die gewünschte Position. Der laute Anschlag ist zunächst gewöhnungsbedürftig, bietet aber gutes akustisches Feedback, wann die Stütze voll ausgefahren ist. Die Fox Transfer macht insgesamt einen soliden Eindruck, wir sind gespannt, wie sie sich im Langzeit-Test schlagen wird.

Stärken

  • Ausfahrgeschwindigkeit variierbar
  • schnelle Ein- und Ausfahrgeschwindigkeit
  • gute Hebel sowohl für 1-fach Schaltungen als auch für Bikes mit Umwerfer

Schwächen

  • seitliches Spiel ist im Vergleich zur Konkurrenz etwas größer, soll aber in Serie komplett behoben sein
  • Preis
FRZ0097
# FRZ0097

Preisvergleich Fox Transfer

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Testablauf

Wir haben die neue Fox Transfer Sattelstütze mit auf unsere Hometrails um Bad Kreuznach und auf den Flowtrail in Stromberg genommen. Die kurzen Trails erfordern eine häufige Verwendung der Sattelstütze – ein ideales Testgelände also.

  • Testername: Sebastian Beilmann
  • Körpergröße: 174 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 74 kg
  • Schrittlänge: 81 cm
  • Armlänge: 63 cm
  • Oberkörperlänge: 56 cm
  • Fahrstil: Verspielt
  • Was fahre ich hauptsächlich: Trail, Enduro, Park
  • Vorlieben beim Fahrwerk: recht straff mit Progression
  • Vorlieben bei der Geometrie: relativ flacher Lenkwinkel, kurze Kettenstreben, langes Oberrohr mit kurzem Vorbau

Weitere Informationen zur Fox Transfer

Fox Transfer Handbuch
Weitere Informationen: www.ridefox.de
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | 2016
Fotos: Sebastian Beilmann

  1. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    Hallo, das lässt sich ohne ein Kaufdatum nicht beantworten. Wenn du eine Rechnung hast die nicht älter als ein Jahr alt ist, stufen wir Fehlfunktionen die nicht durch äussere Einwirkung entstanden sind als Garantie ein. Liegt das Kaufdatum länger zurück werden wir dir einen Service inkl. dem Tausch aller Dichtungen und Öle anbieten. Dabei wird natürlich auch der Druck wiederhergestellt. Eine abschliessende Aussage können wird aber erst machen wenn wir die Stütze sehen.

    Nur 1 Jahr Garantie ist bei den Verkaufspreisen von Fox und dem kommunizierten "Premium"-Anspruch aber eh extrem schwach.

    Und was soll das überhaupt heißen?
    1614188721535.png

    Kann ich nicht verstehen wieso da so viele drauf abfahren.

    Servicefreundlich ists dann ja auch nicht, hab zuletzt eine 32 Stepcast zerlegt, geht schon mit Hausmitteln, aber wenn ich erstmal lese was ich angeblich alles an Spezialwerkzeug à je 50€ kaufen soll dann vergehts einem ja vorher schon.

    Und bei der Transfer mit dem Stickstoff-Ventilchen statt nem normalen Luftventil wie bei OneUp, BikeYoke, RockShox und Co ists ja erst recht beschissen.



    EINGESCHRÄNKTE EIN (1)-JÄHRIGE GARANTIE AUF FEDERUNGSPRODUKTE

    Gemäß den hier dargelegten Beschränkungen und Bestimmungen garantiert Fox gegenüber dem Originalkäufer jedes neuen Fox-Federungsprodukts, dass das Fox-Federungsprodukt im Neuzustand frei von Material- und Herstellungsfehlern ist. Der Garantiezeitraum endet ein (1) Jahr nach dem Datum des Kaufs des Original-Fox-Federungsprodukts im Einzelhandel bei einem zugelassenen Fox-Händler oder einem von Fox zugelassenen Originalhersteller, wenn die Fox-Federung als Originalausstattung an einem gekauften Fahrrad erworben wird.

