Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
LEV Ci
LEV Ci - viel Hub bei wenig Gewicht ist das Konzept der Stütze.
Drei Durchmesser bietet KS an
Drei Durchmesser bietet KS an - die Mindesteinstecktiefe ist deutlich markiert.
Bekannter KS Kopf
Bekannter KS Kopf - durch Titanschrauben und Carbon sinkt aber das Gewicht.
Aufgeschraubter Bundabschluss
Aufgeschraubter Bundabschluss - zur Demontage einfach drehen.
Hier wird der Schaltzug eingehängt.
Hier wird der Schaltzug eingehängt.
Vorsicht ist geboten
Vorsicht ist geboten - das UD-Carbon möchte nicht zu fest zusammengedrückt werden
Praktisch
Praktisch - mit dieser Lehre lässt sich die richtige Länge des Zuges einstellen.
Wer viel Verstellweg möchte
Wer viel Verstellweg möchte - braucht ein recht lange gerades Sitzrohr.
Die Kernmerkmale der KS LEV Ci
Die Kernmerkmale der KS LEV Ci
Explosionsansicht der KS LEV
Explosionsansicht der KS LEV - die CFK-Stütze ist nicht anders aufgebaut als die anderen KS-Stützen mit integrierter Ansteuerung.
Je nach Blickwinkel scheint es als wäre die Fernbedienung gar nicht da.
Je nach Blickwinkel scheint es als wäre die Fernbedienung gar nicht da.
Da kommen Umwerfer-Erinnerungen wieder
Da kommen Umwerfer-Erinnerungen wieder - die Stütze lässt sich wie ein Schalthebel bedienen.
Auch am Stützenkopf kommt CFK zum Einsatz
Auch am Stützenkopf kommt CFK zum Einsatz - ca. 65 g sparen sich durch den Einsatz von CFK und Titan.
Geräuschlose, unauffällige Klemmung
Geräuschlose, unauffällige Klemmung
Vom Carbon ist wenig zu sehen
Vom Carbon ist wenig zu sehen - das meiste steckt im Rahmen.
KS liefert mit der LEV CI eine tadellos arbeitende Stütze
KS liefert mit der LEV CI eine tadellos arbeitende Stütze
175 mm Verstellweg
175 mm Verstellweg - gewährleisten, dass der Sattel weit aus dem Weg gefahren werden kann.
Die Arretierung erfolgt stufenlos
Die Arretierung erfolgt stufenlos - die Verfahrgeschwindigkeit lässt sich gut regeln.
Ergonomisch einwandfrei
Ergonomisch einwandfrei - der 1X-Lenkerhebel von Kind Shock.

Kind Shock LEV Ci im Test: Variostützen sind nicht mehr vom modernen Mountainbike wegzudenken – kein Wunder, dass es inzwischen ein unübersichtlich breites Angebot gibt. Kind Shock hebt sich mit der LEV CI ab und bringt eine der ganz wenigen Variostützen aus Carbon, die dazu auch noch über bis zu 175 mm Verstellweg verfügen. Wir haben sie getestet.

Kind Shock LEV Ci – Kurz & Knapp

Kind Shock liefert mit der LEV Ci eine Teleskopstütze, die durch den Einsatz von Carbon und Titan Gewicht spart. Außerdem ist sie in insgesamt 30 Varianten mit unterschiedlichen Durchmessern und Verstellwegen sowie verschiedenen Fernbedienungen verfügbar.

  • 2-fach-Sattelklemmung mit Titanbolzen für optimale Stabilität und millimetergenaue Justierung
  • “One-Piece” -gefertigter Carbonschaft aus UD Carbongelege
  • spezielles, reibungsarmes “Zero-Movement”-Kabelremotesystem
  • 2 Fernbedienungen zur Wahl: Für ODI Lock-On kompatibel und 2x oder 1x (“Southpaw”)
  • Preis: 499 € (UVP) | Bikemarkt: Kind Shock LEV Ci kaufen
Drei Durchmesser bietet KS an
# Drei Durchmesser bietet KS an - die Mindesteinstecktiefe ist deutlich markiert.
Bekannter KS Kopf
# Bekannter KS Kopf - durch Titanschrauben und Carbon sinkt aber das Gewicht.
Aufgeschraubter Bundabschluss
# Aufgeschraubter Bundabschluss - zur Demontage einfach drehen.

