Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Gee Athertons Slate Line Bike
Gee Athertons Slate Line Bike - das Mullet mit speziell für ihn angepasster Geometrie kommt natürlich aus dem Hause Atherton Bikes.
Carbonrohre und Titan-Verbindungsstücke
Carbonrohre und Titan-Verbindungsstücke - auf diese Weise kann der Rahmen schnell angepasst werden, anders als bei einem durchgängigen Carbonrahmen.
Diesmal mit Stahlfeder
Diesmal mit Stahlfeder - eigentlich fährt Gee seine Bikes mit Luftfederung, weil er es aber diesmal als nötig erachtete, dass das Fahrwerk jede noch so kleine Unebenheit wegschluckt, wurde auf einen Stahlfederdämpfer ausgewichen.
Spezielle Geometrie
Spezielle Geometrie - bei dem Bike handelt es sich um einen Mullet-Aufbau mit 480 mm Reach und 450 mm langen Kettenstreben. Der Hinterbau sollte zu jeder Zeit beweglich bleiben.
Stabil soll es sein
Stabil soll es sein - laut Gee und seinen Geschwistern ist es das Vertrauen in ein Bike, dass es allem standhält. Mehr Einblicke als den Rahmen selbst zu bauen und zu testen kann man nicht haben.
Continental Kaiser-Prototypen
Continental Kaiser-Prototypen - mit gerade einmal 18 psi nahm Gee die Slate Line unter die Stollen. Einfach, um jedes bißchen Grip mitzunehmen.
DG5D9585
DG5D9585

Als Gee Atherton auf seinem Bike die Slate Line hinunter geballert ist, hatte er nicht etwa sein konventionelles Downhill-Bike unter den Füßen, welches er auch auf den Weltcups nutzt – für die Fahrt im Steinbruch waren einige Modifikationen notwendig, was den Rahmen an sich, aber auch die Komponenten betraf.

Gees modiziertes Slate Line Downhill Bike: Die Infos

Für die spezielle Schiefer-Abfahrt (hier ist das Video zur Slate Line) brauchte es ein besonderes Bike. Nicht nur war der Rahmen mit Custom-Geometrie als Mullet-Variante aufgebaut, auch der Stahlfederdämpfer wurde hinsichtlich der High Speed-Druckstufe bearbeitet. Außerdem kamen Prototypen des Continental Kaiser zum Einsatz sowie Trickstuff Maxima-Scheibenbremsen.

    • Rahmen Custom-Aufbau, Mullet (29″+27,5″), Reach: 480 mm, Kettenstrebe: 450 mm. Custom-Carbonrohre mit additiv gefertigten Titan-Verbindungsstücken
    • Federgabel Fox 40 mit 95 psi
    • Dämpfer Fox DHX Stahlfederdämpfer mit 525 lb-Feder
    • Reifen Continental Kaiser Prototypen
    • Laufräder Stan’s
    • Bremsen Trickstuff Maxima mit 203 mm-Scheiben
    • Kurbeln FAS Gradient
    • Kettenführung MRP G4
    • Lenker Renthal Aluminium
    • Pedale Crankbrothers Mallets
    • www.athertonbikes.com

Gee Athertons Slate Line Bike
# Gee Athertons Slate Line Bike - das Mullet mit speziell für ihn angepasster Geometrie kommt natürlich aus dem Hause Atherton Bikes.

Diashow: Gee Atherton Slate Line Bike: Custom Aufbau für den Steinbruch
Continental Kaiser-Prototypen
Spezielle Geometrie
Stabil soll es sein
DG5D9585
Diesmal mit Stahlfeder
Diashow starten »

Carbonrohre und Titan-Verbindungsstücke
# Carbonrohre und Titan-Verbindungsstücke - auf diese Weise kann der Rahmen schnell angepasst werden, anders als bei einem durchgängigen Carbonrahmen.
Diesmal mit Stahlfeder
# Diesmal mit Stahlfeder - eigentlich fährt Gee seine Bikes mit Luftfederung, weil er es aber diesmal als nötig erachtete, dass das Fahrwerk jede noch so kleine Unebenheit wegschluckt, wurde auf einen Stahlfederdämpfer ausgewichen.

Bei Gees Bike für den Lauf im Steinbruch handelt es sich um Mullet Bike mit speziell für ihn aufgebautem Rahmen von Atherton Bikes. Speziell heißt in diesem Fall, dass die Geometrie durch die Bauweise der Bikes mit Titanmuffen und Carbonrohren angepasst wurde. Der Reach ist mit 480 mm angegeben, die Länge der Kettenstreben beträgt 450 mm.

