Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Eigentlich haben Manuels Arbeitsgeräte einen Motor in der Mitte und machen Krach
Eigentlich haben Manuels Arbeitsgeräte einen Motor in der Mitte und machen Krach - in Schladming war er jedoch auf einem Gravitations-getriebenen YT Tues CF unterwegs.
Vorbildliche Kurvenhaltung
Vorbildliche Kurvenhaltung - dafür, dass Manuel Lettenbichler noch nie ein Downhill-Rennen gefahren ist, war er verdammt flott.
Mal eben mit Martin Maes ein paar schnelle Laps fahren.
Mal eben mit Martin Maes ein paar schnelle Laps fahren. - Der Motocrosser Lettenbichler war nur wenige Sekunden langsamer als der World Cup-Sieger aus Belgien.
Aktuell ist Manuel noch sehr glücklich im Motorsport
Aktuell ist Manuel noch sehr glücklich im Motorsport - doch wer weiß, ob wir ihn eines Tages auch mal bei einem Downhill-Rennen am Start sehen werden?

Manuel Lettenbichler kommt aus dem tiefsten Süden Deutschlands und ist aktueller Champion der World Enduro Super Series – denn eigentlich ist der 22-jährige Motocross-Profi. Dennoch haben wir den Top-Fahrer beim iXS Downhill Cup NotARace in Schladming auf einem Downhill-Bike angetroffen. Warum er manchmal den Motor durch die Schwerkraft ersetzt und ob er damit gerechnet hat, direkt bei den World Cup-Profis in Schladming mithalten zu können, erfahrt ihr im Interview!

MTB-News.de: Hey Manuel – als Motocross-Profi dürftest du zwar einigen unserer Leser bekannt sein, aber stell dich doch bitte nochmal kurz vor!

Manuel Lettenbichler: Klar, ich bin der Manuel Lettenbichler, fahre für das Red Bull/KTM Factory Racing Team und fahre normalerweise die WESS-Serie, also World Enduro Super Series. Ich komme sozusagen aus dem Motorsport-Bereich und bin ein Extrem-Enduro-Fahrer.

Eigentlich haben Manuels Arbeitsgeräte einen Motor in der Mitte und machen Krach
# Eigentlich haben Manuels Arbeitsgeräte einen Motor in der Mitte und machen Krach - in Schladming war er jedoch auf einem Gravitations-getriebenen YT Tues CF unterwegs.
Diashow: Motocross-Pro Manuel Lettenbichler im Interview: „Mountainbiken ist meine zweite Leidenschaft“
Mal eben mit Martin Maes ein paar schnelle Laps fahren.
Vorbildliche Kurvenhaltung
Eigentlich haben Manuels Arbeitsgeräte einen Motor in der Mitte und machen Krach
Aktuell ist Manuel noch sehr glücklich im Motorsport
Diashow starten »

Und das ja nicht ganz unerfolgreich, wie man so hört …

Ja, nicht ganz unerfolgreich – ich habe letztes Jahr die WESS-Serie gewonnen und bin im Moment der amtierende WESS-Champion.

Und was genau hat dich jetzt auf ein Downhill-Event wie das iXS Downhill Cup NotARace verschlagen?

Das war super spontan! Der Dominique Thury (ein weiterer deutscher MX-Profi, Anm. d. Red.) war bei mir und wir haben etwas gefilmt mit YT. Und der Ralf Schupp, mein Filmer, hat gesagt, er fährt jetzt nach Schladming weiter, da ist doch das Event vom Wyn. Und ich so, „Ja, cool, ich schreib ihm mal!“ Nur so als Gaudi. Und schlussendlich hat er gesagt, wir sollen unbedingt vorbeikommen … und joah, das haben wir mittwochs entschieden und dann sind wir am Donnerstag hier hergefahren.

Vorbildliche Kurvenhaltung
# Vorbildliche Kurvenhaltung - dafür, dass Manuel Lettenbichler noch nie ein Downhill-Rennen gefahren ist, war er verdammt flott.

Wie bist du denn überhaupt zum Downhill-Fahren gekommen?

Ich bin schon immer in den Bergen zuhause und wirklich viel mit dem Mountainbike unterwegs und kann sagen, das ist meine zweite Leidenschaft und eine meiner Haupt-Trainings-Sachen – vom Mopped abgesehen. Ich fahre eigentlich viele Enduro-Touren und coole Trailsachen, weil mein Spot relativ gut ist. Manchmal eben so etwas, manchmal Bikepark in Leogang oder Saalbach oder solche Geschichten.

Bist du schonmal gezeitet auf einem Mountainbike gefahren oder war es das erste Mal hier?

Das erste Mal gezeitet! Davor noch nie! Also es war echt Neuland für mich … du pushst dann schon nochmal anders, wenn eine Zeit da ist. Aber es war auf jeden Fall eine coole Erfahrung und ich finds cool im Moment. Zu sowas kommt man ja normalerweise nicht. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil von der Gesamtsituation, die wir momentan haben. Dass man einfach Zeit hat für Sachen, die man noch nie gemacht hat.