    GARANTIEBEDINGUNGEN

    Diese eingeschränkte Garantie gilt für das Fox-Federungsprodukt, sofern es unter normalen Bedingungen und wie von Fox vorgeschrieben ordnungsgemäß gewartet wird. Diese eingeschränkte Garantie gilt nur für Fox-Federungsprodukte, die neu von einem zugelassenen Fox-Händler gekauft wurden, und wird nur dem Erstkäufer (Verbraucher) des neuen Fox-Federungsprodukts gewährt. Sie ist nicht auf nachfolgende Besitzer übertragbar. Sollte durch Fox nach seinem alleinigen und endgültigen Ermessen festgestellt werden, dass ein Fox Federungsprodukt von dieser eingeschränkten Garantie gedeckt ist, wird es nach alleiniger, endgültiger und verbindlicher Entscheidung von Fox repariert oder durch ein vergleichbares Modell ersetzt.

    WEITERGEHENDE ANSPRÜCHE GEMÄSS DIESER EINGESCHRÄNKTEN GARANTIE SIND AUSGESCHLOSSEN. JEGLICHE SONSTIGEN ANSPRÜCHE UND SCHADENERSATZFORDERUNGEN, DIE GEMÄSS DIESER EINGESCHRÄNKTEN GARANTIE SONSTIG ANWENDBAR SEIN KÖNNEN, WERDEN AUSGESCHLOSSEN, EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE HAFTUNG FÜR ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN SOWIE BUSSGELDER.

    Diese eingeschränkte Garantie gilt nicht für Schäden infolge von normalem Verschleiß sowie Fehlfunktionen oder Ausfälle, die infolge von Missbrauch, fehlerhafter Montage, Fahrlässigkeit, Veränderungen, unsachgemäßer Wartung, Unfällen, unsachgemäßem Gebrauch oder Kollisionen entstehen.

    Diese eingeschränkte Garantie räumt dem Kunden spezifische Rechte ein. Dem Kunden stehen gemäß nationalen Gesetzen möglicherweise Rechte zu, die von dieser eingeschränkten Garantie nicht betroffen sind. Wenn ein zuständiges Gericht aus jeglichem Grund eine Bestimmung dieser eingeschränkten Garantie als unwirksam erachtet, wirkt sich dies nicht auf die anderen Bestimmungen dieser eingeschränkten Garantie aus, und sämtliche anderen Bestimmungen bleiben wirksam.

    DIES IST DIE EINZIGE GARANTIE, DIE FOX AUF SEINE FEDERUNGSPRODUKTE UND -KOMPONENTEN GEWÄHRT. JEGLICHE GARANTIEN, DIE ÜBER DIE HIER BESCHRIEBENEN HINAUSGEHEN, WERDEN AUSGESCHLOSSEN. JEGLICHE KONKLUDENTEN GESETZLICHEN GARANTIEN, INSBESONDERE JEGLICHE KONKLUDENTE GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, WERDEN AUSGESCHLOSSEN.
    Diese eingeschränkte Garantie unterliegt ausschließlich der Gesetzgebung des US-Bundesstaates Kalifornien.


    Und auf dieser Seite vermischen sie Gewährleistung mit Garantie:
    1614188889621.png

    Garantiebestimmungen​


    Der Gewährleistungszeitraum beträgt vom ursprünglichen Kaufzeitpunkt des Fahrrads bzw. des Dämpfers/der Gabel ein Jahr (2 Jahre für Mitgliedsstaaten der EU). Bei Garantiefällen ist stets eine Kopie des Originalkaufbelegs vorzulegen. Jegliche Garantieansprüche unterliegen dem Ermessen von FOX Racing Shox und gelten nur für Fehler in Material und Verarbeitung. Die Dauer des Gewährleistungszeitraums richtet sich nach Ihrem Bundesland bzw. Wohnland.


    Zusätzlich wird auf Dichtungen vom Kaufzeitpunkt an eine 90-tägige Garantie gewährt. Nach Ablauf des 90-tägigen Zeitraums gelten die Dichtungen als Verschleißteile und fallen nicht mehr unter die Garantie.


    Der normale Verschleiß von Teilen, Komponenten und Baugruppen ist von der Gewährleistung nicht gedeckt.


    FOX Racing Shox behält sich vor, Garantieansprüche nach alleinigem Ermessen anzuerkennen oder abzulehnen.


    Haftungsausschluss​


    FOX Racing Shox lehnt jegliche Haftung für Schäden, die Ihnen oder Anderen aus dem Einsatz, dem Transport oder der sonstigen Verwendung Ihres Fahrrads oder der Gabel/des Dämpfers entstehen, ab. Im Fall von Brüchen oder Fehlfunktionen der Gabel/des Dämpfers beschränkt sich die Haftung von FOX Racing Shox gemäß den Ausführungen in den nachstehenden Garantiebestimmungen auf die Reparatur bzw. den Austausch der Gabel/des Dämpfers.


