Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Giant hat das XC Race-Fully Anthem Advanced Pro komplett überarbeitet
Giant hat das XC Race-Fully Anthem Advanced Pro komplett überarbeitet - herausgekommen ist ein effizientes Carbon-Gerät mit 100 mm Federweg am Heck, neuem Hinterbau-System und deutlicher Gewichtsersparnis. 250 Gramm leichter als der Vorgänger soll das neue Anthem sein.
Bisher hat Giant an nahezu allen Fullies auf den Maestro-Hinterbau mit zwei Umlenkwippen gesetzt. Das Anthem geht nun neue Wege
Bisher hat Giant an nahezu allen Fullies auf den Maestro-Hinterbau mit zwei Umlenkwippen gesetzt. Das Anthem geht nun neue Wege - der Dämpfer wird über eine einzelne Umlenkwippe aus Carbon angelenkt. Das Heck soll ausreichend Flex bieten, um ein Lager überflüssig zu machen.
Das neue System hört auf den Namen Flex Point PRO
Das neue System hört auf den Namen Flex Point PRO - ähnliche Wege im XC-Sektor sind in der vergangenen Zeit auch andere Größen der Branche gegangen.
Die teurere der beiden in Deutschland erhältlichen Anthem-Varianten kommt unter anderem mit dem elektrischen Fox Live Valve-Fahrwerk.
Die teurere der beiden in Deutschland erhältlichen Anthem-Varianten kommt unter anderem mit dem elektrischen Fox Live Valve-Fahrwerk.
Standardmäßig verbaut sind außerdem an beiden Modellen Dropper-Sattelstützen, die die Abfahrts-Ambitionen unterstreichen.
Standardmäßig verbaut sind außerdem an beiden Modellen Dropper-Sattelstützen, die die Abfahrts-Ambitionen unterstreichen.
Der Federweg an der Front ist auf 110 mm angewachsen. Am Heck stehen 100 mm zur Verfügung.
Der Federweg an der Front ist auf 110 mm angewachsen. Am Heck stehen 100 mm zur Verfügung. - Auch die Geometrie ist nun insgesamt ziemlich modern und für XC-Verhältnisse progressiv ausgelegt.
Giant Anthem Advanced Pro 1
Giant Anthem Advanced Pro 1 - 7.699 €
Giant Anthem Advanced Pro 2
Giant Anthem Advanced Pro 2 - 5.199 €
MY22 Anthem ADVPro29 1 Product 11
MY22 Anthem ADVPro29 1 Product 11

Mit dem neuen Giant Anthem Advanced Pro präsentiert der Bike-Riese für 2022 ein komplett überarbeitetes Cross Country-Fully, das auf der Rennstrecke und den Hometrails glänzen soll. Dazu wurde am Carbon-Rahmen an zahlreichen Stellschrauben gedreht. Wir haben alle Infos zum neuen Giant Anthem Advanced Pro 2022. 

Giant Anthem Advanved Pro 2022: Infos und Preise

Wer genau hingeschaut hat, konnte das neue Giant Anthem in der abgelaufenen Saison bereits im Einsatz beim Cross Country World Cup entdecken. Nun präsentiert Giant ganz offiziell das neue Anthem Advanved Pro, das ab Anfang 2022 erhältlich sein wird. Das schnelle Cross Country Bike soll laut Giant die optimale Wahl für die XC-Piste und Marathon-Einsätze sein, aber natürlich auch dann voll in seinem Element sein, wenn man nicht gerade auf der Rennstrecke unterwegs ist. Im Vergleich zum Vorgänger wurde der Federweg erhöht und das Rahmengewicht deutlich gesenkt. Außerdem verabschiedet sich Giant hier vom bekannten Maestro-Hinterbau und setzt stattdessen auf einen abgestützten Eingelenker mit flexendem Hinterbau.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 110 mm / 100 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten 250 Gramm leichter als Vorgänger, Flex Point PRO-Hinterbausystem, 20 % steiferer Tretlagerbereich, steilerer Sitzwinkel
  • Gewicht 1.468 g (Rahmen, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar Anfang 2022
  • www.giant-bicycles.com

Preis Giant Anthem Advanced Pro 1: 7.699 €
Preis Giant Anthem Advanced Pro 2: 5.199 €

