Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die neue GopRo Hero 8 Black soll mit einer noch besseren Bildstabilisierung und einem leichteren Gehäuse aufwarten
Die neue GopRo Hero 8 Black soll mit einer noch besseren Bildstabilisierung und einem leichteren Gehäuse aufwarten - preislich liegt die neue Actioncam bei rund 430 €.
39825778 HERO8 Black 135 master
39825778 HERO8 Black 135 master
39825770 HERO8 Black -90 master
39825770 HERO8 Black -90 master
Über ein Mod-System lassen sich praktisch und schnell neue Anbauteile an der GoPro Hero 8 montieren.
Über ein Mod-System lassen sich praktisch und schnell neue Anbauteile an der GoPro Hero 8 montieren. - so sind ein zusätzliches Mikrofon, ein weiterer Display sowie ein Licht erhältlich.
DisplayMod
DisplayMod
39827428 HERO8 Black Light Mod -90 master
39827428 HERO8 Black Light Mod -90 master
Die neue GoPro Max kann nicht nur 360°-Aufnahmen liefern, sondern auch als ganz normale GoPro Actioncam verwendet werden
Die neue GoPro Max kann nicht nur 360°-Aufnahmen liefern, sondern auch als ganz normale GoPro Actioncam verwendet werden - wer die vielseitige Kamera sein Eigen nennen möchte, muss einen Preis von 530 € berappen.
39827296 MAX 90 Video Recording master
39827296 MAX 90 Video Recording master
39825761 MAX 0 master
39825761 MAX 0 master

Der Actioncam-Hersteller GoPro präsentiert zwei neue Kameras mit spannenden Funktionen: Die neue GoPro Hero 8 Black soll vor allem mit ihrer nochmals verbesserten Bildstabilisierung auftrumpfen, während die GoPro Max mit 360°-Aufnahmen sowie einem breiten Einsatzbereich für Begeisterung sorgen soll. Alle Infos zu dem neuen GoPro Kameras gibt’s hier.

GoPro Hero 8 Black

Mit der neue GoPro Hero 8 Black will der Actioncam-Hersteller alle guten Eigenschaften des Vorgängermodells aufgegriffen und nochmals deutlich verbessert haben. So soll die neue Kamera mit der Hypersmooth 2.0-Videostabilisierung über eine noch bessere Bild-Stabilisierung verfügen. Hypersmooth 2.0 funktioniert zudem mit allen Auflösungen sowie Bildraten und bietet eine in die App integrierte Horizontausrichtung. Ebenfalls neu ist der Timewarp 2.0-Modus mit automatischer Raten- und Geschwindigkeitsanpassung. Weiterhin verfügt die GoPro Hero 8 Black über vier digitale Objektive zur einfachen Auswahl des Sichtfeldes, eine verbesserte Audioqualität mit fortschrittlicher Windgeräuschminderung, anpassbaren Modusvoreinstellungen und ein leichteres, rahmenloses Design mit ausklappbaren Befestigungsösen. Die neue Kamera ist für einen Preis von rund 430 € erhältlich.

  • neues, 14 % leichteres Gehäuse
  • verbesserte Bildstabilisierung in allen Auflösungen und Bildraten
  • überarbeiteter Timewarp-Modus
  • durch das neue Mod-System lässt sich die Kamera einfach durch Blitzgeräte, Mikrofone, LCD-Displays und
    mehr ergänzen
  • Bildqualität 4K60-Videos und 12-MP-Fotos
  • Zeitlupe 8-fach in 1080p240
  • Verfügbarkeit ab dem 15. Oktober
  • Preis 430 €
  • www.gopro.com
Die neue GopRo Hero 8 Black soll mit einer noch besseren Bildstabilisierung und einem leichteren Gehäuse aufwarten
# Die neue GopRo Hero 8 Black soll mit einer noch besseren Bildstabilisierung und einem leichteren Gehäuse aufwarten - preislich liegt die neue Actioncam bei rund 430 €.
Diashow: GoPro Hero 8 - Bessere Bildstabilisierung, Mod-System und neue Max 360°-Kamera
Die neue GopRo Hero 8 Black soll mit einer noch besseren Bildstabilisierung und einem leichteren Gehäuse aufwarten
DisplayMod
Über ein Mod-System lassen sich praktisch und schnell neue Anbauteile an der GoPro Hero 8 montieren.
39825761 MAX 0 master
39825778 HERO8 Black 135 master
Diashow starten »
39825778 HERO8 Black 135 master
# 39825778 HERO8 Black 135 master
39825770 HERO8 Black -90 master
# 39825770 HERO8 Black -90 master

