Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Im Doppel gibt es das Lezyne Insert und Tubeless Kit in Größe Medium für 64,95 €.
Im Doppel gibt es das Lezyne Insert und Tubeless Kit in Größe Medium für 64,95 €.
Neben den wichtigsten Innensechskant-Bits verfügt das Insert Kit auch über zwei Torx-Bits: T10 und T25.
Neben den wichtigsten Innensechskant-Bits verfügt das Insert Kit auch über zwei Torx-Bits: T10 und T25.
Das Tubeless Kit besteht aus dem Stechwerkzeug und fünf Tubeless-Flickstreifen.
Das Tubeless Kit besteht aus dem Stechwerkzeug und fünf Tubeless-Flickstreifen.
Bei einigen geschlossenen Griffen sind die Lenkerstopfen nur locker aufgesteckt
Bei einigen geschlossenen Griffen sind die Lenkerstopfen nur locker aufgesteckt - wie hier beim Ergon GA2 FAT-Griff. Vorsichtig kann die Endkappe herausgehebelt werden.
Drei unterschiedlich dicke Sets an O-Ringen sind im Lieferumfang des Dual Kits dabei
Drei unterschiedlich dicke Sets an O-Ringen sind im Lieferumfang des Dual Kits dabei - je zwei pro Tool.
Diese werden an beiden Seiten …
Diese werden an beiden Seiten …
… in die Vertiefungen geschoben.
… in die Vertiefungen geschoben.
Nun wird das Tool einfach in das Lenkerende gesteckt.
Nun wird das Tool einfach in das Lenkerende gesteckt.
Sitzt, wackelt nicht!
Sitzt, wackelt nicht!
Der Sicherungs-O-Ring wird zur Seite geschoben, dann kann der Bit mit einem Druck auf die dünnere Seite entnommen werden.
Der Sicherungs-O-Ring wird zur Seite geschoben, dann kann der Bit mit einem Druck auf die dünnere Seite entnommen werden.
Durch den 0–90°-Abgang kann das Lezyne-Tool eine hohe Kraft aufbringen.
Durch den 0–90°-Abgang kann das Lezyne-Tool eine hohe Kraft aufbringen.
Aufschrauben …
Aufschrauben …
… Stechwerkzeug entnehmen …
… Stechwerkzeug entnehmen …
… und von der anderen Seite wieder aufschrauben.
… und von der anderen Seite wieder aufschrauben. - Nun muss nur noch der Tubeless-Streifen eingesetzt werden.
Das Lezyne Insert Dual Kit M ist ein schickes Multitool-Pärchen, das viele Funktionen bietet und in der L-Variante auch über den nicht unwichtigen 8er Inbus-Schlüssel verfügt
Das Lezyne Insert Dual Kit M ist ein schickes Multitool-Pärchen, das viele Funktionen bietet und in der L-Variante auch über den nicht unwichtigen 8er Inbus-Schlüssel verfügt - lediglich einen Kettennieter würden wir uns als Bonus wünschen.

Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool im Test: Die US-amerikanischen Tool- und Leuchtenspezialisten von Lezyne haben mit der Insert Kit-Serie eine Reihe spannender Multitools auf den Markt gebracht. Im Rahmen unseres Gruppentests integrierter Multitools war das Lezyne Dual Kit, bestehend aus Tool Insert Kit und Tubeless Insert Kit für beide Lenkerseiten, daher natürlich gesetzt. Was kann das Doppeltool für den Lenker? Der Test.

Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool: Infos und Preise

Die Lezyne Insert Kit Multitool-Serie gibt es in drei Größen – für den Test stellte uns der deutsche Distributor Sport Import die M-Variante des Dual Kits zur Verfügung. Diese besteht aus zwei Teilen: Dem Tool Insert Kit als eigentliches MTB-Multitool sowie dem Tubeless Insert Kit, welches Tubeless-Streifen und ein Stechwerkzeug enthält. Ausstattungsmäßig befindet sich das Tool Insert Kit M, der Name verrät es, in der Mitte der Reihe und verfügt bis auf den 8 mm-Innensechskant- und den Torx 30-Bit über alle Werkzeuge des nächstgrößeren Tools. Übrigens – noch mehr Tools gibt es hier: 12 Multitools im Test.

