Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das erste Muster in Größe L
Das erste Muster in Größe L - Wunderschön, im Detail aber noch nicht perfekt. Eines sieht man sofort: Die knappe Lücke zwischen Ober- und Unterrohr am Steuerrohr sieht unglücklich aus. Hier wird die Schweißnaht etwa 40 mm nach hinten gezogen.
Eingefrästes Steuerrohrlogo
Eingefrästes Steuerrohrlogo - keine Sorge, die Kratzer im Steuerrohr lassen sich leicht wegbürsten.
Wie bestellt
Wie bestellt - Die Schweißnähte des Gussets sind ums Eck gezogen und laufen außen auf den Rohren. Das ist gut für die Krafteinleitung und verringert den Schweißverzug
Passt
Passt - Die Dämpferverlängerung, optimiert von User Lutz
Minimalistisch
Minimalistisch - aber auch hier ein kleiner Fehler: Die Schaltaugen-Schrauben sollten nicht überstehen. Kürzere Schrauben sind bestellt.
Die neuen Duo-Zugführungen funktionieren gut
Die neuen Duo-Zugführungen funktionieren gut - im ersten Anlauf war die Kabelbinder-Führung noch mit Lot vollgelaufen, jetzt passt's.
Zwei Kommentare zu diesem Bild
Zwei Kommentare zu diesem Bild - Das Loch ist hier keine Leitungsführung, wird aber auch auf der Nicht-Antriebsseite benötigt. Grund: Beim Eloxieren des Rahmen lässt sich Flüssigkeit so besser ausspülen. Das andere ist die scharfe Kante in der Ausfräsung - die war so nicht bestellt und sorgt für Spannungsspitzen. Deshalb muss hier ein verrundeter Übergang her.
Größer wird das Gusset nicht
Größer wird das Gusset nicht - fotographiert ist hier ein L-Rahmen, bei dem die Linie vom Steuerrohr zum Ausfallende durchgezogen ist (wie auch bei S und M). Bei XL muss das Oberrohr angehoben werden.
Die externen Zugführungen sind natürlich optional
Die externen Zugführungen sind natürlich optional - Die Hinterrad-Bremse kann nach Wunsch aber komplett ohne Demontage des Dämpfers oder sonstiger Teile erfolgen.
Von außen sieht alles gut aus
Von außen sieht alles gut aus - Vorspanneinheit, Zugführung und Klemmung der Hauptlagerwelle
Im Inneren müssen wir die einzige echte Änderung zum Plan vornehmen
Im Inneren müssen wir die einzige echte Änderung zum Plan vornehmen - an diesen Mustern ist sie wie geplant ausgeführt: Mit durchgängiger, ausreibbarer Bohrung, sowie zwei Nuten, in denen Sprengringe sitzen um die Kugellager axial zu sichern. Die Fräsung der Nut bereitet dem Hersteller allerdings Schwierigkeiten und Alutech-Chef Jürgen Schlender Kopfschmerzen. Deshalb haben wir uns entschieden, auf das Gespür von Jürgen zu hören, und die Sprengringe über Bord zu schmeißen (auch wenn es verdammt schwer fällt!). Jürgen hat 20 Jahre Erfahrung im Rahmenbau und muss für die Rahmen gerade stehen. Deshalb werden die Lagersitze jetzt nach dem Schweißen gefräst und mit Bund ausgeführt. Das hat sih vielfach bewährt, auch wenn es natürlich nicht ganz so exakt ist, wie der durchgeriebene Lagersitz.
Auch hier wird noch eine Änderung vorgenommen
Auch hier wird noch eine Änderung vorgenommen - an sich gefällt uns die Bremsaufnahme gut, die Schweißnähte werden aber breiter ausgeführt, um größere Flächen und glattere Übergänge zu erzeugen.
Herrlich
Herrlich - genau so hatten wir uns das eingefräste Logo vorgestellt

Unsere ersten ICB2.0-Muster haben sich Zeit genommen, jetzt sind sie in Deutschland und bereits gründlich inspiziert worden. Wir zeigen euch die Muster, inklusive einigen Kleinigkeiten, die bis zur Serie noch überarbeitet werden. Manche Details sind nicht exakt wie konstruiert gefertigt, bei anderen müssen wir die Konstruktion nochmals anpassen. Los geht’s:

