Lange Zeit wurde spekuliert – nun ist es offiziell: Die deutsche Mountainbikerin Helen Grobert wurde des Dopings überführt und wird nun rückwirkend für vier Jahre gesperrt. Dies entschied das Deutsche Sportschiedsgericht am 31. März 2020 aufgrund eines positiven Befunds der verbotenen Substanz Testosteron.

Über einen längeren Zeitraum wurde über einen Dopingfall im deutschen Mountainbikesport diskutiert. Zuletzt sorgte ein Bericht des Deutschlandfunks zu Beginn des vergangenen Jahres für Aufmerksamkeit: Damals wurde erstmals von der Staatsanwaltschaft Freiburg offiziell bestätigt, dass ein Doping-Fall in der deutschen Mountainbikeszene vorliegt – Namen wurden bis dato aber keine genannt. Nun wurde von der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) bekanntgegeben, dass die deutsche Cross-Country-Meisterin von 2015, Helen Grobert, aufgrund eines positiven Doping-Befundes gesperrt wird.

Wie die NADA mitteilt, wurde bei Helen Grobert in einer Urinprobe vom 15. November 2017 die verbotene Substanz Testosteron nachgewiesen. Testosteron wird zu Dopingzwecken häufig missbraucht, da es den Muskelaufbau beschleunigt, die Blutbildung fördert und die Schmerzresistenz erhöhen kann.

Positiv getestet!
# Positiv getestet! - Helen Grobert wurde des Testosteron-Dopings überführt und wird rückwirkend zum 24. März 2018 vier Jahre gesperrt.
Beim World Cup-Auftakt 2018 in Stellenbosch konnte Grobert als Vierte ihr bis dato bestes Ergebnis einfahren. Dieses wird nun jedoch annulliert.
# Beim World Cup-Auftakt 2018 in Stellenbosch konnte Grobert als Vierte ihr bis dato bestes Ergebnis einfahren. Dieses wird nun jedoch annulliert. - Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
2015 konnte Grobert den deutschen Meistertitel gewinnen
# 2015 konnte Grobert den deutschen Meistertitel gewinnen - Foto: EGO-Promotion, Armin M. Küstenbrück

Die ehemalige deutsche Meisterin galt jahrelang als eine der größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Mountainbikesport. Bei ihren ersten olympischen Spielen in Rio 2016 belegte sie den 12. Platz und schien in den beiden folgenden Jahren auf dem besten Weg, sich in der Weltspitze etablieren zu können. Ihr bestes World Cup-Resultat konnte sie zu Beginn des Jahres 2018 als Viertplatzierte im südafrikanischen Stellenbosch einfahren. Aufgrund der aktuellen Informationen muss jedoch davon ausgegangen werden, dass Grobert zu diesem Zeitpunkt gedopt war. Wenige Wochen nach ihrem bis dato größten Karriereerfolg zog sich die nun 27-Jährige überraschend aus dem aktiven Renngeschehen zurück und verschwand komplett von der Bildfläche.

Das Deutsche Schiedsgericht hat entschieden, Grobert für vier Jahre rückwirkend zu sperren. Dabei wurde der Zeitraum vom 24. März 2018 bis 23. März 2022 festgesetzt. Zudem werden alle Rennergebnisse von Grobert ab dem 15. November 2017 annulliert. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Es kann bei Berufung noch vor dem internationalen Sportschiedsgericht CAS verhandelt werden. Hier die Mitteilung der NADA im Wortlaut:

Mountainbikerin Helen Grobert wegen Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen für 4 Jahre gesperrt

Mit Schiedsspruch vom 31. März 2020 entschied das Deutsche Sportschiedsgericht die international startende Mountainbikerin Helen Grobert wegen eines Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen nach Artikel 2.1 des BDR Anti-Doping Codes wegen des Vorhandenseins der verbotenen Substanz Testosteron in der Urinprobe vom 15. November 2017 für 4 Jahre zu sperren. Das Schiedsgericht folgte damit dem Antrag der NADA. Die Sperre beginnt unter Anrechnung der vorläufigen Suspendierung am 24. März 2018 und endet am 23. März 2022. Alle Wettkampfergebnisse mit den daraus entstehenden Konsequenzen in der Zeit vom 15.11.2017 bis 24.3.2018 werden annulliert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Infos: Pressemitteilung NADA
  1. benutzerbild

    Nurmi92

    dabei seit 11/2015

    beutelfuchs schrieb:

    Man kann sich ohne Arzt keine Testoinjektion setzen? Warst du schon mal in einem beliebigen Dorfgym?


    ich hatte auch Radkollegen die sich bei Etappenrennen abends selber Infusionen (z.B. Kochsalzlösungen) gesetzt haben. War zwar seinerzeit noch nicht dezidiert verboten aber das war mir immer zu spooky... der Grat zur Illegalität war da für mich sehr schmal. Etliche haben ihn danach auch überschritten.
  2. benutzerbild

    ---

    dabei seit 07/2011

    RacingRalfi schrieb:

    Nur mal so für mich!
    Ich finde das Beispiel mit dem Arzt an den Haaren herbeigezogen, dann machst du mich an. Auf meine Frage ob DU denkst der Arzt hängt mit drin , verneinst du :spinner:
    zuviel Sonne heute ??

    Vielleicht hast du auch einfach nur zu wenig Sonne. Einfach mal das Klopapier beiseite legen und rausgehen. Mit Lesen und auch Verstehen hast du es nicht so, oder? Und das du mir eine Antwort entlocken wolltest hab ich halt gemerkt :aetsch:
  3. benutzerbild

    RacingRalfi

    dabei seit 11/2005

    --- schrieb:

    Vielleicht hast du auch einfach nur zu wenig Sonne. Einfach mal das Klopapier beiseite legen und rausgehen. Mit Lesen und auch Verstehen hast du es nicht so, oder? Und das du mir eine Antwort entlocken wolltest hab ich halt gemerkt :aetsch:

    Du bist echt mein Held......!:anbet:
    Bin immer wieder froh wenn ich auf solche Überflieger wie dich hier im Forum treffe.
    WAHNSINN WIE GEIL,DU BIST
    Bei Leuten wie dir wird mir immer wieder bewusst, wie geil doch die Ignorierfunktion hier im Forum ist.:winken:
    ich glaub die wurde für Vollpfosten wie dich erfunden
  4. benutzerbild

    MarvinM

    dabei seit 05/2013

    Yeti666 schrieb:

    Wie kommst du auf das schmale Brett für die meisten Menschen ist alles ok, hast du sie alle selber gefragt, laber doch nicht so eine Grütze.


    Lern erstmal dich zu artikulieren und denk mal drüber nach wer hier Grütze von sich gibt.
    Die Frage auf deinen Post war, ob du deine Behauptung sicher untermauen kannst- eine Antwort darauf kann ich deinem obigen Post nicht entnehmen.

    Ein Tipp: Jemand anderes hat schon die Unschuldsvermutung zum Besten gegeben

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!