Vor einigen Wochen hat sich Remi Thirion nach 8 Jahren vom Commencal/Muc-Off-Team verabschiedet und damit viele Fans überrascht. Nun wurde bekannt: Der WM-Dritte aus Leogang geht künftig für das Giant Factory Off Road Team an den Start!

2020 war die wohl beste Saison von Remi Thirion seit Jahren. Der World Cup-Sieger aus Andorra 2013 sicherte sich mehrere Podiums-Plätze und die Bronze-Medaille bei der Schlamm-Weltmeisterschaft in Leogang. Trotzdem musste er nach über 8 Jahren Zusammenarbeit beim von Commencal gesponserten Riding Addiction-Team seinen Hut nehmen.

Mit derartig großen Erfolgen war allerdings zu erwarten, dass er wieder einen Arbeitgeber finden würde. Gemeinsam mit Giant möchte er nun auf seinen Erfolgen aus dem vergangenen Jahr aufbauen und 2021 wieder in die Top 5 im World Cup fahren. Außerdem ist die Weltmeisterschaft auf der steilen und anspruchsvollen Strecke in Val di Sole ein Fokus von ihm – hier möchte er um den Sieg kämpfen.

Glaubst du, Remi kann in Val di Sole Weltmeister 2021 werden?


Mehr Teamwechsel und Infos aus dem Fahrerkarussell gibt es in unserer Fahrer & Teams-Kategorie. Die letzten fünf Meldungen:

Infos und Bild: Giant
  1. benutzerbild

    Evilius

    dabei seit 12/2012

    Offensichtlich muss man nicht zig Millionen € im Marketing und Sponsoring investieren damit man Weltmarktführer wird und bleibt. Wenn man sich die Wachstumszahlen von Giant anschaut, dann sollte man sich schon fragen wofür Marketing so wichtig ist!? Qualität vor Marketing?
  2. benutzerbild

    interloper

    dabei seit 08/2012

    Am Ende ist es wie bei den federgabeln.. Jeder denkt fox ist der big player und am Ende ist sr suntour der hersteller mit dem dicksten Umsatz. (knapp 10x soviel wie fox). Marketing ebenfalls 0, bzw sehr begrenzt
  3. benutzerbild

    Mc4air

    dabei seit 06/2015

    Hier wird Sponsoring mit Marketing gleichgesetzt. Hidden Champions wie Giant, SR Suntour oder auch DT Swiss machen genauso Marketing, aber halt nicht (nur) in Form von Sponsoring/Rennzirkus.

    Ich finde auch schade dass Giant nicht mehr wirklich sichtbar ist. Und ja, ein neues Glory ist seit Jahren überfällig.

    Ich war mit meinem Reign extrem zufrieden, zuletzt wurde Giant aber teurer, und hat da meiner Meinung nach an Attraktivität verloren, bzw. gibt es in der Preisregion wo sie heute spielen viele tolle Alternativen.
  4. benutzerbild

    Standrohr

    dabei seit 05/2008

    Am Ende ist es wie bei den federgabeln.. Jeder denkt fox ist der big player und am Ende ist sr suntour der hersteller mit dem dicksten Umsatz. (knapp 10x soviel wie fox). Marketing ebenfalls 0, bzw sehr begrenzt
    Kein unbedingt sinnvoller Vergleich...
    Fox möchte sich (und vermarktet sich entsprechend) als "Racing-Brand" verstehen. In dem Bereich in denen Fox Gabeln stark verbreitet sind, hat Suntour keinen Stich.
    Das sieht natürlich ganz anders im sehr preisgünstigen Segment und Trekking, Citty, etc. aus. Aber den Markt möchte Fox ja gar nicht bedienen

    In ihrem Marktsegment ist Fox definitiv ein BigPlayer (mit RS halt)
  5. benutzerbild

    sailand

    dabei seit 11/2011

    Giant Glory ist doch das Standard Leihrad in Parks oder nicht? Zusammen mit Scott.


    Aber eigentlich nur ein Jahr oder?
    Zumindest hat er sich ein neues Team gesucht und fährt für "The Brigade" Team. Die fahren mit dem Prototypen von Production Privee . Schauen wir mal ob er im WC auftaucht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!