Mods

Mit dem neuen Mod-System soll die GoPro-Actioncam noch vielseitiger werden. Die schnell einsetzbaren Zubehörteile bieten erweiterte Funktionen und dürften vor allem für Blogger oder Filmemacher interessant sein. Der Media-Mod ist für einen Preis von 80 € erhältlich und verfügt über ein Richtmikrofon, einen USB-C- sowie HDMI-Anschluss und zwei Montage-Slots für weiteres GoPro-Zubehör wie zum Beispiel den Display-Mod. Dieser wandert ebenfalls für einen Preis von 80 € über die Ladentheke und verfügt, wie der Name schon sagt, über ein 1,9″-Display, welches wahlweise nach vorne oder nach hinten zeigend montiert werden kann. Der Light-Mod soll den Filmer auch bei schlechten Lichtverhältnissen nicht im Stich lassen. Diese Modifikation ist bis zu einer Tiefe von zehn Metern wasserdicht und kann für einen Preis von 50 € erworben werden.

  • praktisches Zubehör zur Erweiterung der GoPro Hero 8 Black
  • modulares System
  • Preis 79,99 € (Media-Mod und Display-Mod) / 49,99 € (Light-Mod)
  • Verfügbarkeit ab Dezember vorbestellbar
  • www.gopro.com
Über ein Mod-System lassen sich praktisch und schnell neue Anbauteile an der GoPro Hero 8 montieren.
# Über ein Mod-System lassen sich praktisch und schnell neue Anbauteile an der GoPro Hero 8 montieren. - so sind ein zusätzliches Mikrofon, ein weiterer Display sowie ein Licht erhältlich.
DisplayMod
# DisplayMod
39827428 HERO8 Black Light Mod -90 master
# 39827428 HERO8 Black Light Mod -90 master

GoPro Max

Die neue GoPro Max ist sozusagen die Nachfolger-Kamera der 360°-Cam GoPro Fusion. Die Max ist jedoch nicht nur eine reine 360°-Kamera, sondern kann noch viel mehr. So kann die GoPro Max entweder als ganz normale, wasserdichte Actioncam, als 360°-Kamera oder als Vlogging-Kamera verwendet werden. Dabei stehen für jeden Einsatzzweck natürlich die bekannten GoPro-Features wie zum Beispiel die ausgezeichnete Bildstabilisierung zur Verfügung. Weitere Updates umfassen kamerainternes 360°-Video- und Foto-Stitching sowie die Keyframe-basierte Bearbeitung von 360°-Aufnahmen in der GoPro App. Die neue GoPro Max ist ab dem 24. Oktober erhältlich und wechselt für einen Preis von 530 € den Besitzer.

  • als 360°-Kamera oder als gewöhnliche Hero-Kamera benutzbar
  • Hypersmooth-Bildstabilisierung
  • ermöglicht verzerrungsfreie 270°-Panoramafotos
  • Bildqualität 5,6K30-360°-Videos und 6,2-MP-Panoramafotos
  • Verfügbarkeit ab dem 24. Oktober
  • Preis 530 €
  • www.gopro.com
Die neue GoPro Max kann nicht nur 360°-Aufnahmen liefern, sondern auch als ganz normale GoPro Actioncam verwendet werden
# Die neue GoPro Max kann nicht nur 360°-Aufnahmen liefern, sondern auch als ganz normale GoPro Actioncam verwendet werden - wer die vielseitige Kamera sein Eigen nennen möchte, muss einen Preis von 530 € berappen.
39825761 MAX 0 master
# 39825761 MAX 0 master
39827294 MAX 45 Video Recording master
# 39827294 MAX 45 Video Recording master

Videos

Wie gefallen euch die neuen GoPro Kameras?

Infos und Bilder: Pressemitteilung GoPro
  1. benutzerbild

    Leuchtentrager

    dabei seit 05/2014

    Für meinen Geschmack kommen die total geglätteten Aufnahmen in [URL='https://www.mtb-news.de/forum/t/gopro-hero-8-bessere-bildstabilisierung-mod-system-und-neue-max-360-kamera.903184/post-16154297']#22[/URL] völlig steril rüber, wie ein Computerspiel.
  2. benutzerbild

    niconj

    dabei seit 08/2008

    Pintie schrieb:
    wo veröffentlicht ? klingt interessant.
    ich finde 60 schon weniger ruckelig. (hab 4k/60 monitor - und da finde ich 30 schon irgendwie unruhiger. )

    Es gibt da eine Playlist dazu in meinem YT Kanal. Siehe Signatur.

