Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der nächste Winter kommt
Der nächste Winter kommt - hier zieht Max Schumann Lichtschweife durch die Nacht
Per Bluetooth können die neuen Lampen mit dem Smartphone verbunden werden
Per Bluetooth können die neuen Lampen mit dem Smartphone verbunden werden - dann können damit die Leuchtstufen programmiert werden
Außerdem interessant
Außerdem interessant - es stehen zusätzliche Informationen zur Verfügung: Batterieladestand und Temperatur der Leuchte
Das ist die neue Wilma
Das ist die neue Wilma - sie ähnelt ihrer Vorgängerin äußerlich, ist jedoch komplett neu konstruiert. Bluetooth ist ebenso mit an Bord wie neue LEDs.
Bekannte Leuchtmodi-anzeige
Bekannte Leuchtmodi-anzeige - Neuer Kabelabgang
Wilma bietet nun eine höhere Spitzenleistung
Wilma bietet nun eine höhere Spitzenleistung - bei bedarf stehen 3200 Lumen zur Verfügung!
Dank neuer Linse bietet die Piko noch mehr Leistung
Dank neuer Linse bietet die Piko noch mehr Leistung - jetzt erhellt sie mit 1500 Lumen die Nacht.
Der Kabelanschluss ist solider ausgeführt
Der Kabelanschluss ist solider ausgeführt - die Leuchte ist so bis zu 2 m wasserdicht
Der Halter der Piko ist neu
Der Halter der Piko ist neu - er baut nun etwas niedriger. Die Leuchtdauer liegt zwischen 1:45 h und 80 h, ganz je nach Leuchtstärke. Maximal sind 210 m Leuchtweite möglich.
Piko ist in drei Eloxalfarben verfügbar
Piko ist in drei Eloxalfarben verfügbar - Schwarz, Rot und Blau
Die ebenfalls Bluetooth-kompatible Piko
Die ebenfalls Bluetooth-kompatible Piko
Die Fernbedienung lässt sich per Gummistrap am Lenker fixieren
Die Fernbedienung lässt sich per Gummistrap am Lenker fixieren - die Knopfbelegung ist identisch zum Knopf am Lampenkopf
Hell und Smart
Hell und Smart - das Rotlicht
Neues Flagschiff
Neues Flagschiff - so stark wie noch nie
Die Betty übertrifft in Sachen Leuchtkraft alles bisher von Lupine angebotene
Die Betty übertrifft in Sachen Leuchtkraft alles bisher von Lupine angebotene - 5000 Lumen machen die Nacht tatsächlich zum Tag.

Lupine erleuchtet die Nacht – denn der nächste Winter kommt bestimmt. Die Lampen Wilma, Piko und Betty sind ab sofort per Bluetooth-Fernbedienung steuerbar, eine App informiert über Temperatur und Batterieladestand, und alle drei Modelle sind nochmals heller geworden.

Lupine 2016

Video

Fotos

Der nächste Winter kommt
# Der nächste Winter kommt - hier zieht Max Schumann Lichtschweife durch die Nacht

Smartphone App

Per Bluetooth können die neuen Lampen mit dem Smartphone verbunden werden
# Per Bluetooth können die neuen Lampen mit dem Smartphone verbunden werden - dann können damit die Leuchtstufen programmiert werden
Außerdem interessant
# Außerdem interessant - es stehen zusätzliche Informationen zur Verfügung: Batterieladestand und Temperatur der Leuchte

Wilma

Das ist die neue Wilma
# Das ist die neue Wilma - sie ähnelt ihrer Vorgängerin äußerlich, ist jedoch komplett neu konstruiert. Bluetooth ist ebenso mit an Bord wie neue LEDs.
Bekannte Leuchtmodi-anzeige
# Bekannte Leuchtmodi-anzeige - Neuer Kabelabgang
Wilma bietet nun eine höhere Spitzenleistung
# Wilma bietet nun eine höhere Spitzenleistung - bei bedarf stehen 3200 Lumen zur Verfügung!

Piko

Dank neuer Linse bietet die Piko noch mehr Leistung
# Dank neuer Linse bietet die Piko noch mehr Leistung - jetzt erhellt sie mit 1500 Lumen die Nacht.
Der Kabelanschluss ist solider ausgeführt
# Der Kabelanschluss ist solider ausgeführt - die Leuchte ist so bis zu 2 m wasserdicht
Der Halter der Piko ist neu
# Der Halter der Piko ist neu - er baut nun etwas niedriger. Die Leuchtdauer liegt zwischen 1:45 h und 80 h, ganz je nach Leuchtstärke. Maximal sind 210 m Leuchtweite möglich.
Piko ist in drei Eloxalfarben verfügbar
# Piko ist in drei Eloxalfarben verfügbar - Schwarz, Rot und Blau
Die ebenfalls Bluetooth-kompatible Piko
# Die ebenfalls Bluetooth-kompatible Piko
Die Fernbedienung lässt sich per Gummistrap am Lenker fixieren
# Die Fernbedienung lässt sich per Gummistrap am Lenker fixieren - die Knopfbelegung ist identisch zum Knopf am Lampenkopf
Hell und Smart
# Hell und Smart - das Rotlicht

Betty

Neues Flagschiff
# Neues Flagschiff - so stark wie noch nie
Die Betty übertrifft in Sachen Leuchtkraft alles bisher von Lupine angebotene
# Die Betty übertrifft in Sachen Leuchtkraft alles bisher von Lupine angebotene - 5000 Lumen machen die Nacht tatsächlich zum Tag.