Das erste Muster in Größe L
# Das erste Muster in Größe L - Wunderschön, im Detail aber noch nicht perfekt. Eines sieht man sofort: Die knappe Lücke zwischen Ober- und Unterrohr am Steuerrohr sieht unglücklich aus. Hier wird die Schweißnaht etwa 40 mm nach hinten gezogen.
Eingefrästes Steuerrohrlogo
# Eingefrästes Steuerrohrlogo - keine Sorge, die Kratzer im Steuerrohr lassen sich leicht wegbürsten.
Wie bestellt
# Wie bestellt - Die Schweißnähte des Gussets sind ums Eck gezogen und laufen außen auf den Rohren. Das ist gut für die Krafteinleitung und verringert den Schweißverzug
Passt
# Passt - Die Dämpferverlängerung, optimiert von User Lutz
Minimalistisch
# Minimalistisch - aber auch hier ein kleiner Fehler: Die Schaltaugen-Schrauben sollten nicht überstehen. Kürzere Schrauben sind bestellt.
Die neuen Duo-Zugführungen funktionieren gut
# Die neuen Duo-Zugführungen funktionieren gut - im ersten Anlauf war die Kabelbinder-Führung noch mit Lot vollgelaufen, jetzt passt's.
Zwei Kommentare zu diesem Bild
# Zwei Kommentare zu diesem Bild - Das Loch ist hier keine Leitungsführung, wird aber auch auf der Nicht-Antriebsseite benötigt. Grund: Beim Eloxieren des Rahmen lässt sich Flüssigkeit so besser ausspülen. Das andere ist die scharfe Kante in der Ausfräsung - die war so nicht bestellt und sorgt für Spannungsspitzen. Deshalb muss hier ein verrundeter Übergang her.
Größer wird das Gusset nicht
# Größer wird das Gusset nicht - fotographiert ist hier ein L-Rahmen, bei dem die Linie vom Steuerrohr zum Ausfallende durchgezogen ist (wie auch bei S und M). Bei XL muss das Oberrohr angehoben werden.
Die externen Zugführungen sind natürlich optional
# Die externen Zugführungen sind natürlich optional - Die Hinterrad-Bremse kann nach Wunsch aber komplett ohne Demontage des Dämpfers oder sonstiger Teile erfolgen.
Von außen sieht alles gut aus
# Von außen sieht alles gut aus - Vorspanneinheit, Zugführung und Klemmung der Hauptlagerwelle
Im Inneren müssen wir die einzige echte Änderung zum Plan vornehmen
# Im Inneren müssen wir die einzige echte Änderung zum Plan vornehmen - an diesen Mustern ist sie wie geplant ausgeführt: Mit durchgängiger, ausreibbarer Bohrung, sowie zwei Nuten, in denen Sprengringe sitzen um die Kugellager axial zu sichern. Die Fräsung der Nut bereitet dem Hersteller allerdings Schwierigkeiten und Alutech-Chef Jürgen Schlender Kopfschmerzen. Deshalb haben wir uns entschieden, auf das Gespür von Jürgen zu hören, und die Sprengringe über Bord zu schmeißen (auch wenn es verdammt schwer fällt!). Jürgen hat 20 Jahre Erfahrung im Rahmenbau und muss für die Rahmen gerade stehen. Deshalb werden die Lagersitze jetzt nach dem Schweißen gefräst und mit Bund ausgeführt. Das hat sih vielfach bewährt, auch wenn es natürlich nicht ganz so exakt ist, wie der durchgeriebene Lagersitz.
Auch hier wird noch eine Änderung vorgenommen
# Auch hier wird noch eine Änderung vorgenommen - an sich gefällt uns die Bremsaufnahme gut, die Schweißnähte werden aber breiter ausgeführt, um größere Flächen und glattere Übergänge zu erzeugen.
Herrlich
# Herrlich - genau so hatten wir uns das eingefräste Logo vorgestellt

Bis zur Eurobike werden die Änderungen eingearbeitet und der Rahmen mit Farbe versehen. Außerdem steht bald der Prüfstandslauf des Rahmens bei der Firma EFBe an. Wir halten euch auf dem Laufenden!

  1. benutzerbild

    Sludig667

    dabei seit 02/2005

    Der Kassenwart schrieb:
    genau! das design beim carver icb 1.0 schien doch gefallen zu haben. warum nicht zurück zu diesem ansatz - monochrom, aber mit matt-glanz-kontrasten? dazu ne schön eloxierte dämpferverlängerung und gut is.
    ich habe übrigens beim 2.0 für das schlichteste, sprich ruhigste design gestimmt, da der rahmen bzw hinterbau ohnehin schon viele "wilde" linien aufweist.


    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, das ist ganz meine Meinung

    Aber irgendwie ist dann dieser Ralleystreifen-Farbwahnsinn ausgebrochen. :

    Ich will mein Fahrrad halt ne weile fahren und da ist halt ein einfaches schlichtes Design mMn am besten geeignet, an allem anderen hat man sich nach ner Weile satt gesehen. Außerdem sieht der Rahmen alleine schon geil genug aus.
  2. benutzerbild

    Stefan.Stark

    dabei seit 04/2012

    Sludig667 schrieb:
    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, das ist ganz meine Meinung

    Aber irgendwie ist dann dieser Ralleystreifen-Farbwahnsinn ausgebrochen. :


    Der Rallyestreifen-Farbwahnsinn ist cool... muss aber mit Konsequenz durchgezogen werden. Entweder laut schreien oder garnicht schreien
  3. benutzerbild

    Alumini

    dabei seit 04/2015

    Stefan.Stark schrieb:
    Am liebsten wäre mir was echt "raciges", so inetwa

    Auf die Scheinwerferbatterie wär ich nu nicht gekommen, aber hat was...
  4. benutzerbild

    Plumpssack

    dabei seit 04/2008

    Ich fand das waldbauernbub Design so toll..
  5. benutzerbild

    cxfahrer

    dabei seit 03/2004

    Stefan.Stark schrieb:
    Der Rallyestreifen-Farbwahnsinn ist cool... muss aber mit Konsequenz durchgezogen werden. Entweder laut schreien oder garnicht schreien


    Ich habe mir erstmal ein anderes Bike gekauft, und das ist schwarz mit ganz furchtbar giftgrün gestreift und es stehen halbe Romane aufgedruckt - überall "27.5" und "Trail" und weiss der Geier.
    Sehr laut.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!