    [URL unfurl="true"]https://www.youtube.com/channel/UCEUbS7foDAtwZGVGiWu4lug[/URL]
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MarKurte

    dabei seit 03/2016

    Mettwurst82 schrieb:

    Nö, ist er überhaupt nicht. Der hält im Vergleich zu meiner 3er Black ewig. Ich bin noch nie leer gelaufen beim Einsatz. Filme damit in der Regel meine Stages bei Endurorennen. Reicht problemlos um danach noch die ersten 1-2 Stages auf's Handy zu schicken und dabei ist es das WLAN was ihn leer saugt. Wozu brauche ich da einen Wechselakku?
    Für mich ist das insgesamt die perfekte Kamera (bis auf's fehlende Hypersmooth).

    Das mag vielleicht für Dich stimmen. Manche Leute filmen evtl. den ganzen Tag (z.B. im Urlaub oder bei einem größeren Videoprojekt) und wollen zwischendurch nicht noch aufladen. Da ist mir ein Wechselakku schon lieber, zumal die Akkus im Laufe der Zeit auch nicht besser werden.

    f_t_l schrieb:

    Mir gefällt hypersmooth überhaupt nicht. Da geht irgendwie die Dynamik flöten. Ist dann halt ein Gleitfilm
    4K braucht es auch nicht unbedingt. Auf dem Smartphone sieht FullHD imho gut genug aus und man stößt nicht so schnell ans Größenlimit von MTB-News.


    Hypersmooth Boost ist insbesondere dann wirklich interessant wenn man aus der Hand oder Unterwasser filmt. Als Helmkamera beim Biken geht dadurch natürlich einiges an Action verloren, weshalb man die Stabilisierung auch in 3 Stufen einstellen kann. Filmt man sich selber beim Biken, reicht die leichte Stabilisierung. Filmt man den Vordermann, macht die starke Stabi Sinn.
    4K Videomaterial weist auch auf FullHD Bildschirmen mehr Details auf und ermöglicht in der Nachbearbeitung Cropping, falls die Kamera nicht korrekt ausgerichtet war oder man einen Zoomeffekt erzeugen möchte. Ob man es braucht, ist jedem natürlich selbst überlassen.
  5. benutzerbild

    Mettwurst82

    dabei seit 06/2007

    MarKurte schrieb:

    Das mag vielleicht für Dich stimmen. Manche Leute filmen evtl. den ganzen Tag (z.B. im Urlaub oder bei einem größeren Videoprojekt) und wollen zwischendurch nicht noch aufladen. Da ist mir ein Wechselakku schon lieber, zumal die Akkus im Laufe der Zeit auch nicht besser werden.


    Für mich und für den wahrscheinlich mit Abstand grössten Teil der Gopro-Kunden.
    Für grosse Videoprojekte war die Session ja sicher auch nie konzipiert worden. Sie ist sehr kompakt, hat nen gut erreichbaren Knopf. Einmal drücken -> filmen -> nochmal drücken -> Stopp. Die ist dafür gedacht, dass man schnell und unkompliziert das Ding am Helm zum laufen bringt und sie aufgrund des niedrigen Gewichts nicht unangenehm spürt. Und wie hoch ist der Anteil derer, die (selbst im Urlaub) mehr als 3 h Aufnahmedauer pro Tag benötigen?
    Meine hält immer noch so lange wie am ersten Tag. Zwei Jahre regelmässig im Einsatz. Akkupflege nicht vorhanden. Wird vor Gebrauch geladen egal wie leer.
  6. benutzerbild

    MarKurte

    dabei seit 03/2016

    Mettwurst82 schrieb:

    Für mich und für den wahrscheinlich mit Abstand grössten Teil der Gopro-Kunden.
    Für grosse Videoprojekte war die Session ja sicher auch nie konzipiert worden. Sie ist sehr kompakt, hat nen gut erreichbaren Knopf. Einmal drücken -> filmen -> nochmal drücken -> Stopp. Die ist dafür gedacht, dass man schnell und unkompliziert das Ding am Helm zum laufen bringt und sie aufgrund des niedrigen Gewichts nicht unangenehm spürt. Und wie hoch ist der Anteil derer, die (selbst im Urlaub) mehr als 3 h Aufnahmedauer pro Tag benötigen?
    Meine hält immer noch so lange wie am ersten Tag. Zwei Jahre regelmässig im Einsatz. Akkupflege nicht vorhanden. Wird vor Gebrauch geladen egal wie leer.

    Ist wie gesagt Deine Meinung, mir ist ein Wechselakku lieber. Jedem das Seine. Finde es ebenso Schade, dass es keine Session mehr gibt. Eine Daseinsberechtigung hat sie definitiv.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!