    Garantiebestimmungen für FLOAT Hinterbaudämpfer​


    Um die hohe Leistung, Sicherheit und lange Haltbarkeit zu erhalten sowie denGewährleistungsanspruch zu wahren, ist eine regelmäßige Wartung erforderlich.


    Garantiebestimmungen für DHX & DHX AIR​


    DHX- und DHX Air-Dämpfer benötigen für die ordnungsgemäße Funktion einen Boost Valve-Druck (im Ausgleichsbehälter) von mindestens 5 Bar. Wenn Sie den Dämpfer mit einem Boost Valve-Druck von unter 5 Bar verwenden, kann es zur Emulgierung kommen. Die Reparatur ist in diesem Fall von der Gewährleistung nicht gedeckt.


    Besondere Garantieausschlüsse​


      • Der Austausch von Teilen infolge von normalem Verschleiß oder der routinemäßige Austausch
      • Teile, die routinemäßig ausgetauscht werden bzw. dem normalen Verschleiß unterliegen
      • Buchsen
      • Federungsöle/-Flüssigkeiten

    Allgemeine Garantieausschlüsse​


      • Montage von anderen als FOX Racing Shox-Originalteilen und/oder -Zubehör
      • Abnorme Belastung, Fahrlässigkeit, unsachgemäße Verwendung und Missbrauch
      • Schäden infolge von Unfällen oder Kollisionen
      • Modifizierung von Originalteilen
      • Unzureichende Wartung
      • Versandschäden oder Verlust (Das Abschließen einer Transportversicherung wird empfohlen.)
      • Äußere oder innere Schäden durch unsachgemäß verlegte Züge, Steinschlag, Stürze oder fehlerhafte Montage
      • Schäden infolge von Ölwechseln oder Wartungsarbeiten, die nicht von FOX Racing Shox oder einem zugelassenen Service-Center vorgenommen wurden.
      • Nur für Hinterbaudämpfer: Verklemmte Federn/exzessive Federvorspannung (maximal zwei Umdrehungen), sofern nicht anders angegeben.

    Verfahren zur Geltendmachung von Garantiefällen​


      • FOX Racing Shox bietet eine Bearbeitungszeit von in der Regel 48 Stunden.
      • Unter 1.800.FOX.SHOX erhalten Sie von FOX Racing Shox eine Rückgabe-Berechtigungs-Nummer (RA-Nummer)und eine Versandadresse. Außerhalb der USA wenden Sie sich an ein zugelassenes internationales Service-Center.
      • > Beschriften Sie das Paket außen mit der RA-Nummer und Ihrem Absender, und senden Sie es frei an FOX Racing Shox oder Ihr internationales Service-Center.
      • In Garantiefällen ist stets ein Kaufbeleg vorzulegen.
      • Geben Sie im Begleitschreiben eine Beschreibung des Problems, die Daten zu Ihrem Fahrrad (Hersteller, Baujahr und Modell), den Typ des FOX-Produkts, die Federhärte sowie Ihren Absender und eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind.

    In der Schweiz ists nicht ganz so beschissen:
    Der Gewährleistungszeitraum bei FOX beträgt in der Schweiz 2 Jahre vom ursprünglichen Kaufzeitpunkt des Fahrrades bzw. des Dämpfers oder der Gabel.
  2. benutzerbild

    senkaeugen

    dabei seit 06/2008

    Lass mal einen Service/Inspektion beim Auto aus, da wirst genau so Augen machen wenn Dir die Garantie nicht zugesprochen wird!

    Und die Intervalle bei Fox sind nun mal 125h oder spätestens nach einem Jahr!
    .

    Wenn Du diese einhältst, dann wird auch Deine Stütze wieder funktionieren.
    Man weiß ja nicht was die da in Taiwan im Werk so treiben 😒 Vielleicht geht denen ständig das Fett für die Stützen aus, weil sie es in den Negativkammer "verschleudern" 🤷🏻‍♂️
    Ich würde die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fox-Element nach dem Service in DE "zickt", als niedriger einschätzen als ab Werk.
  3. benutzerbild

    RockyRider66

    dabei seit 12/2006

    Nur 1 Jahr Garantie ist bei den Verkaufspreisen von Fox und dem kommunizierten "Premium"-Anspruch aber eh extrem schwach.

