Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Trotz der schwierigen Umstände war das Festival gut besucht und die Aussteller voll zufrieden
Trotz der schwierigen Umstände war das Festival gut besucht und die Aussteller voll zufrieden
Zielarea der Downhill-Strecke im Bikepark Winterberg
Zielarea der Downhill-Strecke im Bikepark Winterberg
Die Deutschen Downhill Meister 2021 der Junioren und Masters
Die Deutschen Downhill Meister 2021 der Junioren und Masters
Im Vordergrund der enttäuschte Seeding Run Schnellste Simon Maurer, hinten Julian Steiner
Im Vordergrund der enttäuschte Seeding Run Schnellste Simon Maurer, hinten Julian Steiner
Auch bei der Enduro Challenge ging es ordentlich zur Sache
Auch bei der Enduro Challenge ging es ordentlich zur Sache
Enduro Challenge 4
Enduro Challenge 4
Enduro Challenge 2
Enduro Challenge 2
Leider gab es beim Continental Slopestyle Pro Contest kein Finale
Leider gab es beim Continental Slopestyle Pro Contest kein Finale - die windigen Bedingungen ließen ein solches nichts zu.
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 11
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 11
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 6
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 6
Beim Warsteiner Whip-Off-Contest ließ es nicht nur Erik Fedko ordentlich quer gehen.
Beim Warsteiner Whip-Off-Contest ließ es nicht nur Erik Fedko ordentlich quer gehen.
Fliegste quer, siehste mehr – wird schon von den Kleinsten beherzigt.
Fliegste quer, siehste mehr – wird schon von den Kleinsten beherzigt.
Auch beim Whip-Off-Contest war das Publikum zahlreich.
Auch beim Whip-Off-Contest war das Publikum zahlreich.
Die kleinsten waren beim Kids Race unterwegs.
Die kleinsten waren beim Kids Race unterwegs.
Auch hier gab es viele Teilnehmer ...
Auch hier gab es viele Teilnehmer ...
... die es ordentlich krachen ließen.
... die es ordentlich krachen ließen.
BMO 4X – hier wurde im direkten Duell gegeneinander angetreten.
BMO 4X – hier wurde im direkten Duell gegeneinander angetreten.
Nicht nur der Engländer Scott Beaumont flog ...
Nicht nur der Engländer Scott Beaumont flog ...
... auch deutsche Fahrer wie Lino Donath-Franke waren gut unterwegs.
... auch deutsche Fahrer wie Lino Donath-Franke waren gut unterwegs.
Auf E-Bikes ging es bei beim Uphill Flash zur Sache.
Auf E-Bikes ging es bei beim Uphill Flash zur Sache.

In diesem Jahr lief das iXS Dirt Masters nur drei Tage lang – aber diese waren von der ersten bis zur letzten Minute vollgepackt mit Mountainbike-Action der Extraklasse. Und so gab es auch am letzten Tag einige Highlights: Finale iXS Downhill Cup, Enduro Challenge und Continental Slopestyle Pro Contest. Alle Infos gibt’s in der Pressemitteilung.

Der gestrige Sonntag war alles andere als ein beschaulicher Wochenendtag zum Ausruhen, zumindest nicht in Winterberg. Im kleinen Ort im Nordosten des Rothaargebirges ging das iXS Dirt Masters Festival mit dem dritten und letzten Tag zu Ende und bot neben der riesigen Expoarea und den zahlreichen Attraktionen der sechzig Aussteller natürlich auch sportliche Highlights.

