Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Alle Modelle des neuen Canyon Sender CFR haben vorne ein 29"-Vorderrad, hinten kommt je nach Größe ein 27,5" oder 29"-Rad zum Einsatz
Alle Modelle des neuen Canyon Sender CFR haben vorne ein 29"-Vorderrad, hinten kommt je nach Größe ein 27,5" oder 29"-Rad zum Einsatz - außerdem ist der DH-Bolide länger und leichter geworden und soll sich gut auf extrem schnellen Strecken fahren. Wir haben das Sender CFR in Größe L und 29"-Konfiguration bereits angetestet.
Schön schlank steht das neue Rad da
Schön schlank steht das neue Rad da - der Hinterbau ist nun auch aus Carbon, außerdem konnte die Dämpferaufnahme optimiert werden.
Insgesamt soll der Rahmen laut Canyon 600 g leichter geworden sein.
Insgesamt soll der Rahmen laut Canyon 600 g leichter geworden sein.
Die Dämpferaufnahme ist ins Unterrohr gewandert,
Die Dämpferaufnahme ist ins Unterrohr gewandert,
Ein Detail, das wir immer wieder gerne sehen: integrierte Gabelanschläge!
Ein Detail, das wir immer wieder gerne sehen: integrierte Gabelanschläge!
An wichtigen Stellen ist der Rahmen mit Schutzfolie überzogen, um den Verschleiß möglichst gering zu halten.
An wichtigen Stellen ist der Rahmen mit Schutzfolie überzogen, um den Verschleiß möglichst gering zu halten.
Eine Alu-Version des Canyon Sender CFR wird es nicht geben. Beide Modelle setzten auf dem M086-Carbon-Rahmen.
Eine Alu-Version des Canyon Sender CFR wird es nicht geben. Beide Modelle setzten auf dem M086-Carbon-Rahmen.
Der MX-Link-Hinterbau ist geblieben, wurde aber stark überarbeitet
Der MX-Link-Hinterbau ist geblieben, wurde aber stark überarbeitet - er ist nun progressiver und soll wesentlich weniger Pedalrückschlag bieten.
Ein bis nach unten durchgezogener Plastik-Fender schützt den exponierten Dämpfer vor Matschbeschuss.
Ein bis nach unten durchgezogener Plastik-Fender schützt den exponierten Dämpfer vor Matschbeschuss.
CFR steht für Canyon Factory Racing und soll ausdrücken, dass es sich um den leichtesten und hochwertigsten Rahmen für diesen Einsatzbereich handelt.
CFR steht für Canyon Factory Racing und soll ausdrücken, dass es sich um den leichtesten und hochwertigsten Rahmen für diesen Einsatzbereich handelt.
Je nach Rahmengröße kommt das Sender CFR mit 27,5" oder 29"-Hinterrad
Je nach Rahmengröße kommt das Sender CFR mit 27,5" oder 29"-Hinterrad - auch wenn das Dämpferauge hier umgehangen werden kann, unterscheiden sich die Kettenstreben in ihrer Länge, weshalb man die Laufradgröße im Nachhinein vermutlich nicht einfach so ohne negative Einflüsse auf Fahrwerk und Geometrie tauschen kann.
Durch einen speziellen Steuersatz kann man den Reach um 8 mm anpassen
Durch einen speziellen Steuersatz kann man den Reach um 8 mm anpassen - dazu muss man lediglich den Einsatz im Rahmen tauschen.
Auch die Kettenstrebenlänge kann um 10 mm angepasst werden
Auch die Kettenstrebenlänge kann um 10 mm angepasst werden - das lange Setting des 27,5"-Hinterbaus entspricht dem kurzen Setting des 29"-Hinterbaus.
Der Bremsadapter kann einfach verschoben werden und muss nicht umständlich getauscht werden.
Der Bremsadapter kann einfach verschoben werden und muss nicht umständlich getauscht werden.
Das Hauptlager ist durchaus großzügig dimensioniert.
Das Hauptlager ist durchaus großzügig dimensioniert. - Neu ist, dass alle Gewinde als austauschbare Inserts ausgeführt sind.
Die Leitungen wandern direkt am Steuerrohr in den Rahmen und werden intern geführt.
Die Leitungen wandern direkt am Steuerrohr in den Rahmen und werden intern geführt.
Die Führung im Tretlagerbereich wirkt sehr unauffällig und durchdacht.
Die Führung im Tretlagerbereich wirkt sehr unauffällig und durchdacht.
Noppen auf der Kettenstrebe dämpfen die Fahrgeräusche.
Noppen auf der Kettenstrebe dämpfen die Fahrgeräusche.
Der untere Teil des Unterrohrs wird von einem massiven, angeschraubten Plastik-Überzug geschützt.
Der untere Teil des Unterrohrs wird von einem massiven, angeschraubten Plastik-Überzug geschützt.