Giant hat das XC Race-Fully Anthem Advanced Pro komplett überarbeitet
# Giant hat das XC Race-Fully Anthem Advanced Pro komplett überarbeitet - herausgekommen ist ein effizientes Carbon-Gerät mit 100 mm Federweg am Heck, neuem Hinterbau-System und deutlicher Gewichtsersparnis. 250 Gramm leichter als der Vorgänger soll das neue Anthem sein.
Diashow: Neues Giant Anthem Advanced Pro 2022: World Cup-erprobtes XC Race-Fully
Bisher hat Giant an nahezu allen Fullies auf den Maestro-Hinterbau mit zwei Umlenkwippen gesetzt. Das Anthem geht nun neue Wege
Giant hat das XC Race-Fully Anthem Advanced Pro komplett überarbeitet
Der Federweg an der Front ist auf 110 mm angewachsen. Am Heck stehen 100 mm zur Verfügung.
MY22 Anthem ADVPro29 1 Product 11
Giant Anthem Advanced Pro 2
Diashow starten »

Die wohl wichtigste Neuerung am Giant Anthem Advanced Pro 2022 ist der Hinterbau. Bislang hat Giant an allen vollgefederten High End-Modellen auf das Maestro-System gesetzt. Bei diesem rotieren zwei Umlenkwippen in dieselbe Richtung. So wird ein virtueller Drehpunkt erzeugt. Beim neuen Anthem verzichtet Giant auf die untere Umlenkwippe. Es handelt sich also um einen abgestützten Eingelenker, bei dem die Wippe aus Carbon besteht – und der Besonderheit, dass sich Giant ein Lager am Hinterbau spart. Stattdessen soll das Carbon-Heck ausreichend Flex bieten. Flex Point PRO nennt Giant dieses Konzept.

Bisher hat Giant an nahezu allen Fullies auf den Maestro-Hinterbau mit zwei Umlenkwippen gesetzt. Das Anthem geht nun neue Wege
# Bisher hat Giant an nahezu allen Fullies auf den Maestro-Hinterbau mit zwei Umlenkwippen gesetzt. Das Anthem geht nun neue Wege - der Dämpfer wird über eine einzelne Umlenkwippe aus Carbon angelenkt. Das Heck soll ausreichend Flex bieten, um ein Lager überflüssig zu machen.

Die Kombination aus abgestütztem Eingelenker und flexendem Heck, das einen Drehpunkt überflüssig macht, ist in den vergangenen Jahren im Cross Country-Bereich immer populärer geworden. Solch ein Konzept kommt beispielsweise auch beim Cannondale Scalpel (zu unserem Artikel: Cannondale Scalpel Test), beim Specialized Epic und beim Arbeitsgerät von Mathieu van der Poel, dem Canyon Lux (zu unserem Canyon Lux Test), zum Einsatz. Der große Vorteil dieses Ansatzes ist die Gewichtsersparnis. Laut Giant bringt der neue Anthem Advanced Pro-Rahmen federleichte 1.468 Gramm auf die Waage. Damit ist es rund 250 Gramm leichter als der Vorgänger – und das bei erhöhter Steifigkeit, die im Bereich des Tretlagers um 20 % erhöht worden sein soll.

Das neue System hört auf den Namen Flex Point PRO
# Das neue System hört auf den Namen Flex Point PRO - ähnliche Wege im XC-Sektor sind in der vergangenen Zeit auch andere Größen der Branche gegangen.

Bei der Größe der Laufräder setzt Giant wenig überraschend konsequent auf 29″, auch beim Rahmenmaterial herrscht Einigkeit: Das Anthem Advanced Pro ist ausschließlich als Carbon-Variante erhältlich. Außerdem hat Giant den Federweg an Front und Heck um jeweils 10 mm erhöht. Mit 110 mm vorne und 100 mm am Heck reiht es sich ein in die Riege moderner XC Race-Fullies. Im Vergleich zum sehr progressiven Scott Spark, das uns im ersten Test bereits begeistern konnte (zum Scott Spark Test), fällt das Giant Anthem hingegen etwas zurückhaltender aus.

Die teurere der beiden in Deutschland erhältlichen Anthem-Varianten kommt unter anderem mit dem elektrischen Fox Live Valve-Fahrwerk.
# Die teurere der beiden in Deutschland erhältlichen Anthem-Varianten kommt unter anderem mit dem elektrischen Fox Live Valve-Fahrwerk.
Standardmäßig verbaut sind außerdem an beiden Modellen Dropper-Sattelstützen, die die Abfahrts-Ambitionen unterstreichen.
# Standardmäßig verbaut sind außerdem an beiden Modellen Dropper-Sattelstützen, die die Abfahrts-Ambitionen unterstreichen.
Der Federweg an der Front ist auf 110 mm angewachsen. Am Heck stehen 100 mm zur Verfügung.
# Der Federweg an der Front ist auf 110 mm angewachsen. Am Heck stehen 100 mm zur Verfügung. - Auch die Geometrie ist nun insgesamt ziemlich modern und für XC-Verhältnisse progressiv ausgelegt.