Trotz der schwierigen Umstände war das Festival gut besucht und die Aussteller voll zufrieden
# Trotz der schwierigen Umstände war das Festival gut besucht und die Aussteller voll zufrieden

Diashow: iXS Dirt Masters Festival 2021: Abschluss mit Highlights
Auf E-Bikes ging es bei beim Uphill Flash zur Sache.
Im Vordergrund der enttäuschte Seeding Run Schnellste Simon Maurer, hinten Julian Steiner
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 11
Leider gab es beim Continental Slopestyle Pro Contest kein Finale
Beim Warsteiner Whip-Off-Contest ließ es nicht nur Erik Fedko ordentlich quer gehen.
Diashow starten »

Die Downhill-Strecke

Im Programmplan war erneut ganz früh schon das Training für den iXS Downhill Cup angesetzt, sodass den über 500 Teilnehmenden aus 23 Nationen genug Zeit blieb, noch einmal die letzten Änderungen der Linienwahl zu trainieren und sich das nötige Selbstvertrauen für den allerletzten Lauf auf der durchaus anspruchsvollen Strecke zu holen. Der Kurs in Winterberg ist tatsächlich nicht allzu lang und somit auch körperlich nicht ganz so fordernd wie einige Strecken im alpinen Gelände, aber die Streckenbauer von Dirtworks hatten sich viel Mühe gegeben, um wieder einmal alles aus den Möglichkeiten herauszuholen. Schon im Seeding Run zeigte sich, dass die Abstände der gefahrenen Zeiten extrem gering sein werden und somit jeder noch so kleiner Fehler über Sieg oder Niederlage entscheiden würde. Das Wetter spielte auf jeden Fall erneut mit und somit waren die äußeren Bedingungen perfekt.

Zielarea der Downhill-Strecke im Bikepark Winterberg
# Zielarea der Downhill-Strecke im Bikepark Winterberg

Finalrennen iXS Downhill Cup

So begann also das Finale um die Mittagszeit, während sich die Expo-Area so langsam ordentlich füllte und im Bereich der Slopestyle-Area mit dem Warm Up der Pro Contest eingeläutet wurde. Als erste Klassen gingen wie üblich die Open Kategorien auf den Kurs, bevor es dann in den lizenzierten Klassen richtig ernst wurde. Grund für die gesteigerte Anspannung war, dass aufgrund des Ausfalls der Deutschen Meisterschaft in Willingen nun im Rahmen des Rennens in Winterberg die Deutschen Meistertitel der Junioren, Juniorinnen und Masters Klassen vergeben wurden. Und diese ehrenhaften Trikots gingen an folgende Sportlerinnen und Sportler: Henri Kiefer (Jugend), Luis Kiefer (Junioren), Anastasia Thiele (Juniorinnen), Benny Herold (Masters) und Markus Bast (Masters 2).

Die Deutschen Downhill Meister 2021 der Junioren und Masters
# Die Deutschen Downhill Meister 2021 der Junioren und Masters

In der Elite Women Klasse setzte sich Justine Welzel (GER) mit einer Zeit von 2:04.619 Minuten und nur knapp 4 Zehntelsekunden vor Spela Horvat (SLO) durch. Die Elite Men Klasse entschied Julian Steiner (GER) mit 1:42.588 Minuten für sich. Zweiter wurde Gautier Jung (FRA – JR TEAM), gefolgt von Felix Bauer (GER – Sportokay.com Racing).

Im Vordergrund der enttäuschte Seeding Run Schnellste Simon Maurer, hinten Julian Steiner
# Im Vordergrund der enttäuschte Seeding Run Schnellste Simon Maurer, hinten Julian Steiner

Enduro Challenge

Nachdem bereits gestern die Kids bei der Enduro Challenge ihren Auftritt hatten und auch der Prolog schon als erste Wertung den Ernst des Wettbewerbs eingeläutet hatte, ging es heute richtig zur Sache. Am Morgen wurden die Teilnehmenden im Start-/Zielbereich am Trailpark Winterberg verabschiedet und begaben sich dann auf die Runde, die mit sechs Wertungsprüfungen versehen war. Die jeweils auf den Stages eingefahrene Zeit wurde am Ende addiert und so die Podestplätze vergeben. Schnellster des Tages war mit einer kumulierten Zeit von 10:45.42 Minuten Moritz Hallmanns (GER – Blue Power Marine Proshop). Schnellste Frau war Michaela Messmaker (GER – Happy Trail Friends e.V.).