Technische Daten

  • Hub: 65, 100, 125, 150, 175 mm (getestet)
  • Durchmesser: 27,2 mm, 30,9 mm, 31,6 mm (27,2 mm nur bis 120 mm)
  • Länge: 410, 390, 390, 440, 490 mm
  • Setback: 0 mm
  • Ansteuerung: Mechanische Lenkerfernbedienung
  • Kabelführung: intern
  • Klemmung: 2-fach-Schraubenklemmung
  • Kompatible Sattelstreben: 7 x 7 mm (Standard)
  • Material: Carbon, Aluminium (6061), Titan
  • Einstecktiefe (max.): 293, 239, 216, 239, 266 mm
  • Gewicht: 375–460 g (Stütze) / 475–568 g (Stütze mit ungekürzter Leitung, Zug und Fernbedienung)
Hier wird der Schaltzug eingehängt.
# Hier wird der Schaltzug eingehängt.
Vorsicht ist geboten
# Vorsicht ist geboten - das UD-Carbon möchte nicht zu fest zusammengedrückt werden
Praktisch
# Praktisch - mit dieser Lehre lässt sich die richtige Länge des Zuges einstellen.

In der Hand

Kind Shock ist ein alter Hase im Teleskopstützensegment – der Firmengründer hatte schon ziemlich früh den springenden Gedanken, als er sich nach einer Radfahrt im Bürostuhl niederließ und die Höhe einstellte. Kein Wunder, dass man um die Anforderungen – nämlich unterschiedliche Einbaulängen und Verstellwege, zuverlässige Funktion, geringes Gewicht und so weiter und so fort – weiß.

Aufbau

Im Inneren der Stütze arbeitet, genau wie beim Bürostuhl, eine Hydraulik. Diese wird am Stützenfuß von einem Seilzug angesteuert. Der (Schalt-)zug ist mit seinem Kopf in der Fernbedienung eingehängt. Das äußere Rohr der Stütze ist aus CFK gefertigt, ebenso die Schalen am Stützenkopf. Der Bund der Stütze ist geschraubt, der Stützenkopf verpresst.

Explosionszeichnung aufklappen

Explosionsansicht der KS LEV
# Explosionsansicht der KS LEV - die CFK-Stütze ist nicht anders aufgebaut als die anderen KS-Stützen mit integrierter Ansteuerung.
Je nach Blickwinkel scheint es als wäre die Fernbedienung gar nicht da.
# Je nach Blickwinkel scheint es als wäre die Fernbedienung gar nicht da.
Da kommen Umwerfer-Erinnerungen wieder
# Da kommen Umwerfer-Erinnerungen wieder - die Stütze lässt sich wie ein Schalthebel bedienen.

Montage

Kompliment an Kind Shock: Der Kunststoffschoner des Mechanismus am Stützenfuß fungiert gleichzeitig als Lehre, um den Seilzug auf die richtige Länge zu kürzen. Das – sowie das Ablängen und verlängern der Zughülle – sind auch schon die anspruchvollsten Aufgaben bei der Montage der KS. Die Lenkerremote lässt sich vielfach einstellen, der Zug wird am Stützenfuß geklemmt und eingehängt, dann kann die Stütze montiert werden. Wichtig: Wegen der Carbon-Bauweise dürfen 5 Nm Drehmoment an der Sattelklemme nicht überschritten werden! Der Sattel wird wie gewohnt und problemlos geklemmt.