    Und was soll das überhaupt heißen?
    Anhang anzeigen 1214976

    Kann ich nicht verstehen wieso da so viele drauf abfahren.

    Servicefreundlich ists dann ja auch nicht, hab zuletzt eine 32 Stepcast zerlegt, geht schon mit Hausmitteln, aber wenn ich erstmal lese was ich angeblich alles an Spezialwerkzeug à je 50€ kaufen soll dann vergehts einem ja vorher schon.

    Und bei der Transfer mit dem Stickstoff-Ventilchen statt nem normalen Luftventil wie bei OneUp, BikeYoke, RockShox und Co ists ja erst recht beschissen.






    Und auf dieser Seite vermischen sie Gewährleistung mit Garantie:
    Anhang anzeigen 1214979


    In der Schweiz ists nicht ganz so beschissen:

    Was erwartet du denn genau?
  4. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    Also geht die Transfer nicht bei 0 Grad?
    Hab hier auch ne 125er die nicht recht ausfahren mag, ist noch praktisch ungefahren.

    Luftdruck kommt man selbst auch nicht ran, wie so ne Billig-OEM TransX oder KS, toll.

    Temperatur ist gar nicht entscheidend, ist vielmehr normal bei der Transfer:


    Jetzt ist die 2020er Transfer zurück vom Service.
    Läuft etwas schneller.

    Bleibt immer noch stecken (= fährt nicht mehr ganz hoch) wenn man zB nur auf die Mitte absenkt statt ganz nach unten.

    Sattelklemme, blablabla, etc ist nicht das Problem.

    Die Reparatur bei Fox Germany (was auch immer gemacht wurde, Doku/Infos gibts keine) hat zwar "auf Kulanz" nichts gekostet.
    Aber ich denke es wurde auch nur der Druck erhöht (kann man selber ja nicht, gibt ja kein Ventil).
    Und viel geholfen hats ja auch nicht smilie


    kennt jemand einen Anbieter außer Fox selbst, der die Transfer serviced?
    (Modell vor der 2021..)
    Nein, kann man vergessen, hab ein paar angefragt.

    • Lemonshox: teurer als Fox (Zitat: "der Service liegt bei 125€ und dauert zur Zeit min 4 Wochen [...] Fox hat auch leider einen subventionierten Preis. Der Einkaufspreis für die 2 Rebuildkits ist leider teuer als deren Verkaufspreis für den Service"smilie
    • MRC Trading: kein Interesse
    • Fahrrad Fahrwerk: kein Interesse
    • Rene Schmidt: kein Interesse
  5. benutzerbild

    senkaeugen

    dabei seit 06/2008

    Jetzt ist die 2020er Transfer zurück vom Service.
    Läuft etwas schneller.

    Bleibt immer noch stecken (= fährt nicht mehr ganz hoch) wenn man zB nur auf die Mitte absenkt statt ganz nach unten.

    Sattelklemme, blablabla, etc ist nicht das Problem.

    Die Reparatur (was auch immer gemacht wurde, Doku/Infos gibts keine) hat zwar "auf Kulanz" nichts gekostet.
    Aber ich denke es wurde auch nur der Druck erhöht (kann man selber ja nicht, gibt ja kein Ventil).
    Und viel geholfen hats ja auch nicht smilie
    Warum "Mitte" fährst Du sie öfters in dieser Stellung?
    Wie viel wiegst Du?

    Hab da noch ne Theorie ... die Führungsstifte sehen so aus als wären sie ca. 4-5cm lang. Wenn die Stütze ausgefahren ist und man im Gelände sitzend irgendwo rauffährt, dann arbeiten sich im schlimmsten Fall die Stifte in die Führungen, machen Kerben oder Reiben diese leicht auf so dass dort eine höhere Reibung auftritt und die Stütze bleibt dann beim Ausfahren um genau die Länge der Stifte hängen.
    Als sie bei mir hing, hat ein leichter Stupser nicht ausgereicht sie ganz hoch zubekommen - man musste schon einen gewissen "Wiederstand" überwinden und dann ging sie schlagartig hoch.

    Kannst Du mal messen wie viel sie nicht ausfährt?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!