Eurobike 2015

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2016 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.

  1. benutzerbild

    bambulee

    dabei seit 03/2015

    Grüsst Euch,
    ich besitze seit kurzem die Cateye Volt 6000. Die Neugier war zu stark um auf altbewährtes wie die Betty zurückzugreifen. Ein Kumpel fährt das 2016er Model der Betty mit 5000 Lumen. Somit habe ich den direkten Vergleich.
    Die Cateye ist deutlich heller! Die 1000 - mehr - Lumen sind merklich vorhanden. Ebenso empfinde ich die Ausleuchtung des Trails besser mit der Cateye. Ein weiterer Vorteil der Volt 6000 gegenüber der Betty ist das geringe Gewicht des Lampenkopfs. Auf dem Helm montiert kaum spührbar. Jetzt kommt aber das grosse ABER..
    Als ganz grosser Nachteil empfinde ich den Kühl-Ventilator der Volt 6000. Egal in welcher Leuchtstufe die Lampe betrieben wird, das Teil bläst immer gleich stark. Auf dem Helm montiert ist das Geräusch auf Dauer nervig! Besonders beim hochpedalieren.
    Bei der Abfahrt störts dank Windgeräuschen etc. weniger. Der Kontakt zwischen Helmhalterung und Lampenkopf erzeugte wegen den Schwingungen weitere unangenehme Geräusche, ähnlich wie beim Zahnarzt.
    Diese habe ich durch dazwischenklemmen einer dünnen Gummihaut nun abgestellt. Trotzdem ist die Cateye 6000 ein beeindruckendes Teil! Falls gewünscht kann ich gerne mal Vergleich-Aufnahmen machen und hier einstellen.

    Grüsse
  2. benutzerbild

    kartoffelbrot

    dabei seit 08/2011

    bambulee schrieb:
    Falls gewünscht kann ich gerne mal Vergleich-Aufnahmen machen und hier einstellen.Grüsse


    Her damit!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    pheil

    dabei seit 09/2012

    Hier mal ein kurzer Akkulaufzeittest der Piko 4 2016 mit 3,3 Ah Akku (nicht smart core). Das ganze findet bei 17,5°C statt und bei der 5 W Stufe. Laut Lupine 5 Stunden Laufzeit auf dieser Stufe. Die Lampe und Akku sind neu. Auf höchster Stufe lässt sich dieser Test nur mit Kühlung machen, da die Lampe sonst automatisch runterdimmt wenn sie zu heiß wird.
    In diesem Test wird jede Minute automatisch ein Bild geschossen. An der Uhr im Hintergrund kann man dann den Zeitpunkt feststellen wann die Lampe aus geht. Die "Akku leer Warnung" wurde auf "Früh" gestellt (Zeitpunkt an dem die LED rot leuchtet). Hier nun der Zeitraffer dieser Aufnahme.



    Die Lampe hält bei 5 W ganze 5 h und 25 Minuten. Man muss aber sagen, dass bei kalten Temperaturen die Akkuleistung stark abnehmen kann! (Leider braucht man die Lampen immer genau dann).
  5. benutzerbild

    CHausK

    dabei seit 05/2014


    Super Test!
    Und im Gegensatz zu manch anderen Herstellern sind die angegebenen Laufzeiten bei Lupine ja tatsächlich immer realistisch.
    Klar, bei -10C wäre das nochmal was anderes, aber das gilt ja für alle Anbieter...
  6. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    pheil schrieb:
    Hier mal ein kurzer Akkulaufzeittest der Piko 4 2016 mit 3,3 Ah Akku (nicht smart core). Das ganze findet bei 17,5°C statt und bei der 5 W Stufe. Laut Lupine 5 Stunden Laufzeit auf dieser Stufe. Die Lampe und Akku sind neu. Auf höchster Stufe lässt sich dieser Test nur mit Kühlung machen, da die Lampe sonst automatisch runterdimmt wenn sie zu heiß wird.
    In diesem Test wird jede Minute automatisch ein Bild geschossen. An der Uhr im Hintergrund kann man dann den Zeitpunkt feststellen wann die Lampe aus geht. Die "Akku leer Warnung" wurde auf "Früh" gestellt (Zeitpunkt an dem die LED rot leuchtet). Hier nun der Zeitraffer dieser Aufnahme.

    Die Lampe hält bei 5 W ganze 5 h und 25 Minuten. Man muss aber sagen, dass bei kalten Temperaturen die Akkuleistung stark abnehmen kann! (Leider braucht man die Lampen immer genau dann).

    Wie läuft es denn mit dem Kühlkörper auf Turbo, ohne Luftkühlung?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!