Auch bei der Enduro Challenge ging es ordentlich zur Sache
# Auch bei der Enduro Challenge ging es ordentlich zur Sache
Enduro Challenge 4
# Enduro Challenge 4
Enduro Challenge 2
# Enduro Challenge 2

Continental Slopestyle Pro Contest

Und dann war da noch eine dritte Disziplin im Programmheft. Denn der Sonntag sollte der große Tag des Pro Contest vom Continental Slopestyle werden, doch leider machte der Wind dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, sodass sich die Rider darauf einigten, nur ein paar lockere Sprünge ohne Wettbewerbsdruck für die Zuschauer zu machen und das Preisgeld gerecht aufzuteilen. Na ja, die langjährigen Dirt Masters Fans werden da wohl irgendwie ein Déjà-Vu-Erlebnis haben.

Leider gab es beim Continental Slopestyle Pro Contest kein Finale
# Leider gab es beim Continental Slopestyle Pro Contest kein Finale - die windigen Bedingungen ließen ein solches nichts zu.
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 11
# Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 11
Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 6
# Continental Slopestyle Amateure - iXS Dirt Masters Winterberg 2021 6

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass das Festival trotz der schwierigen Umstände und einigen zusätzlichen Maßnahmen ein voller Erfolg war und der Zuspruch gezeigt hat, dass sich der Aufwand gelohnt hat, auch 2021 wieder das iXS Dirt Masters zu veranstalten. Der verschobene Termin bedeutete zwar, dass nur noch drei der sonst üblichen vier Tage zur Verfügung standen, aber da das Wetter dem Anlass entsprechend optimal war und die großen Events trotzdem ihren Platz finden konnten, war der Einfluss doch eher gering. Nach offiziellen Schätzungen kamen an den drei Tagen insgesamt etwa 20.000 Besucher und zelebrierten einen Höhepunkt der diesjährigen MTB-Veranstaltungen. Der Termin für die nächste Ausgabe steht schon fest und somit sollte sich jeder den 26.-29. Mai 2022 im Kalender anstreichen und frühzeitig eine Reise nach Winterberg planen.

Ergebnisse iXS Downhill Cup

final-runs-ixs-winterberg-2021

Alle Ergebnisse

Alle Ergebnisse für die Veranstaltungen bei den Dirt Masters 2021 findet ihr hier: Ergebnisse iXS Dirt Masters Winterberg 2021.

Beim Warsteiner Whip-Off-Contest ließ es nicht nur Erik Fedko ordentlich quer gehen.
# Beim Warsteiner Whip-Off-Contest ließ es nicht nur Erik Fedko ordentlich quer gehen.
Fliegste quer, siehste mehr – wird schon von den Kleinsten beherzigt.
# Fliegste quer, siehste mehr – wird schon von den Kleinsten beherzigt.
Auch beim Whip-Off-Contest war das Publikum zahlreich.
# Auch beim Whip-Off-Contest war das Publikum zahlreich.
Die kleinsten waren beim Kids Race unterwegs.
# Die kleinsten waren beim Kids Race unterwegs.
Auch hier gab es viele Teilnehmer ...
# Auch hier gab es viele Teilnehmer ...
... die es ordentlich krachen ließen.
# ... die es ordentlich krachen ließen.
BMO 4X – hier wurde im direkten Duell gegeneinander angetreten.
# BMO 4X – hier wurde im direkten Duell gegeneinander angetreten.
Nicht nur der Engländer Scott Beaumont flog ...
# Nicht nur der Engländer Scott Beaumont flog ...
... auch deutsche Fahrer wie Lino Donath-Franke waren gut unterwegs.
# ... auch deutsche Fahrer wie Lino Donath-Franke waren gut unterwegs.
Auf E-Bikes ging es bei beim Uphill Flash zur Sache.
# Auf E-Bikes ging es bei beim Uphill Flash zur Sache.

Wer von euch war beim iXS Dirt Masters Festival in Winterberg vor Ort?