Auch am Stützenkopf kommt CFK zum Einsatz
# Auch am Stützenkopf kommt CFK zum Einsatz - ca. 65 g sparen sich durch den Einsatz von CFK und Titan.
Geräuschlose, unauffällige Klemmung
# Geräuschlose, unauffällige Klemmung
Vom Carbon ist wenig zu sehen
# Vom Carbon ist wenig zu sehen - das meiste steckt im Rahmen.

Kind Shock LEV Ci auf dem Trail

Funktion

Die Lev Ci erlaubt – wie die meisten Stützen – eine stufenlose Arretierung des Sattels. Sie blockiert nicht nur in eine Richtung, wodurch das Fahrrad auch am Sattel angehoben werden kann. Die Ausfahrgeschwindigkeit kann durch Variation des Luftdrucks zwischen 150 und 250 psi angepasst werden; mit der Werkseinstellung fährt der Sattel schnell, aber nicht zu schnell aus. Wir haben uns bewusst für die 175 mm Variante entschieden – das erfordert für die volle Versenkung ein 266 mm gerades Sitzrohr, was nicht jeder moderne Rahmen bietet.

Wurde das Rad mal eine Woche mit versenkter Stütze geparkt, weist die Kind Shock LEV Ci ein initiales Haften auf – der Sattel braucht dann einen leichten Ruck, um erstmals auszufahren. Das ist technisch bedingt und liegt daran, dass die Dichtungen das Öl langsam verdrängen, sprich: Nach längerer Nicht-Nutzung nicht geschmiert sind – nach einmaliger Bewegung ist die Stütze dann aber wie gewohnt geschmiert. Davon abgesehen bewegte die Stütze den Sattel zu jeder Zeit in die gewünschte Position, ob bei 0°C oder 30°C, ob auf 400 m oder 3000 m, bei Regen oder Sonnenschein. Das Verdrehspiel ist recht gering, lateral ist kein Spiel spürbar.

KS liefert mit der LEV CI eine tadellos arbeitende Stütze
# KS liefert mit der LEV CI eine tadellos arbeitende Stütze

Ergonomie

Die Lenkerfernbedienung kann um den Lenker gedreht, in sich gedreht und seitlich verschoben werden. Dadurch lässt sich der Hebel unter dem Lenker weiter vorne oder hinten, links oder rechts und nach Wunsch geneigt montieren. Das Ergebnis ist eine sehr gute, Schalthebel-ähnliche Bedienung. Die Bedienkräfte sind recht gering, die Aus-/Einfahrgeschwindigkeit lässt sich durch teilweises Drücken fein regeln.

175 mm Verstellweg
# 175 mm Verstellweg - gewährleisten, dass der Sattel weit aus dem Weg gefahren werden kann.

Haltbarkeit

Wir konnten keine Veränderung der Funktion im Laufe des Testzeitraumes von 6 Monaten feststellen. Die Stütze erfordert regelmäßigen Service – die Videoanleitungen lassen sich auf der KS-Website aufrufen: “Der Service sollte in regelmässigen Abständen durchgeführt werden, abhängig von der Häufigkeit der Benutzung und den Bedingungen unter denen sie benutzt wurde. Die Stütze sollte mindestens alle 6 Monate gereinigt und geschmiert werden. Gebrauch bei Nässe oder unter sehr staubigen Bedingungen erfordern häufigere Reinigung und Wartung. Reinigst du das Bike mit einem Hochdruckreiniger, kann Wasser in das System eindringen. Wir empfehlen deshalb kürzere Serviceintervalle. Wenn du feststellst, dass sich die Funktion der Stütze verschlechtert hat, sollte sie umgehend in den Service.”