  • Gewicht 67 g (Multitool), 33 g (Tubeless Insert Kit)
  • Verstaumöglichkeit Lenkerenden
  • Farben Schwarz-Gold
  • Abmessungen 89 x 16 mm (Tubeless Insert Kit, Länge x Durchmesser), 106 x 16 mm (Multitool, Länge x Durchmesser)
  • www.ridelezyne.com
  • Preise (UVP)
    • Tubeless Insert Kit: 29,95 €
    • Tool Insert Kit: 34,95 € (Small), 39,95 € (Medium), 59,95 € (Large)
    • Dual Insert Kit Set: 59,95 € (Small), 64,95 € (Medium), 79,95 € (Large)
Im Doppel gibt es das Lezyne Insert und Tubeless Kit in Größe Medium für 64,95 €.
# Im Doppel gibt es das Lezyne Insert und Tubeless Kit in Größe Medium für 64,95 €.
Diashow: Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool im Test: Das Werkzeug im Lenker
… in die Vertiefungen geschoben.
Neben den wichtigsten Innensechskant-Bits verfügt das Insert Kit auch über zwei Torx-Bits: T10 und T25.
Bei einigen geschlossenen Griffen sind die Lenkerstopfen nur locker aufgesteckt
Das Tubeless Kit besteht aus dem Stechwerkzeug und fünf Tubeless-Flickstreifen.
Im Doppel gibt es das Lezyne Insert und Tubeless Kit in Größe Medium für 64,95 €.
Diashow starten »

Technische Daten

Das Lezyne Insert Dual Kit M bietet folgende Funktionen:

  • 2 / 2,5 / 3 / 4 / 5 / 6 / 10 mm Innensechskant
  • Torx T10
  • Torx T25
  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Tubeless-Stechwerkzeug
  • Tubeless-Streifen
Neben den wichtigsten Innensechskant-Bits verfügt das Insert Kit auch über zwei Torx-Bits: T10 und T25.
# Neben den wichtigsten Innensechskant-Bits verfügt das Insert Kit auch über zwei Torx-Bits: T10 und T25.
Das Tubeless Kit besteht aus dem Stechwerkzeug und fünf Tubeless-Flickstreifen.
# Das Tubeless Kit besteht aus dem Stechwerkzeug und fünf Tubeless-Flickstreifen.

Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool richtig montieren

Die Montage des Lezyne Insert Dual Kit M ist grundsätzlich recht simpel: Dadurch, dass die Tools in den Lenkerenden verschwinden, hält sich der Montage-Aufwand in Grenzen. Beachten sollte man vor dem Kauf allerdings eine Sache: Die Griffe am Bike dürfen nicht geschlossen sein, womit beispielsweise viele Griffe von SQlab oder Ergon oder die neuen Truvativ Descendant-Griffe nicht verwendet werden können.

Bei einigen geschlossenen Griffen sind die Lenkerstopfen nur locker aufgesteckt
# Bei einigen geschlossenen Griffen sind die Lenkerstopfen nur locker aufgesteckt - wie hier beim Ergon GA2 FAT-Griff. Vorsichtig kann die Endkappe herausgehebelt werden.

Ist dies gegeben, muss der korrekte Durchmesser ermittelt werden, damit die Tools auch auf ruppigen Trails im Lenker halten. Um mit möglichst vielen Lenker kompatibel zu sein, legt Lezyne zum Tool drei unterschiedlich dicke O-Ring-Sortimente bei:

  • Rot Für 17,9–19,1 mm Lenker-Innendurchmesser
  • Blau Für 18,5–20 mm Lenker-Innendurchmesser
  • Grün Für 19,1–20,9 mm Lenker-Innendurchmesser

Dabei geht man am besten per Trial-and-Error-Verfahren vor und überprüft, mit welchen O-Ringen die Tools am besten im Lenker sitzen. Die Passung sollte so sein, dass sie weder herausfallen noch zu schwer zu entnehmen sind. Im vorliegenden Carbon-Lenker von Newmen passen die roten O-Ringe am besten.