Text: Pressemitteilung Racement / Dirt Masters Winterberg| Fotos: Sebastian Gruber, Stephan Peters, Tom Krippendorf, Kai Brake
  1. benutzerbild

    hemorider

    dabei seit 03/2012

    +1 ,
    Zumal da nix erwähnenswertes war ,
    Vergleicht mal die Zeit von Henry Kiefer mit denen der Masters, das wäre erwähnenswert.
    Ich habe ein Alter wo ich mich persönlich eben mehr mit der Masters Klasse, im sportlichen Sinne, identifizieren kann und ziehe den Hut vor deren Leistung. Kann ja sicher jeder selbst einschätzen wie das mit der Zeit für Sport und dem Restlichen Leben im fortgeschrittenen Alter so läuft.

    Dies soll jedoch nicht die Leistungen der Jüngeren schmälern, in keinster Weise.
  2. benutzerbild

    boris1967

    dabei seit 04/2012

    Ich habe ein Alter wo ich mich persönlich eben mehr mit der Masters Klasse, im sportlichen Sinne, identifizieren kann und ziehe den Hut vor deren Leistung. Kann ja sicher jeder selbst einschätzen wie das mit der Zeit für Sport und dem Restlichen Leben im fortgeschrittenen Alter so läuft.
    Ich habe ein Alter in dem ich mich ebenfalls mit den Masters identifizieren kann.
    Für mich müsste es allerdings open-masters 3 sein(Ü 50 😉)
    Bin trotzdem aber nach über 2jähriger Pause fast wieder jedes Wochenende in diversen Parks unterwegs und würde selber auch mal open-masters mitfahren,
    Geht aber nicht , weil ich an Rennwochenenden immer noch mit der Betreuung von Junior beschäftigt bin.


    Worum es mir aber Hauptsächlich geht, ist dass dem deutschen Nachwuchs sträflich wenig Beachtung zu Teil wird.


    Und ich finde es schon bemerkenswert, dass der schnellste U 17 Fahrer, dem Sieger der open-masters 1 mal eben ca.14 Sekunden einschenkt,
    Das Podium Pro U17 war komplett schneller als der Gewinner der Open Masters 1 und Open Master 1 sind mit 30-40 ja nu mal Männer im "besten Alter".
  3. benutzerbild

    specialized99

    dabei seit 01/2013

    Ist das Event so ein enormes Highlight?
    Zmdas das Festival stattfindet wurde immer berichtet. Ansonsten gab es ja in den letzten Wochen mehr als genug Events, das da nicht alles geht sollte man begreifen können.
    Für mich ja. War für mich immer das interessanteste Event des Jahres. Gut, liegt auch daran, dass es für mich relativ nahe ist. Aber die Mischung aus Veranstaltungen und Expo habe ich so sonst noch nicht erlebt. Im Vergleich zu Willingen mehr Gravity orientiert.
    Besonders die Möglichkeit Testbikes auf Bikeparkstrecken zu bewegen fand top.
  4. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Für mich ja. War für mich immer das interessanteste Event des Jahres. Gut, liegt auch daran, dass es für mich relativ nahe ist. Aber die Mischung aus Veranstaltungen und Expo habe ich so sonst noch nicht erlebt. Im Vergleich zu Willingen mehr Gravity orientiert.
    Besonders die Möglichkeit Testbikes auf Bikeparkstrecken zu bewegen fand top.
    Ich war auch dieses Jahr, das erste Mal nicht da. Aber ich vermisse die Größe der alten Expo...leider über die Jahre deutlich weniger geworden
  5. benutzerbild

    von_Grau

    dabei seit 04/2015

    Und ich finde es schon bemerkenswert, dass der schnellste U 17 Fahrer, dem Sieger der open-masters 1 mal eben ca.14 Sekunden einschenkt,
    Das Podium Pro U17 war komplett schneller als der Gewinner der Open Masters 1 und Open Master 1 sind mit 30-40 ja nu mal Männer im "besten Alter".
    Wenn du schon Vergleiche zu Henry Kiefer ziehst, dann doch bitte mit den Pro Masters und nicht der Open Klasse, da sind es nur 5 Sekunden.
    Mit dem Support den diese Kids erhalten hat in der offenen Altherren Klasse keiner was am Hut, da supported man sich eher gegenseitig mal an der Biertheke 😉🍻

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!