Geometrie

Mit der Überarbeitung des Rahmens geht logischerweise auch eine Überarbeitung der Geometrie einher. Das neue Anthem wird in vier Rahmengrößen von S bis XL angeboten. Die Reach-Werte liegen dabei zwischen 420 und 495 mm, der Lenkwinkel liegt bei flachen 67,5°. Für ein bessere Pedaliereffizienz hat Giant außerdem den Sitzwinkel steiler gestaltet. Dieser misst nun 75,5°.

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 420 mm 450 mm 470 mm 495 mm
Stack 589 mm 593 mm 603 mm 612 mm
STR 1,40 1,32 1,28 1,24
Lenkwinkel 67,5° 67,5° 67,5° 67,5°
Sitzwinkel, effektiv 75,5° 75,5° 75,5° 75,5°
Oberrohr 572 mm 604 mm 626 mm 653 mm
Steuerrohr 90 mm 95 mm 105 mm 115 mm
Sitzrohr 390 mm 420 mm 465 mm 495 mm
Überstandshöhe 745 mm 750 mm 777 mm 800 mm
Kettenstreben 435 mm 435 mm 435 mm 435 mm
Radstand 1.127 mm 1.159 mm 1.183 mm 1.212 mm
Tretlagerabsenkung 42 mm 42 mm 42 mm 42 mm
Federweg (hinten) 100 mm 100 mm 100 mm 100 mm
Federweg (vorn) 110 mm 110 mm 110 mm 110 mm

Ausstattung

In Deutschland wird das neue Giant Anthem Advanced Pro ab Anfang 2022 in zwei Komplettvarianten erhältlich sein. Ein Rahmenset wird hierzulande nicht angeboten. Die Top-Variante mit dem Zusatz 1 kostet 7.699 € und ist mit einem Shimano XT-Antrieb, hauseigenen Carbon-Laufrädern und einem Fox Performance Elite-Fahrwerk ausgestattet – übrigens inklusive elektrischem Fox Live Valve-System. 2.500 € günstiger ist das Anthem Advanced Pro 2, das dasselbe Fahrwerk ohne Live Valve, einen Shimano SLX-Antrieb und Giant-Laufräder aus Carbon bietet. Beide Modelle sind übrigens mit Fox 34-Federgabel, größerer 180 mm-Bremsscheibe vorne und einer Vario-Sattelstütze ausgestattet. Das unterstreicht die Ambitionen des Anthems, auf Abfahrten und auch im Down Country-Einsatz zu glänzen.

AusstattungsvarianteGiant Anthem Advanced Pro 1Giant Anthem Advanced Pro 2
DämpferFox Float DPS Performance Elite Live Valve, 100 mmFox Float DPS Performance Elite, 100 mm
FedergabelFox 34 Float SC Performance Elite Live Valve Fit4, 110 mmFox 34 Float SC Performance Elite Live Valve GRIP2
KurbelShimano XTShimano SLX
Lenker Giant Contact SLR XC Carbon 35Giant Contact XC 35
Vorbau Giant Contact SL XC 35Giant Contact SL XC 35
SchalthebelShimano XTShimano SLX
BremsenShimano XT, 180/160 mmShimano Deore, 180/160 mm
KassetteShimano XT, 10-51TShimano SLX, 10-51T
SchaltwerkShimano XTShimano SLX
LaufradsatzGiant XCR 1 30 CarbonGiant XCR 2 Carbon
ReifenMaxxis Rekon Race EXO (29 x 2.4") / Maxxis Rekon Race EXO (29 x 2.4")Maxxis Rekon Race EXO (29 x 2.4") / Maxxis Rekon Race EXO (29 x 2.4")
SattelstützeGiant Contact Switch Vario Stütze 30,9 mm (S-M: 125 mm, L-XL: 150 mm)Giant Contact Switch Vario Stütze 30,9 mm (S-M: 125 mm, L-XL: 150 mm)
SattelFizik Antares R5 KiumFizik Antares R7
Preis (UVP)7.699 €5.199 €
Giant Anthem Advanced Pro 1
# Giant Anthem Advanced Pro 1 - 7.699 €
Giant Anthem Advanced Pro 2
# Giant Anthem Advanced Pro 2 - 5.199 €

Meinung @MTB-News

Das Rahmengewicht ist eine Ansage, die Abkehr vom Maestro-System ein gleichermaßen mutiger wie nachvollziehbarer Schritt und die Änderungen an der Geometrie wirken durchdacht: Mit dem neuen Anthem Advanced Pro bietet Giant zukünftig ein Cross Country-Bike an, das einige Fans finden dürfte. Dazu ist das leichte Carbon-Gerät ein optischer Leckerbissen. Etwas schade finden wir hingegen das hierzulande auf lediglich zwei Modelle begrenzte Angebot. Als Rahmenset wäre das Anthem Advanced Pro sicherlich eine spannende Option für alle XC-Fans gewesen.