Drei unterschiedlich dicke Sets an O-Ringen sind im Lieferumfang des Dual Kits dabei
# Drei unterschiedlich dicke Sets an O-Ringen sind im Lieferumfang des Dual Kits dabei - je zwei pro Tool.
Diese werden an beiden Seiten …
# Diese werden an beiden Seiten …
… in die Vertiefungen geschoben.
# … in die Vertiefungen geschoben.
Nun wird das Tool einfach in das Lenkerende gesteckt.
# Nun wird das Tool einfach in das Lenkerende gesteckt.
Sitzt, wackelt nicht!
# Sitzt, wackelt nicht!

Im Einsatz

Um das Multitool zu benutzen, zieht man es aus dem Lenker – je nach Lenker und O-Ring kann das Tool recht straff sitzen. Unser verwendeter Newmen-Lenker, der mit Wandstärke nicht sparsam umgeht, ist knapp an der Grenze. Daher: Innendurchmesser vorher ausmessen! Nun wählt man den benötigten Bit (die Fächer sind mit den entsprechenden Bezeichnungen auf dem Tool versehen), schiebt den schwarzen Haltering zur Seite und entnimmt den Bit mit einem kleinen Druck auf die dünne Seite – je nach Bit ist das etwas fummelig, da der Magnet im Tool die Bits gut festhält. Dies gilt auch für den Magnet im Bit-Halter. Das Schrauben ist im Anschluss selbsterklärend: Der Bit-Halter lässt sich von o° bis 90° schwenken, dabei kann er im angewinkelten Modus eine satte Kraft aufbringen – definitiv mehr als mit einem regulären Tool.

Der Sicherungs-O-Ring wird zur Seite geschoben, dann kann der Bit mit einem Druck auf die dünnere Seite entnommen werden.
# Der Sicherungs-O-Ring wird zur Seite geschoben, dann kann der Bit mit einem Druck auf die dünnere Seite entnommen werden.

Durch die runde Bauweise schneiden dabei grundsätzlich keine Kanten in die Haut. Lediglich die runden Endanschläge sind sehr dünn, daher ist für extrem festsitzende Schrauben, bei denen normale Tools schon lange die Biege machen, das Tragen von Handschuhen beim Montieren doch ein Stück angenehmer. Löblich: Ein 10er Torx-Bit ist ebenfalls dabei! Nutzer von SRAM-Bremsen freuen sich über den gut bedienbaren Torx-Bit für die Entlüftungsschraube. Kleiner Wermutstropfen: Im Medium-Tool von Lezyne ist der nicht ganz unwichtige 8 mm-Bit nicht mit an Bord, den gibt es erst im 15 € teureren L-Modell. Ein Kettenniet-Werkzeug fehlt in der Insert Kit-Serie leider bei allen Varianten – hier hat das Lenker-Modell von Wolftooth einen Vorteil, denn dieses verfügt über beides: Wolftooth Encase System Test

Durch den 0–90°-Abgang kann das Lezyne-Tool eine hohe Kraft aufbringen.
# Durch den 0–90°-Abgang kann das Lezyne-Tool eine hohe Kraft aufbringen.

Auch die zweite Hälfte des Dual Kits ist simpel zu bedienen: Muss ein Loch im Reifen gestopft werden, schraubt man die Kappe der Tubeless Kit-Röhre einfach auf, entnimmt die Tubeless-Streifen und schraubt das Tool umgekehrt wieder auf das Röhrchen – fertig ist das lange und gut zu greifende Tubeless-Tool. Die Tubeless-Streifen werden in den Stecher eingesetzt – los geht die Erste Hilfe für den Snakebite im Tubeless-Reifen.

Aufschrauben …
# Aufschrauben …
… Stechwerkzeug entnehmen …
# … Stechwerkzeug entnehmen …
… und von der anderen Seite wieder aufschrauben.
# … und von der anderen Seite wieder aufschrauben. - Nun muss nur noch der Tubeless-Streifen eingesetzt werden.