Spezielle Geometrie
# Spezielle Geometrie - bei dem Bike handelt es sich um einen Mullet-Aufbau mit 480 mm Reach und 450 mm langen Kettenstreben. Der Hinterbau sollte zu jeder Zeit beweglich bleiben.

Ein agiles Mullet sollte es sein, damit Gee das Bike besser und leichter auf dem Hinterrad bewegen kann. Das Bike lässt sich dabei leicht anpassen und verändern, einfacher als ein klassisches mit festem Rahmen DH-Bike. Durch die Rahmenkonstruktion konnten alleine im letzten Jahr 12 verschiedene Versionen des DH-Bikes mit der DW6 Federungsplattform gebaut und getestet und so am Feintuning gearbeitet werden.

Stabil soll es sein
# Stabil soll es sein - laut Gee und seinen Geschwistern ist es das Vertrauen in ein Bike, dass es allem standhält. Mehr Einblicke als den Rahmen selbst zu bauen und zu testen kann man nicht haben.

Auch wenn Gee in der Regel einen Luftdämpfer fährt, ist er für die Slate Line auf einen Stahlfederdämpfer ausgewichen, damit das Fahrwerk auch bei kleinen Unebenheiten am Boden bleibt. In diesem Fall einen Fox DHX mit einer 525 lb Feder. Um trotzdem genug Rückhalt auch auf den großen Sprüngen zu haben, wurde die High Speed-Druckstufe erhöht. An der Front kam eine Fox 40 zum Einsatz, die Gee für die Line mit 95 psi aufpumpte.

Continental Kaiser-Prototypen
# Continental Kaiser-Prototypen - mit gerade einmal 18 psi nahm Gee die Slate Line unter die Stollen. Einfach, um jedes bißchen Grip mitzunehmen.

Der größte Unterschied zu seinem normalen Setup lag laut Gee aber im Reifenluftdruck, weil der Schiefer im Steinbruch so gut wie keinen Grip bietet und zudem unter ihm zu rutschen und sich zu bewegen anfängt. Um das zumindest etwas zu kompensieren, fuhr er mit einem Luftdruck von gerade einmal 18 psi auf Continental Kaiser-Prototypen.

DG5D9585
# DG5D9585

Ich gebe gerne zu, dass ich dort oben Angst hatte, aber eine Sache, um die ich mir keine Sorgen gemacht habe, war das Bike. So war es auch bei der Ridgeline. Es ist mir wirklich wichtig, zu zeigen, wie robust diese Bikes sind und was sie können. Ich freue mich, zeigen zu können, dass trotz einiger Stürze sowohl ich als auch das Bike immer noch in ziemlich guter Verfassung sind.

Gee Atherton

Was sagt ihr zu Gee Athertons Slate Line-Bike?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Atherton Bikes
  1. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Ich bin kein fan von doppelt gemufften sitzrohren.
  2. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Ich bin kein fan von doppelt gemufften sitzrohren.
    Und ich bin kein Fan von doppelt gemufften Mufflern.
  3. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Ich denk bei den "welche sattelstütze in welches sitzrohr" immer an diesen sketch: vor allem bei gemufften sitzrohren mit flansch.

  4. benutzerbild

    tagoon

    dabei seit 05/2001

    Ich war auch erst überrascht als ich gelesen hatte spezial Geometrie und dann nur Angaben zur kettenstrbenlänge und und Reach zu lesen. Und in Kombination mit dem 27,5" Hinterrad fand ich die Kettenstrebenlänge schon etwas komisch. Dann habe ich aber das Video gesehen und mir wurde klar warum er ne lange Kettenstrebe und ein kleines Laufrad gewählt hat. In dem Steinbruch fährt er ja fast nur mit dem Hintern überm Hinterrad da ist das dann schon schöner wenn die Kettenstrebe länger ist. Ich denke auch, das kleine Hinterrad hat er genommen, damit er sich mit immer mit dem Hintern aufs Hinterrad setzt.
  5. benutzerbild

    alleyoop

    dabei seit 04/2014

    Ich denk bei den "welche sattelstütze in welches sitzrohr" immer an diesen sketch: vor allem bei gemufften sitzrohren mit flansch.


    Wenn passende Radteile finden doch nur so einfach wäre.. smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!