Auch das Gewinde der Dämpferaufnahme kann leicht ausgetauscht werden.
Auch das Gewinde der Dämpferaufnahme kann leicht ausgetauscht werden.
Die Steifigkeit war bei der Entwicklung ebenfalls ein Thema
Die Steifigkeit war bei der Entwicklung ebenfalls ein Thema - insgesamt möchte Canyon einen guten Kompromiss gefunden haben.
Wer sich nicht ganz für eine Größe entscheiden kann, für den könnte der Reach-Steuersatz sehr praktisch sein
Wer sich nicht ganz für eine Größe entscheiden kann, für den könnte der Reach-Steuersatz sehr praktisch sein - besonders bei der Wahl zwischen M und L, also Mullet oder 29er, bekommt man hier noch etwas mehr Spielraum.
Canyon Sender CFR in Team-Farben
Canyon Sender CFR in Team-Farben - Preis: 5.799 €
Canyon Sender CFR in Schwarz
Canyon Sender CFR in Schwarz - Preis: 5.799 €
Canyon Sender CFR FMD in Grün
Canyon Sender CFR FMD in Grün - Preis: 4.699 €
Canyon Sender CFR FMD in Schwarz
Canyon Sender CFR FMD in Schwarz - Preis: 4.699 €
An der Front werkelt beim von uns getesteten Canyon Sender CFR eine hochwertige RockShox Boxxer Ultimate-Federgabel.
An der Front werkelt beim von uns getesteten Canyon Sender CFR eine hochwertige RockShox Boxxer Ultimate-Federgabel.
Canyon-Sender-CFR-3602
Canyon-Sender-CFR-3602
Canyon-Sender-CFR-3577
Canyon-Sender-CFR-3577
Am Heck verrichtet ein RockShox Super Deluxe Ultimate-Luftdämpfer seine Arbeit
Am Heck verrichtet ein RockShox Super Deluxe Ultimate-Luftdämpfer seine Arbeit - Stahl-Fans sollten wissen, dass man das Sender laut Canyon auch mit Stahlfeder gut fahren kann. Alternativ ist das FMD-Modell mit einem Fox DHX2 ausgerüstet.
Das Cockpit stammt aus dem Hause Canyon
Das Cockpit stammt aus dem Hause Canyon - das teurere CFR-Modell bietet sogar einen G5-Carbon-Lenker in 800 mm Breite.
Auch die Griffe stammen von Canyon
Auch die Griffe stammen von Canyon - fallen allerdings eher dick und hart aus.
Für die nötige Bremspower sorgen SRAM Code RSC-Bremsen
Für die nötige Bremspower sorgen SRAM Code RSC-Bremsen - Canyon verzichtet jedoch darauf, 220 mm-Scheiben am 29er zu verbauen.
Geschaltet wird mit dem sehr zuverlässigen SRAM X01 DH-Antrieb mit 7 Gängen.
Geschaltet wird mit dem sehr zuverlässigen SRAM X01 DH-Antrieb mit 7 Gängen.
Vorne kommt eine leichte SRAM X01 DH-Carbon-Kurbel zum Einsatz
Vorne kommt eine leichte SRAM X01 DH-Carbon-Kurbel zum Einsatz - eine e*thirteen LG1-Kettenführung sorgt für Sicherheit.
Die DT Swiss FR 560-Felgen werden auch im World Cup gerne eingesetzt und sind …
Die DT Swiss FR 560-Felgen werden auch im World Cup gerne eingesetzt und sind …
… auf klassische DT Swiss 240-Naben aufgespeicht.
… auf klassische DT Swiss 240-Naben aufgespeicht.
Vorne und hinten kommen Maxxis Minion DHR II DH-Reifen in 2,4" Breite zum Einsatz.
Vorne und hinten kommen Maxxis Minion DHR II DH-Reifen in 2,4" Breite zum Einsatz.
Meist steht man beim DH zwar, der Ergon SMD20-Sattel sorgt jedoch für mehr Kontrolle mit den Oberschenkeln.
Meist steht man beim DH zwar, der Ergon SMD20-Sattel sorgt jedoch für mehr Kontrolle mit den Oberschenkeln.
Hat man sich einmal an den langen Radstand gewöhnt, ist das Canyon Sender CFR erstaunlich wendig
Hat man sich einmal an den langen Radstand gewöhnt, ist das Canyon Sender CFR erstaunlich wendig - das liegt neben dem geringen Gewicht vor allem am aktiven Fahrwerk, das nicht unnötig im Federweg versinkt.
Ruppige Landungen steckt das Sender CFR gekonnt weg
Ruppige Landungen steckt das Sender CFR gekonnt weg - nur bei vielen, harten aufeinander folgenden Schlägen kann der MX-Link-Hinterbau etwas ans Limit geraten. Mit einem etwas besseren Setup lässt sich hier jedoch sicher noch viel rausholen!
Unsere ersten Testfahrten mit dem Canyon Sender CFR waren sehr vielversprechend
Unsere ersten Testfahrten mit dem Canyon Sender CFR waren sehr vielversprechend - in schnellen Sektionen ist das Carbon-Geschoss ein echtes Brett und fliegt extrem leichtfüßig über die Strecke. Für das genau Setup brauchen wir allerdings noch etwas mehr Zeit.

