Die beliebte Smartwatch fēnix 6 aus dem Hause Garmin lässt sich dank einer neuen Halterung jetzt auch praktisch an jedem Fahrradlenker befestigen. Durch die sogenannte QuickFit-Technologie ist ein schneller Wechsel vom Armband zur Bike-Halterung möglich.

Ein kleines Feature, das einigen Bikern jedoch ein Grinsen ins Gesicht zaubern dürfte: Die Garmin QuickFit-Halterung ermöglicht es, mit wenigen Handgriffen die Smartwatch fēnix 6 am Lenker zu befestigen. Somit kann sich jeder problemlos überall hinnavigieren lassen und hat zudem seine Tourendaten immer im Blick. Die Halterung ist mit folgenden Garmin-Modellen kompatibel:

  • fēnix 6s /6 / 6x Serie
  • quatix 6 / 6x Serie
  • tactix Delta
Die praktische QuickFit-Technologie ermöglicht es die Garmin fenix 6-Smartwatch optimal am Lenker zu befestigen
# Die praktische QuickFit-Technologie ermöglicht es die Garmin fenix 6-Smartwatch optimal am Lenker zu befestigen

Produkte der MARQ-Kollektion können ebenfalls mit der Halterung am Lenker befestigt werden, auch wenn diese Kompatibilität auf der Webseite von Garmin nicht offiziell aufgeführt wird. Die fenix 5 Serie ist aufgrund der unterschiedlichen Gehäusegröße hingegen nicht kompatibel. Die QuickFit-Halterung wird für 29,99 € in größeren Stückzahlen voraussichtlich ab Mitte/Ende Juli 2020 im Handel erhältlich sein.

Weitere Informationen: www.garmin.com.

Das System funktioniert denkbar einfach
# Das System funktioniert denkbar einfach - Auf die bekannte Halterung (rechts im Bild), die beispielsweise bei Edge-Geräten zum Einsatz kommt, wird ein passender Aufsatz, auf dem die eingeklipste Smartwatch sitzt, eingedreht.
Die QickFit-Halterung ist für unterschiedliche Größen erhältlich
# Die QickFit-Halterung ist für unterschiedliche Größen erhältlich - Für 29,99 € geht die Halterung über die Ladentheke und ist in größeren Stückzahlen ab Mitte/Ende Juli erhältlich.

Wie gefällt euch die neue Garmin QuickFit-Halterung?

Info: Pressemitteilung Garmin
  1. benutzerbild

    sunabsolute

    dabei seit 11/2003

    N4rcotic schrieb:

    Ich kann Leute nicht verstehen, die sich mit einer Uhr begnügen beim Biken und sich die kleine Uhr dann an den Lenker schnallen. Muss geil sein, wenn man navigiert auf einem Display so groß wie ein Bierdeckel

    Ich hab sie noch nicht einmal am Lenker sondern am Arm. Weils einfach geil ist ein cleanes Cockpit zu haben. 500 Flocken für so einen Garmin- Ziegelstein am Lenker? Dann lieber eine leichte Vivoactive am Arm. Zum navigieren reicht der gelegtliche blick aufs Handy.
  2. benutzerbild

    Trail-Fail

    dabei seit 07/2011

    Ich habe mir die Halterung gekauft und bin positiv überrascht. Ist beim Biken doch deutlich angenehmer als die Uhr am Handgelenk zu tragen.

    Falls jemand eine Fenix 6X besitzt und Interesse hat, für die große 26mm Halterung habe ich keine Verwendung, diese würde ich für 10€ inkl. Versand abgeben.
  3. benutzerbild

    Daniel_R_aus_S

    dabei seit 02/2018

    Also Samsung befestigt seine Uhren am Handgelenk. Voll genial, so hat man sie einfach immer parat und sie zählt sogar Schritte und misst den puls.

    Ich hätte noch eine alternative Idee für Garmin. Einfach ne Kette dran machen, dann kannst die Uhr an einem Knopf sichern und einfach in der Westentasche verschwinden lassen. 8-)
  4. benutzerbild

    ---

    dabei seit 07/2011

    Daniel_R_aus_S schrieb:

    Voll genial, so hat man sie einfach immer parat und sie zählt sogar Schritte und misst den puls.

    • Beim Radeln ist Schritte zählen völlig überflüssiger Käse. Und auch sonst ziemlich sinnfrei.
    • Optische Pulsmessung am Handgelenk bei Sportarten wie MTB völliger Unsinn weil extremst ungenau und auch der Grund warum alle namhaften Firmen auf diesem Gebiet Brustgurte anbieten.
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Kollege hat seine vantage mal parallel zu brustgurt laufen lassen, als unsinn würd ich die handgenksmessung nicht abtun. Sie ist langsamer, ja, aber für gelegenheitstrainierer völlig ausreichend. Bin zufrieden mit der fenix.
    Das argument das man sich die uhr nicht ans handgelenk knallt aber dafür die brust einschnürt ist für mich eher unverständlich. Schurter fährt im rennen ohne gurt, bewusst aus dem grund. Gut, dem ist die wattangabe der kurbel eunfach wichtiger.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!