Er zählt zu den bekanntesten Fahrern in der deutschen MTB-Szene: Guido Tschugg. Zusammen mit Johannes Fischbach hielt er jahrelang die deutsche Fahne beim 4X-World Cup hoch und zählte zu den wenigen deutschen Profis, die am bekanntesten Freeride-Event, der Red Bull Rampage, teilnehmen durften. Seit ein paar Jahren greift Guido Tschugg nicht mehr aktiv ins Renngeschehen ein, sondern macht sich vor allem als Streckenbauer einen guten Ruf. Seit diesem Jahr hat er bei Haibike eine neue Aufgabe als eBike-Botschafter, womit der bei Schweinfurt sitzende Hersteller sein Engagement im elektrifizierten Bike-Bereich weiter ausbaut. Alle Infos kommen von Haibike:

Neue Partnerschaft: Der unterfränkische Fahrradhersteller Haibike und Bike-Profi Guido Tschugg gehen ab Januar 2015 gemeinsame Wege. Der gebürtige Allgäuer zählt zu den erfolgreichsten Radsportlern Deutschlands. Er fuhr im 4Cross, Downhill und Freeride jeweils Podiumsplätze ein. Zwei Mal nahm er als einziger Deutscher bei der „Red Bull Rampage“, dem weltweit wohl härtesten Mountainbike Freeride Event, teil. Bei Haibike wird Tschugg Testimonial für das Thema ePerformance.

Guido stylisch wie eh und je auch auf dem eBike
# Guido stylisch wie eh und je auch auf dem eBike - Foto von Enrico Haase

„Ich liebe die Geschwindigkeit“ – Guido Tschugg wollte als Kind eigentlich Motocrosser werden, genau wie sein Vater. Beim ersten BMX-Rennen fuhr er jedoch direkt auf den 2. Platz, deshalb blieb er beim Fahrrad. „eBikes sind für mich die perfekte Kombination aus beiden Welten“, erklärt der 38-Jährige.

GuidoTschugg lässt es zukünftig mächtig auf den eBikes von Haibike krachen
# GuidoTschugg lässt es zukünftig mächtig auf den eBikes von Haibike krachen - Foto von Enrico Haase

Der erfolgreiche Mountainbike-Profi wechselte 2000 offiziell ins Profilager, wo er neben Downhill und Freeride hauptsächlich 4Cross-Rennen fuhr. Zu seinen größten Erfolgen zählen der 4Cross Weltcupsieg in Fort William, der 2., 3. und 4. Platz in der 4Cross Gesamtweltcup-Wertung, 6-facher Deutscher Meister, der 10. Platz bei der Red Bull Rampage und die Bronzemedaillen bei der Europameisterschaft in Stollberg und der Weltmeisterschaft in Neuseeland.

„Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Guido. Mit ihm, als einem der besten Mountainbike-Fahrer Deutschlands, werden wir dem Thema ePerformance weiteren Aufwind geben“, bestätigt Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group. „Seine Erfahrung im Mountainbike-Rennzirkus und sein Know-How möchten wir ganz gezielt im eBike-Bereich einsetzen.“ Neben dem MTB-Sport zählen Streckenbau und -design zu Tschuggs größten Interessen. „Die nächsten Jahre werden spannend und ich freue mich darauf den Soul des MTB-Sports sowie des Motocross in die neue Partnerschaft einzubringen.“

Das Image vom Rentnerbike dürften die eMTBs von haibike mit Hilfe von Guido Tschugg schnell verlieren
# Das Image vom Rentnerbike dürften die eMTBs von haibike mit Hilfe von Guido Tschugg schnell verlieren - Foto von Enrico Haase
Ab 2015 eBike Botschafter des Schweinfurter Herstellers Haibike - Guido Tschugg
# Ab 2015 eBike Botschafter des Schweinfurter Herstellers Haibike - Guido Tschugg - Foto von Enrico Haase
Gudio Tschugg und sein neues Arbeitsgerät, das HaiBike Xduro Nduro
# Gudio Tschugg und sein neues Arbeitsgerät, das HaiBike Xduro Nduro - Foto von Haibike Facebook

Was haltet ihr von dieser Partnerschaft? Gehört Guido Tschugg auf ein “reines” Sportgerät oder verbinden Bikes wie das Haibike Nduro die Welten aus MTB und Motocross sinnvoll?

Info: Winora Group | Fotos: Enrico Haase
  1. benutzerbild

    Sentilo

    dabei seit 08/2009

    Ist halt 'ne Kolumne, wie das Ding von Muschi.
  2. benutzerbild

    schrabbel

    dabei seit 02/2008

    Der Autor hat auch verschiedene Publikationen verbreitet mit dem Ziel die Leute zur Bewegung zu motivieren.

    Das von Sentilo verlinkte Geschreibsel macht aber mehr den Eindruck das man es mit einem Narzisstischen Freizeit Läufer zu tun hat, der genervt davon ist, sich mit seiner Oberklasse Limosine an Rentnern mit Aldi Pedelec vorbeizudrängeln.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Sir Galahad

    dabei seit 03/2007

    Leute differenzieren sich gerne. Und andere machen Kohle damit indem sie darüber schreiben. So what.

    Verstehen fast alle ausser so langweilige Stoffel, die dafür keinen Sinn haben und meinen man müsse alles gut finden ausser was nicht gut zu finden und alle sollen sich dolle liebhaben.
  5. benutzerbild

    Allrider

    dabei seit 02/2012

    Sir Galahad schrieb:
    und alle sollen sich dolle liebhaben.

    Ich hab dich lieb

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!