Mal eben mit Martin Maes ein paar schnelle Laps fahren.
# Mal eben mit Martin Maes ein paar schnelle Laps fahren. - Der Motocrosser Lettenbichler war nur wenige Sekunden langsamer als der World Cup-Sieger aus Belgien.

Du warst jetzt ja auch nicht gerade langsam, wenn man sich die Zeiten so anschaut.

Joah, ich glaub heute 12. und gestern auch … also nicht schlecht dabei. Ich habe gedacht, dass ich mehr off bin von der Zeit her, aber es waren glaub ich schlussendlich 6 Sekunden zum ersten, zum Daveboy (David Trummer, Anm. d, Red.). Da bin ich schon sehr zufrieden damit.

Und der war letztes Jahr ja in den Top 10 im World Cup! Wäre es denn eine Überlegung für dich, auch mal mehr MTB-Rennen auszuprobieren?

Im Moment weiß man nie. Ich bin in meinem Sport sehr erfolgreich, mir macht er richtig Spaß und das Mountainbiken ist einfach meine zweite Leidenschaft. Ich hab noch nie wirklich den Luftdruck geprüft bei meinen Downhill-Rädern. Dieses Wochenende hab ich das erste Mal sowas gemacht und ja … vielleicht mal. Wenn mal die Zeit dafür ist, würde ich es mal ausprobieren, ich bin immer offen für sowas.

Vielen Dank für das Interview!

Aktuell ist Manuel noch sehr glücklich im Motorsport
# Aktuell ist Manuel noch sehr glücklich im Motorsport - doch wer weiß, ob wir ihn eines Tages auch mal bei einem Downhill-Rennen am Start sehen werden?

Wer von euch war bei seinem ersten gezeiteten MTB-Event auch nur 6 Sekunden von einem Top 10 World Cup-Fahrer entfernt?


Alle Artikel zur NotARace – iXS Downhill Cup Test Session in Schladming gibt’s hier:

  1. benutzerbild

    Arcbound

    dabei seit 03/2009

    Tyrolens schrieb:

    Stimmt. Beim Lettenbichler würd mich auch interessieren, wo er trainiert. Mit seinem Trainingspensum braucht er ja so circa 30 Spots im Umkreis von 30 km oder so. Auch krass, wenn jemand seinen Lebensunterhalt damit verdient, absolut illegal zu trainieren. Ist fast so wie Drogenhandel.

  2. benutzerbild

    Steve Style

    dabei seit 06/2006

    Manuel ist (nicht zuletzt durch Papa gepushed) ein Ausnahmetalent auf dem Moped. Durfte selbst miterleben, wie er letzten Herbst beim Getzenrodeo als erster an einer der Schlüsselstellen, während alle anderen am Endes des Steilhangs ineinander rutschten, oberhalb an einer handbreiten Kante entlangbalancierte und den Stau umfuhr. Wurde dann auch von zwei, drei weiteren Spitzenfahrer nachgemacht. Aber allein der Move war Weltklasse.

    Wie schon erwähnt wurde, kenne ich hier in der Gegend mehrere Motocross-Strecken mit Endurogelände auf welchem auch (Hard-)Enduristen trainieren. Es gibt auch etliche Vereins-Areale für Trial auf denen Enduristen mit trainieren. Bei mir um die Ecke ist eine feine private Sandgrube in der auch noch, wenn auch leider nicht mehr so oft, gefahren werden darf.

    Will sagen, wenn man sich auskennt, muss man nicht zwangsläufig illegal durch den Wald fräsen (wovon ich auch nichts halte), sondern hat diverse Optionen. Also macht Euch nicht dauernd einen Kopf über Dinge, von denen viele Schreiber ganz offensichtlich wenig Ahnung haben und wild spekulieren.

    Wundert Euch lieber, warum Ihr nicht mal in einer Disziplin das hinbekommt, was Manuel mindestens in zweien schafft...
  3. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Das Red Bull Video. Da sind's extra nach Tirol gefahren, wo Motorsport generell verboten ist? Dass man in Roppen legal fahren kann, wäre mir neu. Das ist ja keine Sportanlage.
  4. benutzerbild

    Beaumont

    dabei seit 07/2009

    Zu meiner aktiven Motocrosszeit waren Endurofahrer = Motocrosser im Ruhestand.
    Moment mal, das gleiche gilt ja auch bei Downhiller! Jetzt weiß ich endlich was Enduro wirklich bedeutet...

    Aber nix für ungut, wer so Enduro fährt hat meinen Respekt!
  5. benutzerbild

    Stevie8

    dabei seit 03/2019

    Beaumont schrieb:

    Zu meiner aktiven Motocrosszeit waren Endurofahrer = Motocrosser im Ruhestand.
    Moment mal, das gleiche gilt ja auch bei Downhiller! Jetzt weiß ich endlich was Enduro wirklich bedeutet...

    Aber nix für ungut, wer so Enduro fährt hat meinen Respekt!

    Sieht man wie alt ich bin: von supermoto und mx zu mx zu enduro zu MTB 😱

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!