MY22 Anthem ADVPro29 1 Product 11
# MY22 Anthem ADVPro29 1 Product 11

Leichter, steifer, schneller – wie gefällt dir das neue Giant Anthem Advanced Pro?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Giant
  1. benutzerbild

    Nehcuk

    dabei seit 04/2011

    Der leichteste Großserienrahmen müsste der des Specialized S-Works Epic mit 1869g INKLUSIVE Brain-Dämpfer in Gr. M sein. Ohne Dämpfer wurden 1441g gemessen. Das müsste die derzeitige Messlatte unter den 29ern sein!!!

    Das S-Works Epic EVO wird kurioser Weise am Werk INKLUSIVE Dämpfer mit 1659g in Gr. M beworben, wobei hier ein leichterer Dämpfer OHNE Brain verbaut wird. Summa sumarum müsste das EVO nackt knapp über dem Gewicht des normalen S-Works Epic liegen.

    Noch leichter war nur das 26er Cannondale Scalpel Ultimate Carbon aus dem Jahr 2013. Hier wurden mal 1365g in Gr. L ohne Dämpfer gemessen.

    Weitere Leichtgewichte:
    Orbea Oiz OMX LTD/Team/Pro inklusive Dämpfer 1740g (Gr. M)
    Specialized Epic Evo Expert/Comp inklusive Dämpfer 1759g (Gr. M)
    Scott Spark 900 RC SL (17-21) inklusive Dämpfer 1779g (Gr. M)
    Cube AMS 100 C:68 29 (17-21) ohne Dämpfer 1550g (Gr. M)
    Mondraker F-Podium ohne Dämpfer 1590g (Gr. ??)
    Unno Horn ohne Dämpfer<1600g (Gr. ??)
    Simplon Cirex SL (MJ 22) ohne Dämpfer 1600-1650g (Gr. L)
    Cube AMS Zero99 C:68X ohne Dämpfer 1650g (Gr. ??)

    super liste 👍
    woher hast du das gewicht des mondraker? das kann nicht stimmen, denn ich habe das f-podium RR in 19" und der nackte rahmen wiegt über 2100g. da soll es ja noch eine limitierte version geben die ca. 200g leichter ist (werbeversprechen). also so oder so sehr weit entfernt von 1600g smilie
  2. benutzerbild

    Donnerbolzen

    dabei seit 11/2008

    Was ist denn das Problem an einem Hinterbau mit flexenden Streben? Ich hab mir ja letztes jahr ein Epic Evo gekauft und mir war die Hinterbau Performance eher wurscht. Ich war dann positiv überrascht und bin es bei jeder Ausfahrt wieder. Was für ein Problem übersehe ich bzw kommt noch auf mich zu?
    Dies hatte ich so ähnlich auch schon gefragt.
    Aber keine Antwort bekommen.
    Hier scheint nur das Gewicht von Rahmen und Dämpfer interessant zu sein.
    Eventuell bekommen wir doch noch eine Erklärung.
  3. benutzerbild

    Lotte111

    dabei seit 04/2011

    Dies hatte ich so ähnlich auch schon gefragt.
    Aber keine Antwort bekommen.
    Hier scheint nur das Gewicht von Rahmen und Dämpfer interessant zu sein.
    Eventuell bekommen wir doch noch eine Erklärung.

    Ich bin drei Jahre das Anthem Advanced Pro 2018er Modell gefahren und im August auf das Canyon Lux Trail (ebenso mit flexenden Streben) umgestiegen.
    Der Hinterbau vom Anthem hat sich immer sehr gut angefühlt. D.h. feinfühlig, genügend Progression gerade auch bei kleineren Sprüngen und trotzdem effizient beim Pedalieren.
    Der Hinterbau beim Canyon ist schon etwas weniger feinfühlig. Gerade so wurzeliges Zeug leicht bergauf konnte das Anthem etwas besser. Aber ansonsten funktioniert der auch super. Sehr effizient. Das Lux Trail ist eher ein sehr potentes XC-Bike. Trotz des vielleicht etwas weniger feinfühligen Hinterbau´s macht das Teil unheimlich Spaß, weil ich damit jetzt auch die Trails fahre, die mit dem alten Anthem mir zu zickig waren.

    Bin echt gespannt wie der neue Hinterbau sich fährt.
  4. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    Foren-Thread dazu:
  5. benutzerbild

    Evilius

    dabei seit 12/2012

    Sind aber laut "Bike"1761g (ohne Dämpfer).
    Siehe #32
    Ist aber auch ein L Rahmen.
    Ja da hat sich offensichtlich das Bike Bild wieder Mal verschrieben, der "Test" kommt erst und das dürfte so ziemlich genau das Gewicht inkl. Dämpfer und Achse, Ausfallende, etc. sein?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!