Fazit zur Kind Shock LEV Ci

Die Gewichtsersparnis mag sich in Grenzen halten – wer aber an jeder einzelnen Komponente 10 % einspart, wird es am Ende dennoch merken. Die Carbon-Stütze ist insgesamt nicht günstig, funktioniert aber einwandfrei und bietet eine klasse Ergonomie. Durch die zahlreichen Varianten findet wohl quasi jeder eine passende Variante, den Service kann man mit etwas Talent selbst durchführen – wenn die LEV-Ci jetzt noch etwas günstiger wäre …

Stärken

  • Absolut einwandfreie Funktion
  • Sehr gute Ergonomie mit Southpaw-1x-Fernbedienung

Schwächen

  • Teuer!

Testablauf

Wir haben die KS LEV Ci für 6 Monate in einem Alutech ICB2.0 getestet.

Hier haben wir die KS LEV Ci getestet

  • Val Gardena, Dolomiten: lange Up- und Downhills
  • Haustouren mit endlosem Auf- und Ab.
Testerprofil ausklappen

Testerprofil

  • Testername: Stefanus Stahl
  • Körpergröße: 177 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 70 kg
  • Schrittlänge: 82 cm
  • Armlänge: 65 cm
  • Oberkörperlänge: 63 cm
  • Fahrstil: Verspielt, sauber und mit vielen Drifts
  • Was fahre ich hauptsächlich: Trail, Enduro
  • Vorlieben beim Fahrwerk: Die richtige Mischung aus Komfort und Popp macht’s
  • Vorlieben bei der Geometrie: Relativ niedrig, relativ lang

Preisvergleich KS LEV CI

Abruf der Information: 24. Februar 2020 4:45

Hibike Produktpreis*: € 429,90
zzgl. Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
€ 429,90 Jetzt kaufen*
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Informationen

Webseite: kssuspension.com
Text & Redaktion: Stefanus Stahl | MTB-News.de 2017
Bilder: Tobias Stahl, Stefanus Stahl

  1. benutzerbild

    kinschman

    dabei seit 08/2006

    nuts schrieb:
    Ich war wegen des VK in Deutschland auf der Website von Bike Components gelandet und hatte die Information fälschlicherweise von dort übernommen - mea culpa!
    ...


    Interessant das BikeComponents die falsche Gewichtsangabe immer noch nicht geändert hat.
    Hab denen die Info vom Chris Han, bestimmt schon vor einem Jahr zukommen lassen.

    Möglicherweise liegt der Fehler aber auch beim Vertrieb (WinerBikeParts/Winora) ?!
    @nuts: könnt Ihr da mal nachhaken ?
  2. benutzerbild

    Dawg Deluxe

    dabei seit 11/2008

    also ganz ehrlich...wenn eine Brand X Dropper normal funktioniert, ist sie doch bei 150mm und 130€ top!
    Meine KS 900 (oder so) funktioniert auch seit Jahren ohne Macken und ohne Lenkerbedienung
    Verstellbereich grenzwertig, aber 120€! Aber ok...ist halt keine coole Firma.
    Und diese supermega Vecnum ist jetzt, rein optisch mit diesem Verstellgedöns, für viele vielleicht auch keine Alternative.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    Wer sagt das das ein Fehler ist? Vielleicht wollen sie die Stütze nur an Menschen unter 90kg verkaufen.

    G.
  5. benutzerbild

    schuetzendorf

    dabei seit 08/2012

    LB Jörg schrieb:
    Dachte die gehen nur bis 125.
    Aber zumindest für 150er sind die 130 Euronen wirklich heiß.
    G.

    Gibt es auch erst seit kurzem als Aftermarket-Teil. Bei mir war sie am Komplettbike verbaut, da war sie bereits an den 2017er-Modellen verfügbar. Irgendwo gab es auch einen Vergleichstest der Variante mit weniger hub. Mit positivem Ergebnis bezügl. Haltbarkeit.
  6. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Nachdem hier zwar nur mehr Enduros, Enduristen, Super-Enduristen, Overmountaineers, Freerider und agressive Baller-Shredder-Männer unterwegs sind, aber vielleicht könnte die Redaktion auch mal die wenigen 27,2 mm Variostützen testen?
    Oder eben die CI?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!