Wir haben bereits im September berichtet, dass sich Canyon umstrukturieren möchte und nach neuen Investoren sucht. Nun hat das Wirtschaftsmagazin Bloomberg berichtet, dass sich mehrere Investoren-Gruppen für den deutschen Bike-Versender interessieren. Insider-Berichten zufolge könnten ganze 592 Millionen Dollar investiert werden.

Das vergangene Geschäftsjahr war ein absolutes Rekord-Jahr für Canyon. Der Koblenzer Bike-Hersteller soll ganze 400 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet haben – vor fünf Jahre lag dieser noch bei 150 Millionen Euro. Mitte September gab man nun bekannt, sich vom bisherigen Partner TSG Consumer Partners LLC trennen zu wollen und auf der Suche nach einem neuen Investor zu sein. Bloomberg zufolge scheint das in Investoren-Kreisen auf großes Interesse zu stoßen: Advent International, Apax Partners, General Atlantic, Permira sowie Carlyle Group und KKR & Co sollen nach Insider-Informationen Interesse hegen. Letztere Gruppe hat der Website Bicycle-Retailer zufolge erst letzten Monat 450 Millionen Dollar in die Trainings-App Zwift gesteckt.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es bisher weder von den Interessenten, noch von Canyon selbst. Wir werden berichten, sobald weitere Informationen zum vermeintlichen Deal vorliegen.

Was sagt ihr zu Canyons beeindruckenden Zahlen?

Infos: Bloomberg / Bicycle Retailer

Aktuelle Artikel zu Canyon:
Canyon Exceed CFR LTD im ersten Test
Canyon Sender CFR im ersten Test
Canyon Neuron AL 2020
Canyon Aeroad 2021
Canyon Neuron:ON – Jetzt mit perfekter Integration
Canyon Spectral:ON im Test – Carbon und Integration

  1. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Und Sounddesign mit V8 Sound aus dem Lautsprecher.
  2. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Bei ebikes überlässt man das tricksen den Kunden. Der hersteller muss nur die tür offen lassen.
  3. benutzerbild

    Cubie

    dabei seit 01/2009

    Und Sounddesign mit V8 Sound aus dem Lautsprecher.
    ist euch langweilig..???
  4. benutzerbild

    tool

    dabei seit 04/2002

    Und Sounddesign mit V8 Sound aus dem Lautsprecher.

    Geil. Dann kaufe ich mit evtl. doch noch ein E-Bike.
  5. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Gut waren die Bikes von Canyon noch nie,
    Nein?
    Erzähl!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!