Zum Abschluss noch kurz die Frage, die sich schon in der Vorstellung der Tools einige Leute gestellt haben:

Fazit – Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool

Unauffällige Verstaumöglichkeit in den Lenkerenden, simple Montage und eine gute Bedienbarkeit – das Lezyne Insert Dual Kit lässt kaum Wünsche offen. Lediglich Kleinigkeiten gibt es zu bemängeln: Die Entnahme der Bits ist im Vergleich zu „regulären“ Tools etwas fummelig, man ist auf außen offene Griffe angewiesen und einen Kettennieter gibt es leider nicht. Schön ist, dass man aufgrund der großen Modellpalette je nach Nutzung und Geldbeutel aus drei Tool-Größen (S, M, L) wählen kann und alle Größen auch mit dem Insert Tubeless Kit erhältlich sind. Zusammengefasst: Insgesamt im wahrsten Sinne des Wortes eine runde Sache für all diejenigen, die ein unauffälliges, unkompliziert zu montierendes Tool mit (fast) allen wichtigen Features suchen und nicht gerade 100 € ausgeben wollen.

Pro
  • leicht und kompakt
  • 90°-Winkel ermöglicht hohe Kräfte für ein Multitool
  • gut zu bedienendes Tubeless-Werkzeug mit 5 Tubeless-Streifen inklusive
  • mit vielen Lenkern kompatibel
Contra
  • kein 8 mm-Innensechskant (nur im Tool Insert Kit Large)
  • kein Kettennieter
  • etwas fummelig zu entnehmende Bits
Das Lezyne Insert Dual Kit M ist ein schickes Multitool-Pärchen, das viele Funktionen bietet und in der L-Variante auch über den nicht unwichtigen 8er Inbus-Schlüssel verfügt
# Das Lezyne Insert Dual Kit M ist ein schickes Multitool-Pärchen, das viele Funktionen bietet und in der L-Variante auch über den nicht unwichtigen 8er Inbus-Schlüssel verfügt - lediglich einen Kettennieter würden wir uns als Bonus wünschen.

Wie gefällt euch das Lezyne Insert Dual Kit M MTB-Multitool?


Der Test des Lezyne Insert Dual Kit M Multitools erfolgt im Rahmen unseres Gruppentests integrierter Multitools. In den kommenden Tagen folgen noch weitere Multitool-Tests.

Hier findest du alle weiteren Artikel unseres Vergleichstests integrierter Multitools:

  1. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Das Syncros-Tool ist definitiv auch spannend,
    Supi. Dann dürft ihr für mich testen, ob man das Werkzeug verliert, wenn man Trails ohne Flasche fährt. Da habe ich echt Schiss und packe es dann weg.
  2. benutzerbild

    gili89

    dabei seit 02/2010

    Definitv AUCH eine geile Lösung. Ist aber mit 115 Tacken wirklich am oberen Ende.
    Ich bin ja diesen Weg und sehr zufrieden damit. Nur das Salami-Tool hat nicht mehr reingepasst. Nachdem ich die Lenkerenden-Lösung jetzt verloren habe, ist der nächste Versuch ein kleines zusammenschraubbares von Lezyne.
    Wenn ich mit einem 2. Bike losziehe muss ich mir was einfallen lassen.
    stimmt, aber die Pumpe ist wirklich sensationell gut und ihr Geld (für mich) wert. Das Tool ist sowieso Spitzenklasse. Salami-Tool hab ich auch drin, geht sich in der Kapsel gerade so aus smilie
  3. benutzerbild

    MyChaOS

    dabei seit 05/2018

    natürlich: https://www.bike-components.de/de/OneUp-Components/EDC-No-Worry-Set-100cc-Minipumpe-V2-Tool-p79226/
    Wenn man das nun in Gabelschaft packen könnte, dann würd ich's mir ja überlegen
  4. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Wenn man das nun in Gabelschaft packen könnte, dann würd ich's mir ja überlegen
    Das wär für mich auch die momentan optimalste Lösung.
    In der Pumpe würde ich, statt dem Minitool, die Würste und das Einstechwerkzeug dort unterbringen und dann, ab in den Gabelschaft. Und ohne das man ein Gewinde schneiden müßte.
  5. benutzerbild

    Speedskater

    dabei seit 09/2005

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!